Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Apidea retten

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.114
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.609
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.506

    Apidea retten

    Hallo,

    wie anderswo schon mal erwähnt habe ich bisher Apideas aus einem Volk gebildet und ohne Kellerhaft an einem anderen Standort aufgestellt. Bisher klappte das recht gut und ich war froh, denn diese Dunkelhaft ist mir nicht ganz geheuer...

    Josef schrieb dazu:
    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Überhaupt nicht, diese Kellerhaft ist sogar eine höchst wichtige Sache, in diesen drei Tagen ...
    Leider stelle ich nun bei einem Apidea fest, daß kaum noch Bienen da sind. Im kleinen Häuflein Elend findet sich aber die junge Königin.

    Entweder habe ich die falschen Bienen verwendet (Flugbienen) oder es lag tatsächlich an der fehlenden Dunkelhaft. Wie auch immer. Die Frage ist nun: wie kann ich dieses Apidea retten?

    Die Königin ist noch da umgeben von wenigen Bienen. Gebaut haben sie am ersten Rähmchen noch sehr wenig (wurde erst vor kurzem gebildet). Kann ich hier nochmal Bienen zugeben? Bei dem Wetter allerdings

    Danke für Eure Tipps,

    Nils

  2. #2
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.186
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.483
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.851
    Vergeben: 2.400

    AW: Apidea retten

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Kann ich hier nochmal Bienen zugeben? Bei dem Wetter allerdings
    Natürlich könntest mit Bienen aus einer offenen Brutwabe versuchen dieses Völkchen zu retten, ist aber einzig für Dein imkerliches Gewissen primär, die junge Kö wurde von den Begleitbienen schon längst nicht mehr optimal betreut, also am besten auflösen.

    Josef

  3. #3
    Avatar von mahagugu
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien, Rechnitz
    Beiträge
    1.197
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Hodis
    Rähmchenmaß
    derzeit Breitwabe,Zander
    Danke Thanks Given 
    133
    Danke Thanks Received 
    37
    Thanked in
    Bedankt : 26
    Tops
    Erhalten: 17
    Vergeben: 1

    AW: Apidea retten

    Nun, es geht auch mit CO2 bzw. indem du die Bienen ein paar Minuten in den Kühlschrank gibst.

    Falls du genug Backsoda oder Kristallsoda und Essig hast, kannst du genug CO2 für diesen Zweck herstellen
    und in ein Gurkenglas gießen. Schließ Bienen ungefähr zu einem Drittel in ein Gurkenglas oder 1kg
    Honigglas ein --- Bienen kurz schütteln und dann ca. einen Löffel Puderzucker dazugeben und nochmals
    schütteln. Währenddessen Glas mit CO2 bereithalten , Deckel aufmachen und CO2 hineinleeren.
    Sollte funktionieren.

    Das Problem bei der ganzen Sache ist , dass man das CO2 nicht sieht. Man kann es aber durch
    einen brennenden Docht leicht nachweisen --- erlischt wenn man ihn ins Glas hält.

    Man kann das CO2 auch aus einem CO2-hältigen Getränk wie zB Cola, Bier oder dergleichen
    gewinnen. Wie das aber genau geht habe ich vergessen.
    -----------
    -O<">[_]
    .... so , das wars bis jetzt von Mathias

  4. #4
    Administrator Avatar von miguelito
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Ybycui ; Paraguay ; Suedamerika
    Alter
    60
    Beiträge
    3.756
    Imker seit
    2005
    Heimstand
    2 + Schwarmfangplaetze
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    483 * 232 * 35
    Danke Thanks Given 
    571
    Danke Thanks Received 
    2.068
    Thanked in
    Bedankt : 928
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 6

    AW: Apidea retten

    ???????
    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit,
    die glaubt niemand! Max Frisch

  5. #5
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827

    AW: Apidea retten

    Zitat Zitat von mahagugu Beitrag anzeigen
    es geht auch mit CO2
    Hallo Mathias,

    Da hast du etwas falsch verstanden - schätze ich...

