Varroa

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nach dieser Methode müsste ich sie nur einmal stören: eben Restbrut entfernen, 1x OS träufeln. Ende Dezember würde ich dann - wenn wirklich wieder zuviel Abfall wäre, mit letzter Behandlung abschließen.

Hallo Brigitte,
dann würdest Du aber Deine Winterbienen zweimal duschen und dies kann ich Dir mit 3,5 %igen OS nicht empfehlen. Womit träufelst Du denn ? Wenn Du Bienenwohl nimst kann ich nicht mitreden, habe ich noch nie angewendet.
 

Brigitte

Mitglied
Registriert
5 Okt. 2010
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Ort
Maria Enzersdorf
Imker seit
2010
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Klaus,

ich hätte an normale 3.5 % ige OS-Lösung gedacht(Fertiglösung aus der Flasche) im Spätherbst 1x geträufelt. Wenn der Abfall im Dezember noch zu hoch wäre, hätte ich dann 1x verdampft und fertig.:)

Bienenwohl verwende ich nicht, weil ich Bioimkerin bin.

LG
Brigitte
 
A

albert

Guest
Wenn mit dem Abschleudern die verdeckelte Brut entfernt wird, dann mit OS (wie auch immer) behandelt wird und in der brutfreien Zeit (Ende Nov - Mitte Dez) nochmals, dann funktioniert das sehr wohl. Die Bienen, welche die erste Behandlung abbekommen haben leben - mit Ausnahme der Königin - bei der 2. Behandlung sowieso nicht mehr. Daher ist das Argument mit der 2maligen Behandlung zu vernachlässigen.

LG
Albert
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
ich hätte an normale 3.5 % ige OS-Lösung gedacht(Fertiglösung aus der Flasche) im Spätherbst 1x geträufelt. Wenn der Abfall im Dezember noch zu hoch wäre, hätte ich dann 1x verdampft und fertig.

Hallo Brigitte,

dann machs doch umgekehrt, Os im Herbst verdampfen, da hast Du die Möglichkeit nach Bedarf das Verdampfen zu wiederholen und im Dezember träufelst Du zur Restentmilbung ein mal.
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Albert,

beachte bitte wann Brigitte die Restbrut entfernen möchte !

Nun habe ich meinen Plan geändert und vor - mich nächstes Jahr zu überwinden, an einem "warmen Tag" Ende Oktober, oder November die Völker kurz aufzumachen, alle Restbrut zu entfernen und in einem Streich gleich mal Oxalsäure zu träufeln.

LG
Brigitte

Wenn mit dem Abschleudern die verdeckelte Brut entfernt wird, dann mit OS (wie auch immer) behandelt wird und in der brutfreien Zeit (Ende Nov - Mitte Dez) nochmals, dann funktioniert das sehr wohl. Die Bienen, welche die erste Behandlung abbekommen haben leben - mit Ausnahme der Königin - bei der 2. Behandlung sowieso nicht mehr. Daher ist das Argument mit der 2maligen Behandlung zu vernachlässigen.

LG
Albert

so wie Du dies hier schilderst funktioniert es auch, da bin ich mir ganz sicher, aber nicht bei einer Restbrutentnahme Ende Oktober Anfang November, da haben wir ja schon Winterbienen und die leben noch bei der zweiten Dusche im Dezember. Außerdem verwendest Du Bienenwohl.
 
A

albert

Guest
Servus Klaus,
Deine Ausführungen stellt niemand in Frage. Ich habe auch extra davon geschrieben, es mit dem Abschleudern zu machen. Ich weiß nicht, warum man erst auf Reinfektionen im Oktober warten soll. Da leben viele Völker schon nicht mehr, bzw. nützen Behandlungen auch nichts mehr. Bei einer Parasitierung von mehr als 15.000 Varroen im Oktober (absolut realistisch, wenn im Juli nichts gemacht wird) ist das Volk sowieso dahin. Ob Bienenwohl oder OS pur macht keinen gravierenden Unterschied!

