Beutenkran

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.422
Punkte Reaktionen
64
Alter
31
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

ich bin seit einiger Zeit dabei einen kleinen Kran zu basteln um schwere Völker und die Wannen mit der Drohnenbrut bzw Wachstrester aufs Auto zu heben.

90714380_2861891203924684_5937200010729881600_o.jpg90414804_2861891463924658_1235275432333410304_o.jpg90300861_2861891230591348_5080593823202017280_o.jpg

Durch die beiden Gewindespanner welche normalerweise am Kraftheber des Traktors zum Einsatz kommen kann ich das Drehgelenkt in alle Richtungen einstellen, so dass es immer senkrecht steht.

Was noch Raum für Verbesserungen bietet sind die beiden Drehpunkte die zum einen den ersten mit dem zweiten Arm verbinden und zum zweiten beide Arme mit dem Hauptmast. Die verbauten Gehäuselager sind glaube ich nicht das richtige für den Zweck.

90491477_2861891603924644_6513041351439810560_o.jpg90489349_2861891637257974_4165044496641294336_o.jpg

Leider ist mein Know how im Maschinenbau nicht großartig und an technischer Ausstattung stehen auch nur eine Flex, Schweißgerät und eine Ständerbohrmaschine zur Verfügung. Ich bräuchte einen Gewindesitz zum Anschweißen in den man passende Kugellager setzen könnte..
 
Hallo,

die Bolzen die die unteren Kugellager am Rahmen befestigen gehen durch die Ladefläche in den Rahmen von der Pritsche. Die Seitlichen Bolzen müssen noch verstärkt werden und zusätzliche Löcher gebohrt werden.
 
Die gibt's auch noch größer!
 
Hallo Malte!

Kann mir nicht vorstellen, dass in AT ein Eigenbaukran typisiert wird.
Und wenn dann musst mit Unterlagen Ende nie dienen.
Fahr damit nicht auf öffentliche Straßen, lass ja keinen Fremden ran, da stehst mit einem Fuß im Häfn.

Schöne Grüße Sepp
 
Ich finde Bastelei grundsätzlich super, aber nicht bei solchen Dingen. Das ist gefährlich und ich glaube es macht schon Sinn, dass es Leute gibt, die sich damit auskennen.

Hast du mal recherchiert, was ein fertiger kleiner Kran kostet?

LG
Andreas
 
Über ein Radlager bzw Ein Teil einer PKW Achse hab ich schon nachgedacht allerdings ist da meist nur ein Lager drin und ich hab 2 mit etwa 18 cm Abstand, was den hebel aufnimmt. Vorteil Achstummel wäre das man einen nehmen könnte mit Bremsscheibe und das Ding damit arretieren.

Die Polizei kann im Falle einer Kontrolle nicht viel sagen, ist ja Ladung und fest verankert. Falls der TÜV auf die Idee kommt das Fahrzeug neu verwiegen zu wollen, bau ich halt den Bock zweitweise zur Abnahme runter. Der Einzige der meckert ist Wahrscheinlich die Berufsgenossenschaft.

Klar gibts wowas fertig zu kaufen, geht bei etwa 30 000 euro los. zuzüglich Zoll, steuer, Versand und aufbau.
 
@ malte :Klar gibts wowas fertig zu kaufen, geht bei etwa 30 000 euro los. zuzüglich Zoll, steuer, Versand und aufbau.

Das ist aber jetzt stark übertrieben ! Los gehts wohl eher bei 5 000 € !
 
Habt ihr Quellen? Wo bezieht man sowas?
 
30000 ist heftig übertrieben schau mal Ebay Kleinanzeigen, stehen oft Ladeflächekräne drin, wir haben mal einen für nen Unimog für 1500 gekauft, 3 Tonnen wupte der, abholen und dran bauen musste dann selber. Da ich ja wieder Amy Truck umsteige suche ich auf dem US Mark, dort gibt es eine sehr viel größere Auswahl wie hier, werde einen nehmen der halt auf die Anhängerkupplung kommt.
 
Hoi,

nur als kleiner Input hier (wenn du den Kran auch für Bienenvölker haben willst). Der Easyloader mit welchen ich in Neuseeland gearbeitet habe, war mit ca. 13-15.000 Euro fällig (neu, kleinste Version). Was mir sehr gut gefallen hat war das einfache Bedienung auch wenn man alleine ist (Steuerung über die Griffe).

Exportieren auch nach Europa, aber keine Ahnung was das Kosten würde.

https://www.youtube.com/watch?v=2FuhaaaNK5E

Cheers
Hannes
 
Zurück
Oben