    Kohlendioxid führt zu einer Kohlendioxid - Narkose.
    Diese wird bei einer Hand - bzw. Gerätebesamung der Königin angewendet.
    Bei Überdosierung führt eine Kohlendioxidgabe zum Tod, und das nicht nur bei
    den Bienen (nebenbei).
    Leichte Überdosierung führt zu Schäden im Nervensystem.
    So wie du es beschreibst, wäre der Tod für diese Bienen sicher.
    Das will aber niemand. Es geht nicht darum die Bienen samt Kö
    zu töten, sondern nur das Volk auflösen.
    Die Bienen können ja in einem anderen Volk weiterleben.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  6. #6

    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Beiträge
    4.921
    Imker seit
    1958
    Danke Thanks Given 
    981
    Danke Thanks Received 
    5.536
    Thanked in
    Bedankt : 1.938
    Tops
    Erhalten: 1.861
    Vergeben: 555

    AW: Apidea retten

    Hallo Nils
    An sich ist es eine einfache Sache dieses Völklein bezw. die Königin zu retten:
    Entnimm einem Volk eine Brutwabe, aus der zur Zeit die jungen Bienen schlüpfen oder eine Brutwabe mit viel junger offener Brut. Lass die Altbienen abfliegen.
    Nun legst du das Apidea-Kästchen in Seitenlage auf ein helles Papier in eine dunkle Ecke, ziehst den Boden zurück und schüttest die jungen Bienen auf das helle Papier.
    Die Bienen werden eiligst in den dunklen Raum des Apideakästchens fliehen. Wenn du der Meinung bist, die Mannschaft sei gross genung, gibst du noch zwei drei Sprühstösse Wasser dazu,schliesst du das Kästchen und gibst Brutwabe und übrige Bienen wieder ins Volk zurück. Diesmal schaltest du aber vor dem Fliegenlassen einen dreitägigen Dunkelarrest ein.

    mfg Christian

  7. The Following 2 Users Say Thank You to Chrigel For This Useful Post:

    Hagen (29.05.2013), Nils (29.05.2013)

  8. #7

    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    189
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Im Ort, am Haus
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    30
    Danke Thanks Received 
    109
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 42
    Vergeben: 89

    AW: Apidea retten

    Hallo Nils,

    zuerst auch von mir die Bestätigung, dass Kellerhaft von 4-5 Tagen sehr wichtig ist, Futter und viel Bienen.

    Hier vielleicht noch eine Idee, die ich bereits seit längerem mit Erfolg praktiziere, wenn ich Apideas ohne zusätzliche Kellerhaft verstärken möchte. Ich stelle manchmal fest, dass die Bienen sehr schnell weniger werden, obwohl eine Königin noch vorhanden ist, genügend Futter usw.. Dann fege ich von einer Wabenseite mit offener Brut oder Wabenseite mit schlüpfenden Bienen diese ab; je mehr kleine graue Jungbienen, umso besser. Dann werden diese leicht mit Wasser benetzt. Das Apidea auf den „Rücken“ gestellt, sodass das Flugloch nach oben zeigt und der Raum vor dem Flugloch wird mit den Bienen gefüllt. Nach ca. 1 Minute wieder normal hingestellt. Die Bienen, die wegfliegen wollen fliegen weg, die anderen meist Jungen krabbeln herein (Bild). Dann ca. 3 Tage in Ruhe lassen und dann kontrollieren, sonst wiederholen. Eine legende Königin braucht mindesten 3 Wabengassen (Apidea) mit Bienen. Bisher problemlos funktioniert. Immer auf genügend Futter achten.
    Angehängte Grafiken
    Gruss aus dem Nordschwarzwald
    Herbert

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu ImkerH für den nützlichen Beitrag:

    Nils (21.07.2013)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.