Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Auflösen oder retten?

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.114
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.609
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.506

    Auflösen oder retten?

    Hallo,

    ich weiß nicht was ich mit meinem zweiten Problemvolk machen soll. Im Prinzip ist es das gleiche Problem wie mit dem ersten Problemvolk (drohnenbrütige Königin), nur daß hier (noch) keine Brut vorhanden ist:

    Die Bienen sind schon älter (die jüngsten 3 Wochen, die meisten wohl schon eher 4-5 Wochen). Sie besetzen 1 Zarge voll. Mit Brutpflege mußten sie sich nicht sehr anstrengen: keine Brut.

    Die Königin schlüpfte Anfang Juni (ca. 3.6). Am 22.06 machte ich eine Weiselprobe, doch die darauf enthaltenen Stifte wurden ausgeräumt! Also dachte ich es paßt.

    Aber auch am 02.07. fand ich immer noch keine Brut - aber auch keine Königin (was aber nix heissen mag, denn diese Dame habe ich noch nie gesehen...).
    D.h. die Königin wäre jetzt 4 Wochen alt - wenn sie noch da ist.

    Die Bienen sind ruhig, keine Aufregung, Klopfprobe ist normal. "Eigentlich" müsste eine Königin da sein - nur finde ich sie nicht. Der Flugverkehr am Flugloch nimmt schön langsam ab - alte Bienen...

    Nach 4 Wochen dürfte die Chance auf "normale" Brut vorbei sein, oder?

    Aber ich hätte noch ein Apidea mit legender Königin.

    Plan:
    Ich nehme die oberste Zarge weg, da sind nur wenige Waben besetzt bzw. ausgebaut. Schüttle alle Bienen ab. Dann stelle ich die untere Zarge einige Meter daneben, die bienenleere Zarge an den alten Ort.
    Auf die Oberträger das Apidea mit der legenden Königin, Flugloch auf.
    Die Bienen des alten Volkes fliegen hier zu, finden die Königin im Apidea und sind happy. (Oder murxen sie ab).

    Soweit die Theorie.
    Doch was sagen die Praktiker?

    Sind die Bienen schon zu alt dafür?
    Soll ich nochmal eine Weiselprobe machen? (Mein Bauch sagt nein...)
    Wenn ich noch was retten kann/will pressierts.

    Ich hätte 2 Apideas zur Verfügung, bei einem denke ich daß die Königin nicht so gut ist da sie nur eine kleine Mannschaft hatte. Welche würdet ihr für den Versuch nehmen?

    Danke für Euren Rat,

    Nils

  2. #2
    Moderator Avatar von Malte Niemeyer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Kirchdorf Niedersachsen
    Alter
    28
    Beiträge
    2.342
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    nähere Umgebung von Zuhause
    Wanderimker
    Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
    Rähmchenmaß
    10 er Dadant modifiziert
    Danke Thanks Given 
    25
    Danke Thanks Received 
    1.138
    Thanked in
    Bedankt : 541
    Tops
    Erhalten: 603
    Vergeben: 126

    AW: Auflösen oder retten?

    Hallo,

    stell nen brauchbaren Ableger auf den Platz von dem Volk und feg das Volk einige Meter entfernt ab. Dann helfen die Flugfähigen Bienen dem Ableger und die minderwertigen Bienen gehen bei drauf.

    Könntest auch nen starken Ableger mit deiner Apidea-Königin bilden und da aufstellen. Musst dann nur halt 2 Tage mit dem abfegen warten, bis der Ableger sich gefunden hat und das Flugloch verteidigt.

  3. #3
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    72
    Beiträge
    5.137
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.102
    Danke Thanks Received 
    1.140
    Thanked in
    Bedankt : 723
    Tops
    Erhalten: 606
    Vergeben: 1.467

    AW: Auflösen oder retten?

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Plan:
    Ich nehme die oberste Zarge weg, da sind nur wenige Waben besetzt bzw. ausgebaut. Schüttle alle Bienen ab. Dann stelle ich die untere Zarge einige Meter daneben, die bienenleere Zarge an den alten Ort.
    Auf die Oberträger das Apidea mit der legenden Königin, Flugloch auf.
    Die Bienen des alten Volkes fliegen hier zu, finden die Königin im Apidea und sind happy
    Genau so machst Du es, besser als abkehren, da der Zuflug etwas gebremst ist

    Und vorallen bleiben eventuell legende Arbeiterinnen in der alten Zarge
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  4. #4
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827

    AW: Auflösen oder retten?

