Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 260

Thema: Restentmilbung im Winter

  1. #21
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.652
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.096
    Danke Thanks Received 
    1.693
    Thanked in
    Bedankt : 1.195
    Tops
    Erhalten: 1.230
    Vergeben: 1.216

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von Salsa Beitrag anzeigen
    Könntet ihr was dazu sagen, ob die von euch am meisten gestörten Völkern, z.B. durch Behandlungen oder zu späte Fütterung, tendenziell am längsten brüten?
    Ich habe dazu leider keine Aufzeichnungen und auch keine außergewöhnliche Völker die öfter gestört wurden als andere.

    Was sagen die Gemüllexperten zu den braunen Gemüllstreifen auf der Windel (Foto Bericht 17), sind es Brösel von Brutzellendeckeln (also Brut geschlüpft) oder von Futterzelldeckeln? Beim Zerreiben zwischen den Fingern fühlten sie sich bei mir nicht feucht oder klebrig an, also müsste es von Brutzellendeckeln stammen? Oder wie erkennt man sonst den Unterschied?
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  2. #22
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.816
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.505
    Danke Thanks Received 
    1.504
    Thanked in
    Bedankt : 830
    Tops
    Erhalten: 914
    Vergeben: 1.448

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Servus Fix,
    Brutzellendeckel müssten Kokonmaterial enthalten, Futterzelldeckel nicht. Irgendwer im Forum riet einmal diese Krümel mit dem Feuerzeug zu schmelzen, dann erkennt man was es ist....

    Salsa:
    Das ist shwer zu sagen, denn die Völker die am stärksten brüten habe ich natürlich auch häufiger behandelt. Bloß was ist Ursache, was Wirkung? Schwer zu sagen. Ich bedampfe, weil sie nicht aufhören zu brüten, und sie brüten, weil ich nicht aufhöre mit meinem Bedampfen zu stören???

    Servus,

    Nils

  3. #23
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.796
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.837
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.405
    Vergeben: 2.089

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Brutzellendeckel müssten Kokonmaterial enthalten, Futterzelldeckel nicht. Irgendwer im Forum riet einmal diese Krümel mit dem Feuerzeug zu schmelzen, dann erkennt man was es ist....

    Gut kombiniert, aus dem Nils wird ganz sicher noch ein toller Vortragender!

    Nun noch eine weitere Lektion für Dein schlaues Buch: Brutzellendeckel sind immer kreisrund, folglich und mit diesem Wissen sind die Windel selbsterklärend.

    Josef

  4. #24
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 262
    Tops
    Erhalten: 351
    Vergeben: 252

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Brutzellendeckel sind immer kreisrund, folglich und mit diesem Wissen sind die Windel selbsterklärend.
    Meiner Meinung nach sind Brutzellendeckel die wir auf der Windel finden von Drohnenbrut oder von Weiselzellen die geschnitten werden, während die Deckel der Arbeiterinenbrut geschrotet werden, oder liege ich da falsch?
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  5. #25
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.652
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.096
    Danke Thanks Received 
    1.693
    Thanked in
    Bedankt : 1.195
    Tops
    Erhalten: 1.230
    Vergeben: 1.216

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Beim Zerreiben zwischen den Fingern fühlten sie sich bei mir nicht feucht oder klebrig an
    Wer hat mit diesem Zerreiben zwischen den Fingern Erfahrung? Es wäre ein sehr einfache Analyse ob das Gemüll von Brutzellendeckeln oder von Futterzellendeckeln stammt. es ist jedoch schwierig zu unterscheiden, da die Zähigkeit des Wachses schnell mit Klebrigkeit von mit Futter behafteten Zelldeckeln verwechselt werden kann?
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  6. #26

    Registriert seit
    17.12.2007
    Ort
    Erzgebirgsvorland
    Alter
    52
    Beiträge
    1.116
    Imker seit
    05
    Heimstand
    Streuobstwiese
    Wanderimker
    bei Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    Dadant US / DNM
    Danke Thanks Given 
    61
    Danke Thanks Received 
    86
    Thanked in
    Bedankt : 80
    Tops
    Erhalten: 96
    Vergeben: 163

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Meiner Meinung nach sind Brutzellendeckel die wir auf der Windel finden von Drohnenbrut oder von Weiselzellen die geschnitten werden, während die Deckel der Arbeiterinenbrut geschrotet werden, oder liege ich da falsch?
    Meines Wissens liegst du da nicht falsch.
    LG Jens.


