Faszinierende Hornissen!

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.112
Punkte Reaktionen
18
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei mir baut seit Wochen eine Königin in einem Meisenkasten, was ich durch das Einflugloch sehen, kann scheint es bereits ein ganz beachtliches Nest geworden zu sein. Ob die da bleibt, irgendwann wird so ein Kasten doch zu klein oder ?
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nach rund dreissig Tagen, am 28./29.6. sind die ersten Hornissen geschlüpft. Sie wirken unmittelbar nach dem Schlupf genauso pelzig wie unsere Bienen und die Panzerfarben sind noch milchig.
Hornissen 12.jpg
Aber auch hier beginnt der sofortige Arbeitseinsatz unter dem gestrengen Blick der Meisterin.
Hornissen 11.jpg

Chrigel
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Eine Woche später - welche Veränderung am Nest. Welcher Störefried hat die kunstvolle Kugel zerzaust?
Hornissen 14.jpg
Die Hornissen haben die usprüngliche Hülle total abgebaut - das Werk der Alten wurde durch die Jungen respektlos abgeschrotet.
Der Umbau ist angesagt. Der verbliebene Ansatz der Hülle deutet bereits die grössere Wölbung an und aus der Mitte der ersten Wabe wächst das Stielchen als Träger für die zweite Wabe heraus. Bereits ist die erste Zelle vorgegeben.
Hornissen 15.jpg

Chrigel
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.112
Punkte Reaktionen
18
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das im Meisenkasten wurde scheinbar wieder aufgeben, zumindest habe ich länger keine fliegen sehen.
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Innert einer Woche wurde die Nestkugel neu und grösser erstellt. Bei der zweiten Waben sind sie allerdings noch nicht über den Ansatz der ersten beiden Zellen hinausgekommen. Die Mannschaft zählt mittlerweile um 10 Arbeiterinnen.
Hornisse 18.jpg

Chrigel
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nach weitern 10 Tagen ist nun auch die zweite Wabe vergrössert und bereits mit Brut belegt. Auffällig ist, dass die Kolonie nach Köpfen kaum zu wachsen scheint. Das könnte sich aber in den nächsten Wochen ändern, denn die erste Wabe hat nun schätzungsweise gut hundert Brutzellen.
Hornisse 21.jpg
Hornisse 22.jpg
Chrigel
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.112
Punkte Reaktionen
18
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Schöne Bilder, schade das sie das Nest bei mir aufgegeben hat.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.449
Punkte Reaktionen
505
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es geht wieder los an der Decke des kleinen Bienenhäuschens Seit drei Tagen werkelt eine Majestät an ihrem Bau und sorgt bereits für Nachwuchs.
Chrigel

Hornissenkönigin.jpg
 

quikly12

Mitglied
Registriert
6 Mai 2015
Beiträge
1.560
Punkte Reaktionen
1
Imker seit
2013
Heimstand
Wien
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zandermaß
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ich finde momentan die Hornissen gar nicht nett...
Letztes Jahr haben sie angefangen eine Nest direkt hinter meiner Wassertränke zu bauen( zwischen der Holzrückwand und dem Plastikkanister) Als die leer wurde, zog mein Mann den Kanister heraus um ihn neu zu befüllen. Dadurch zerstörte er das begonnen Nest. Die Hornissen gingen direkt auf ihn los. Da er ja eine schwere Bienenallergie hat,hatte er wie immer Jacke und Schleier auf.
Ich bin gerannt.
Da das Nest noch klein war, hab ich es abgekratzt und ausgeflämmt. Offensichtlich haben sie sich dann einen neuen Platz gesucht und ein rießiges Nest in einer alten Holzhütte gebaut.

