Stopvarroa-Behandlungsmittel mit 100 % Erfolgs-Garantie

Janaki

Mitglied
Registriert
20 Sep. 2017
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
3
Ort
Hessen
Imker seit
00
Heimstand
Hessen
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod., MP, Apidea
Schwarmverhinderung wie
1x brechen, ZB, 0jährig, K-Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hab mal über den Teich geschaut

Oxalic Acid Dihydrate
For Varroa mite control on bees Active Ingredient: Oxalic Acid Dihydrate: 97.0% Inert Ingredients: 3.0% TOTAL: 100.0%
Product information
Under certain unfavorable conditions (e.g., weak colonies, unfavorable overwintering conditions), this application methods may cause
some bee mortality or overwintering bee loss.

"es kann zu Bienensterblichkeiten und Winterverlusten kommen"

RESISTANCE MANAGEMENT: Oxalic acid’s mechanism of action is unknown at this time. Any Varroa mite population has the potential to become resistant to acaricides. Resistance development is affected by both the frequency of application and rate/dose of application. Continued reliance on a single class of miticide or single miticide with the same mode of action will select for resistant individuals which may dominate the mite population in subsequent generations. In order to prevent resistance development and to maintain the usefulness of individual insecticides it is important to adopt appropriate resistant management strategies.

Der Beipackzettel ist schon umfangreich und auch aussagekräftig
1 l Oxalsäure für 29,90 Euro
Fragen?
 

Rudolf H.

Mitglied
Registriert
18 Okt. 2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
6
Imker seit
2017
Heimstand
56357 Ruppertshofen
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant 12er US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
"Geld-zurück-Garantie" - versuche es und mache es öffentlich.
Das sind vermutlich nur Bauernfänger ...

Rolf

Feedbin-Icon-check.svg_8faf4e0b-f89d-486c-aa08-b431a33525ea_icon.png
Beseitigung von Varroamilben innerhalb von 24 Stunden.
Feedbin-Icon-check.svg_8faf4e0b-f89d-486c-aa08-b431a33525ea_icon.png
Unser Produkt kann in der biologischen Bienenzucht verwenden werden und stellt keinerlei Gefahr für Ihre Bienen dar.
Feedbin-Icon-check.svg_8faf4e0b-f89d-486c-aa08-b431a33525ea_icon.png
Die einzige Behandlung, die Ihnen eine Erfolgsquote von 100% garantiert und das sogar mit Geld-zurück-Garantie: Entweder Sie sind zufrieden oder erhalten Ihr Geld zurück.
Feedbin-Icon-check.svg_8faf4e0b-f89d-486c-aa08-b431a33525ea_icon.png
Einfach anzuwenden, direkt auf beide Seiten der Rahmen mithilfe des Zerstäubers.
Feedbin-Icon-check.svg_8faf4e0b-f89d-486c-aa08-b431a33525ea_icon.png
Ganzjährig anwendbar, bei jeder Temperatur oder jedem Klima.
Feedbin-Icon-check.svg_8faf4e0b-f89d-486c-aa08-b431a33525ea_icon.png
Effektiv und sparsam: Mit einem 1 Liter Produkt können Sie 20 Bienenstöcke behandeln.
Feedbin-Icon-check.svg_8faf4e0b-f89d-486c-aa08-b431a33525ea_icon.png
Lange haltbar: Die Behandlung bietet ein ganzes Jahr Schutz gegen Varroamilben.
Ja. scheint so zu sein. Weil angeschrieben habe ich die Firma und auch Einsternbewertung abgegeben, Die Bewertung erscheint erst gar nicht und auf mein Schreiben habe ich keine Antwort bekommen. Ich hoffe, dass möglichst viele diesen Post lesen und das Mittel nicht kaufen.
 

Janaki

Mitglied
Registriert
20 Sep. 2017
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
3
Ort
Hessen
Imker seit
00
Heimstand
Hessen
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod., MP, Apidea
Schwarmverhinderung wie
1x brechen, ZB, 0jährig, K-Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Laut einem britischen Forum handelt es sich bei dem Produkt nur um destilliertes Wasser.
laut einem britischem Forum ... Quellenangabe, bitte.
Ich traue dem Braten auch nicht, besonders wenn die Inhaltsstoffe nicht bekannt sind
Diese sind angegeben

Active Ingredient:
Oxalic Acid Dihydrate: 97.0%
Inert Ingredients 3.0%
TOTAL: 100.0%

Auszug aus der Produktbeschreibung. Dieses hat die EPA Registration Number: 91266-1:

"U.S. Environmental Protection Agency"
eine offizielle Seite des US Goverment
A .gov website belongs to an official government organization in the United States.

Produktbeschreibung ...
einfach in Suchmaske eingeben .... 091266-00001-20210430.pdf
Ich schätze da ist entweder banal Oxalsäure in den Flaschen
Richtig ... Oxalsäure
Beide Völker haben keine Varroa mehr, weil bei einem Volk alle, bei dem anderen fast alle Bienen Tod sind.
Damit wir hier mal weiter kommen. Wie genau ist die Anwendung des Produktes erfolgt?
J.
 

