Bei uns hat es gestern Früh noch mal 4 Liter geregnet.

Überflutungen haben wir keine. Da bräuchte es schon 8 Wochen dauer Regen. Unsere Böden sind wie Schwämme. Saugen jeden tropfen auf. Schön langsam werden die Risse im Boden auch weniger.

Nur der Wind trocknet wieder alles auf. Zum Glück nicht mehr so heiß, sonst wäre es wieder zu trocken.

Marianne
 

Drohn55

Mitglied
Brr, es ist kalt ... der Morgen begann mit 8 Plusgraden. Jetzt ist es ein wenig auf 12 Grad gestiegen, dafür ist die Sonne weg und ...
es regnet, wieder mal. Naja, von irgend etwas muß ja der Grundwasserspiegel wieder normalisiert werden.
Nur die Freiluft-Gartenarbeit muß eben vorerst ruhen.

Wolfgang
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Hab heute die diesjährigen Monatseintragungen gesichtet, schaut eigentlich mit Ausnahme der Monate Jänner bis März gar nicht so schlecht aus. Die ersten drei Monate des Jahres hatten wir lediglich 29,4 Liter Niederschläge, also echt zum verzweifeln.

Bedeutend besser, bzw. nässer waren die drei folgenden Monate von April bis Juni, hier konnte ich 174,7 Liter ablesen, mit dieser Menge konnte sich unsere geplagte Natur wiederum regenerieren.

Günstig verlief auch das bisherige dritte Quartal mit 186,0 Liter, dies tat meinen Jungbäumen ausgesprochen gut, die konnten sich geradezu prächtig entwickeln.

In Summe stehen wir nun bereits bei 390,1 Liter, was Angesichts unserer Jahresdurchschnittsmenge von 450 - 600 Liter eigentlich gar nicht so schlecht ist.

Josef
 

fix

Mitglied
Ein kalter windiger Morgen, 8 Grad zeigt die WS, der Wind macht es fühlbar kälter, während der Nacht 4,5 Liter Regen, der WB meldet Schneefall bis 1000 m, gestern erzählte ein österreichischer Funker er wohnt über 1500 m und sie haben den ersten Schnee, zwar sehr wenig aber es ist Schnee.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Weder Regen, noch Schnee konnte ich messen, jedoch pfeift uns der Wind über alle Ecken was einen Wetterumschwung bedeutet. Kümmert mich alten Schmidataler Komantschen überhaupt nicht, auch meine Bienen lassen dies in stoischer Ruhe über sich ergehen, Bienen und ich sind bekanntlich wohlversorgt.

Wünsche allen einen schönen Sonntag und wer auf´s Münchner Oktoberfest fährt soll ein Becherlein auf mein Wohl trinken.:n158:

Josef
 

Rolf G

Mitglied
Stimmt es.....

daß in Zukunft ein Nasen-Hirnabstrich zu bekommen ist, der nachweisen soll ob noch aktive Gehirnzellen vorhanden sind :)
Bei bestimmten Personen sollte man diesen Test lieber vermeiden ...
Wir - können uns aber gern testen lassen, wir wissen es aber doch schon ..

Rolf
 

Drohn55

Mitglied
Insel Hiddensee - falls Du das meinst. Bei "de Süder", also in Neuendorf. Ist bei weitem nicht so mit Tagesgästen überlaufen wie Vitte und Kloster, also seeeehr ruhig.
Wetter war auch in Ordnung, nur die Ostsee selber sehr kalt. Ich hab es vorgezogen, hinter dem Windschutz zu bleiben, nur die Gudsde war natürlich mehrfach baden.
Die ersten Pilze vor dem Bienenstand und im Garten hab ich auch gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

fix

Mitglied
Nachts sehr windig und 9 Liter Regen. 7 Grad am frühen noch dunklen Morgen um genau 6 Uhr, Laut WB soll der Regen abklingen und der Wind aufklingen und mein geplantes Vorhaben eine Türe zu reparieren wird wohl keine optimale Ausführung nach sich ziehen und verschoben werden müssen.

