Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Oxalsäure flüssig verdampfen?

  1. #1
    Avatar von OliverRoedel
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Ibiúna - São Paulo, Brasil
    Alter
    50
    Beiträge
    1.364
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    88
    Danke Thanks Received 
    235
    Thanked in
    Bedankt : 143
    Tops
    Erhalten: 92
    Vergeben: 228

    Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Der Kap Horn hat já hier viel zum Thema Wärmegewinnung durch Sonnenergie eingebracht, das macht Lust auf mehr... Oxalsäurekristalle dürften já schwer nur mit Sonnenhitze zu verdampfen sein, aber wenn ich die nun in Wasser löse...Geht das? Und wenn já mit welcher Konzentration?
    Oliver Rödel
    - Apiário Ouro de Ibiúna -
    Ibiúna - São Paulo, Brasil

    http://www.socialbee.eco.br http://facebook.com/oliver.roedel

  2. #2
    Avatar von Oberländer
    Registriert seit
    12.05.2013
    Ort
    Bad Waldsee
    Alter
    57
    Beiträge
    1.485
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    D 88339 Bad Waldsee
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    548
    Danke Thanks Received 
    383
    Thanked in
    Bedankt : 248
    Tops
    Erhalten: 176
    Vergeben: 48

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Hallo Oliver,
    ich hab mir über Selurone einen Varomor angeschaft, leider ist keine Anleitung dabei, aber was ich über die Handhabung herausgefunden habe, funktioniert das nur über Lösungsmittel,
    hier über Alkohol, leider nicht über H²O - ich will damit allerdings nicht ausschliesen, dass es mit einem speziellen Verfahren nicht auch mit Wasser gehen könnte, darüber kenne ich mich allerdings nicht aus...


    Hier die empfohlene Anwendung, die mir vom Varomor bekannt ist:Im Wasserbad 100 ml EthanolIm Wasserbad 100 ml Ethanol auf 40 –50° C erwärmen, 15 g OS und 15 g Thymol darin auflösen, ergibt 120 ml fertigeLösung, reicht für ca. 25 Völker. (in manchen Ländern wird noch „Amitratz“zusätzlich beigemischt)

    Ich möchte damit die kommende Winterbehandlung machen, mal sehen, wie die Befallskontrolle danach ausfällt - es wird ein Experiment werden...

    Gruß Franz


  3. #3
    Avatar von OliverRoedel
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Ibiúna - São Paulo, Brasil
    Alter
    50
    Beiträge
    1.364
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    88
    Danke Thanks Received 
    235
    Thanked in
    Bedankt : 143
    Tops
    Erhalten: 92
    Vergeben: 228

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Danke Franz, über Alkohol hatte ich schon was gelesen, jetzt hab ich auch das richtige Rezept, aber ich wollte eigentlich OS in Wasser lösen und dann solartechnisch verdampfen. Der Alkohol wird já genutzt da er auch in niedrigen Temperaturen verdamft, also ohne Energiezufuhr. Ich dachte aber na ein simples "Gerät" welches die Sonnenwärme nutzt und die Wasser-OS Losung in Dampf umwandelt der dann in die Beute einzieht. Wobei die Frage ist ob das die Bienen nicht "gahrt" wenn die Temperatur zu hoch wird...
    Oliver Rödel
    - Apiário Ouro de Ibiúna -
    Ibiúna - São Paulo, Brasil

    http://www.socialbee.eco.br http://facebook.com/oliver.roedel

  4. #4
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.371
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.435
    Danke Thanks Received 
    2.069
    Thanked in
    Bedankt : 978
    Tops
    Erhalten: 827
    Vergeben: 816

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Hallo Oliver,

    zunächst müssen wir hier unterscheiden zwischen Oxalsäuredihydrat, was in der Imkerei
    bisweilen eingesetzt wird und der reinen Oxalsäure.
    Die reine Oxalsäure ist in Wasser nur schwer löslich. Daher handelt es sich zumeist
    um Oxalsäuredihydrat, die noch so genanntes Kristallwasser im Molekül enthält.
    Diese ist in Wasser gut löslich, und kann dann in der bekannten 3,5%igen Lösung (ad use vet.)
    als träufellösung verwendet werden.

    Das Pulver beider Stoffe sublimiert bei 157°C (keine Verdampfung), d.h. es geht
    vom festen in den gasförmigen Zustand über.

