Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Wachsmotten im Winter?

  1. #11
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.930
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.205
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 604
    Tops
    Erhalten: 757
    Vergeben: 723

    AW: Wachsmotten im Winter?

    Ja Chef, das ist schon richtig.
    ABER: Die Wintertraube sitzt doch nicht den ganzen Winter auf dem einen Fleck, sondern wandert von Wabe zu Wabe.
    Glaub mir: Die Bienen fressen in der kalten Winterszeit am liebsten Wachsmotteneier, welch sie unterwegs finden. Du weist schon: frisches Eiweiß.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  2. #12
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.907
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.863
    Danke Thanks Received 
    7.089
    Thanked in
    Bedankt : 4.504
    Tops
    Erhalten: 3.430
    Vergeben: 2.102

    AW: Wachsmotten im Winter?

    Zitat Zitat von Selurone Beitrag anzeigen
    Die Wintertraube sitzt doch nicht den ganzen Winter auf dem einen Fleck, sondern wandert von Wabe zu Wabe.
    Stimmt schon, bedenke aber bitte, Bienen wandern nicht von Wabe zu Wabe, sondern von vorne nach hinten, zudem kommt Nov - Dez nahezu niemals Frost zu den Randwaben der Traube. Das tolle und ausgeklügelte Spiel der Motten geht nun weiter, ab Mitte Jänner beginnt bereits die Erzeugung von Wärme und somit werden abermals die angrenzenden Waben der Winterkugel erwärmt. Sind nun die Völker stark genug um sich der Motten zu erwehren, so schaffen die es auch, anderenfalls, oder besser gesagt, werden die Völker schwächer, so hast bereits im März jede Menge Mottengespinst drinnen.

    Fazit: Starke und ab 5-Wabengassen-Völker haben mit Motten keine Probleme, einzig Kümmerlinge kommen dagegen nicht an, was sicherlich auch im Sinne der Natur liegt.

    Josef

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wachsmotten –Galleria mellonela und Achorea grisella
    Von drohne im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.06.2016, 12:24
  2. Wachsmotten im Wabenlager
    Von Nils im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 23:38
  3. Apidea mit Löchern - fressen Wachsmotten Styropor?
    Von gartenmundl im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 15:55
  4. Winter ???
    Von Fanto im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 06:07
  5. Wachsmotten auf Melezitosewaben
    Von manuel im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 21:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.