Rudolf H.

Mitglied
Registriert
18 Okt. 2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
6
Imker seit
2017
Heimstand
56357 Ruppertshofen
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant 12er US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Damit wir hier mal weiter kommen. Wie genau ist die Anwendung des Produktes erfolgt?
Wie angegeben. Rämchen ziehen und besprühen. Habe 3-4 pro Seite drauf gesprüht. Außentemperatur lag bei 15-17 Grad. War vielleicht doch zu kalt? Atemschutz braucht man keinen, weil stinken/riechen tut es nicht. Habe nichts gemerkt. Von daher ist es mir ein Rätsel.
 

Hannes_btree

Mitglied
Registriert
26 März 2016
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
45
Ort
AUT/STMK/MURTAL
Imker seit
2013
Heimstand
AUT/Stmk
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US/Langstroth FZ
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Janaki,
laut einem britischem Forum ... Quellenangabe, bitte.
mein Beitrag mit allen Fotos und Quellen wurde aus rechtlichen Gründen gelöscht, damit das Bienenforum keine Probleme bekommt (bisschen Schaden weil war doch bisschen interessant, dass die selbe Firma auch Wunder Auto Reinger und Bremsflüssigkeit etc verkauft...). Aber du findest leicht über Google diverse Reviews à la: "StopVarroa british beekeeping"

Auch die mittlerweile geschlossene (aber noch historisch aktive) Review Seite vom Produkt auf Facebook überzeugt nicht wirklich (der Link sollte kein Problem darstellen, da Facebook Produktseiten öffentlich sind):

Ich habe damals die Seite dem Konsumentenschutz gemeldet, aber da ist nie etwas zurück gekommen. Was auch irgendwie klar ist mit dem Firmenkonstrukt kann man da nix machen.

Cheers
Hannes
 

Janaki

Mitglied
Registriert
20 Sep. 2017
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
3
Ort
Hessen
Imker seit
00
Heimstand
Hessen
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod., MP, Apidea
Schwarmverhinderung wie
1x brechen, ZB, 0jährig, K-Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Aber du findest leicht über Google diverse Reviews
Vielen Dank. Ich habe über den Vertreiber weiter recherchiert.
in beesource.com
hat masl am 09.12.2020 geschrieben
Word is its a US scam company out of delaware, no EPA or EU restreatration, no SDS Ferber Group LLC, 16192 Coastal Highway, DE 19958, Lewes, United States. they how ever dos't show up on a DE SOS search
Aussage zusammengefasst - ein US Betrug, Firma nirgends registriert, nicht zu finden. Aber alle Aussagen ohne nachvollziehbare Quellenangabe. Kennt man ja aus Foren, nun denn.

weitere Recherche im beekeepingforum.co.uk
Hier werden Aussage von Dritten wiedergegeben. Teils ohne Begründung, teils mit Mutmaßungen oder auch als "steile" Thesen

also weiter zu den german's - bienenaktuell.com/forum/neues-varroamittel-vorsicht
da zitiert R. P. am 24.11.2020 eine Rückmeldung des Produktlieferanten
.... "Beachten Sie daher, dass wir bereits bei der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde 91266-1 registriert sind und unser Produkt jetzt zugelassen ist."
einfach in Suchmaske eingeben .... 091266-00001-20210430.pdf
Auf dieses Schriftstück habe ich ja schon hingewiesen. So eine Art Produkt- und Sicherheitsdatenblatt. Strg V würde hier den Rahmen sprengen. Auf 4 Seiten wird umfassend beschrieben wie Oxalsäure Dihydrate angewendet werden sollte.
Als Inhalt wird hier Oxalic Acid Dihydrate: 97.0% angegeben.
Leider mit einem ganz traurigen Ergebnis. Beide Völker haben keine Varroa mehr, weil bei einem Volk alle, bei dem anderen fast alle Bienen Tod sind.
Wenn hier die Völker nach einer Behandlung kollabieren ....
Oder bloßes Wasser
sind die Bienen vom "bloßen Wasser" sprühen, ertrunken?
Rämchen ziehen und besprühen
2 Dinge.
1. mal ein wenig des Produktes auf ein farbiges Stück Bauwolle träufeln, oder auf ein Stück blankes Eisen. Oxalsäure ist ein Bleichmittel und Rostentferner, nach einigen Stunden sollte eine Veränderung sichtbar sein, oder nicht.
2. Frage: wurde verdünnt gesprüht oder unverdünnt?

J.
 

Rudolf H.

