Hallo!

Bei der alljährlichen Futterkranzprobe (bei uns notwendig zur Erlangung der Wanderberechtigung) stört es mich
bei oft "bienenunwirtlichen" Temperaturen die Völker zu öffnen.

Gäbe es nicht die Möglichkeit das Gemüll welches sich unter dem Gitterboden sammelt auf Faulbrutsporen zu untersuchen?

Im Voraus besten Dank
Sepp