Nun muss ein anderes Vorhaben geplant werden, am besten viel Hefe dazufügen damit es auch aufgeht :)
 

fix

Mitglied
Die sich um die Temeratur kümmernde Anzeige an der Wetterstation zeigt um 6 Uhr früh 7 Grad, jetzt um 7:30 Uhr fast wolkenloser Himmel und die Sonne schickt ihre wärmenden Strahlen hernieder.Der September rast ins letzte Drittel seiner Monatsrennbahn und verzeichnete bisher eine Regenmenge von 79 Litern.

Wenn ich anmerken darf, von Teig und Hefe habe ich sowenig Ahnung wie ein Ochse vom Angeln :)
 

Goldregen

Mitglied
wenn ich anmerken darf, von Teig und Hefe habe ich sowenig Ahnung wie ein Ochse vom Angeln :)
Hm, ich ärgere dich jetzt, dann wirst du sauer. Dann hast du Ahnung von Sauer-teig.

Teig, egal mit Hefe oder Sauerteig, braucht Zeit. Keine Zubereitungszeit, die ist relativ kurz.
Aber dann braucht der Teig Zeit. Zuerst muss er lange durchgeknetet werden (was von Hand schon anstrengend sein kann), dann gehen und ruhen. Teig ist wie ein alter Opa, langsam. Je länger er Zeit hat zum gehen und ruhen, je besser ist er. Das ist das ganze Kunstwerk am Teig: Geduld und nicht sauer dabei werden.
Naja und wenn der Ochse beim Angeln Geduld zeigt......
LG Doris
 

fix

Mitglied
Heute sind bis jetzt keine Streifen am schönen blauen himmel zu sehen, dafür wunderschöne meist weiße Wolkengebilde, die Nackenmuskeln haben bereits kundgetan daß sie bald mit Schmerzen auf sich aufmerksam machen werden sollte ich neben der Arbeit dauernd den Kopf zum Himmel erheben.

Momentan genau 19,9 Grad. Wenn keine Wolke vor der Sonne sich im Befinden befindet dann ist es herbstlich angenehm.

Doris, das lerne ich in meinem oberjugendlichem Alter nie mehr, ich kenne nicht einmal den Unterschied zwischen Sauerteig und Hefeteig, Warum heißt Unterscheid eigentlich Unterschied und nicht Oberschied? Oder Mittelschied? :)
 

nickerlbien

Mitglied
Komme gerade vom Urlaub aus dem Gasteinertal zurück. Auf den Gipfeln der Berge liegt bereits überall Schnee und es war alles andere als warm. Außer in der Therme:011::SM_1_01:
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Bei sonnigen 15 Grad hatten wir heute wiederum sehr schönen Bienenflug, auch waren massenhaft Wespen unterwegs, sie lauern auf ihre Chance um Opfer zu finden.

Josef
 

Drohn55

Mitglied
15 Grad hatte es hier auch - allerdings nur ganz kurz. Die Wespen fliegen auch nur träge herum, außer, wenn siue mal zustechen können, wie es mir vorgestern passierte. Die Hand war anschließend schön dick ...
Ansonsten typisches Aprilwetter und das im September. Auch heute kam am späten Nachmittag ein kurzer Schauer vom Himmel

Wolfgang
 

fix

Mitglied
Ein frischer früher Morgen um 6 Uhr, der Gang an der Wetterstation vorbei mit gleichzeitigem Blick darauf zeigte 5 Grad plus, somit die Bestätigung der Frischheit die bereits vorher fühlbar war. Wir hatten noch hohe Temperaturen, einige melden nur + 1 Grad höre ich aus dem Funkgerät.

Nachts kein Regen, auch keine Sonne, diese war damit beschäftigt die andere Seite der Erde zu beleuchten.
 

Drohn55

Mitglied
9 Grad heute morgen um 8 Uhr, aber die Sonne schien und scheint prächtig. Die Gudsde und ich sind da mal so nebenbei zum Pilzesuchen aufgebrochen, der größte Steinpilz hatte 350 Gramm. Insgesamt ist es ein Körbchen voll geworden, dessen Inhalt derzeit auf dem Herd vor sich hin schmurgelt, um anschließend verspeist zu werden.

Wolfgang