Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Bastelarbeiten

  1. #1
    Avatar von Bienalf
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    437
    Imker seit
    April 2013
    Heimstand
    Magdeburg
    Rähmchenmaß
    NM
    Danke Thanks Given 
    89
    Danke Thanks Received 
    129
    Thanked in
    Bedankt : 84
    Tops
    Erhalten: 96
    Vergeben: 25

    Bastelarbeiten

    Ich will genug Zargen haben um für jedes Volk jeweils zwei Brutzargen anzubieten und zwei Honigräume.

    Mein Ziel ist es für 6 Völker das bereistellen zu können. Böden sind schon vorhanden.
    Außerdem habe ich noch vier andere Beuten, die ich aber nur noch zum nachziehen nutzen will.
    Also habe ich gestern und heute Zargen gebaut.
    Ich habe ja DNM für je 11 Rahmen.

    Das Holz habe ich aus dem Baumarkt. Auch dort nach meinen Vorstellungen zuschneiden lassen. Leider bin ich an einen Lehrling gekommen, der noch nicht richtig eingewiesen war. Er hantierte da wahrscheinlich nicht mit Anschlägen, sondern stellt die Maschine immer wieder auf Maß ein. Das führte zu Abweichungen von ca 1 mm
    was sich aber trotzdem bemerkbar machte.
    Das merkte ich aber erst beim Zusammenbau. Also Reklamation und noch mal zuschneiden.
    Vor 30 Min. bin ich fertig geworden. Ca 45 Min. je Zarge.

    Das ist der Preis für die 12 Zargen gewesen: 112,50 €

    Ich denke das lohnt sich. Natürlich ist das keine echte Schreinerarbeit aber den Bienen genügt es allemal wie ich seit 2,5 Jahre festgestellt habe.

    Leider geht bei mir das fotografieren im Moment nicht .

    Stück je Zarge
    Holz 12 84,00 €
    Schrauben 12 26 21,37 €
    Ponal Wasser fest 1 7,00 €
    Werkzeug vorhanden
    112,37 €
    Akkuschrauber, Bohrmaschine
    3 mm Bohrer,
    4 Einhandspanner,
    3 Zwingen


  2. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.807
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.839
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.407
    Vergeben: 2.089

    AW: Bastelarbeiten

    Der Preis passt schon

    Zitat Zitat von Bienalf Beitrag anzeigen
    jeweils zwei Brutzargen anzubieten und zwei Honigräume.
    Eine sehr kluge Entscheidung, vor allem auch was den 2. HoR anbelangt, kann als rollierendes System beim Honigschleudern, aber auch bei Massentrachten schnell zu Einsatz kommen.

    Josef, der dir stets volle BrW & HoW wünscht

  3. #3
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Bastelarbeiten

    Ich mache zwar einiges selbst, aber an Zargen traue ich mich nicht ran.
    Wenn die sich verziehen, womöglich mitten im Winter. Ich imkere auch Draußen...

    Somit, alle Achtung ....

  4. #4
    Avatar von Bienalf
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    437
    Imker seit
    April 2013
    Heimstand
    Magdeburg
    Rähmchenmaß
    NM
    Danke Thanks Given 
    89
    Danke Thanks Received 
    129
    Thanked in
    Bedankt : 84
    Tops
    Erhalten: 96
    Vergeben: 25

    AW: Bastelarbeiten

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    aber an Zargen traue ich mich nicht ran.
    Wenn die sich verziehen
    Da brauchst Du keine Angst zu haben. Meine Erfahrungen in drei Jahren sind da nicht negativ.

    Außen muß man natürlich noch einen Anstrich anbringen. Bisher habe ich eine Holzschutzfarbe auf Leinölbasis benutzt. Und innen bringen die Bienen ihre eigene Tapete an und machen alle Ritzen zu.

    Da braucht man keine Hemmungen zu haben. Als Hobbyimker mit schmalen Salär stellt das eine gute Möglichkeit dar.

    Berufsimkern ist das natürlich zu Zeitaufwendig und sie brauchen auch was zum abschreiben bei Ihrer Steuerberechnung.

  5. #5
    Avatar von Drohn55
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Alter
    64
    Beiträge
    2.044
    Imker seit
    1971
    Heimstand
    Kleingarten.
    Wanderimker
    nö.
    Rähmchenmaß
    Deutschnormal.
    Danke Thanks Given 
    210
    Danke Thanks Received 
    332
    Thanked in
    Bedankt : 243
    Tops
    Erhalten: 202
    Vergeben: 0

    AW: Bastelarbeiten

    Hallo,

    auch ich mit meinen "zwei linken Angestelltenpfoten" hab mir meine Zargen selbst gebaut. Ist gar nicht so schwer - eine ordentliche Tischkreissäge mit Anschlag, eine Bohrmaschine (die auch als Schrauber nutzbar ist) und evtl. eine Stichsäge genügen ...
    Gut, ich hab auch noch einen elektrischen Hobel, der ist aber nicht Bedingung. Die Gitterböden werden angetackert, können alternativ natürlich auch genagelt werden. Lediglich die Deckel hab ich von einem befreundeten, inzwischen leider verstorbenen, Metallbauer anfertigen lassen. Hat mich seinerzeit 5 Gläser Honig gekostet.
    Als Vorlage dienten sogenannte Zargentürme aus DDR-Zeiten, die aber viel aufwendiger gefertigt waren. Für die Rechtwinkligkeit hab ich mir auf deren Grundlage eine Schablone gemacht.
    Die Dinger sind jetzt mehr als drei Jahre in Betrieb. Wie bei Bienalf ist lediglich außen mit Leinölfirniß gestrichen worden. Schwärzt sich zwar im Laufe der Zeit, aber vergammelt ist bisher nichts.

