Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

  1. #1

    Registriert seit
    02.06.2013
    Ort
    2460
    Beiträge
    104
    Imker seit
    100
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    470x435x300 DA-Blatt & 250x220x159 Mini plus
    Danke Thanks Given 
    57
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 9

    Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

    Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

    http://imkerkataster.de/fbk_at.php

    würde mich aber schon interessieren wo so was zu erfahren wäre...??


    lg mark

  2. #2
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.070
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    228
    Danke Thanks Received 
    792
    Thanked in
    Bedankt : 429
    Tops
    Erhalten: 290
    Vergeben: 264

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Hallo Mark!

    Der Imkerkataster ist zumindest in der Steiermark nicht aktuell, bei uns schauts viel, viel böser aus.

    für Oberösterreich:
    http://www.imkereizentrum.at/labor/f...rrgebiete.html

    für die Steiermark:
    http://b-gis.at/AfbQuarMain.php?id=9&la=1&ar=2006

    Veterinnärnachrichten, aber Achtung dieser Bericht ist vom Zeitraum Mai 2013
    https://www.verbrauchergesundheit.gv...ges.pdf?3wppz2

    Gruß Sepp

  3. #3
    Avatar von Hephaistos
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    Althofen, Österreich
    Beiträge
    698
    Imker seit
    2000
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    435x300, 420x159, 420x220, 370x223
    Danke Thanks Given 
    6
    Danke Thanks Received 
    23
    Thanked in
    Bedankt : 15
    Tops
    Erhalten: 18
    Vergeben: 9

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Hallo,

    Kärnten ist auch nicht aktuell:

    http://www.bienenzucht.org/content/sperrgebiete

    Gruß,
    Hary
    __________________
    Die Welt ist ein Dorf ...

  4. #4
    Avatar von Drohn55
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Alter
    64
    Beiträge
    2.054
    Imker seit
    1971
    Heimstand
    Kleingarten.
    Wanderimker
    nö.
    Rähmchenmaß
    Deutschnormal.
    Danke Thanks Given 
    211
    Danke Thanks Received 
    334
    Thanked in
    Bedankt : 245
    Tops
    Erhalten: 203
    Vergeben: 0

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Hallo,
    hier die neuesten Nachrichten aus Sachsen, sprich Rußchamtz (Chemnitz)
    -jetzt hat es uns auch erwischt - morgen kommt der Fetterinär und sein Amt zu mir.
    Hoffentlich bleibt alles beim "alten", also der Befund negativ, damit wäre das Ergebnis positiv.

    schaun mer mal

    Wolfgang

  5. #5
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Die AFB ist echt böse, ich habe immer Mitgefühl mit den getroffenen Imkern.
    Vor Kurzem habe ich auch erfahren, dass in Magdeburg ein Verdachtsfall gibt. Ich war ja vor einem Jahr in Mageburg. Ich habe letztes Jahr nachm Abschleudern eine Totale Bauerneuerung durchgeführt und meine Völker auf Anfangsstreifen geschlagen, eigentlich wegen Naturbau. Aber im Nachhinein finde ich das gerade gut, das ist ja wie eine "Kunstschwarmsanierung" und kann integriert in einer Betriebsweise bzg AFB nicht verkehrt sein!
    Ein Grund, warum ich Betriebsweisen, wie die von Chrigel, sympatisch finde, denn es kann jedem treffen und in jeder Zeit.
    Geändert von Salsa (17.06.2014 um 00:37 Uhr)
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  6. #6
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.616
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    900
    Danke Thanks Received 
    5.121
    Thanked in
    Bedankt : 1.802
    Tops
    Erhalten: 1.704
    Vergeben: 536

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Zitat Zitat von Salsa Beitrag anzeigen
    Ein Grund, warum ich Betriebsweisen, wie die von Chrigel, sympatische finde, denn es kann jedem treffen und in jeder Zeit.
    Betriebsweisen in der Art von 5 B bilden einerseits gute Strategieen gegen die Varroa und haben andererseits eine hervorragende präventive Wirkung gegen Brutkrankheiten, weil mit jeder Anwendung sämtliche bebrüteten Waben innert Monatsfrist aus dem Betrieb genommen werden.
    Ich imkere in unmittelbarer Nähe zu den Sperrzonen von Europ. Faulbrut/Sauerbrut. Mein 5 B Verfahren hat meinen Völkern Varroaschäden und Brutkrankheiten bis heute erspart und ich bin auch für dieses bezw. das kommende Jahr zuversichtlich, auch wenn die Situation in meiner nähern Umgebung bedrohlich ist.
    Der Kartenausschnitt zeigt Glarus mit den Sperrzonen. Meine Bienen stehen westlich der kleinen Ortschaft Riedern nur knappe 2 km von den gesperrten Ständen entfernt.
    Bildschirmfoto 2014-06-16 um 23.11.44.jpg
    mfG Christian

  7. #7
    Avatar von Drohn55
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Alter
    64
    Beiträge
    2.054
    Imker seit
    1971
    Heimstand
    Kleingarten.
    Wanderimker
    nö.
    Rähmchenmaß
    Deutschnormal.
    Danke Thanks Given 
    211
    Danke Thanks Received 
    334
    Thanked in
    Bedankt : 245
    Tops
    Erhalten: 203
    Vergeben: 0

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    So,
    die Veterinär(in) ist durch - naja, schaun mer mal.
    Die Damen (Amt und Doktorin) waren erstmal vom inneren meines Standes sehr angetan - das hat mich zwar gefreut, aber der Grund ist doch sch...
    Jetzt steh ich voll im Sperrgebiet und muss alles über mich "ergehen" lassen, hoffentlich kommt es nicht zum Äußersten, sprich abschwefeln und verbrennen ... optisch sah es jedenfalls nicht so aus.
    Bis auf mein abgeschwärmtes Volk waren alle ziemlich fit, nur mit Honig wird es dieses Jahr wohl schlecht aussehen.

    viele Grüße von einem auf einen negativen Befund hoffenden (das wäre ja dann positiv)

    Drohn55

  8. #8
    Avatar von Bienalf
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    437
    Imker seit
    April 2013
    Heimstand
    Magdeburg
    Rähmchenmaß
    NM
    Danke Thanks Given 
    89
    Danke Thanks Received 
    129
    Thanked in
    Bedankt : 84
    Tops
    Erhalten: 96
    Vergeben: 25

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Wie ein schlechtes Omen diese Meldung.

