Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Blick durch's Flugloch

  1. #11
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.797
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.500
    Danke Thanks Received 
    1.499
    Thanked in
    Bedankt : 826
    Tops
    Erhalten: 908
    Vergeben: 1.444
    @ImkerH
    Dass Springkraut die Reinvasion fördert war mir neu. Dein Regensicheres Bodengitter gefällt mir! Ich habe die Kästen von Weber, da kann ich nur die Schublade ziehen – und dann würde es reinregnen.

    @Salsa
    9 besetzte Wabengassen sind schon ganz schön viel! Überwinterst du auf einer oder auf 2 Zargen? Mein Volk mit den meisten Gassen hat 6-7 Gassen besetzt.

    Offenbar hat deine umgeweiselte Königin ganz schön losgelegt! Und gleich jede Menge Winterbienen produziert! Super.

    Nach 2 Wochen Dauer-Nebelsuppe bei 3-4 Grad hatten wir heute endlich strahlende Sonne und 12 Grad oder mehr. Das war schon nicht mehr frühlingshaft, das war fast sommerlich! Die Flugbretter in der Sonne waren gut 25 Grad warm. Es herrschte den ganzen Tag bei allen Völkern Flugverkehr wie sonst im Sommer – ich bin fast erschrocken :-) Nach 2 Wochen konnten sie endlich mal wieder Druck ablassen – und mir sah es so aus, als ob sich viele Jungbienen einflogen. Pollen kam vereinzelt rein, aber nicht der Rede wert. Eigentlich habe ich nur 3-4 Bienen mit Pollen gesehen....

    Nur mein Schwarm, der wohl seit Ende September schon brutfrei ist, zeigte sehr wenig Flugverkehr. Erst als die Sonne schon weg war, kamen hier mehr Bienen raus. Versteh das mal einer.

    Auf der Windel war allgemein viel Gemüll, viele dunkle Krümel. Die letzten 9 Tage lagen im Schnitt 3,2 Milben täglich (!) auf der Windel. Heute gab es eine Spitze von 13 Milben. Vermutlich lagen die schon länger auf den Rähmchen und wurden erst jetzt rungergeworfen als sich die Traube wieder etwas löste. Überhaupt war heute an einem Tag fast so viel Gemüll auf der Windel wie die vorherigen 9 Tage zusammen.

    3,2 Milben pro Tag finde ich ein wenig viel - oder? Das ist mein Volk mit den vielen Milben im Sommer.
    Die anderen haben 1-2 Milben täglich.
    Deine 1,25 Milben sind erfreulich wenig! Das dürfte kein Problem sein bis zur Winterbehandlung, oder?

    Jetzt bin ich ständig am grübeln ob ich mein Volk mit 3,2 Milben/Tag vor der Winterbehandlung nochmal bedampfen soll oder ob ich noch 4 Wochen warten kann. Aber ich habe das Volk schon so oft bedampft...


    Servus,

    Nils

  2. #12
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748
    Hallo Nils,

    deine Milbenzahlen finde ich ganz in Ordnung, auch das Volk mit den meisten Milben liegt im grünen Bereich. Ich würde keine Behandlung vorm Winterbehandlung durchführen, die Bienen müssen ja noch lange durchhalten.

    Ich habe meine Beuten auch von Weber. Ich kann die Windel umdrehen, so entsteht hinten einen beutenbreiten etwa 2 cm hohen Spalt und es regnet nicht rein. Gerade liegen die Windel ganz unten auf dem Gras, damit die Bienen freieren und aus der Brut gehen, nach der Beträufelung schiebe ich die Windel umgekehrt rein, so ist der Boden halb offen, es kommt genug frische Luft rein und die Bodenfeuchte steigt nicht direkt in die Beute rein. Ab Februar wird die Windel richtig rein geschoben und/oder ein Wärmebrett, der 90% des Gitterbodens bedeckt wird auf dem Gitter gelegt, damit die Frühjahresentwicklung Gas geben.

    LG Salsa
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Salsa für den nützlichen Beitrag:

    Nils (25.11.2012)

  4. #13
    Avatar von Hannes
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.039
    Imker seit
    2006
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    558
    Danke Thanks Received 
    278
    Thanked in
    Bedankt : 189
    Tops
    Erhalten: 167
    Vergeben: 245
    Zitat Zitat von mahagugu Beitrag anzeigen
    Man kann im Winter seine Bienen mit einem Spiegel von unten beobachten wenn man einen offenen
    Gitterboden hat und recht gut hinzukommt.

    ist vielleicht für Anfänger interessant, die unbedingt wissen wollen wies ihren Bienen geht ,
    wo die Wintertraube ist usw.
    Hallo mahagugu.

    Brauchst keinen Spiegel, die Stockwindel gibt dir genug Auskunft.

    LG Hannes



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flugloch- Beobachtung
    Von edlBeeFit im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 20:26
  2. Flugloch zu!
    Von stefan mandl im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 12:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.