    In Wasser aufgelöst, verdampft die Oxalsäure eigentlich auch nicht. Wird die Lösung
    eingedampft, bleibt am Ende Oxalsäuredihydrat zurück. Das Kristallwasser wird danach abgegeben
    und dann sublimiert der Feststoff, wie beim direkten erhitzen des Pulvers zuvor.
    Ab 150°C entsteht unter anderem Ameisensäure als Zerfallsprodukt.
    Das bedeutet, dass ein Teil des Oxalsäredihydrates bereits zerfällt, bevor die Sublimation
    (das "Verdampfen") beginnt.
    Das Sublimationsprodukt geht anschließend vom Gasförmigen Zustand wieder direkt in
    den festen Zustand über, jedoch in kleinsten Kristallen, die sich dann auf den Bienen und
    dem Innenraum der Beuten nieder schlägt.
    Dort entfaltet sich dann auch die gewünschte Wirkung, aber auch die unerwünschten.
    Ich vermute, dass es sich negativ auf die Legefähigkeit der Königin auswirkt.

    Die Zerfallsprodukte haben unterschiedliche Wirkungen. Ameisensäure kommt dann
    in geringen Mengen und feinst verteilt, aber in hoher Konzentration vor.
    Es entsteht auch Kohlenmonoxid und Kohlendioxid, deren Konzentration aber
    so gering sein dürfte, dass dies irrelevant für die Bienen ist.

    Wie sich der Stoff verhält wenn er zuvor in Ethanol aufgelöst wurde weiß ich nicht.
    Da müsste ich mich erst kundig machen.

    Ich würde es in dieser Form nicht einsetzen, da ich das Verhalten nicht genau kenne.
    Sublimieren in den bekannten "Pfännchen" funktioniert aber recht gut.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  5. #5
    Avatar von OliverRoedel
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Ibiúna - São Paulo, Brasil
    Alter
    50
    Beiträge
    1.364
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    88
    Danke Thanks Received 
    235
    Thanked in
    Bedankt : 143
    Tops
    Erhalten: 92
    Vergeben: 228

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Danke fur die Nachhilfestunde Hagen! Also das Wasser verdampft und es verbleiben die Kristalle!? Da stirbt meine Idee já schon...und es heisst Autobatterie schleppen...Andere Frage: Warum nutzt niemand ein Peltierelement zum verdampfen? Reicht die Temperatur nicht aus? Ich hab einige aus Wasserspendern ausgebaut, da nutzt man die um das Wasser zu kühlen.
    Oliver Rödel
    - Apiário Ouro de Ibiúna -
    Ibiúna - São Paulo, Brasil

    http://www.socialbee.eco.br http://facebook.com/oliver.roedel

  6. #6
    Avatar von mahagugu
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien, Rechnitz
    Beiträge
    1.197
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Hodis
    Rähmchenmaß
    derzeit Breitwabe,Zander
    Danke Thanks Given 
    133
    Danke Thanks Received 
    37
    Thanked in
    Bedankt : 26
    Tops
    Erhalten: 17
    Vergeben: 1

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Nun, gelöste Oxalsäure bringt einen "Schmarren" ( wird noch näher erklärt,warum ich das sage).
    Erstens bindet sich in der Oxalsäure von Haus aus urviel Kristallwasser , weswegen
    wenn das länger steht ist das eh immer Oxalsäuredihydrat (Dihydrat eben wegen dem Kristallwasser).

    Schlimmstenfalls nimmst halt ein Kupferröhrl (habe ich letztes Jahr so gemacht) und verdampfst
    das Zeug mit der Lötkerze/Gasbrenner usw. am Abend , weil da alle im Stock sind.

    Wenn man die Oxalsäure löst braucht man mehr Energie und falls die Temperatur zu niedrig ist
    , wird das wohl wieder kristallisieren.

    Es geht mit einem Ultraschallvernebler , aber den zu bauen übersteigt meine technischen Fähigkeiten.

