Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

  1. #21
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.955
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.871
    Danke Thanks Received 
    7.109
    Thanked in
    Bedankt : 4.513
    Tops
    Erhalten: 3.444
    Vergeben: 2.108

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Zitat Zitat von friedrich12 Beitrag anzeigen
    Wenn aber die Temperatur schnell nach oben geht und Sonne auf das Flugbrett scheint, mache ich die Fluglöcher frei,
    Kannst ohne weiters machen, allerdings eher sorgfältig arbeiten und nur ja kein Eis oder Eiszapfen wegbrechen, die Bienen würden infolge des Lärm ins Freie strömen.

    Sollten Bienen fliegen und noch viel Schnee vorhanden sein, so kannst vor den Fluglöchern und bis zu fünf/sieben Meter davon entfernt Säge- oder Hobelspäne ausstreuen, diese Kleinigkeit rettet so mancher Biene das Leben.

    Josef

  2. #22
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Hallo,

    werde mal auf meinen uralten Thread antworten. Die Fluglöcher mache ich gar nicht mehr frei. Wird es so warm, dass die Bienen raus könnten,
    dann schmilzt der Schnee sofort weg, da die Beuten in der Sonne stehen.

    Also, alles kein Problem.

    Wichtig ist aber, dass die Fluglochverengungen vom Herbst, gegen die Wespen und Räuberei, abgenommen werden. Die braucht es ab dem ersten stärkeren Frost nicht mehr.

  3. #23
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.770
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    808
    Danke Thanks Received 
    809
    Thanked in
    Bedankt : 422
    Tops
    Erhalten: 381
    Vergeben: 181

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Teilweise sind bei mir die Kästen schon ganz eingeschneit....
    [SIGPIC][/SIGPIC]​
    Liebe Grüße Christoph



  4. #24
    Avatar von Kap Horn
    Registriert seit
    06.07.2013
    Ort
    Schweden
    Alter
    62
    Beiträge
    813
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Västervik / Schweden
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    vier unterschiedliche
    Danke Thanks Given 
    132
    Danke Thanks Received 
    184
    Thanked in
    Bedankt : 117
    Tops
    Erhalten: 120
    Vergeben: 82

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Hej

    ich frage mich oft: wie konnten die Bienen zig miljonen Jahre ohne Imker überleben?

    Apropos: Imker ist nach dem Wort her scheinbar ein Bienenzüchter...ich versteh mich selbst ehr als einen Bienenhalter, oder so wie der Imker auf englisch heißt:
    a beekeeper.

    Schönes Wochenende allerseits...

  5. #25
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Zitat Zitat von Gebirgsimker84 Beitrag anzeigen
    Teilweise sind bei mir die Kästen schon ganz eingeschneit....
    Was machst Du dann?

  6. #26
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.770
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    808
    Danke Thanks Received 
    809
    Thanked in
    Bedankt : 422
    Tops
    Erhalten: 381
    Vergeben: 181

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Alles so belassen. Bei diesen Temperaturen - selbst bei Sonnenschein verlässt keine Biene die Wintertraube.
    [SIGPIC][/SIGPIC]​
    Liebe Grüße Christoph



  7. #27
    Avatar von Imker2306
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    Thüringen
    Alter
    52
    Beiträge
    4.135
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    Bienenhaus/Freistand
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.839
    Danke Thanks Received 
    1.256
    Thanked in
    Bedankt : 747
    Tops
    Erhalten: 761
    Vergeben: 3.128

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Hallo zusammen, auch ich lasse die Bienenkästen möglichst in Ruhe. Zu bedenken möchte ich jedoch geben das bei häufig wechselndem Wetter der Schnee antaut und wieder gefriert. Dann taut das eis in den Fluglöchern auch bei schönem wetter nicht schnell genug auf. Die Bienen können nicht raus und die Fluglöcher verstopfen mit Totfall!
    Gruß Olaf

  8. #28
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.070
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    228
    Danke Thanks Received 
    792
    Thanked in
    Bedankt : 429
    Tops
    Erhalten: 290
    Vergeben: 264

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Zitat Zitat von Imker2306 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, auch ich lasse die Bienenkästen möglichst in Ruhe. Zu bedenken möchte ich jedoch geben das bei häufig wechselndem Wetter der Schnee antaut und wieder gefriert. Dann taut das eis in den Fluglöchern auch bei schönem wetter nicht schnell genug auf. Die Bienen können nicht raus und die Fluglöcher verstopfen mit Totfall!
    Gruß Olaf
    Hallo!

    Meine ersten sechs Böden hab ich einer "Anflugrampe" gebaut.
    Hab jedoch sehr bald gesehen, dass schmelzender Schnee und Kälte ein Problem bereiten.
    Diese wurden ausgeschieden und die neuen sind bündig mit der Zargenwand.
    Bei diesen gleitet der Schnee am Flugloch vorbei und es gibt kein Problem bzw. Sorgen
    wegen zugefrorenen Flugloch.

    Gruß Sepp

  9. #29
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Zitat Zitat von Imker2306 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, auch ich lasse die Bienenkästen möglichst in Ruhe. Zu bedenken möchte ich jedoch geben das bei häufig wechselndem Wetter der Schnee antaut und wieder gefriert. Dann taut das eis in den Fluglöchern auch bei schönem wetter nicht schnell genug auf. Die Bienen können nicht raus und die Fluglöcher verstopfen mit Totfall!
    Gruß Olaf
    Genau deshalb habe ich heute alle Fluglöcher auf die gesamte Breite geöffnet.

    Alles ist dann nie zu, außer der Schnee fällt direkt aufs Flugbrett. Bei starken Völkern ist der Schnee allerdings vor dem Flugloch nie geschlossen.
    Außerdem ist die Hauptwetterseite bei uns Nord oder Nordwest. Selten kommt der Schnee aus einer anderen Richtung.

  10. #30
    Avatar von Hannes_btree
    Registriert seit
    26.03.2016
    Ort
    AUT/STMK/MURTAL
    Beiträge
    426
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    AUT/Stmk
    Rähmchenmaß
    Langstroth 2/3
    Danke Thanks Given 
    55
    Danke Thanks Received 
    297
    Thanked in
    Bedankt : 157
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 33

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Hoi,

    ich entferne eigentlich nur den Schnee am Eingang, wenn ich gerade eine Kontrolle mache und ich sehe das es etwas verstopft ist. Momentan schaue ich aber nur alle 2-3 Wochen zu meinen Bienen. Anzumerken ist vielleicht noch, dass ich einen offenen Gitterboden (welcher ganz nach vorne geht https://i.imgur.com/Laam7sD.jpg) wo vielleicht besser das Schneewasser abrinnt.

    https://i.imgur.com/cayMJBN.jpg
    https://i.imgur.com/qI946qE.jpg

    Cheers
    Hannes
    Meine Projekte: https://btree.at
    b.tree - Imkerei Web Applikation - https://info.btree.at/

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ASG vor Flugloch
    Von Nils im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 23:21
  2. Flugloch- Beobachtung
    Von edlBeeFit im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 21:26
  3. Flugloch zu!
    Von stefan mandl im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 13:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.