Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: 90 Milben / Tag?!

  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    38
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    90 Milben / Tag?!

    Hallo,

    auf Anraten von Joseph habe ich bereits jetzt schon mit der AS-Behandlung vergangenen Donnerstag angefangen. Ich habe heute einen Milbenfall von ca. 90 Stück/Tag errechnet (vor 3 Tagen waren es noch 22 Milben/d).
    Das war wohl höchste Eisenbahn, oder sind noch größere Raten zu erwarten? in der Literatur wird ja der Faktor 300 angegeben um den Maximalwert der Milbenpopulation hoch zu rechnen. Das wären ja 27000 Milben im Schwarm? Kann daß sein?
    BTW. ich bin ein sogenannter Jungimker - meinen Schwarm habe ich vor 3 Wochen erhalten; der Schwarm war ein dem Imker zugeflogener Nachschwarm.

    Viele Grüße,
    Oliver

  2. #2
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.286
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.509
    Danke Thanks Received 
    8.037
    Thanked in
    Bedankt : 5.135
    Tops
    Erhalten: 3.864
    Vergeben: 2.421

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Oliver das war schon höchste Eisenbahn und Alarmstufe rot. Dürfen wir erfahren was Du gemacht hast? Bitte unbedingt die Windel weiterhin ins Volk geben und wen´s geht, jeden dritten/vierten die Milben auszählen.

    Josef

  3. #3
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    60
    Beiträge
    7.977
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.242
    Danke Thanks Received 
    1.008
    Thanked in
    Bedankt : 612
    Tops
    Erhalten: 762
    Vergeben: 735

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Für einen Schwarm ist so eine hohe Zahl von Varroen ein wenig ungewöhnlich, denn normalerweise bleibt der Grossteil der Milben in der Brut zurück. Auf den Schwarm kann man den Faktor 300 eigentlich weniger hochrechnen. Das bedeutet aber nicht, das der Schwarm keine haben kann. Einen Schwarm kann man optimal mit OS-Verdampfen behandeln. Zumindest, bevor er in die Brut geht. Besser kann man die Varroen nicht mehr erwischen.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  4. #4

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    38
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Also - in der TBH habe ich einen Oberträger mit einem Nassenheider Verdunster + 60%iger Ameisensäure neben der letzten Brutwabe (Flugloch fern) gehängt - seit letzten Donnerstag (d.h. seit 5 Tagen).
    Die Windel/das Papier habe ich in Sektoren (Steifen) aufgeteilt und die Milben ausgezählt. Neben den Milben mit braunen Panzer habe ich auch diejenigen Milben gezählt die noch einen hellen Panzer haben (vermutlich junge Milben). Einige haben auch noch gezappelt.

    Im Juli/August würde ich eine 2. und oktober eine 3. AS Behandlung vorsehen und Ende November/Anfang Dezember dann Oxalsäure (wäre hier Bienewohl angebracht?).

    Werde ich so meine Bienen retten können?

    Vielen Dank,
    Oliver

  5. #5
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.286
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.509
    Danke Thanks Received 
    8.037
    Thanked in
    Bedankt : 5.135
    Tops
    Erhalten: 3.864
    Vergeben: 2.421

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Zitat Zitat von olk
    Werde ich so meine Bienen retten können?
    Mit größter Wahrscheinlichkeit, denn nun hast den Milben schon das Rückgrat gebrochen, aber lieber schon im Juli, als erst im August ein weiteres mal behandeln.

    Josef

  6. #6

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    38
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Hallo Josef,

    vielen Dank - ohne Deinen Rat hätte ich zu lange gezögert und meine Bienen wären futsch.

    Viele Grüße,
    Oliver

  7. #7

    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    D zwischen Kellerwald und Wetterau
    Beiträge
    138
    Imker seit
    J,M,W,T,
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Hallo !

