Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 260

Thema: Restentmilbung im Winter

  1. #1
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    Restentmilbung im Winter

    Hallo Freunde,

    schon gestern habe ich mit mehreren Imkern in unserem Verein gesprochen und alle haben die OxS-Behandlung schon durchgeführt.
    Ich frage mich warum die Eile, meine Völker sind definitiv noch nicht alle aus der Brut, was kein Wunder bei dem letzten warmen Wetter ist. Bis zum 10. Nov. herrschten noch sommerliche Temperaturen, aber richtig frostig war erst vor zwei Wochen.

    Es spricht vieles für eine spätere Behandlung:

    1) große Wahrscheinlich der Brutlosigkeit
    2) Je später, also je entfernter das Futter von der Wintertraube liegt, desto besser wird die OxS zwischen den Bienen durch Futteraustausch verteilt
    3) je später man die Bienen aus dem Winterschlaf aufweckt, umso weniger wird ihr Kotblase belastet.
    4) Die Bienen brauchen etwa einen Tag, bis sie den Eingriff neutralisieren. Die produzierte Wärme zum Ausgleichen könnte die Kö dazu bringen, mit dem ersten Stiften anzufangen

    Das sind jetzt meine Punkte, die ich nicht 100% beweisen kann, aber für mich logisch klingen. Was spricht eurer Meinung nach für eine so frühe Behandlung? Ich meine, wer das Wetter beobachtet hat und weiß, dass die Brut 21 Tage braucht, sollte auch wissen, dass eine Behandlung in der letzten Woche zu früh ist, oder?

    Ich habe auch einem Freund beim Verdampfen geholfen. Wir haben die Windel eingeschoben und als wir fertig waren, haben wir die erste Windel angeschaut und da lag eindeutig brauner Wachs aus Brutdeckeln drauf, also brutfrei waren die Völker nicht.


    LG Salsa
    Geändert von Salsa (08.12.2013 um 00:33 Uhr) Grund: meine Freundin meinte, es waren zu viele Sprachfehler drin :)
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  2. #2
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.793
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.498
    Danke Thanks Received 
    1.499
    Thanked in
    Bedankt : 826
    Tops
    Erhalten: 907
    Vergeben: 1.444

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Hallo Salsa,

    von Brutfreiheit sind auch meine Völker noch weit entfernt! Ich kontrolliere täglich die Windel und jeden Tag ist wieder sehr, sehr viel braunes Krümelzeugs drauf. Die letzten Tage fing es evtl. an weniger zu werden, aber es ist immer noch recht viel.

    Was ich aber gut verstehen kann ist, daß die Imker es gerne hinter sich bringen und dann einfach machen :-)
    Für mich habe ich vor etwa in 2 Wochen die Windeln genauer anzuschauen und bei Völkern, die nach dieser Diagnostik vielleicht (!) brutfrei sein könnten zu bedampfen. Ich vermute aber, daß sie durchbrüten und eine völlige brutfreiheit nicht genau erwischt wird. Mal schauen.

    Ich hoffe auch auf passendes Wetter, also etwas wärmer, nicht zu kalt (Bedampfung!). Typisches Weihnachtswetter halt

    Grüße,

    Nils

  3. #3
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.562
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.080
    Danke Thanks Received 
    1.679
    Thanked in
    Bedankt : 1.183
    Tops
    Erhalten: 1.214
    Vergeben: 1.203

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Kürzlich habe ich ein Vereinsmitglied getroffen, er hat die Winterbehandlung auch bereits gemacht und zwar einmalige OS-Träufelung. für mich unverständlich denn bei mir sind die Völker laut Windelbild noch alle in Brut, die einen mehr - zum Teil noch bis zu 6 Wabengassen - die anderen weniger, nur 2 - 3 Gassen Gemüll.

    Ich kontrolliere auch jeden Tag, es kann nämlich jetzt schnell gehen mit der Brutfreiheit und die will ich nicht versäumen, damit die Bienen endlich ihre Ruhe haben.
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  4. #4
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Ich vermute aber, daß sie durchbrüten und eine völlige brutfreiheit nicht genau erwischt wird. Mal schauen.
    Das Wetter war bis jetzt gut, ich rechne ab dem 16.12. mit Brutfreiheit. Wir reden ja immer von der größten Wahrscheinlichkeit aber ab dem 25.11 kam die richtige dauerhafte Frostperiode (auch tagsüber Frost) und davor war mindestens eine Woche kalt und kein Flugwetter und damit keinen Frischpolleneintrag möglich. Damit sollten die Völker aus der Brutgehen. Bis Mitte Dezember soll es kalt bleiben, sodass die Kö keinen Grund haben wieder anzufangen. Im Gegenteil zum letzten Jahr bin ich dieses Jahr sehr optimistisch, dass eine Brutfreiheit bei allen Völkern doch stattfindet. Die Völker würden auch seit Langem nicht mehr von mir gestört

    Aber schaumamal, die Windel wird uns einiges verraten

    LG Salsa
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  5. #5
    Avatar von Milbi
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    www.Mettlach.de
    Beiträge
    623
    Imker seit
    1977
    Heimstand
    .
    Wanderimker
    gelegentlich
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    6
    Danke Thanks Received 
    96
    Thanked in
    Bedankt : 65
    Tops
    Erhalten: 99
    Vergeben: 2

