Seite 5 von 27 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 263

Thema: Varroa 2017

  1. #41

    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Schörfling
    Alter
    45
    Beiträge
    280
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Schörfling/OÖ
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    49
    Danke Thanks Received 
    217
    Thanked in
    Bedankt : 84
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 6

    AW: Varroa 2017

    Hallo zusammen,

    kurze Frage an die Verdampfer - Wie lange wartet ihr nach dem Verdampfen und beginnt mit der Zählung?
    Bzw. anders gefragt, wielange nach dem Verdampfen fallen noch Milben durch die Verdampfung?

    LG
    Andi

    PS: Bei mir fallen trotz 3maliger AS Schwamtuch Behandlung im (Anfang) August ein Haufen (weit über 100) Milben nach jedem Verdampfen und das beunruhigt mich etwas.
    Verdampft habe ich bis jetzt 2mal im Abstand von 3-4 Tagen und werde das wohl noch einige Zeit weitermachen, soweit das bis jetzt aussieht.
    12er Dadant US

  2. #42

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    45
    Beiträge
    240
    Imker seit
    1981
    Rähmchenmaß
    Österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    48
    Danke Thanks Received 
    118
    Thanked in
    Bedankt : 69
    Tops
    Erhalten: 45
    Vergeben: 10

    AW: Varroa 2017

    Zitat Zitat von Andi_H Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    kurze Frage an die Verdampfer - Wie lange wartet ihr nach dem Verdampfen und beginnt mit der Zählung?
    Bzw. anders gefragt, wielange nach dem Verdampfen fallen noch Milben durch die Verdampfung?

    LG
    Andi

    PS: Bei mir fallen trotz 3maliger AS Schwamtuch Behandlung im (Anfang) August ein Haufen (weit über 100) Milben nach jedem Verdampfen und das beunruhigt mich etwas.
    Verdampft habe ich bis jetzt 2mal im Abstand von 3-4 Tagen und werde das wohl noch einige Zeit weitermachen, soweit das bis jetzt aussieht.
    Hallo Andi,

    so lange Brut vorhanden ist, so lange werden Milben fallen. 100 Milben sind aber derzeit eher nicht beunruhigend, wenn das Volk nicht vorgeschädigt ist. Wegen der Brut wird die Milbenzahl eher noch steigen..., also nicht nervös werden..., die Jahreszeit wird Dir immer mehr helfen.

    Lg
    Gerhard

  3. The Following 2 Users Say Thank You to marchauimker For This Useful Post:

    Andi_H (25.09.2017), fix (25.09.2017)

  4. #43
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.825
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.507
    Danke Thanks Received 
    1.510
    Thanked in
    Bedankt : 834
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.453

    AW: Varroa 2017

    Zitat Zitat von Andi_H Beitrag anzeigen
    kurze Frage an die Verdampfer - Wie lange wartet ihr nach dem Verdampfen und beginnt mit der Zählung?
    Bzw. anders gefragt, wielange nach dem Verdampfen fallen noch Milben durch die Verdampfung?
    Das kann ich dir leider nicht genau sagen, da ich mit dem Bedampfen erst aufhöre, wenn "nichts" mehr fällt.
    D.h. ich mache keine Pause um den natürlichen Milbenfall fest zu stellen. Aber man muß fast von 3 Wochen ausgehen. Erst danach dürfte wieder normaler Milbenfall herrschen.
    Doch wozu diese 3 Wochen warten? In der Zeit verdoppelt sich der Milbenbefall ja fast schon wieder...

    Ich zähle die Milben ca. 24 h nach der Verdampfung, das ist für mich dann der Indikator, ob weiter bedampft wird oder nicht. Sind es mehr als 10 Milben komme ich 3-6 Tage später wieder mit dem Oxamat angerückt... (je nach Wetterlage).


    Servus,

    Nils
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  5. The Following 2 Users Say Thank You to Nils For This Useful Post:

    Andi_H (25.09.2017), fix (25.09.2017)

  6. #44

    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Schörfling
    Alter
    45
    Beiträge
    280
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Schörfling/OÖ
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    49
    Danke Thanks Received 
    217
    Thanked in
    Bedankt : 84
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 6

    AW: Varroa 2017

    Danke euch für die Antworten,

    ich werde jetzt einfach mal weiter verdampfen (3-4 Tage Takt) und sehen wie sich das ganze entwickelt.
    Interessant wäre es aber trotzdem wielange die eingebrachte OX auf die Milben wirkt, bzw. wann die Konzentration soweit gefallen ist, das es den Milben nicht mehr schadet.