    schönen Tag noch

    Wolfgang

    P. S. noch was: die Zargen bestehen aus 18 mm Leimholz ausm Baumarkt ... Böden aus Rauhspund-Leisten, eben mit angetackertem Gitter. Für den "Verschluß" derselben dienen die eingelegten Windeln aus Plastik.
    Geändert von Drohn55 (21.01.2015 um 13:27 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Drohn55 für den nützlichen Beitrag:

    Bienalf (21.01.2015)

  7. #6
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.752
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.222
    Danke Thanks Received 
    861
    Thanked in
    Bedankt : 565
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 474

    AW: Bastelarbeiten

    Verzug habe ich bisher nicht festgestellt, nutze 20mm Nadelholz was auch immer ich in die Finger bekomme, und gestrichen sind sie auch nicht.

  8. #7
    Avatar von kuttel
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    S/A
    Beiträge
    869
    Imker seit
    1965
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    NM
    Danke Thanks Given 
    154
    Danke Thanks Received 
    269
    Thanked in
    Bedankt : 112
    Tops
    Erhalten: 131
    Vergeben: 125

    AW: Bastelarbeiten

    Hallo Bienalf,

    schön hätte ich es empfunden, wenn Du eine genauere Angabe zu dem verwendeten Holz gemacht hättest,
    aber vielleicht holst Du es noch nach ?
    Ich bin nämlich auch gerade dabei, würde gern 20 mm Leimholzplatten nehmen aber die gibt es wohl nicht.
    Da kommt es doch zu leichten Unterschieden mit gekauften Zargen ;-))
    mfg
    Hartmut

  9. #8

    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Diersbach
    Beiträge
    522
    Imker seit
    2009
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    154
    Danke Thanks Received 
    229
    Thanked in
    Bedankt : 105
    Tops
    Erhalten: 89
    Vergeben: 23

    AW: Bastelarbeiten

    Zitat Zitat von kuttel Beitrag anzeigen
    Hallo Bienalf,

    schön hätte ich es empfunden, wenn Du eine genauere Angabe zu dem verwendeten Holz gemacht hättest,
    aber vielleicht holst Du es noch nach ?
    Ich bin nämlich auch gerade dabei, würde gern 20 mm Leimholzplatten nehmen aber die gibt es wohl nicht.
    Da kommt es doch zu leichten Unterschieden mit gekauften Zargen ;-))
    Hallo Hartmut,
    nimm 20 mm Fichte 3-Schichtplatten. Diese sind maßhaltig, verziehen sich nicht und sind in verschiedenen Qualitätsklassen zu haben.
    Verleimung wasserfest.

    Ich baue auch gerade Zargen, jedoch kann ich mit Bienalf weder im Preis als auch in der Arbeitszeit mithalten. (13 ganze Beuten). Meine sind wieder wie die früher gefertigten, doppelwandig aus wasserfestem Sperrholz, sehr leicht. Offene Böden in Eiche. Oberfläche gestrichen - auf Wasserbasis.

    Gruß
    Manfred

  10. #9
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.807
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.839
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.407
    Vergeben: 2.089

    AW: Bastelarbeiten

    Zitat Zitat von mado Beitrag anzeigen
    nimm 20 mm Fichte 3-Schichtplatten. Diese sind maßhaltig, verziehen sich nicht und sind in verschiedenen Qualitätsklassen zu haben.
    Verleimung wasserfest.
    Manfred, sei bitte so freundlich und sag uns ausnahmsweise den Baumarkt/Händler, oder was auch immer, gute Firmen sollten auch dementsprechend angepriesen werden.

    Josef

  11. #10

    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Diersbach
    Beiträge
    522
    Imker seit
    2009
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    154
    Danke Thanks Received 
    229
    Thanked in
    Bedankt : 105
    Tops
    Erhalten: 89
    Vergeben: 23

    AW: Bastelarbeiten

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Manfred, sei bitte so freundlich und sag uns ausnahmsweise den Baumarkt/Händler, oder was auch immer, gute Firmen sollten auch dementsprechend angepriesen werden.

    Josef
    Ich kaufe diese 3-Schichtplatten 20 mm (für Pultständer) 27 mm (auch für Zargen) bei der Fa. Wiesner - Hager in Altheim (Erzeuger - Innviertel). Die 20 mm Platten (500 x 125 cm) sind auch in A/B Qualität zu haben. Es handelt sich um 2. Wahl. Bei den Fehlern handelt es sich jedoch meist nur um beschädigte Kanten (Stapler), manchmal ist eine Lamelle ein paar cm kürzer. Sonst OK, man kann sich die Platten aussuchen.

    Bei den 27 mm Platten handelt es sich um Abschnitte von Schalungsplatten in der Länge von ca. 46 - 48 cm, Breite 50 cm.
    Diese sind gelb beschichtet. Preis ca. 4,80 EUR incl. Mwst.

    3-Schichtplatten in 1. Wahl sind bei uns bei nahezu jedem Plattengroßhandel zu haben. Diese werden dort auch aufgeschnitten (oder nur Trennschnitte zum leichteren Transport). 1. Wahl - natürlich anderer Preis.

    Gruß
    Manfred

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.