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Hallo Salsa,
    ähnlich auch hier bei mir.
    Das "Behandlungsfenster" ist irre klin, so richtig brutfrei sind die Völker in der Regel nur für 4-5 Wochen.
    Ab Ende Dezember habe ich in den allermeisten Jahren Brut in den Völkern, zwar noch recht wenig, aber dennoch vorhanden.
    Mit herzlichen kollegialen Grüßen


    Michael

  6. #6
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Herzlichen Dank Michael für deine Bestätigung.

    auch heute mit anderen Imkern diskutiert, sie haben auch behandelt. Auf der einen Seite, will ich die Leute nicht zu sehr verunsichern, da 2. Behandlung generell nicht gut sein sollte, aber auf der anderen Seite möchte ich schon erwähnen, dass Ende November für dieses Jahr schon zu früh ist. Ich habe bis jetzt gesagt, dass einige meiner Völker sicher noch verdeckelte Brut haben, aber ich kann mit meiner Völkerzahl und Imkerzeit nicht sehr überzeugend rüberkommen Dazu denken auch viele, dass es bei mir nur wegen meiner Mischlingsbienen noch Brut vorhanden ist, aber meine Carnicas brüten genau so lange wie meine Buckis, letztes Jahr waren die Carnicas, die zuletzt aus der Brut kamen, aber das war meine Schuld wegen später Verfütterung und Behandlungen, da habe ich sie wahrscheinlich mit meiner Störungen länger "wach gehalten"
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  7. #7
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Alter
    74
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 262
    Tops
    Erhalten: 351
    Vergeben: 252

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Hallo Salsa und Michael,

    Auch ich schließe mich eurer Meinung an, jetzt schon eine Restentmilbung durchzuführen halte ich definitiv für zu früh. Nach meiner Beobachtung der Völker, werde ich zwischen dem 17. und 19. Dezember die Restentmilbung vornehmen.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  8. #8
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.559
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    890
    Danke Thanks Received 
    5.040
    Thanked in
    Bedankt : 1.775
    Tops
    Erhalten: 1.662
    Vergeben: 530

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Zitat Zitat von Salsa Beitrag anzeigen
    Bis Mitte Dezember soll es kalt bleiben, sodass die Kö keinen Grund haben wieder anzufangen.


    LG Salsa
    Das ist mindestens bei uns Wunschdenken. Bereits heute haben wir bereits wieder 6 Grad plus verzeichnet. Es wird eine mindestens einwöchige Schönwetterperiode geben und die Mittagstemperaturen werden auf 8 Grad steigen. Selbst auf 1000m werden die Bienen ausfliegen, wenn der Bienenstand am Mittag gut besonnt ist. An gut besonnten Bienenständen sollte bei uns mindestens in den nächsten Tagen eine OS Bedampfung durchgeführt werden. OS Träufeln erzielt bei diesen Temperaturen nicht die gewünschte Wirkung.
    Ich Barbar werde voraussichtlich die Völker öffnen, eine MS Sprühbehandlung durchführen und auf die nötige Wabenzahl einengen. Ich stelle mich auf eine eher kurze Brutpause ein in einem viel zu milden Winter. Im Januar werden die Haseln bereits stieben und der erste Pollen wird eingetragen....und das in unserm rauhen Glarner Bergtal. In diesem Jahr ist alles anders...
    Wer hält dem Propheten dagegen?
    mfG Christian

  9. #9
    Avatar von lupi
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    480
    Imker seit
    2002
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    10
    Danke Thanks Received 
    2
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 3

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Ich.
    Grüsse!

  10. #10

    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Bruck an der Leitha
    Alter
    50
    Beiträge
    252
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    1
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Naturbau in Rähmchen, BR: Dadant mod., HR: FZ / derzeit ca 15 Völker, Tendenz steigend
    Danke Thanks Given 
    55
    Danke Thanks Received 
    36
    Thanked in
    Bedankt : 31
    Tops
    Erhalten: 36
    Vergeben: 27

    AW: Restentmilbung, warum die Eile

    Hallo Salsa, ganz Deiner Meinung! Soweit ich mich an meine Ausbildung erinnern kann, sollen unbehandelte Völker erst im nächsten Winter zusammen brechen. Nicht diesen. Drum halte ich mich an meine eigene Regel: Restentmilbung frühestens am kürzesten Tag des Jahres plus maximal 8 Tage. Somit werde ich zudem auch dem Gesetz gerecht, welches eine Behandlung bis spätestens Jahresende vorschreibt.
    Voriges Jahr hab ich aus Unsicherheit/Unwissenheit gar 2x bedampft (je 1 Gramm OX, Mitte Dezember und Mitte Jänner). Alle Völker haben überlebt und waren heuer wohlauf!
    Liebe Grüße,
    b-chris


    Mod. Dadant, 15+ Völker (Tendenz steigend). Baue Beuten, Zubehör und Werkzeuge überwiegend selbst.

Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Restentmilbung 2015
    Von Nils im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 10.01.2016, 21:19
  2. Restentmilbung 2014
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 244
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 09:48
  3. Witterung würde Restentmilbung erlauben
    Von einstein im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 21:06
  4. Restentmilbung - richtige Zeitpunkt
    Von pfannie im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 17:39
  5. Restentmilbung mit *****
    Von einstein im Forum Arbeiten im Dezember
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 22:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.