    Wäre die Natur eine Bank, hätte man sie schon längst gerettet!

  7. #27
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von Salsa Beitrag anzeigen
    Ich werde mir das Daten in 21 Tage merken und die Windel kontrollieren. Dadurch kann man vielleicht sehen, ob die Völker bei den momentan Temperaturen von 8° wieder gestiftet haben, wer macht mit?
    und da ich nicht so konservativ bin, kann ich natürlich auch jetzt oder zu Weihnachten Eier suchen ...auf der Windel
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  8. #28
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.816
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.505
    Danke Thanks Received 
    1.504
    Thanked in
    Bedankt : 830
    Tops
    Erhalten: 914
    Vergeben: 1.448

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Hallo Max,

    ich würde durch das Zerreiben keinen großen Unterschied merken. Beides ist klebrig und wenn es naß ist, könnte es auch Kondenswasser sein, das schon auf der Windel war?!

    Josef,
    auch auf meiner windel liegen Brutzellendeckel nur in zerschroteter Form, daher kann ich die Form nicht mehr feststellen. Und ich hoffe ich sehe auch keine runden Deckel, Drohnenbrut sollten sie jetzt nicht mehr haben...

    Salso,
    wenn du schon zu Weihnachten Eier suchst, dann kannst du gleich mal auf meiner Windel schauen *lach*
    Folgendes Bild zeigt Gemüll von meinem Volk 18. Die Windel lag 2 Tage drinnen.
    Das Gemüll ist eindeutig von Brutdeckeln, denn beim schmelzen floß nur wenig Wachs weg und es blieben viele Kokon-Krümel, die schnell verkokelten und eine schwarze Masse wurden.

    Die Menge an Gemüll für 2 Tage finde ich schon recht ordentlich. Wieviele Bienen mögen hier geschüpft sein?
    IMG_6996_cr.jpg

    Servus,

    Nils

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    fix (11.12.2013)

  10. #29
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    wenn du schon zu Weihnachten Eier suchst, dann kannst du gleich mal auf meiner Windel schauen *lach*
    Du Sau

    Ich habe gerade Eier gesucht und tatsächlich zwei gefunden. Eins bei einem Ableger, der in 4 Gassen sitzt, und eins bei einem Volk, das in 8 Gassen sitzt. Bei allen anderen konnte ich keine Eier finden.
    Ich habe die Wachskrümmel angekokelt (heißt das so?). Bei den vermuteten Brutzellendeckelwachskrümmeln (was für ein Wort!) wird es schnell schwarz und es stinkt sehr, bei den Futterzellenwachskrümmeln dauert es länger, bis es schwarz wird, aber das ist eigentlich logisch, je dunkler das Wachs ist desto mehr Verunreinigung ist drin. Ob die Verunreinigung nun aus Larvenkokons, Propolis oder Pollen etc. kommt, bleibt es unklar.
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  11. #30
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.587
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    892
    Danke Thanks Received 
    5.100
    Thanked in
    Bedankt : 1.792
    Tops
    Erhalten: 1.686
    Vergeben: 532

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Wenn ihr zu Weihnachten Eier suchen/finden wollt, dann müsst ihr nur ein paar Tage ein schwarzes Blatt Papier einlegen. Das Auffinden von Eiern besagt dann aber höchstens, dass die Königin zur Eiabgabe stimuliert ist; inwieweit das Brutgeschäft wieder aufgenommen wird ist dadurch nicht klar bestimmt. Massgebend ist ein Temperaturanstieg im Zentrum. Dies kann aber auch, und das ist das Besondere, durch sehr tiefe Temperaturen im Aussenbereich und dadurch gestiegene Heizleistung der Traube bewirkt werden. Ich habe immer wieder erlebt, dass nach extrem tiefen Temperaturen beim Ausräumen des Totenfalls auffällig viele Eier auf einige Unterlagen gefallen waren.
    mfG Christian

Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Restentmilbung 2015
    Von Nils im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 10.01.2016, 22:19
  2. Restentmilbung 2014
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 244
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 10:48
  3. Witterung würde Restentmilbung erlauben
    Von einstein im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 22:06
  4. Restentmilbung - richtige Zeitpunkt
    Von pfannie im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 18:39
  5. Restentmilbung mit *****
    Von einstein im Forum Arbeiten im Dezember
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 23:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.