Aber jetzt bauen sie heuer genau an der gleichen Stelle wieder und das geht gar nicht.
Das erstemal vor drei Wochen als ich den Kanister herausgezogen habe, war da schon wieder ein kleines Nest. Wieder abgekratzt, geflämmt und sie sind schon wieder da. Sysiphosarbeit!
Überall können sie sich niederlassen. Nur da nicht. Wie kann ich das verhindern?
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ein Nest in den Anfängen umsiedeln macht wenig Sinn. Da Hornissenköniginnen oft an zwei Standorten zu werkeln beginnen, hilft es, den angefangenen Bau in den nächsten Tagen konsequent zu entfernen. Wenn du ein mit Karbol,Terpentin oder Nelkenöl getränktes Tuch an die Stelle heftest, hast du Ruhe. Die Hornissen sind oft recht empfindlich auf Störungen.
Christian
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Baumeisterin hat den Dom stark vergrössert und einige neue Zellen angefügt.
Was sie aber zur eigenen Erhaltung gemacht hat - sie hat die erste Brut während der letzten 8 kalten Tage aufgefressen und erst jetzt wieder drei neue Eier gelegt.
Immer wieder setzt sie mit Bauen aus und legt sich für einige Minuten über die Zellen mit der neuen Brut, um diese zu wärmen.
Auf meine bis auf 15 cm herangeführte Kamera reagiert sie nicht. Das Rauschen des Gasbrenners hat sie dann aber doch stark nervös gemacht. Sie hat es mit anhaltendem lautem Brummen quittiert.
Chrigel
IMG_4343.jpg
IMG_4350.jpg
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.112
Punkte Reaktionen
18
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Klasse Aufnahmen und einer wunderschönes Tier :)
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.449
Punkte Reaktionen
505
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was Chrigel hier macht ist psychischer Terror an meine Person. :SM_1_04:

Im heurigen Jahr blieben meine drei vorbereiteten Hummelkästen leer, auch Hornissen sind weit und breit keine zu sehen, einzig die beiden Wildbienenhotels und die Bienenstände bereiten mir große Freude.


Bitte berichte weiter Christian, solch schöne Beiträge inkl. Bilder verschlinge ich förmlich.

Josef
 

Hoffmann Michi

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Dez. 2015
Beiträge
7.440
Punkte Reaktionen
62
Alter
51
Ort
Balve / Sauerland (NRW)
Imker seit
2016
Heimstand
Ja im Garten
Wanderimker
Nein, Aussenstände ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Modifiziert
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

heute Abend beim Stecklinge machen habe meine Tochter und ich eine Hornissenkönigin rumfliegen gesehen. Sie versuchte immer wieder an der Mauer des Hochbeetes zu landen und flog immer wieder zurück. Da merkte ich das ich das ich vor kurzem einen Sack Erde hingestellt habe und ihr die "Tür" versperrte. Also schnell den Sack weggestellt und sie flog schnell ins Loch hinein. Ein grosses Nest wird es nicht werden da nur ca. 1 l Raumfassung ist. So langsam muss ich ein Paar Nester bauen. Die Hornissen werden mit der Zeit immer häufiger gesehen.
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die sommerliche Witterung unterstützt nun offensichtlich die Bildung der Kolonie
Nest wächst.jpg
ein Blick in die Kinderstube
Kinderstube.jpg
Und Mama verfüttert die dicken Fliegen (Pfeil) von den Kuhfladen der Viehweide
Fütterung.jpg
Chrigel
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.034
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Königin ist mit Füttern beschäftigt. Der Pfeil weist auf ein Futterklümpchen hin, das sie der Larve gerade verabreicht hat.
Die ersten Larven haben sich verpuppt. Die Hornissen legen keinen Deckel auf die Zelle. Das Puppengespinst reicht als dichter Verschluss aus.
Bei meinem nächsten Besuch in gut zwei Wochen wird die Kolonie erstmals an Individuen gewachsen sein.

IMG_4402.jpg
IMG_4405.jpg

Chrigel
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.449
Punkte Reaktionen
505
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Frage Christian,kann schon erkennen ob diese Kö ihr Nest völlig frei hängend errichtet, oder ob dies infolge der zu erwarteten Größe an einer Wand angehängt wird?

Bei meinem nächsten Besuch in gut zwei Wochen wird die Kolonie erstmals an Individuen gewachsen sein.Chrigel

Jetzt noch nicht, aber im Spätherbst und somit nach dem Ableben dieses Volkes werde ich Chrigels Beiträge inkl. Fotos kopieren um damit einen eigenen geschlossenen Bereich zu zu gründen, solche Bilderserien sollten nicht nur, sondern müssen archiviert und somit gesichert werden.

Josef
 
Oben