    Das einzige was ich auf die schnelle gefunden haben ist das hier:
    http://www.imkerei-fischermuehle.de/fix/doc/OS0110.pdf
    Anhand der Grafiken würde ich interpretieren das um den 8. Tag nach der Behandlung der "peak" erreicht ist. Spätestens dann also wieder neue OX in den Stock "muss".

    LG
    Andi
    12er Dadant US

  7. #45

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    45
    Beiträge
    240
    Imker seit
    1981
    Rähmchenmaß
    Österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    48
    Danke Thanks Received 
    118
    Thanked in
    Bedankt : 69
    Tops
    Erhalten: 45
    Vergeben: 10

    AW: Varroa 2017

    Zitat Zitat von Andi_H Beitrag anzeigen
    Danke euch für die Antworten,

    ich werde jetzt einfach mal weiter verdampfen (3-4 Tage Takt) und sehen wie sich das ganze entwickelt.
    Interessant wäre es aber trotzdem wielange die eingebrachte OX auf die Milben wirkt, bzw. wann die Konzentration soweit gefallen ist, das es den Milben nicht mehr schadet.

    Das einzige was ich auf die schnelle gefunden haben ist das hier:
    http://www.imkerei-fischermuehle.de/fix/doc/OS0110.pdf
    Anhand der Grafiken würde ich interpretieren das um den 8. Tag nach der Behandlung der "peak" erreicht ist. Spätestens dann also wieder neue OX in den Stock "muss".

    LG
    Andi

    OX wirkt sicherlich mindestens 2 Wochen lang, so lange kannst von keinem natürlichen Abfall sprechen. Das Problem ist dass die Wirkung nach ein paar Tagen stark nachlässt, einerseits ist OX wasserlöslich und dann hängt die Wirkung auch von Bienen ab. Kannst aber eh nicht beeinflussen, mach den Takt weiter, einmal einen ganzen Brutzyklus durch. Das Problem Du weißt nicht wieviele Milben noch in der Brut sind.

    Ich habe mal einen Blick auf meine Daten gemacht, wobei ich noch nie im September verdampft habe (frühester Termin Anfang Oktober, das war im Jahr 2014 auch alle 4 Tage). Kein Volk das um die 100 Milben hatte habe ich damals verloren, also entspann Dich, letztlich sind dann so 500-600 Milben bis Jahresende gefallen (Bienenwohlbehandlung Ende November zusätzlich). Auch das doppelte von 200 Milben ist auch damals kein Problem gewesen (ca. 800 Milben bis Jahresende). Nur bei einem Volk hatte ich damals Probleme bzw. einen Frühjahrsschaden, das hat zwar auch gemütlich mit 200 Milben angefangen, aber die zweite Behandlung lag dann schon bei fast 400 Milben in 4 Tagen. Am Schluss waren es über 2000 und das war zu viel => zwar überlebt aber mit massiven Schaden im Frühjahr.

    lg
    Gerhard

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu marchauimker für den nützlichen Beitrag:

    Andi_H (25.09.2017)

  9. #46

    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Salzburg
    Alter
    51
    Beiträge
    1.807
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Salzburg
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    710
    Danke Thanks Received 
    418
    Thanked in
    Bedankt : 250
    Tops
    Erhalten: 187
    Vergeben: 84

    AW: Varroa 2017

    Ich mache immer einen Viererblock mit einem Abstand von 3-4 Tagen. Dann warte ich zwei Wochen.
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht das nach 2 Wochen wieder natürlicher Abfall herscht. Auch werden stets alle gleich behandelt.
    Bisher haben 2 Blöcke gereicht. Vorausgesetzt man hat im Juli für eine Brutpause (5B) gesorgt. Das ist für eine reine OS Behandlung für
    mich Grundvoraussetzung.
    Beim Zählen bin ich nicht so genau. Da schätze ich eher. Es spielt für mich keine Rolle ob 80, 100 oder 150 fallen. Es sind zu viele.

