Altwaben lagern

stefan mandl

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2007
Beiträge
534
Punkte Reaktionen
0
Alter
52
Ort
wien
Imker seit
1996
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Liebe Bienenfreunde!

Da wir während der Saison nicht Zeit haben, schmelzen wir die Altwaben im Winter aus. In der Zwischenzeit werden sie in unsern Bierkellern gelagert. Die Keller haben eine Breite von ca. 7m und eine Länge von 30m.
Dort werden die Zargen mit den Altwaben einfach eingelagert, bis wir Zeit zum Ausschmelzen haben.

wabenlager2010.jpg


BG

stefan mandl
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
40.363
Punkte Reaktionen
896
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Darf ich Fragen ob es in diesem riesigen Raum notwendig ist Streifen zu räuchern und -oder- ob auch Essigsäure verdunstet wird?

Weitere Fragen, wie und mit was kann solche Wabenmengen überhaupt einschmelzen und was geschieht mit all dem vielen Wachs?
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.039
Punkte Reaktionen
32
Alter
62
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ich hatte in meiner Anfangszeit schon einmal die Motten in gelagerten Kisten. Wegen langanhaltenden schlechten Wetter war der Sowa im Urlaub.
Die Rähmchen mit dem Mottengespinst waren eine elendige Sauerei. In mehreren Waben war noch flüssiger Honig und Futter, welches durch den Mottenfraß auf den Boden gelaufen ist.
Ab jetzt gibt es aber kein schlechtes Wetter beim einschmelzen mehr. Superl
 

stefan mandl

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2007
Beiträge
534
Punkte Reaktionen
0
Alter
52
Ort
wien
Imker seit
1996
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Liebe Bienenfreunde!

Schwefeln oder sonstige Mittel sind nicht notwendig, da die Temperatur in den Kellern immer unter 10 Grad ist.

Ein Problem war die Feuchtigkeit. Wie man gut erkennt, haben die Zargen einen Anflug von Schimmel. Ist sehr mühsam, da wir jede einzelne mit Lauge reinigen müssen.

Darf Fotos vom Ausschmelzen und der Mittelwandverarbeitung bei Gelegenheit reingeben.

Das Wachs wird in der Regel nicht verkauft, sondern zu Mittelwänden verarbeitet und selbst verwendet.

Wir haben ja bis vor zwei Jahren nur mit Naturbau gearbeitet, deshalb brauchen wir jetzt Unmengen Wachs selbst für die Mittelwände.

BG

stefan mandl
 

Maas

Mitglied
Registriert
22 Sep. 2009
Beiträge
1.278
Punkte Reaktionen
0
Ort
D - südhessisches Ried
Imker seit
2010
Rähmchenmaß/Wabengröße
TBH, Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Stefan,

warum seid ihr denn vom Naturwabenbau abgekommen?

Viele Grüße
Markus
 

stefan mandl

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2007
Beiträge
534
Punkte Reaktionen
0
Alter
52
Ort
wien
Imker seit
1996
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Lieber Markus!

Wir haben hauptsächlich deswegen auf Mittelwände umgestellt, weil einfach mehr Honig pro Volk rauskommt und die Bearbeitung während der Saison wesentlich schneller geht.

BG


stm
 

Bienensiggi

Mitglied
Registriert
21 Jan. 2009
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
Ort
Im Dreieck Chemnitz-Leipzig-Dresden
Hallo Stefan
Auch ich habe meine Waben in den Zargen übereinander hängen und nicht so versetzt. Unten offen mit Fliegengitter und oben das gleiche. Bin bis jetzt immer gut gefahren und hoffe das bleibt auch so.
Mit frdl. Gruß
Bienensiggi :n3:
 
Oben