Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Thema: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

  1. #11
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.532
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.206
    Danke Thanks Received 
    7.632
    Thanked in
    Bedankt : 4.863
    Tops
    Erhalten: 3.739
    Vergeben: 2.274

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Zitat Zitat von willli Beitrag anzeigen
    kannst du das etwas ganauer ausführen!
    Was bitte ist in meinem Posting # 3 unklar, keine Ahnung was ich da noch genauer ausführen sollte?

    Josef

  2. #12
    Avatar von kuttel
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    S/A
    Beiträge
    873
    Imker seit
    1965
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    NM
    Danke Thanks Given 
    154
    Danke Thanks Received 
    270
    Thanked in
    Bedankt : 113
    Tops
    Erhalten: 131
    Vergeben: 126

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Was bitte ist in meinem Posting # 3 unklar, keine Ahnung was ich da noch genauer ausführen sollte?

    Josef
    Nun vielleicht in Deinem Satz :"* es folgt eine MW und nun die restlichen Waben, Schiede gibt es keine. " Was Du genau mit "....und nun die restlichen Waben" meinst ?
    Futterwaben, Leerwaben oder je nach dem was vorhanden ist ?
    mfg
    Hartmut

  3. #13

    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    2100 Korneuburg
    Beiträge
    8
    Imker seit
    April 2013
    Heimstand
    Rähmchenmaß
    Zander flach 470er
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    2
    Thanked in
    Bedankt : %1$s
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 5

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Mein persönlicher Stichtag ist stets der Josefitag, ab diesem Zeitpunkt wird bei passendem Wetter das Brutnest so geordnet wie ich dies zur optimalen Betriebsweise benötige.
    Hallo Josef,
    warum ordnest du das Brutnest? Ich stelle diese Frage weil hier sehr unterschiedliche Meinungen vorherrschen und ich noch sehr wenig Erfahrung habe.
    Ein Vortragender bei einer Schulung in Warth meinte, daß die Bienen sehr wohl wissen warum sie ihr Brutnest mehr nach links oder mehr nach rechts anordnen.
    Somit macht es wenig Sinn das Brutnest so anzuordnen wie es der Imker mag.
    Kommt es vielleicht auf das Zargenmaß oder die Betriebsweise an?
    Ich arbeite mit 10er Zander flach und habe voriges Jahr festgestellt, daß bei all meine Völkern das Brutnest (bis Ende Mai) zur Mitte wanderte und das ohne mein mitwirken.
    Ich habe erst Gestern, das erste Mal seit Herbst, alle Völker geöffnet und auf Weiselrichtigkeit überprüft denn mir wurde von einem erfahrenen Imker gesagt daß jeder Eingriff ins Brutnest die Entwicklung eines Bienenvolkes um ca. 4 Tage verzögert!

    lg
    Herbert

  4. The Following 2 Users Say Thank You to herby For This Useful Post:

    Bienenpfleger (23.03.2015), Selurone (22.03.2014)

  5. #14

    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    5585 Unternberg
    Beiträge
    1.753
    Imker seit
    1987
    Heimstand
    .
    Danke Thanks Given 
    606
    Danke Thanks Received 
    808
    Thanked in
    Bedankt : 340
    Tops
    Erhalten: 412
    Vergeben: 131

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Bei mir gibt es 2 wichtige Regeln.
    1. Am Josefitag werden die Bienen *ausgetrieben*. D.h. durchgeschaut.
    Spätzünder kommen dadurch eher in Fahrt.

    2. Bis zu den Eismännern ist die Brut *heilig*
    D.h., dass ich bis zu diesem Termin nur erweitere oder auch aufsetze, aber es wird bis dorthin
    keine Wabe nach oben gehängt, bzw. das Brutnest zerfledert.

    Aber ich imkere auf 1.000 m Seehöhe.

    Schönes Wochenende
    Fritz

    ....der sich auf den morgigen (angesagten) Schneefall einrichtet.

  6. #15
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    50
    Beiträge
    4.439
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.127
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 857
    Vergeben: 827

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Zitat Zitat von willli Beitrag anzeigen
    kannst du das etwas ganauer ausführen! Mir gehts oft so,dass ich zwar ein Volk von vorne nach hinten durchsehe, aber danach auch nicht viel mehr weiß.
    Ich versuche mal nach meinem Ermessen zu erläutern was Josef da
    sagt:

    - Er ordnet von links nach rechts die Waben, so wie er schreibt.
    - Dabei hat er gemäß der Frühjahresrevision nach dem Rechten gesehen
    weiß nun, dass eine Königin da ist, die auch Stiftet, Brut vorhanden ist
    beurteilt wie viel Brut es ist und ob diese o.k. ist.
    - Er weiß dass Futter da ist oder hier Maßnahmen nötig sind und
    - kennt die Volksgröße. Damit kann er beurteilen wie sich das Volk in den
    kommenden Wochen entwickelt.

    Die Nachfolgenden Durchsichten macht er von rechts nach links, vornehmlich bis
    zur ersten Wabe mit Brut.
    Damit weiß er:
    - ob das Brutnest ausgedehnt wurde oder nicht
    - sieht anhand der ersten Brutwabe bei der er auf dieser Durchsicht stößt ob die
    Königin da ist und weiter fleißig stiftet und
    - kann nach Bedarf weitere Rähmchen geben.
    - ich nehme an, dass er auch erste Schwarmstimmungen erkennen kann, da am
    Pollenbrett und am Drohnenbau des Baurahmens dies tendenziell zu erkennen ist.
    - Wesentlicher Vorteil:
    Er braucht die weiteren Waben des Brutnestes nicht ziehen, spart Zeit und stört die
    Bienen weniger.

