Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Thema: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

  1. #11
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.593
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    894
    Danke Thanks Received 
    5.109
    Thanked in
    Bedankt : 1.795
    Tops
    Erhalten: 1.691
    Vergeben: 534

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Hallo Kurt
    Schnee und Kälte ist das Beste was deinen Bienen zur Zeit passieren kann.
    mfg Christian

  2. #12
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Hallo,

    ich war auch gerade bei den Bienen. Ich habe ein paar Bienen im Schnee vorm Flugloch gefunden. Die schlechte Gewohnheit hat mich wieder besiegt, so habe ich sie gesammelt und in den Händen mit meinen Atem erwärmt. Alle, wirklich alle, waren wieder lebendig und einige sind sogar wieder geflogen und wieder in den Schnee gelandet, Naja bei den vielen Meisen, die sich nur drauf warten, ist kein Wunder, dass die Bienen nicht seit Langem im Schnee liegen.
    Ich habe aber nicht wie früher heimlich versucht, sie an den Flugbretter zu tun in der Hoffnung, dass sie wieder rein krabbeln, denn wie wir ja alle wissen, könnten das kranke Bienen sein, die man nicht retten soll, nicht mal anfassen soll man die, aber ich wollte sie wo anderes entsorgen.
    Ich habe die Meisen beobachtet, zwar landen sie in Mengen vor den Beuten, aber sie haben nicht an den Fluglöcher gehackt, ich denke sie fangen nur die blöden Bienen, die bei -7° und Sonnenschein nicht ruhig in der Bude sitzen können. Zwei Völker waren bei mir auch laut und vor denen lagen die meisten toten Bienen. Die Sonne schien direkt ins Flugloch und hat sie wahrscheinlich angelockt.

    Ich hatte heute meinen Spektiv mit und habe zwei sehr schöne Gänsesäger-Männchen beobachten können

    LG Salsa
    Geändert von Salsa (20.01.2013 um 18:44 Uhr)
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  3. #13
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.820
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.507
    Thanked in
    Bedankt : 832
    Tops
    Erhalten: 916
    Vergeben: 1.448

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Hallo zusammen,

    hier ein kurzes Update für die, die es interessiert:

    Der Radau ging noch bis 17 Uhr, dann wurde es langsam leiser, gegen 22 Uhr waren sie wieder ruhiger. Zwar noch etwas lauter als sonst, aber das Knabbergeräusch war nicht mehr zu hören. Vereinzelt surrten im Inneren einzelne Bienen auf. Heute früh "normales" Gesumme, aber immer noch lauter als sonst - keine/kaum aufsurrenden Bienen mehr.

    Das Knabbergeräusch ist schon rätselhaft - als hätten sie Propolis von den Innenwänden gekratzt....

    Könnte Luftnot die Ursache sein? Der Boden ist geschlossen, Mauskeil ist drinnen und zusätzlich noch verkleinertes Flugloch (noch vom Herbst her). Nur 3-5 cm breit ist das Flugloch somit - aber es ist (und war) frei. Trotzdem habe ich es jetzt vergrößert...

    Einen guten Wochenstart Euch allen,

    Nils

    PS:
    @Klaus, ich verstehe allmählich, warum kein Altimker den ich kenne seine Bienen im eigenen Garten stehen hat sondern irgendwo in weiter Feld und Flur....
    Geändert von Nils (21.01.2013 um 10:53 Uhr) Grund: PS

  4. #14
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.820
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.507
    Thanked in
    Bedankt : 832
    Tops
    Erhalten: 916
    Vergeben: 1.448

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Noch'n Update :-)
    Heute nachmittag wars ähnlich wie gestern: viel Gesummse und dieses Geräusch wie von tausend Bienenfüßchen. Ich stellte fest, daß es von ganz oben kommt, als würden die Bienen über die Folie laufen oder dran nagen. Auf dem Flugbrett lagen ca. 10 Bienen - die letzten Tage waren es nur hin und wieder mal eine.

    Das könnten jetzt einfach "nur" sterbende Bienen sein - oder aber Wasserholerinnen wie Christian oben schreibt...
    Wenn Bienen um diese Zeit stark brüten, dann tun sie das aber doch "leise" in der Traube, oder? Ohne Rumgerenne auf der Folie?

    Laut Wetterbericht kann ich die nächsten 2 Wochen eh nix tun; es bleibt unter Null Grad. Aber ich frage mich (und hiermit Euch): was kann ich bei +8 Grad tun um Klarheit zu bekommen? Hier wäre ich für Rat dankbar.

    Nils

  5. #15
    Avatar von Milb
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.133
    Imker seit
    Klein auf
    Wanderimker
    Noch nicht
    Rähmchenmaß
    DNM und Dadant mod
    Danke Thanks Given 
    36
    Danke Thanks Received 
    123
    Thanked in
    Bedankt : 85
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 15

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Nils auch wenn Du es nicht hören willst

    FINGER WEG

    bis es warm genug ist

    Gruß Milb

  6. #16

    Registriert seit
    24.03.2011
    Ort
    Baumgarten
    Alter
    28
    Beiträge
    42
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    im Obstgarten
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Zitat Zitat von Milb Beitrag anzeigen
    FINGER WEG
    Dem kann ich nur beipflichten.

    Ich war vor einem Jahr genauso, als ich das erste Mal überwintert hatte. Ich komme aber nicht so schnell in Versuchung, da meine Völker nicht direkt in meinem Garten stehen. Bis auf einige Fluglochkontrollen mache ich im Winter nur die Restentmilbung. Dabei war bei einem Volk auch etwas komisch: nämlich es war nicht in der Wintertraube wie die andern Völker sondern war bunt verteilt in der Beute und das bei 8 Grad Außentemperatur ( War eine schwierige Restentmilbung). Um mich nicht verrückt zu machen hab ich mir gesagt ich kann doch eh nichts machen, wenn die das so wollen sollen sie doch. In 2 Monaten werde ich Gewissheit haben, ob das Volk überlebt hat oder nicht.