Mitglied
Registriert
18 Okt. 2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
6
Imker seit
2017
Heimstand
56357 Ruppertshofen
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant 12er US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
2. Frage: wurde verdünnt gesprüht oder unverdünnt?
Habe es so wie es gekommen ist (also unverdünnt) auf die Bienen gesprüht.
Dann habe ich es auf ein rostiges Eisen zum Test gesprüht. Ein blankes hatte ich nicht.
Als ich die Flasche in der Hand hielt, ist mir der Gedanke gekommen, dass wenn es bloßes Wasser wäre, dann würde es nach nichts schmecken. So habe ich eine Winzigkeit auf den Finger gesprüht, den Finger abgeschüttelt und das was übrig blieb auf die Zunge getippt. Auch wenn es verschwindend gering war, so konnte ich dennoch eine ganz leichte Säure und etwas Süßes herausschmecken.
Also bloßes Wasser ist es schon mal nicht.
Morgen bin ich wieder im Garten, dann weiß ich, ob sich an dem Eisen was geändert hat.
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.406
Punkte Reaktionen
38
Alter
29
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Scheint also zumindest nicht nur wasser drin zu sein.. Schade.

Liegen noch mehr tote Bienen rum? Oder sind die da auf dem Bodengitter alles was in dem Volk war?
 

Annette Schult

Neues Mitglied
Registriert
21 Apr. 2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
Imker seit
2019
Heimstand
Fichtenwalde
Rähmchenmaß/Wabengröße
Segeberger
Ich habe damit auch meine Bienen behandelt und kann sagen, dass man die Finger davon lassen soll, denn der Kollateralschaden ist viel zu groß. Der nutzen ist nicht gegeben, die Bienen die sterben weg, höchstwahrscheinlich durch die hohe Varroapopulation.
Ich bevorzuge lieber wieder die Oxalsäure und Ameisensäure. Da weiß man was man hat und dass es wirkt. Aus Fehlern lernt man.
 
  • Super!
Reaktionen: fix

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.525
Punkte Reaktionen
234
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke Annette für die Hinweise,

es wäre zu einfach gewesen, laut Beschreibung hätte einmal oder zweimal einsprühen im Herbst genügt um zu entmilben, aber so einfach geht es wohl noch mit keinem Mittel.
 

Beespace

Mitglied
Registriert
31 Jan. 2018
Beiträge
1.693
Punkte Reaktionen
61
Alter
38
Ort
Ba-Wü
Imker seit
2017
Heimstand
am Dorf
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Schwarmverhinderung wie
Ablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Schlimm das man die nicht ran bekommt
 

Rolf G

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2020
Beiträge
344
Punkte Reaktionen
82
Ort
Oberfranken (Bavaria)
Imker seit
2019
Heimstand
Oberfranken
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Warre
Schwarmverhinderung wie
z. Z. ohne
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Danke Annette für die Hinweise,

es wäre zu einfach gewesen, laut Beschreibung hätte einmal oder zweimal einsprühen im Herbst genügt um zu entmilben, aber so einfach geht es wohl noch mit keinem Mittel.
Was mich immer irritiert sind Aussagen von Imkern die nur einmalig im Jahr behandeln und andere machen zig Behandlungen.
Manche Völker überleben mit einer Behandlung, andere Völker sterben bei zig Behandlungen!?

Rolf
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.701
Punkte Reaktionen
98
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was mich immer irritiert sind Aussagen von Imkern die nur einmalig im Jahr behandeln und andere machen zig Behandlungen.
Manche Völker überleben mit einer Behandlung, andere Völker sterben bei zig Behandlungen!?

Rolf
Meine Erfahrung ist einfach folgende:
Imker erzählen einem nur 70 % von dem was sie machen. Die Feinheiten erzählen sie nicht.
Die restlichen 30 % mußt du dir dazudenken oder einfach ausprobieren. Und wenn dich dann einer fragt,
dann machst du es genauso. Du erzählst auch nur das, worauf du Lust hast und was eh jeder weiß.
Und Erwerbsimker, die es ja eigentlich wissen sollten, machen es genauso. Frag mal einen Erwerbsimker nach Schwarmverhütung.
Zellenbrechen bekommst du zur Antwort. Und das bei 1000 Völkern? Na dann viel Spaß.
Warum wird immer noch der Drohnenrahmen geschult? Weil man es schon immer so macht?
Der Satz 2 Imker 3 Meinungen dürfte eigentlich nicht existieren. Denn entweder man weiß wie es geht oder eben nicht.
Dann kommt halt wieder die Aussage: Kommt halt darauf an welche Biene du hast oder welche Beute. Oder in welcher Umgebung
oder welche Königin. Also alles WischiWaschi.Eben halt 70 % und der Rest ist der Blick in die Kristallkugel.
LG Doris
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.449
Punkte Reaktionen
505
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das ist doch überall so Doris & All, dies bewegen, weil es eben von den hinlänglich bekannten Streifen kein wirklich absolut gutes Mittel gibt.

So war ich auch bei der Obstschulung, verwundert, meine Frage bei dem Rebschnitt, "warum vorziert die Schule beim Rebschnitt die 1 Zapfen und 1 Strecker Version", wo doch der 2 Zapfen und 2 Strecker Schnitt gängige Praxis ist. Schon ging die Debatte los, es stellte sich folglich ein Vielzahl von Schnittmöglichkeiten heraus. Nicht anders bei der Stammhöhe, beim Schnitt, bei der Protzerei, usw usf.

Selber würde ich meinen, alles und jedes hinterfragen und nur ja nicht alles als von Gott gegeben und ohne Kritik zu übernehmen.

Josef
 
Oben