LG
Albert
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Albert,

da sind wir uns zu 100 % einig, wer nach dem Abschleudern nichts gegen die Varroa unternimmt dem ist nicht zu helfen.
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Brut- und Varroaexperte,

ich habe bei der Restbehandlung zwei Ausreißer. Einer davon ist ein Ableger, bei dem in zwei Wochen nach der Restbehandlung etwa 900 Milben runtergefallen sind. Diesen Ableger möchte ich auflösen und daraus kleine KS für die Begattung bilden.

Ich überlege es mir, ob ich diesem Ableger nach der langen Frost doch eine Träufelung verpasse und frage mich ob er vielleicht nach der Frost brutfrei wird! Er hat sein Brutgeschäft aufgenommen (habe zur Weihnachten Stifte auf der Windel besichtigt) aber nun herrscht seit dem 11.01. Dauerfrost und sie soll bis Ende Januar bleiben mit Temperaturen von max. 0° und min. -13°.

Stiftet die Kö bei Minustemperaturen weiter? Wenn nicht, dann soll Anfang Februar keine verdeckelte Brut mehr vorhanden sein! Was meint ihr?

LG Salsa
 

Milb

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2007
Beiträge
1.092
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hessen
Imker seit
Klein auf
Wanderimker
Noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM und Dadant mod
Schwarmverhinderung wie
Kö Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Also jetzt gönne den Bienen mal ihre Ruhe
wenn Du ihn auflösen willst,
kannst Du die Ableger, bei Beginn der Eilage, mit Milchsäure besprühen.

Warum nochmal träufeln ?
Es muss nicht immer so ausgehen, wie letztes Mal

Gruß Milb
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Milb,

ich werde aus diesem Ableger kleine Begattungskunstschwärme bilden, die ich am gleichen Stand nach einer Kellerhaft stelle. Erfahrungsmäßig verlassen einige Bienen ihre KS beim Öffnen der Begattungskästchen und fliegen zum alten Stand zurück oder betteln sich bei benachbarten Völkern ein. Die Behandlung der KS erfolgt einige Tage später. Ich wollte vermeiden, dass zurückfliegende Bienen Milben in anderen Völkern verteilen. Deshalb wollte ich die Schwächung durch eine zweite Behandlung im Kauf nehmen.

das andere Ausreißer mit 200 Milben werde ich in Ruhe lassen, nur bei diesem Ableger mit über 900 Milben wollte ich was unternehmen, am liebsten bevor ein Milbenaustausch mit anderen Völkern stattfinden kann.

LG Salsa
 

Milb

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2007
Beiträge
1.092
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hessen
Imker seit
Klein auf
Wanderimker
Noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM und Dadant mod
Schwarmverhinderung wie
Kö Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Salsa

sei mir nicht böse
aber du entwickelst ein Phobie

angenommen er hatte 1500 Milben und die Behandlung wirkte zu 98%
dann sind noch ca 30 Milben im Volk was sollen die bei Verflug anrichten ??

Mache die KS indem du die Waben mit MS ein sprühst und dann erst ab fegst.

Aber in einem hast DU Recht,
falls der Ableger bei der zweiten Träufelung drauf geht,
hat er auch keine Milben mehr

Gruß Milb
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke euch beiden für die netten Antworten!

Weil dieser Ableger definitiv nicht brutfrei war, geheich nicht davon aus, dass die Behandlung zu 98% gewirkt hat.
Deine Tipps und Kritik sind angekommen, nicht ganz ohne Schmerzen, aber wenn das ein Anlass für Freude bei unserem lieben EdlbeeFit ist, dann verkrafte ich das schon..

