Seite 4 von 48 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 477

Thema: Milbenjahr 2016

  1. #31
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    64
    Beiträge
    8.867
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.146
    Danke Thanks Received 
    1.792
    Thanked in
    Bedankt : 1.232
    Tops
    Erhalten: 1.253
    Vergeben: 1.262

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    Warum wurde dann nicht schon bei der Restentmilbung ordentlich behandelt?
    Das ist die Frage die mich auch beschäftigt und es wäre sehr interessant eine Antwort darauf zu bekommen! Die Winterbehandlung sollte immer ordentlich durchgeführt werden mit genauester Kontrolle, egal ob ein milder Winter mit hoher Bruttätigkeit folgt oder nicht und man weiß ja im Voraus sowieso nicht wie der Winter wird.
    Viele Grüße Max

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein

  2. The Following 2 Users Say Thank You to fix For This Useful Post:

    Beehouser (02.06.2016), primlchen (02.06.2016)

  3. #32

    Registriert seit
    10.11.2014
    Ort
    Schörfling
    Alter
    46
    Beiträge
    280
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Schörfling/OÖ
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    49
    Danke Thanks Received 
    217
    Thanked in
    Bedankt : 84
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 6

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Hallo Andi,
    wäre schön wenn du hier berichten würdest wieviele ungefähr abfallen....
    Ich bin leider erst gestern abend um 21:00 Uhr zum Dampfen gekommen. Heute in der früh um 7 waren 19 Milben auf der Windel.
    Weiß jetzt nicht was ich davon halten soll.

    LG
    Andi
    12er Dadant US

  4. #33
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.862
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.524
    Danke Thanks Received 
    1.525
    Thanked in
    Bedankt : 841
    Tops
    Erhalten: 932
    Vergeben: 1.460

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    Das ging auch nicht gegen dich Nils,
    Nein, ist schon klar

    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    nicht gleich als Katastrophe bezeichnet
    Leider ist es so daß wir Imker beim Thema Milbe immer mehr und mehr abstumpfen - und um wach zu rütteln muß man leider gleich von Katastrophen reden.
    Aber mein Ziel habe ich ja erreicht, wir reden drüber - und wenn das nur ein einziger zum Anlaß nimmt seine Windel vorzeitig mal eine Woche zu kontrollieren - dann bin ich glücklich

    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    Warum wurde dann nicht schon bei der Restentmilbung ordentlich behandelt?
    Ich denke mal daß fast jeder Imker "ordentlich" behandelt hat - aber die Restentmilbung funktioniert ja nur bei Brutfreiheit wirklich gut. Und im letzten Winter waren zumindest meine Bienen am durchbrüten, von Brutfreiheit keine Spur!

    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    Wenn man jetzt schon eine hohe Milbenlast hat/befürchtet, frage ich mich woher das kommt.
    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    dass die Milben einfach mal so ganz plötzlich in großer Menge in den Völkern sind.
    Das ist richtig - und wer seine Windeln ständig im Auge behält erkennt diese Völker bereits im Dezember nach der Winterbehandlung.

    Wie du evtl. weisst gehöre ich zu den Dauerbedampfern und habe zur Winterbehandlung auch diese 2 Völker mehrfach bedampft, es fielen viele Milben - aber nicht genug! Die Nachkontrolle von Januar zeigte bereits daß hier mehr drin ist als sein sollte. (im ganzen Januar 12 bzw. 20 Milben - statt ca. 5 wie bei den anderen Völkern).

    Wieso diese 2 Völker aus der Reihe tanzen ist mir auch nicht ganz klar. Aber bei vielen Völkern gibts wohl immer Ausreisser...


    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    noch nie extremer Milbenlast o.Ä. reden hören
    Jeder empfindet es unterschiedlich was "extrem" ist. Da ich die Milben zähle weiß ich wieviel drin sind/waren. Die Meisten schauen nur nach der Behandlung auf die Windel, sehen viele Milben und finden das "normal". Vielleicht bin ich da überempflindlich, mag sein.

    Servus,

    Nils

    PS: kleines Update meiner Milbenvölker:
    Volk 12 hatt nun nach 3 Tagen 834 Milben auf der Windel. Zählt man die 300 vom Vorschwarm mit dazu waren das dann schon mal ca. 1.200 Milben die vor dem Vorschwarm im Volk waren - und sicher werden es noch ein paar mehr.

  5. #34
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    64
    Beiträge
    8.867
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.146
    Danke Thanks Received 
    1.792
    Thanked in
    Bedankt : 1.232
    Tops
    Erhalten: 1.253
    Vergeben: 1.262

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    Ich kann das bei uns nicht feststellen, wir im Verein machen sehr viel zu dem Thema Varroa und Behandlungsmethoden werden immer wieder angesprochen und diskutiert.
    Das wäre nun interessant wie die Völkerverluste durch Milbenschäden ausfallen?