    Zitat Zitat von olk
    Also - in der TBH habe ich einen Oberträger mit einem Nassenheider Verdunster + 60%iger Ameisensäure neben der letzten Brutwabe (Flugloch fern) gehängt - seit letzten Donnerstag (d.h. seit 5 Tagen).
    Die Windel/das Papier habe ich in Sektoren (Steifen) aufgeteilt und die Milben ausgezählt. Neben den Milben mit braunen Panzer habe ich auch diejenigen Milben gezählt die noch einen hellen Panzer haben (vermutlich junge Milben). Einige haben auch noch gezappelt.

    Im Juli/August würde ich eine 2. und oktober eine 3. AS Behandlung vorsehen und Ende November/Anfang Dezember dann Oxalsäure (wäre hier Bienewohl angebracht?).

    Werde ich so meine Bienen retten können?

    Vielen Dank,
    Oliver
    Wenn Du ein aktues Problem mit der Varroamilbe hast, dann würde ich nicht auf eine Langzeitverdunstunger wie den Nassenheider setzen (wir setzen Ihn normal auch ein, aber nicht bei "aktuen Fällen").

    Mein Empfehlung:
    Nicht auf die Windel staren, die gibt eh nur ein sehr wages Bild vom eigentlichen Varroabefall.
    Mach eine Bienenprobe wie vom Fachberater Bruno Binder Köllhofer in ADIZ/Biene/IF 7/2011 auf Seite 8/9 beschrieben. Hierdurch erhälts Du innerhalb von 15min einen klaren Befallsgrad und hangelst Dich nicht mit irgendwelchen Faktoren (x300 / x500) die für Ableger (Brutpause) und Schwärme (hohe Vitalität, Brutpause) so eigentlich auch nicht stimmen können.

    Bei einem hohen Befall dann sofort Kurzzeitbehandlung mittels Schwammtuch durchführen. Grund: schnelle Abnahme der Milbenbelastung, kein Brutpause - die mit vielen geschädigten Bienen nur schwer zu überbrücken ist.

    Varroa Behandlungen - Menge und Art - werden bei uns nicht pauschal & stur durchgeplant und sollte man auch so nicht machen.
    Den jeweiligen Befall ermitteln und danach handeln !!!
    Schon Bienen und sorgt somit für gesunde Völker.


    Gruß
    DocMelli
    Die Immen sind ja ein Vergnügen, wie sie so umeinander fliegen. (W.Busch)

    HINWEIS:
    Sofern nicht anders vermerkt: alle Angaben für Deutschland ggf. explizit für das Bundesland Hessen

  8. #8

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    38
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Hallo DocMelli,

    ok - dann werde ich heute Nachmittag die Milben mit dem Schwammtuch von Oben bekämpfen - ich hoffe, daß die Bienen nicht die Beute verlassen.

    Gruß,
    Oliver

  9. #9

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    38
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Schwamm + AS auf Oberträger - und sehr viele Bienen (Aber nicht alle; Drohnen?) sitzen außerhalb an der Beute. Werden die wieder einziehen oder such sich der Schwarm eine neue Beute wenn gegen Abend die Beute noch immer nach AS stinkt?
    Nicht wenige Bienen liegen unten, torkeln wie benommen oder rühren sich gar nicht mehr (war bei dem Nassenheider Verdunster nicht so extrem) - mit dem Schwammtuch scheint eine sehr rabiate Methode zu sein - da komme ich langsam ins grübeln.

    Gruß,
    Oliver

  10. #10
    Gast1
    Gast

    Re: 90 Milben / Tag?!

    Hallo, Gemeinde

    steckt da Reinvasion hinter oder was/wer züchtet so fertile Milben?

    Alfred

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zucker versus Milben
    Von honigfee im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 20:50
  2. Wie Zähle ich Milben
    Von wiesenwaechter im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 10:06
  3. Bienen zerbeißen Milben!?
    Von Willy80 im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 10:58
  4. Milben auf Hummeln???
    Von gärtner im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 01:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.