    Ich bin von der Kombi 5B und OS verdampfen mit dem Glasrohr sehr überzeugt. Den Völkern geht es gut, frischer Wabenbau und die Varroa beherschbar.
    Grüße
    Dietmar

    # der von seinen Bienen noch so viel lernen muss #
    www.honigmund.at
    www.dunkle-biene.at

  10. The Following 2 Users Say Thank You to honeyworld For This Useful Post:

    Chrigel (26.09.2017), Gebirgsimker84 (26.09.2017)

  11. #47
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.770
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    808
    Danke Thanks Received 
    809
    Thanked in
    Bedankt : 422
    Tops
    Erhalten: 381
    Vergeben: 181

    AW: Varroa 2017

    Werde am 30igsten September eine Kontrollbedampfung durchführen.

    Auch ich arbeite ausschließlich mit Oxalsäuerebedampfung. Brutfreiheit beim abräumen Ende Juli hat sich bisher bestens bewährt.

    Der große Milbenzähler bin ich auch nicht. Man bekommt aber mit der Zeit ein sehr gutes Auge wie hoch der Milbenfall ist.
    [SIGPIC][/SIGPIC]​
    Liebe Grüße Christoph



  12. #48
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.825
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.507
    Danke Thanks Received 
    1.510
    Thanked in
    Bedankt : 834
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.453

    AW: Varroa 2017

    Wie entscheidet ihr, ob eine weitere Bedampfung nötig ist oder nicht?
    Wie viele Milben fallen da bei Euch nach der letzten Bedampfung, bis ihr sagt "es ist gut"?

    Servus,

    Nils
    Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.


  13. #49
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.070
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    228
    Danke Thanks Received 
    792
    Thanked in
    Bedankt : 429
    Tops
    Erhalten: 290
    Vergeben: 264

    AW: Varroa 2017

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Wie entscheidet ihr, ob eine weitere Bedampfung nötig ist oder nicht?
    Wie viele Milben fallen da bei Euch nach der letzten Bedampfung, bis ihr sagt "es ist gut"?
    Nils
    Hallo!

    Ich mach die Hauptentmilbung mit AS85%ig oder totaler Brutentnahme.
    Im September erfolgt eine Kontrollbehandlung mit OS Dampf.

    Fallen bei dieser Behandlung:
    - mehr als 200 Milben bekommt dieses Volk noch eine AS Behandlung
    - 100 bis 200 Milben, kommt die nächste OS Behandlung innerhalb einer Woche
    - 40 bis 100 Milben warte ich 2 Wochen und bewerte den natürlichen Abfall
    kleiner 40 Milben mach ich mir keine Sorgen

    Eine "Winterbehandlung" mit OS Dampf erfolgt bei allen Völkern

    Schöne Grüße Sepp

  14. The Following 2 Users Say Thank You to Bienen Sepp For This Useful Post:

    Nils (27.09.2017), Zenz (27.09.2017)

  15. #50
    Avatar von Noldi
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich)
    Beiträge
    370
    Imker seit
    0000
    Heimstand
    Bez. Vöcklabruck, Oberösterreich
    Rähmchenmaß
    Dadant mod., Halbdadant, Mini-Plus, Apidea
    Danke Thanks Given 
    85
    Danke Thanks Received 
    135
    Thanked in
    Bedankt : 82
    Tops
    Erhalten: 106
    Vergeben: 74

    AW: Varroa 2017

    Andi, die Studie von der Fischermühle betrifft die Winterbehandlung. Was es bedeutet jetzt nur alle zb. 7 Tage zu bedampfen haben die Slowenen ausprobiert.

    3x bedampft im Abstand von 7 Tagen bei Brut, Wirksamkeit: 39-52%
    bedampft im Winter bei Brutfreiheit: 99%
    https://www.researchgate.net/publica...ifera_Colonies

    Wenn du jetzt den Milben mit Ox sublimieren zu Leibe rücken willst, dann alle 3 bis maximal 4 Tage ... minimum den Anteil vom Brutzyklus in dem die Milben abgetaucht sein können, also mindestens 5-6x alle 3 Tage ...

Seite 5 von 27 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Varroa-Toleranzzucht im Kleinen und Varroa-Schleuder-Schutz
    Von Spessartbiene im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.