    Bei uns in den Vereinen wird auch viel getan und die Milbe ist meist das Hauptthema mit unzähligen Diskussionen und trotzdem sprechen die Verluste im Herbst und Frühjahr eine ganz andere Sprache. Die Dunkelziffer ist dabei enorm hoch, auch verständlich, denn wer möchte dies auch an der großen Glocke hängend haben wollen!

    Ich hatte bisher zum großen Glück (des Tüchtigen?) erst ein Jahr (im zweiten Imkerjahr und total meine Fehler mangels Erfahrung) Probleme mit Verlusten durch die Milbe, und muss offen gestehen dass ich mich auch äußerst ruhig verhalten habe und das nicht an die große Glocke hängen wollte, und es mir peinlich war, allerdings hatte ich nicht damit gerechnet dass die Imkerkollegen meines Vaters (er lebte damals noch) das mitkriegten und es breitflächig herum erzählten
    Viele Grüße Max

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu fix für den nützlichen Beitrag:

    Nils (02.06.2016)

  7. #35
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    PS: kleines Update meiner Milbenvölker:
    Volk 12 hatt nun nach 3 Tagen 834 Milben auf der Windel. Zählt man die 300 vom Vorschwarm mit dazu waren das dann schon mal ca. 1.200 Milben die vor dem Vorschwarm im Volk waren - und sicher werden es noch ein paar mehr.
    Puh, das ist viel....

    Nils, ganz verstehen tue ich das allerdings auch nicht. Du als Dampf-Weltmeister hast im Spätsommer usw. doch dauernd verdampft.
    Da müssten doch bei der Winterbehandlung ohnehin nicht so viele Milben fallen. In welchem Abstand hast Du bedampft? Alle 4 Tage?

  8. #36
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.862
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.524
    Danke Thanks Received 
    1.525
    Thanked in
    Bedankt : 841
    Tops
    Erhalten: 932
    Vergeben: 1.460

    AW: Milbenjahr 2016

    Hallo Christian,

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    In welchem Abstand hast Du bedampft? Alle 4 Tage?
    ja, idR alle 4 Tage. Ich sag' jetzt lieber nicht wie oft insgesamt.
    Es ist eines der Völker - falls du dich erinnerst - bei denen ich im Oktober und November während der Behandlung plötzlich einen erneuten Anstieg hatte. Dabei war ich bereits so weit, daß ich mit dem bedampfen aufhören wollte (kaum noch Milben nach der xten Bedampfung). Aber dann gings plötzlich wieder los, als hätte ich nie bedampft.

    Dieses Erlebnis brachte mich dazu, Reinvasion zumindest für möglich zu halten. Bisher dachte ich immer das wäre eine faule Ausrede


    Servus,

    Nils

  9. #37
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,



    ja, idR alle 4 Tage. Ich sag' jetzt lieber nicht wie oft insgesamt.
    Es ist eines der Völker - falls du dich erinnerst - bei denen ich im Oktober und November während der Behandlung plötzlich einen erneuten Anstieg hatte. Dabei war ich bereits so weit, daß ich mit dem bedampfen aufhören wollte (kaum noch Milben nach der xten Bedampfung). Aber dann gings plötzlich wieder los, als hätte ich nie bedampft.

    Dieses Erlebnis brachte mich dazu, Reinvasion zumindest für möglich zu halten. Bisher dachte ich immer das wäre eine faule Ausrede


    Servus,

    Nils
    Ich möchte ja niemand was unterstellen, aber hast Du mal die Umgebung Deiner beiden Problemvölker angesehen. Gibt es da evtl. ein paar von den NICHT-Behandlern.
    Bei uns gibt es einen immensen Neuimkernachschub und dabei kommen auch ganz viele Idealisten vor, die meinen, dass es ganz ohne geht. Und das kann sich verhehrend auswirken.
    Gruss, Christian

  10. #38
    Avatar von primlchen
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Hörbranz, Vorarlberg
    Beiträge
    4.583
    Imker seit
    28.04.2014
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Langstroth Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    2.423
    Danke Thanks Received 
    1.018
    Thanked in
    Bedankt : 559
    Tops
    Erhalten: 373
    Vergeben: 498

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Aber mein Ziel habe ich ja erreicht, wir reden drüber - und wenn das nur ein einziger zum Anlaß nimmt seine Windel vorzeitig mal eine Woche zu kontrollieren - dann bin ich glücklich
    Schön

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Ich denke mal daß fast jeder Imker "ordentlich" behandelt hat - aber die Restentmilbung funktioniert ja nur bei Brutfreiheit wirklich gut. Und im letzten Winter waren zumindest meine Bienen am durchbrüten, von Brutfreiheit keine Spur!
    Ich gehe auch davon aus, dass jeder Imker nach besten Wissen und Gewissen handelt, aber auch hier stelle ich die Frage: wenn man merkt, dass der Winter zu milde ist, gibt es denn keine Möglichkeit im Winter eine Brutfreiheit zu schaffen, um entsprechend behandeln zu können?