LG Salsa
 

Milb

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2007
Beiträge
1.092
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hessen
Imker seit
Klein auf
Wanderimker
Noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM und Dadant mod
Schwarmverhinderung wie
Kö Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Salsa

Sei nicht böse
im Grunde weißt Du wo Du stehst
Bleib wie Du bist :)

Gruß Milb

PS Kurt der Verweis auf andere Foren war nicht fair und noch dazu unnötig
 
Zuletzt bearbeitet:

Tschiwi0

Mitglied
Registriert
14 Sep. 2010
Beiträge
1.747
Punkte Reaktionen
0
Ort
5585 Unternberg
Imker seit
1987
Heimstand
.
So, nun kram ich das Thema wieder aus.
Ich hab gestern geschrieben, dass ich heute mit der *Bedampfung* beginnen werde.
So habe ich zuerst die mit Gitter abgedeckten Windeln bezüglich des Varroa-Befalls kontrolliert.
Es klingt beinahe unglaubwürdig - aber es sind vom 15.Oktober bis dato in allen 18 Völkern zwischen
1 Milbe und 12 Milben gefallen.
Ich werde doch nicht der Einzige sein, der ohne Milben *dasteht*?
Ich werde auch nicht die Milben ausgerottet haben? (Ironie aus)
Kann mir dieses (scheinbare) Phänomen wer erklären?
Was würdet ihr in solch einem Fall tun?

Fragen über Fragen ....und das nach 26 Jahren.

Gruß
Fritz
 

edlBee

Mitglied
Registriert
14 März 2013
Beiträge
5.142
Punkte Reaktionen
0
Ort
9555 Glanegg
Imker seit
X Jahren
Heimstand
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN , LS, Warré
Schwarmverhinderung wie
Zucht und Mein System
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es klingt beinahe unglaubwürdig - aber es sind vom 15.Oktober bis dato in allen 18 Völkern zwischen
1 Milbe und 12 Milben gefallen.
Fritz so ist es mir Ende Oktober auch gegangen, ein einziges Volk wo ich wirklich Milben gefunden habe??? aber ich hab natürlich nach meinen Konzept das ganze Jahr über behandelt, Sprich alle 3 Monate geträufelt, oder MS gesprüht
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.843
Punkte Reaktionen
155
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was würdet ihr in solch einem Fall tun?

Gar nichts mehr, zumal Windeldiebe wie Ameisen, Ohrenschlüpfer, Speckkäfer sich schon längst zurückgezogen haben ist das gesehene Ergebnis doch durchaus glaubwürdig.

Selber würde ich die Windel reinigen, in etwa vier Wochen abermals kontrollieren und fertig. Völker die jetzt noch leben erleben auch das Frühjahr, also lehne Dich zurück, oder mach eine Reise nach Teneriffa, hast Dir ja redlich verdient.

Josef
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es klingt beinahe unglaubwürdig - aber es sind vom 15.Oktober bis dato in allen 18 Völkern zwischen
1 Milbe und 12 Milben gefallen.

Dass Milben fallen, beweist doch, es sind Milben in den Völkern und davon kann man noch einige ausmerzen. An Deiner Stelle Fritz würde ich auf die Restentmilbung so Mitte Dezember, trotz der wenigen Milben nicht verzichten.
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen,
edlBeeFit schrieb:
Sorry Salsa, war nicht so gedacht, war nur ein Hinweis auf Deine extreme Hysterie was behandeln angeht, was schon leicht an eine Phobie grenzt
aber ich hab natürlich nach meinen Konzept das ganze Jahr über behandelt, Sprich alle 3 Monate geträufelt, oder MS gesprüht
Entschuldigung angenommen ;) :D
Kann mir dieses (scheinbare) Phänomen wer erklären?
Bei mir lag über 3 Wochen bei mehreren Völkern auch nur eine einzige Milbe. Ich habe es so begründet, dass die meisten Milben gerade in dieser Zeit in der Brut versteckt sind, denn bei mir war es so...

Mitte Oktober war es ziemlich kalt, da wurde das Brutnest sehr kleine gehalten, manche Völker sind ganz aus der Brut gegangen. Ende Oktober bis 10. November war es wieder warum und alle Völker waren wieder stark in Brut. Diese Brut läuft erst gerade aus, davor waren die meisten Milben in der Brut versteckt.
Ich kann dieses Jahr aber generell zu wenig Milben feststellen...

Lg Salsa
 
Oben