    Ich selbst übe mich darin seit letztem Jahr dies auch von einer Seite her ähnlich zu machen,
    obgleich ich die ganze Zeit das Brutnest in die Mitte der Beute geschoben habe; ziehe aber
    wenn irgend möglich (das heißt wenn ich mir sicher bin) auch nur Rähmchen bis zur ersten
    Brutwabe.
    Bisher hat´s immer funktioniert.
    Allerdings hat Josefs Anordnung, wenn ich mir die so vorstelle, deutliche Vorteile.

    Glänzt der Pollen im Pollenbrett und hat der Baurrahmen Girlandenform und sind
    die Ränder der Zellen der Randwaben Propolisiert, ist eine komplette Durchsicht nach
    Weiselnäpfchen meines Erachtens aber unumgänglich.

    Wenn ich falsch liege, mag mich Josef berichtigen.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  7. #16

    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Bruck an der Leitha
    Alter
    51
    Beiträge
    252
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    1
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Naturbau in Rähmchen, BR: Dadant mod., HR: FZ / derzeit ca 15 Völker, Tendenz steigend
    Danke Thanks Given 
    55
    Danke Thanks Received 
    36
    Thanked in
    Bedankt : 31
    Tops
    Erhalten: 36
    Vergeben: 27

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Ich vermute, dass die ersten WZ auch eher am rechten Rand des Brutnestes angelegt werden, da da neuer Wabenbau vorliegt. Stimmts?
    Liebe Grüße,
    b-chris


    Mod. Dadant, 15+ Völker (Tendenz steigend). Baue Beuten, Zubehör und Werkzeuge überwiegend selbst.

  8. #17
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.532
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.206
    Danke Thanks Received 
    7.632
    Thanked in
    Bedankt : 4.863
    Tops
    Erhalten: 3.739
    Vergeben: 2.274

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Zitat Zitat von Hagen Beitrag anzeigen
    Wenn ich falsch liege, mag mich Josef berichtigen.
    Danke Hagen für diese wunderbare Erklärung, war von kurzen Kaffeepausen abgesehen den ganzen Tag im Garten und bei den Bienen unterwegs.


    Zitat Zitat von kuttel Beitrag anzeigen
    Was Du genau mit "....und nun die restlichen Waben" meinst ?
    Eigentlich bleibt nur eine einzige Wabe übrig, nämlich jene die wegen der MW Gabe entbehrlich wurde, es folgen also neben BrW die erwähnte MW und nun die weiteren Honig/Futterwaben, dieses Spiel geht Woche für Woche weiter und solange bis zur zweiten Raumgabe.


    @ b-chris

    vollkommen richtig, wird die MW nicht mehr ordentlich ausgebaut sehe ich dies sofort, auch werden die ersten Näpfchen stets bei der MW errichtet.

    Josef

  9. #18

    Registriert seit
    22.01.2013
    Ort
    NOE
    Beiträge
    9
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Rähmchenmaß
    Zander FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Hallo Josef,
    das mit den Waben habe ich schon verstanden,
    einzig die letzte BrW sagt mir was Sache ist, ist
    das war es worüber ich gerne mehr wüßte!
    Hagen hat ja nun schon einiges dazu geschrieben - Danke
    Was genau hat es mit der Pollenwabe auf sich, warum deutet glänzender Pollen auf Schwarmstimmung hin?

    Vielen dank für die ausführlichen Erklärungen!

    mfg

  10. #19
    Moderator Avatar von Malte Niemeyer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Kirchdorf Niedersachsen
    Alter
    27
    Beiträge
    2.233
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    nähere Umgebung von Zuhause
    Wanderimker
    Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
    Rähmchenmaß
    10 er Dadant modifiziert
    Danke Thanks Given 
    22
    Danke Thanks Received 
    1.038
    Thanked in
    Bedankt : 500
    Tops
    Erhalten: 575
    Vergeben: 124

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Hallo,

    normalerweise trägt das Volk Pollen ein und verbraucht diesen in Schlechtwetterperioden wieder. Wenn jetzt aber viel mehr eingetragen wird, als verbraucht wird, weil viel Bienenmasse da ist, tritt ein Eiweißüberschuss auf und das Volk fängt an sich zu teilen. Das sieht man dadurch das die Pollenbretter mit einer dünnen Honigschicht verschlossen werden.

    Mfg Malte Niemeyer

  11. #20
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    50
    Beiträge
    4.439
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.127
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 857
    Vergeben: 827

    AW: Frühjahrsrevision - Eingriff ins Brutnest

    Zitat Zitat von Malte Niemeyer Beitrag anzeigen
    tritt ein Eiweißüberschuss auf
    genau so ist es.
    Auf einem Vortrag hörte ich, dass die Königin das Stiften mehr oder minder ein stellt,
    die Bienen daher weniger Gelee Royale produzieren, daher weniger Pollen verbrauchen und
    dieser dann versiegelt wird.
    So wie Malte schreibt, mit einer dünnen Honigschicht.
    Der Pollen glänzt dann, bei einer sonst matten Oberfläche.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. AW: Brutentnahme, ist dies ein schwerer Eingriff ins Volk?
    Von drohne im Forum Biologie der Honigbiene
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 19:42
  2. Brutnest verhonigt
    Von sergek im Forum Arbeiten im Juli
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 23:56
  3. Frühjahrsrevision bei den Wollibienen
    Von Alpenimker im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 20:23
  4. Frühjahrsrevision
    Von fichtenwald im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 22:08
  5. Brutnest korrigieren
    Von drohne im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 20:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.