Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Hab mich heute einer echten Herausforderung gestellt und erstaunlicherweise bereits gut 50 % einer Erledigung zuführen können. Man staune, dieses Kunststück gelang mir ohne Beistand meiner Frau, die Gute hat sich einen Magen-Darm-Virus zugezogen, ist somit außer Gefecht. Die Rede ist von einem Zusammenbau eines neuen Hühnerhauses, unsere Tiere sollen kein Opfer mehr von Fuchs und Marder sein.

Mir selber fehlt jedwedes logische Denken, während mein Frau solche Anleitungen studiert stehe ich wie belämmert daneben. Nichts, aber schon gar nicht konnte meien Ehrgeiz brechen, selbst ein erster Zusammenbau mit der Innenseite nach außen konnte mit stoischer Ruhe verkraften. Nun gut, die vier Außenwände stehen, morgen folgt der Innenausbau und als krönender Abschluss wird das Dach aufgesetzt. Keine Frage, eine Feier zur Dachgleiche inkl. Firstbaum darf da keinesfalls fehlen.

Josef
 

Der Bien

Mitglied
Habe morgen, Donnerstag, 22.9 Biokontrolle..

Auch wenn man sich natürlich nichts vorzuwerfen hat, ist man doch immer wieder nervös wie ein Fünftklässler vorm Ausfragen :)
 

Drohn55

Mitglied
Heute wurde im Garten begonnen, gaaanz langsam das sommerliche Equipment zu beräumen. Dazu gehörte der Pool unserer "Ganoven", der gesäubert, entlüftet und zusammengefaltet wurde. Einige herumliegende Blumenzwiebeln kamen auch in die Erde, die reifen Paprikas und Tomaten im Gewächshaus sind ebenfalls geerntet, es hängen aber noch einige unreife dran. Das lasse ich so lange wie nur irgend möglich hängen.
Über Nacht soll es ja evtl. Bodenfrost geben - schaun mer mal

Wolfgang
 

Der Bien

Mitglied
Hallo,

gerade ging meine Biokontrolle nach 5 Stunden ohne eine einzige Beanstandung zu Ende.

Kontrolliert wurden in meinem 70-Völker- Bio-Nebenerwerbsbetrieb (Naturland) u.a. sämtliche Rechnungen und Lieferscheine für Ein-und Verkäufe, neben Materialien, Bienen und Honig auch betreffs Wachs oder Futtermitteln, dazu sämtliche Dokumentationen und Aufzeichnungen in Stockkarten oder Bestandsbüchern, des weiteren gab's eine Inspektion von Honiglager, Materiallager und weiteren Räumlichkeiten sowie der verwendeten Materialien in der Imkerei, den Notizen zum Ablauf der Völkervermehrung und der Honigernte, und bei mir dazu noch alles rund um die Streuobstwiese und das Obst.
Also jede Menge :)

Viele Grüße!

Daniel
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Habe fertig, unse neue Hühnervilla steht bereits und wie geplant wurde auch die Firstfeier zelebriert.

Hühnerstall_Wunschfoto.jpg
Meine Frau fungierte als Polier und Aufsichtsorgan, mein Enkerl hatte die strategische und planerische Funktion, selber war ich als Schrauber von geschätzten 1.000 Schrauben im Einsatz.

Morgen wird ein seichtes Streifenfundament gesetzt, folglich kommt diese Villa zu ihrem bereits zugedachten Standort.

Darüber kommt nun eine große Voliere um den Bussard keine Chance zu lassen, auch können sich diese Hühner je nach Lust und Laune frei und ungezwungen im Graten aufhalten, somit werden sich die Larven von Apfelwickler, Sägewespen und Walnussfruchtfliegen noch tiefer in die Erde eingraben müssen als bisher.

Josef
 

Viktor

Mitglied
Meine Biene haben Urlaub von mir 🤭
 

Anhänge

  • IMG_20220923_195930.jpg
    IMG_20220923_195930.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 18
  • IMG_20220923_195548.jpg
    IMG_20220923_195548.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_20220923_192951.jpg
    IMG_20220923_192951.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 27

Drohn55

Mitglied
Ganove müsste man sein ...
Das gilt nur für "familieneigene" ... die uns gestern wieder mit ihrer Gegenwart beglückt haben. Opa mußte auf den Nachmittagskaffee mitsamt Quarktorte, von der Oma gebacken, verzichten - die Holzeisenbahn mit dem männlichen Enkelteil war wichtiger:love::giggle:
Aber keine Angst, der übriggebliebene Rest der Torte hat noch für mich gereicht, wurde eben nur später gegessen.
Heute hab ich meine Umrandung für den Vorgarten der Laube erneuert. Die vergammelten Holzteile wurden rausgerissen und dafür ein Band aus Plastik gesetzt. Das ist zwar nicht gerade "nachhaltig", aber überlebt mich garantiert und muß von daher nicht aller paar Jahre erneuert werden.
Jetzt schmerzt wieder der Rücken ...

Wolfgang
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Hab heute Pulkautaler Sturm der Rotweinsorte "Blauer Portugieser" aus der Riede meines Enkels Jasmin aus der Taufe gehoben, ein Trinkerlebnis der Sonderklasse! :n1:

Schon von Anfang an war ich gewissermaßen als Ratgeber mit von der Partie, so stand im Feber der Rebschnitt an, von mir empfohlen und wie in der Kremser Weinbauschule gelernt wurden zwei Strecker und zwei Zapfen belassen, folglich auf die die Stockpflege größter Wert gelegt, unlängst wurde nun im familiären Kreise und als kleines Festerl die Lese abgehalten.

Heute wurde nun mit großer Spannung verkostet und mit großem Bedauern musste ich gleichzeitig erfahren, dass die komplette Ernte bereits als Sturm und Staubiger so gut wie verkauft ist, wer sich beeilt kann zum Wochenende bei Verena auf der Rosenburg noch das eine oder andere Vierterl genießen.

Josef
 

Bienenfreund87

Super-Moderatoren
Teammitglied
Heute vormittag bei leichtem Nieselregen 40 Waben eingeschmolzen, somit hatte ich Ruhe vor Wespen und Bienen. Nachmittags geht's wieder in die Arbeit