    Gibt Leute , die sagen Träufeln ist schneller und das wird wohl auch seinen Grund haben.
    Auf jedenfall ists weniger aufwendig und billiger.
    -----------
    -O<">[_]
    .... so , das wars bis jetzt von Mathias

  7. #7
    Avatar von OliverRoedel
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Ibiúna - São Paulo, Brasil
    Alter
    50
    Beiträge
    1.364
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    88
    Danke Thanks Received 
    235
    Thanked in
    Bedankt : 143
    Tops
    Erhalten: 92
    Vergeben: 228

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Danke für den schmarrn ;-) Hab ich zu schnell "gedacht", die Idee war einen Solarverdampfer zu basteln der eine Langzeitbehandlung durchfuhrt. Wäre dies auch Schmarrn, Oxalsäure Langzeitbehandlung? Bin zur Zeit auf AS, aber die ist teuerer als OS. Werde heute mal OS auf scutellata tröpfeln. Wenn schief geht tut mir das nicht weh. Wie sieht es denn mit dem Risiko aus die Kö zu verlieren. Hab gelesen beim träufeln ist das Risiko grösser...Und welche Konzentration nutzt Ihr denn? 35gr/Liter?
    Oliver Rödel
    - Apiário Ouro de Ibiúna -
    Ibiúna - São Paulo, Brasil

    http://www.socialbee.eco.br http://facebook.com/oliver.roedel

  8. #8
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.371
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.435
    Danke Thanks Received 
    2.069
    Thanked in
    Bedankt : 978
    Tops
    Erhalten: 827
    Vergeben: 816

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Zitat Zitat von OliverRoedel Beitrag anzeigen
    Warum nutzt niemand ein Peltierelement zum verdampfen?
    Bei dem Peltierelement hat man ja auf der einen Seite einen Kühleffekt, und auf der anderen den Wärmeeffekt.
    Letztendlich ist das aber komplizierter. Die Wärmeleistung muss auf jeden Fall gebracht werden, d.h.
    die 157°C müssen mindestens erreicht werden und die Wärmekapazität und die Sublimationsenthalpie bestimmen
    zusammen mit den Verlusten die aufzuwendende Energie.
    Ich weiß ehrlich gesagt jetzt nicht ad hoc welche Materialpaarung für ein Peltierelement nötig wäre um die
    notwendigen Temperaturen zu erreichen.
    Ich habe mir aus Edelstahl ein "Pfännchen" gebaut, in dem eine Glühkerze eingeschraubt ist.
    Damit kann ich mit einer sehr feinen Waage (bei mir ist das eine alte eichfähige Goldwaage) das
    Oxalsäuredihydrat sehr genau abwiegen, und im Anschluss verdampfen.
    Ich glaube, dass eine Energieeinsparung beim Peltierelement wenn überhaupt dann nur geringfügig ist.
    Das will heißen, dass ich auch meinen Bleiakkumulator mit schleppe wenn ich denn OS verdampfen möchte.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  9. #9

    Registriert seit
    26.04.2012
    Ort
    3123 Großhain
    Alter
    57
    Beiträge
    781
    Imker seit
    1975
    Heimstand
    Großhain
    Rähmchenmaß
    Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    269
    Danke Thanks Received 
    180
    Thanked in
    Bedankt : 129
    Tops
    Erhalten: 85
    Vergeben: 215

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Hallo,
    Oxalsäureverdampfer ohne Blei-Akku schleppen. Als Energiequelle dient eine Lötlampe.
    http://gt-montage.at/oxsv.html
    Ist sicher nicht die billigste Lösung, aber als Gedankenanstoß zum Nachbau basteln ganz gut.
    LG Manfred

  10. #10

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Wien
    Alter
    45
    Beiträge
    232
    Imker seit
    1981
    Rähmchenmaß
    Österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    116
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 8

    AW: Oxalsäure flüssig verdampfen?

    Hallo,

    zum "Schleppen" des Bleiakkus: Montiert den Akku auf so ein Gestell "Einkaufswagerl zum Nachziehen" gibt es beim Schrottplatz..., dann könnt ihr den Akku leicht draufstellen, befestigen und dann nachziehen. Beim Bleiakku verwende ich einen Blei-Gel Akku der kann nicht ausrinnen wenn man den kippt... Zum Thema Oxalsäure flüssig verdampfen kann ich nichts beitragen, verdampfe nur die Oxalsäuretabletten seit vielen Jahren.

    lg
    Gerhard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Propolis verdampfen, Erfahrungen?
    Von Autoberg im Forum Propolis
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 17:09
  2. Alternative zum OS-verdampfen?
    Von Brigitte im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 22:08
  3. Oxalsäure verdampfen
    Von Selurone im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 22:55
  4. Oxalsäure verdampfen, welche Gefahr geht davon aus?
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 20:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.