Kleinstwachsschmelzer gesucht

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
41.378
Punkte Reaktionen
1.377
Alter
73
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wir haben einen riesigen Dampfwachsschmelzer mit bereits drei Dampferzeugern, nun bin ich auf der Suche nach einem "Kleinstdampfwachsschmelzer" für Wabenbruch, bzw. jene Wachsteile die aus den Maischefässer kommen. Frage, hat jemand eine Idee, oder kann allenfalls mit dem Link zu einer Firma helfen?

Josef
 
Ich habe 2 Dampfwachsschmelzer aus GN-Behältern gemacht. Der größere ist 53 / 65 / 40 cm und somit für ca. 18 Jumbo-Rähmchen geeignet. Die kleinsten GN-Behälter sind ca 17 cm groß und fassen gerade einmal einen Liter. Dazwischen gibt es zahlreiche Abstufungen.

Hier ein Bild ohne Isolierung:IMG_20220712_150149.jpg
Liebe Grüße
Börni
 
Ich schmelze die Teile einfach in einem 20l Edelstahl Topf den ich in einen Weck Einkocher oder jetzt in meinen Saukocher gebe. Also indirekt, wie wenn man Wachs gießen würde.

Wenn es flüssig Wachs ist durch einen Edelstahl Sieb in die Gebinde zum Abkühlen.

16605444127173130103853364724603.jpg
 
So einfach kann die Lösung sein, Danke Hannes gür den Tipp

Jeder kennt die Tragboxen mit denen 20 Liter Glasballons transportiert werden, hier hab ich die beiden Griffe entfernt, nun passten die Körbe wie eigens angefertigt in den WECK. Am Boden wurden drei kleine Pflastersteine aufgelegt, 5 Liter gefiltertes Regenwasser hinzu und nun der Korb mit Wachsschrott befüllt.

IMG_2677.JPG

Nun wenige Minuten später kam auch schon das erste Wachs hervor

IMG_2680.JPG

Dieses Deckelwachs ist immer wieder ein ganz besonders schönes Wachs, liebend gerne ziehe ich davon Weiselnäpfchen, aber dies ist bekanntlich anderes Kino.

Josef
 
Zurück
Oben