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Nach 4 Wochen dürfte die Chance auf "normale" Brut vorbei sein, oder?
    Guten Morgen Nils,

    am 3.6 geschlüpft;
    ==> am 10.06. bis zum 24.06. gut begattungsfähig
    ==> eine Woche "vielleicht doch noch"
    ==> ab 01.07. Drohnenbrütig falls keine Begattung erfolgte.

    ich habe den Eindruck, dass es in diesem Jahr besonders schlimm ist.
    Neben meinen drei selbst gezüchteten Königinnen die nicht bzw. seltsam stiften,
    habe ich noch ein Problemvolk das zwar nicht Drohnenbrütig ist, aber dennoch
    die Königin nicht angenommen hat.
    Des weiteren habe ich nun auch zwei Ableger, einer davon letzte Woche abgekehrt
    wegen Drohnenbrütigkeit, und der andere ist nun heute dran.
    Letzte Woche entdeckte ich noch eine unbegattete Königin, und gestern
    fand ich Stifte von Drohnenmütterchen.
    Dass das so derart schnell geht - ich hatte gestern wahrhaft Frust.
    Die Begattungssituation in diesem Jahr scheint katastrophal zu sein, und die
    Drohnenbrütigkeit mit Aftermütterchen stellt sich überaus schnell ein.
    Mit zwei Apideae war es vor einigen Wochen genauso.
    Schwarmzellen rein, Königin geschlüpft (gesehen),
    zwei Wochen darauf stellte ich auch dort Drohnenbrütigkeit fest.

    Die drei nicht legenden Königinnen bekommen bei mir noch einmal eine Woche
    Zeit.
    Die beiden Ableger erhalten noch einmal eine Weiselprobe, um sicher zu sein.
    Und das Problemvolk lass ich Nachschaffen, nehme dann die Zellen raus
    und starte halt noch einmal eine Einweiselung.

    .... und Regenen tut´s immernoch
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  5. #5
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.114
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.609
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.506

    AW: Auflösen oder retten?

    Und wieder sage ich danke für Euren Rat :-)
    Was tät ich ohne Forum? Mein Pate hätte schon längst sein Telefon abgemeldet, bei den vielen Fragen die ich habe


    @Malte
    Ableger hinstellen - darauf wäre ich nicht gekommen obwohl es so einfach wäre.
    Aaaaber: das liegt daran, daß ich keinen geeigneten Ableger habe. Denn alle stehen am selben Stand und wenn ich den Ableger verstelle, dann würde der seine Flugbienen verlieren.
    Vitale Flugbienen im Tausch gegen die alten Tanten - das wäre ein schlechter Tausch. Hätte ich aber an einem anderen Standort einen Ableger, dann würde ich Deinem guten Rat folgen! (Außer abkehren, da würde ich lieber erst mal verstellen damit der Zuflug langsamer geht).
    Am Lehrbienenstand wurde es so gemacht wie du sagst. Die Königin im Ableger (von 2012) hat das nicht überlebt...

    @Gerlinde/Karl
    Danke für deine Bestätigung - es tut gut wenn ein Profi zu den Ideen eines Anfängers nickt :-) und nicht gleich die Hände über den Kopf zusammen schlägt!


    @alle
    Noch ne Frage zu meinem Volk...
    Welche Königin würdet ihr dafür verwenden: eine gute oder eine, von der ihr meint sie wäre evtl. nicht so toll?




    @Hagen
    Super gerechnet :-) Genau so sehe ich das auch *schnief*
    Wie schon gesagt: bei den Apideas hat's bei mir besser geklappt als bei den jungen Königinnen in den Restvölkern. Da habe ich nur Ärger... *grr* (bei 3 von 6, 2 stehen noch aus).
    Daß die Drohnenbrütigkeit bei deinem Apidea so schnell geht!? Erstaunlich. Vielleicht weil sie hoffnungslos weisellos waren?



    Danke für Eure Hilfe,
    sie ist mir viel wert!

    Nils

  6. #6
    Avatar von mario
    Registriert seit
    03.06.2011
    Ort
    Batschuns, Vorarlberg
    Beiträge
    551
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    Batschuns
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    58
    Danke Thanks Received 
    216
    Thanked in
    Bedankt : 118
    Tops
    Erhalten: 93
    Vergeben: 74

    AW: Auflösen oder retten?

    Hallo Nils,

    nimm die Gute.

    Aber ich würde sie gekäfigt zusetzen ohne Apidea!

    Annahme ist sicher besser ( Keine offene Brut da bleibt ihnen nichts anders als die Königin nett zu behandeln ).

    Schöne Grüsse

    Mario

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Apidea retten
    Von Nils im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2013, 17:38
  2. Volk auflösen?
    Von Melor im Forum Arbeiten im September
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 22:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.