    Ich bin halt einfach der Meinung, wenn man in der Zeit schon drauf reagiert und die Milbenanzahl auf das Minimum reduziert, hat man im nächsten Bienenjahr vielleicht auch keine "bösen Überraschungen".

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Das wäre nun interessant wie die Völkerverluste durch Milbenschäden ausfallen?
    Tja, das ist natürlich wieder ein anders Kapitel... Wir geben jedes Jahr von allen Mitgliedern die Anzahl der Ein-/Ausgewinterten Völker an den VIV weiter, allerdings nur die Anzahl und nicht die Gründe. Dabei können wir uns ja nur auf die Info verlassen, die uns die Imker geben. Und wie bei jedem Verein, haben wir Mitglieder, die sehr aktiv sind, regelmäßig zu den Stammtischen und Vorträgen kommen und immer am Ball bleiben.
    Andererseits gibt es auch die Mitglieder, die man nur bei JHV sieht, weils gratis Essen gibt, und (ist gegen niemanden persönlich gerichtet) bei manchen Imkern denke ich mir da schon, die ziehen einfach ihr Programm durch wie schon vor 40 Jahren und fertig. Beratungsresitenz nennt man das

    lg Marion
    Liebe Grüße,
    Marion
    __________________________________________________

    Mögen die Grenzen, an die du stößt, einen Weg für deine Träume offen lassen.
    (Irischer Segen)

  11. #39
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    50
    Beiträge
    4.409
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.444
    Danke Thanks Received 
    2.108
    Thanked in
    Bedankt : 990
    Tops
    Erhalten: 848
    Vergeben: 827

    AW: Milbenjahr 2016

    Das mit dem Bedampfen funktioniert sehr gut.
    Im Brutfreien zustand sind auch nicht so viele
    Wiederholungen nötig.
    Da hat der Nils schon eine sehr gute Methode.
    Wir haben da ja mal den Wirkungsgrad festgestellt.

    Nein, dieser seltsame Anstieg der Milben im Herbst
    hängt je nach Behandlungsmethode von verschiedenen
    Ursachen ab.
    Bei Ameisensäure ist es die verminderte Brutnesttemperatur,
    die gemäß den Studien der Uni Würzburg auf 22°C (!) fällt, und
    damit die Schlupfzeit der Biene und damit der Milbe verlängert.
    Der Vermehrungsfaktor der Milbe geht dabei von durchschnittlich
    Faktor 1,5 auf bis zu Faktor 3 hoch. Das bedeutet, es schlüpfen
    danach doppelt so viele Milben aus der Arbeiterinnenbrut.

    Letztes Jahr war es jedoch nicht (nur) die Ameisensäure, die
    einen Anstieg der Milbenpopulation hervor rief, sondern einfach
    der Winter, der keiner gewesen ist.
    Wir hier hatten nur an ganz wenigen Tagen Temperaturen nahe bei
    0°C.
    Die Bienen brüteten einfach durch. Das beobachtete ich mit Sorge.
    Dementsprechend ist die Milbenpopulation.
    Ich untersuchte letztens Drohnenbrut, die ich herausnahm.
    Da waren dann oft zwei, manchmal sogar drei adulte Milben in den Zellen
    kurz nach der Verdeckelung der Zelle.
    Ich gehe deshalb davon aus, dass die Völker ab der Sommersonnenwende starke
    bis sehr starke Milbenbelastungen aufweisen.
    Zur Zeit versuche ich das einzudämmen, indem ich die Drohnenbrut heraus nehme.

    Die Schieber sind bei mir ab dieser Woche wieder komplett eingeschoben.
    Während der Tracht wird dann ähnlich der 5 B - Methode bei mir dann
    die Königin abgesperrt.
    Im Brutfreien Zustand habe ich dann alle Möglichkeiten den Milben richtig
    zu zusetzen.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  12. The Following 3 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    fix (02.06.2016), Nils (02.06.2016), primlchen (02.06.2016)

  13. #40
    Avatar von Viktor
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    678
    Imker seit
    2009-
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    umgebung
    Rähmchenmaß
    Zander+ ZaDand
    Danke Thanks Given 
    144
    Danke Thanks Received 
    146
    Thanked in
    Bedankt : 92
    Tops
    Erhalten: 107
    Vergeben: 408

    AW: Milbenjahr 2016

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Berichte anderer Imker in unserer Region weisen ebenfalls in diese Richtung.
    7 Kunst schwärme gemacht. Keine bis 1 Varroamilbe gefallen. Das ist nicht immer so. Bis jetzt kein Alarm bei mir.
    Gruß Viktor

Seite 4 von 48 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bienengesundheitsprogramm 2016
    Von Bienen Sepp im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.12.2016, 22:39
  2. Schwarmalarm für 2016
    Von Beehouser im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 250
    Letzter Beitrag: 11.09.2016, 11:02
  3. Völkerzuwachs 2016
    Von Beehouser im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2016, 16:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.