    Also nur nicht zu oft hingehen, das ist schlechter als alles andere im Winter. Man kann doch eh nichts machen.

  7. #17
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.820
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.507
    Thanked in
    Bedankt : 832
    Tops
    Erhalten: 916
    Vergeben: 1.448

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Ist ja schon klar Leute, ich übe mich ja eh schon ständig im "Sitz Nils, Sitz!".....
    Nicht zu oft hingehen ist schwer: mein Weg aus dem Haus zur Garage führt täglich direkt am Kasten vorbei. Zeig mir den Imker, der den Weg mit geschlossenen Augen geht und nicht hinschaut....

    Doch ich will jetzt ja auch nichts machen, nur möchte ich mich JETZT vorbereiten und erfragen, was ich machen kann/soll, wenn ich was machen kann/darf. :-) Sonst hat's plötzlich 10 Grad plus und ich weiß nicht was ich tun soll oder mache irgend einen Unsinn.

    Und verstehen was da abläuft, das würde ich auch noch gerne. Abends und morgens sind sie ruhiger, tagsüber scheinbar so aktiv, daß man an der Folie knabbern/rascheln hört. Ich kann mir nicht vorstellen, daß noch kein Imker sowas erlebt hat - höchstens daß kein Imker so genau hinschaut. Aber ich kenne mindestens einen Kollegen der da auch sehr achtsam ist...


    @Sedel:
    waren das 8 Grad minus?


    Servus,

    Nils

  8. #18
    Avatar von Hannes
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.039
    Imker seit
    2006
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    558
    Danke Thanks Received 
    278
    Thanked in
    Bedankt : 189
    Tops
    Erhalten: 167
    Vergeben: 245

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Nicht zu oft hingehen ist schwer: mein Weg aus dem Haus zur Garage führt täglich direkt am Kasten vorbei. Zeig mir den Imker, der den Weg mit geschlossenen Augen geht und nicht hinschaut....
    Schauen tut man mit den Augen . Auch wenns plötzlich 10 Grad plus hat sind die Bienen nicht auf der Stelle hin.
    Was die Bienen jetzt brauchen ist RUHE RUHE und nochmal RUHE.

    Was kann geschehen wenn man Bienen in der Winterruhe zu sehr stört?

    Stört man sie zu oft verzehren sie mehr Futter, was dazu führen kann das die Bienen im Stock abkoten.
    Der Kot wird von den Bienn aufgenommen usw. usw. spinnt man das Rad weiter kann sich aus sowas leicht die Ruhr entwickeln.
    Geändert von Hannes (23.01.2013 um 09:16 Uhr)



  9. #19
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.593
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    894
    Danke Thanks Received 
    5.109
    Thanked in
    Bedankt : 1.795
    Tops
    Erhalten: 1.691
    Vergeben: 534

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Zitat Zitat von Hannes Beitrag anzeigen
    Stört man sie zu oft verzehren sie mehr Futter, was dazu führen kann das die Bienen im Stock abkoten.
    Der Kot wird von den Bienn aufgenommen usw. usw. spinnt man das Rad weiter kann sich aus sowas leicht die Ruhr entwickeln.
    Das ergäbe dann in etwa das folgende Bild (bei meiner Beratertätigkeit auf einem Stand angetroffen)

    IMG_0126.jpg
    Das Volk tat mir sehr weh und ich hab mich geärgert, weil die Bienen nur durch Imkerfehler in diese Situation gerieten. Man beachte die sehr schöne Dunkle Biene, die auf diesem nicht züchterisch bearbeiteten aber sehr alten Bienenstand gehalten wird. Zum Glück waren die übrigen Völker durch den Neuimker weniger in Mitleidenschaft gezogen und konnten gerettet werden.
    mfG Christian

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chrigel für den nützlichen Beitrag:

    Hannes (23.01.2013)

  11. #20
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.820
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.507
    Thanked in
    Bedankt : 832
    Tops
    Erhalten: 916
    Vergeben: 1.448

    AW: Tohuwabohu im Bienenstock - was ist da los?

    Danke Christian,

    für dieses eindrückliche Bild! Das ist ja eine schöne Sauerei...
    Wären meine hyperaktiven Bienen nun tatsächlich weisellos und sind weiterhin so aktiv, dann droht vermutlich allein deswegen schon die Scheisserei??

    Mich auf die Hände setzen, wie ihr immer so schön sagt, kann ich mit Müh und Not. Aber auf mein Hirn setzen, damit es nicht ständig drüber nachdenkt kann ich nicht. Was die Bienen aber wenig stört

    Was würde man mit einem jetzt weisellosen Volk im weiteren Verlauf machen? Laßt mich das mal durchdenken...

    Jede Aktion bedarf vorher ja eine eindeutige Diagnose. Die geht nur mit einer Durchschau oder/und mit einer Weiselprobe. Durchschau geht jetzt sowieso nicht und für eine Weiselproben gibt es wohl erst im März das nötige Material aus anderen Völkern.
    Also kann ich frühestens im März was tun - und bis dahin sind sie drohnenbrütig.
    Oder ???

    Aber wenn heute in 3 Wochen Brut ausläuft und ich das Gemüll auf der Windel finde, dann weiss ich dass alles paßt :-)


    Grüße aus dem nebeligen Oberbayern,

    Nils

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tohuwabohu
    Von Nils im Forum Arbeiten im August
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 16:39
  2. Wasserverdunstung im Bienenstock
    Von einstein im Forum Arbeiten im Dezember
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 11:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.