Thymol (Api Life Var) - wie bienenverträglich ist es?

Marcel

Mitglied
Registriert
5 Feb. 2009
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ried im Innkreis (OÖ)
Imker seit
2001
Wanderimker
Austria
Rähmchenmaß/Wabengröße
Langstroth
Schwarmverhinderung wie
mit Buckfast
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich persönlich verwende Alv seit 7 Jahren und ich kann nur positives berichten.

So starke Völker~ 40-50 hatte ich zu AS zeiten nicht.
Es wurde nie Räuberrei, belasteter Honig oder Wachs festgestellt.
Ausfallqoute der Völker lag zwischen 0% und 8%.
Allerdings werde ich heuer leider wieder zur As greifen müssen, um Resistenzen zu vermeiden.

Lg
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.034
Punkte Reaktionen
30
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hej Selurone

Hier geht es um die "Bienen(un)verträglichkeit" von Thymol, nicht um den Honig. (siehe Thema der Fragestellung)
Das ist eine andere Frage die aber hier nicht zur Debatte steht.
Gut, daß Du mich daran erinnert hast. :D
 

ImkerH

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
189
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nordschwarzwald
Imker seit
2012
Heimstand
Im Ort, am Haus
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Schwarmverhinderung wie
Schröpfen, Brutableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
...
Kosten
- sehr hoch (nach meiner Einschätzung die teuerste Möglichkeit)

Hallo Hagen,

hier vielleicht zum Vergleich meine Aufstellung der Behandlungskosten mit Thymol kristallin für Thymolrähmchen und OXS-kristallin zum Verdampfen (OXS kommt jedoch nur noch sehr selten vor, ich habe sie jedoch trotzden dargestellt.) :

Thymol:

Kosten 400g = Euro 21,40.
2 x Nachfüllen im Zeitraum vom 12 Monaten mit 12,5 Gramm bei einem Einzarger (Thymolrähmchen bleibt immer drin, weil Zuchtvölker):
2 x 12,5g * 5,4 Cent/Gramm = 135 Cent = 1,35 Euro.

Nur der Vollständigkeit halber aufgeführt.
Oxalsäure kristallin 800 g = Euro 8,60

2 -3 Behandlungen im Jahr mit jeweils 1 Gramm bei einem Einzarger:
3 x 1g * 1,1 Cent/Gramm = 3,3 Cent = 0,04 Euro

Gaskartuschenanteil geschätzt 50 Cent


Gesamtbehandlungskosten: 1,35 + 0,04 +0,50 = 1,89 Euro pro Volk und Jahr.

Das ist doch nicht teuer? Oder was für Zahlen hast Du?

Viele Grüsse
Herbert
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hab ich richtig verstanden ,
beim 1-zargigen Ableger eine halbe Packung in eine Ecke legen.
Muss ich mal ausprobieren.
Gruß
Rudi
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.030
Punkte Reaktionen
1
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Moment mal, eine Packung sind doch 2x 5 Streifen????

Ich dachte die Dosierung wäre auf eine Zarge DNM zwei Streifen für eine Behandlung, diagonal in die Ecken verteilt.

Was Du schreibst, wären ja 5 Streifen auf eine Zarge???? Vorsicht??? Dosierungsanleitung lesen!!!!
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
ooooch mannoooo,
neee, in einer Packung ALV habe ich 2 (zwei) getränkte Plättchen (5 x 8cm)
gruss
rudi
 

Oberländer

Mitglied
Registriert
12 Mai 2013
Beiträge
1.484
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bad Waldsee
Imker seit
2013
Heimstand
D 88339 Bad Waldsee
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo,

ich habe die letzten zwei Jahre überwiegend mit ALV behandelt, weil ich keine AS mehr verwenden wollte, erstmals ging bei meiner ersten AS Anwendung gleich eine Kö hops.

Nun zu ALV:
Nach meinen Beobachtungen nehmen die Bienen durch den starken (Thymol) Geruch den eigentlichen Stockgeruch nicht mehr richtig war, es kommt dadurch zu verstärkter Räuberei, zudem habe ich bei der Einfütterung eine mangelhafte Futterabnahme beobachtet...

Die Kosten sind auch relativ teuer, man braucht ja mindestens zwei Päckchen a zwei Streifen, Salzburg empfiehlt sogar drei Anwendungen...
Wenn die Temperatur wie anno 2014 dazu nicht passt, ist das ganze eigentlich für die Katz.

Ich möchte ALV nicht Schlecht reden, es funktioniert, wenn die Bedingungen stimmen, es ist auch sehr einfach in der Anwendung, aber ein sehr Teures Behandlungsmittel bei nicht sicherer Verwendung.

Gruß Franz
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.065
Punkte Reaktionen
100
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich setze auch dieses Jahr bei den 5 B Völkern 3 Wochen Thymovar ein. Während dieser Zeit wird nicht gefüttert. Die klimatischen Bedingungen sind nach langfristiger Wetterprognose günstig.
Die Verpackungseinheit von Andermatt ist entweder 2 Plättchen für ein Volk oder zweimal 5 Plättchen für 5 Völker. Ich setze ein Plättchen im August ein; eine zweite Thymovarbehandlung mache ich nicht.

Chrigel
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.030
Punkte Reaktionen
1
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Christian,

wie würdest Du eine Miniplus mit 3 Zargen gegen Milben behandeln. Habe davon drei Völker, die neu gegründet sind.

Ich überlege, ob ich Thymol, allerdings nur einen halben Streifen nehme, damit die Konzentration nicht zu stark wird, ist ja doch wenig Luftraum. AS lehne ich kategorisch ab.

Schönen Gruss, Christian
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.065
Punkte Reaktionen
100
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich kenne das Beutenvolumen von drei Zargen Miniplus nicht. Meine Apiboxen haben ein Volumen von 20 X 30 X 35 cm, also 21 l.
Hier setze ich ein halbes Thymovarplättchen bei geschlossenem Boden und einem fingerdick geöffneten Flugloch ein. Die Boxen sind frei aufgestellt.
Ich könnte mir vorstellen, dass dies in etwa deiner Miniplusbeute entspricht.

Christian
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Wenn ich da mal auf den Rauminhalt gehe (1=8,9Liter 3=knapp27Liter),
habe ich da nur 3 Liter weniger als eine DeutschNormal Zarge .
Gruß
Rudi
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.030
Punkte Reaktionen
1
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich kenne das Beutenvolumen von drei Zargen Miniplus nicht. Meine Apiboxen haben ein Volumen von 20 X 30 X 35 cm, also 21 l.
Hier setze ich ein halbes Thymovarplättchen bei geschlossenem Boden und einem fingerdick geöffneten Flugloch ein. Die Boxen sind frei aufgestellt.
Ich könnte mir vorstellen, dass dies in etwa deiner Miniplusbeute entspricht.

Christian

Das Volumen passt für eine Zarge Miniplus ziemlich exakt. Danke für die Info.
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Oben