Besitz von Oxalsäuredihydrat strafbar

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

vor kurzem hab ich gehört das im Grunde nur das verwendete Produkt zugelassen sein muss, Wenn man also die Zugelassene Oxalsäure träufellösung verdunsten würde und die so vorhandene Oxalsäure kristalle in den Verdampfer füllt, wäre das zwar kein Einsatz nach Packungsbeilage aber nicht strafbar.
 

Beespace

Mitglied
Registriert
31 Jan. 2018
Beiträge
1.563
Punkte Reaktionen
11
Alter
37
Ort
Ba-Wü
Imker seit
2017
Heimstand
am Dorf
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Schwarmverhinderung wie
Ablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Argumentation die hier steht fand ich interessant aber ist bestimmt auch wieder Ansichtssache. Könnte ich nicht Rahbarberblätter in den Smoker füllen dann behandle ich nicht sondern will ja nur die Bienen "beruhigen" und wär ein natürliches Produkt? (Mal von Anwendersicherheit abgesehen ;) )
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.191
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Tom,
diese Argumentation würde der Staatsanwalt sicherlich in wenigen Worten vollständig zerpflücken :)

Die Krux ist, daß es kein Oxalsäuredihydrat medizinischer Qualität zu kaufen gibt, auch nicht in der Apotheke. Gäbe es dies, könnte man evtl. sublimieren und sich später, sollte es Probleme geben, nur auf einen Anwendungsfehler hin "schuldig" machen.
Oxalsäure sprühen ist ja erlaubt, aber laut Anleitung auch nur im brutfreien Zustand und nur einmal. Blockbehandlungen sind damit ja wohl auch nicht zugelassen.

Es ist kompliziert...

Servus,

Nils
 

Beespace

Mitglied
Registriert
31 Jan. 2018
Beiträge
1.563
Punkte Reaktionen
11
Alter
37
Ort
Ba-Wü
Imker seit
2017
Heimstand
am Dorf
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Schwarmverhinderung wie
Ablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was ich nicht kapiere ein Lebensmittel zB Zucker kann ich zu auszählen rein schütten und es ist kein Problem wenn ich nun ein Lebensmittel finde welches viel Ox abgibt darf ich dieses dann auch ohne eine Zulassung in die Beute bringen?
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das Problem ist, das viel zu viele Leute mitreden. Jeder weiß immer alles ganz genau und doch trifft keiner eine Entscheidung. Es wird nur dokumentiert. In der Zeit, in der ich dokumentiere muss ich keine Entscheidung treffen. Die Entscheidung könnte ja Folgen haben. Also entscheide nicht ich, sonder gebe die Entscheidung an einen anderen weiter. Diese dokumentiert wieder ohne zu Entscheidung usw. usw. usw.

Bei uns wird ein Bahnhof gebaut mit einem riesen großen Parkplatz. Dieser sollte eigentlich mit einer PV Anlage überbaut werden.
Unsere Grüne Regierung in BW hat ja entschieden, dass private Bauherren auf ihr Dach eine PV Anlage bauen müssen.
Und für öffentliche Parkplätze soll dies in Zukunft auch gelten.

Aber das Dilemma: Ich kenne den Anbieter der PV Anlage sehr gut ( mein Neffe).
Er soll die PV Anlage über den Parkplätzen mit Stützen bauen, die Schneelast auf der Alb ist zu berücksichtigen.
Dies kostet natürlich viel mehr, als auf einem Acker oder einer Wiese. Das Ganze ist ja auch öffentlich zugängig.
Trotzdem würde es sich rechnen, aber die Gemeinden wollen noch viel Geld daran verdienen. Heißt, sie wollen eine hohe Rendite haben, denn schließlich stellen sie den Platz zur Verfügung. Nur dann rechnet sich das Ganze nicht mehr und der Anbieter ist abgesprungen. Und nicht nur dieser, auch drei andere.

Jetzt kommt hoher Besuch von der FDP zum Bahnhof.... Wahlwerbung halt und fordert eine PV Anlage auf dem Parkplatz.
Diese Forderung ist der Zeitung immerhin 2 Seiten wert. Obwohl dieses Thema mindestens 3 Monate lang durchdiskutiert wurde und als nicht finanzierbar gilt. Und auch kein Anbieter mehr zur Verfügung steht.
Dann kommt einer daher und stellt Forderungen.... er muss es ja nicht bezahlen und hat offensichtlich auch keine Ahnung, was sowas überhaupt kostet. Mit dem Wort Klimaschutz und CO2 kann man wohl alle für dumm verkaufen. Hauptsache man hat mit
Schlagworten eine Forderung gestellt, die gut klingt, die man selbst aber nicht erfüllen muß.

Das alles hat jetzt nichts mit Ox zu tun. Aber es ist genau dasselbe Problem. Geld und Entscheidung. Nur wenn jemand sehr viel Geld mit etwas verdienen kann, trifft man eine Entscheidung. Und das dauert und dauert und dauert und nach 10 Jahren fängt man wieder von vorne an.
LG Doris
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.191
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was ich nicht kapiere ein Lebensmittel zB Zucker kann ich zu auszählen rein schütten und es ist kein Problem wenn ich nun ein Lebensmittel finde welches viel Ox abgibt darf ich dieses dann auch ohne eine Zulassung in die Beute bringen?
Ja.
§2 Abs. 3, Satz 1:
Arzneimittel sind nicht
1. Lebensmittel im Sinne des § 2 Abs. 2 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches,
Lebensmittel gelten nicht als Arzneimittel. Und damit unterliegen sie nicht der Zulassung.
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.390
Punkte Reaktionen
12
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Doris, Dein Beitrag trifft des Pudels Kern ... das Ganze trifft wohl im Allgemeinen für alle Parteien, egal welcher Coleur, zu. Wir hatten am Montag in der Imkerversammlung jemanden, der ähnlich argumentierte und als Quintessenz daraus schlußfolgerte, daß er mit den grünen Ökofas... nichts mehr zu tun haben wolle, die sind ihm zu elitär und unsozial (z. B. Forderungen Spritpreise etc., etc. ...)
Wenn ich was nicht selber bezahlen muß, sondern für meine Forderungen auf das Geld anderer Leute (Steuern) zurückgreifen kann, kann ich auch Luftschlösser aller Art herstellen.
Jetzt hör ich auf, ehe die Watschn von Josef kommt.

Trotzdem allen noch einen schönen Abend
Wolfgang
 
Oben