    Morgen hat sich aus heiteren Himmel der Amtstierarzt und der Bienensachverständige angekündigt wegen des Verdachtes der Faulbrut in Magdeburg.

    Mal sehen was die sagen.

  9. #9
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.776
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.224
    Danke Thanks Received 
    862
    Thanked in
    Bedankt : 566
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 481

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Ich dachte abschwefeln und verbrennen, ist nicht mehr Stand der Dinge, macht man heute nicht eher eine Sanierung, Kunstschwarmbildung und neue Beuten bzw, desinfizieren ?

    Gott sei Dank ist hier zur Zeit nichts, bis letztem Jahr war hier auch ein Sperrgebiet.

  10. #10
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.408
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.444
    Danke Thanks Received 
    2.099
    Thanked in
    Bedankt : 989
    Tops
    Erhalten: 848
    Vergeben: 827

    AW: Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in Österreich, Deutschland und der Schwe

    Zitat Zitat von Bumble Bee Beitrag anzeigen
    Ich dachte abschwefeln und verbrennen, ist nicht mehr Stand der Dinge, macht man heute nicht eher eine Sanierung, Kunstschwarmbildung und neue Beuten bzw, desinfizieren ?
    Hallo,

    es kommt darauf an, wie die Klinik in dem jeweiligen Volk aus sieht.
    Auch mich hat es getroffen in diesem Jahr.
    Ich bin in einem Sperrbezirk.
    Schon im letzten Jahr waren exorbitant viele Varroen zu zählen,
    dies bei einem Volk, bei dem ich die totale Brutentnahme durchführte.
    Danach Milchsäurebehandlung.
    Dann war drei Wochen keine Varoa zu finden.
    Plötzlich, von einem Tag auf den anderen, war das Volk über der Schadschwelle.
    ICh vermutete nicht gepflegte Bienenvölker in der Nähe, speziell dachte ich an einen
    verstorbenen Imker. ICh kannte den Mann nicht und seine Angehörigen auch nicht.
    Vor ein paar Wochen stand dann auch der Bienensachverständige bei mir auf der Matte.
    Es wurden alle Völker durchgesehen. Diese wiesen aber keinerlei klinischen Befund auf.
    Dann wurden Futterkranzproben entnommen.
    Zwei Völker hatten den Erreger, der Rest der Völker nur Sporen, eines war "clean".

    Ich habe seit dem engen Kontakt zum Amtstierarzt. Es galt die Quelle zu finden
    und wir erwägten Glascontainer (Honiggläser aus dem Supermarkt mit Restmengen),
    umstehende Völker von Wanderimkern, und auch evtl. Völker der verstorbenen Imkers.
    Das Veterinäramt ordnete schließlich die Untersuchung des Anwesens des verstorbenen Imkers
    an.
    Dies war dann ein Volltreffer. Laut Amtstierarzt hätte man dort Bilder für Lehrbücher machen können.
    Der gesamte Stand war in einem total desolaten Zustand. Offenbar hat ein Angehöriger versucht die
    Bienen weiter zu halten - mit katastrophalem Ergebnis.
    Das schlimme ist, der Stand ist nur ca. 300m von meinem entfernt.
    Diese Völker wurden meinen Informationen nach abgeschwefelt, für viele Beuten und Rähmchen
    wurde die Verbrennung in einer Anlage angeordnet.
    Ich hatte glück, laut Amtstierarzt, dass ich auf sauberen Wabenbau achte, denn er hätte noch nie
    erlebt, dass auf frischen Waben sich der Erreger stark ausgebreitet hätte.
    Mein Stand wird nach der Sanierung des anderen Standes dann vom Veterinärsamt noch einmal
    untersucht und Proben genommen.
    Eventuell müssen zwei meiner Völker als Kehrschwarm saniert werden.
    Dies ist aber nicht schlimm, denn bei diesen hätte ich zur gegebenen Zeit
    eh die 5 B - Methode angewendet.
    Einziger Unterschied ist, dass nun eine Brutperiode verloren gehen wird.

    In so fern kann ich Chrigels Ausführungen und Erfahrungen untermauern.
    Es war allerdings Glück, dass ich mich für eine Betriebsweise entschied, die sich
    an die 5 B anlehnt.
    Ich vermute, es hätte mich richtig getroffen, denn diese kranken schwachen Völker
    wurden sicher von meinen beräubert.

    Es kann zwar jeden treffen, aber Wabenhygiene mit einem jährlichen komplett - Tausch
    ist schon ein sehr guter Schutz.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  11. The Following 3 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    Bumble Bee (17.06.2014), Drohn55 (18.06.2014), Salsa (17.06.2014)

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Faulbrut Karte
    Von Roland94 im Forum Brutkrankheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 07:32
  2. Oxalsäureverdampfung - Österreich und Deutschland
    Von Nils im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 18:18
  3. Faulbrut in NÖ
    Von Tasso im Forum Brutkrankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 22:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.