Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 90

Thema: Winterbehandlung - verzichtbar?

  1. #31

    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Nationalpark Eifel-Deutsche Land
    Beiträge
    345
    Imker seit
    1981
    Heimstand
    5 Völker
    Wanderimker
    nein, aber Außenstand 5 Völker
    Rähmchenmaß
    Zander, HR 2/3 Zander
    Danke Thanks Given 
    49
    Danke Thanks Received 
    38
    Thanked in
    Bedankt : 29
    Tops
    Erhalten: 17
    Vergeben: 1

    Restmilben - Bienen ohne Reaktionsmöglichkeit

    Liebe Mitimker,

    ich mag euch alle, da ihr so besorgt seid, um die Bienen.

    Aber seht es doch einmal anders:
    Mein Kind fällt in Kuhscheisse, springt vom Baum hoch oben, macht Blutsbrüderschaften,
    reißt sich die Knie auf vom Hinfallen, wird von Wespen gestochen und Grasmilben
    jucken ihn ganz schrecklich, hat eine Erkältung, isst Blaubeeren, nimmt Sand in den
    Mund, trinkt aus einer Pfütze, hat eine Zecke am Hoden und Blutegel an den Beinen.
    Kopfläuse vom Kindergarten mitgebracht, hatte Scharlach in Südfrankreich und Mädchen in der Eifel..................

    Ja, und? War oder bin ich deswegen ein schlechter Vater?

    Bin ich ein schlechter Imker, wenn ich diese Restentmilbung und diese Verdampfung (Oxal),
    total ablehne?
    Wie soll der Bienenkörper lernen, mit den Milben umzugehen?

    Es darf keine Null-Lösung geben. Das ist kontraproduktiv. Wir können nicht sterile Bienen
    halten, die werden für jede x-beliebige Krankheit als Folge, anfällig.
    Wir brauchen robuste Bienen, das ist m.E. der einzige Weg.

    Ich mache morgen bei 10 Grad eine letzte AS.Behandlung, das Wetter ist mild gestimmt.
    Ob ich es richtig oder besser mache, weiß ich nicht

    Die Milbenplatte wird es zeigen.
    Und im Februar sprühe ich noch mal Milchsäure, ja, ist für viele tabu, warum eigentlich?
    Findet sich in jedem Lebensmittel;-))
    So fallen noch paar Milben ab.
    Geht schon.
    Liebe Grüße, Bienenbewahrer
    Ach ja, ich bin euer Piefke.....

  2. #32
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.784
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.494
    Danke Thanks Received 
    1.493
    Thanked in
    Bedankt : 824
    Tops
    Erhalten: 903
    Vergeben: 1.441
    Du lehnst Restentmilbung ab - und machst aber morgen bei 10 Grad eine AS-Behandlung?
    Ich steh da irgendwie auf dem Schlauch fürchte ich...

  3. #33
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748
    Hallo zusammen,

    ich habe heute bei -1° mit OS geträufelt. Alle summen noch auch die kleine 4-Wabenableger sitzen auf 4 und 5 Wabengassen, was für eine Freude.
    Die Bienen waren ruhig, nur verrückte Drohnen sind abgeflogen . Ich habe ein Ei auf einem Windel entdeckt, obwohl wir hier im Osten seit Anfang Dezember frieren mit Höchsttemperaturen von 6° und Tiefsttemperaturen -12

    Ich korrigiere den Bienensitz zur einwinterung nicht. Die Völker saßen sehr unterschiedlich, einige auf 5 Wabengassen, aber die ganzen Gassen von vorne nach hinten belagert und andere saßen auf 10 Wabengassen aber nur vorne. Bin gespannt wieviele Milben nun runter fallen. Der Natürlicher Fall lag durchschnittlich bei etwa 5 Milben über zwei Wochen (mit einigen Ausreissern natürlich )

    Lg Salsa, der auf keine Restentmilbung verzichten würde
    Geändert von Salsa (21.12.2012 um 20:36 Uhr)
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  4. #34

    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Nationalpark Eifel-Deutsche Land
    Beiträge
    345
    Imker seit
    1981
    Heimstand
    5 Völker
    Wanderimker
    nein, aber Außenstand 5 Völker
    Rähmchenmaß
    Zander, HR 2/3 Zander
    Danke Thanks Given 
    49
    Danke Thanks Received 
    38
    Thanked in
    Bedankt : 29
    Tops
    Erhalten: 17
    Vergeben: 1

    AS-Behandlung

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Du lehnst Restentmilbung ab - und machst aber morgen bei 10 Grad eine AS-Behandlung?
    Ich steh da irgendwie auf dem Schlauch fürchte ich...
    Hi, Nils,
    zwischen Oxalsäure und Ameisensäure ist ein großer Unterschied.
    Ebenso zwischen Restentmilbung und Varroabehandlung.
    Ich mach ne späte Varroabehandlung.
    Gruß, UDO
    Ach ja, ich bin euer Piefke.....

  5. #35

    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    bei Hannover
    Alter
    54
    Beiträge
    406
    Imker seit
    1.1.2012
    Heimstand
    bei Hannover
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    92
    Danke Thanks Received 
    131
    Thanked in
    Bedankt : 51
    Tops
    Erhalten: 58
    Vergeben: 5
    Hallo Salsa,
    Die Bienen waren ruhig, nur verrückte Drohnen sind abgeflogen
    bei Dir sind jetzt noch Drohnen in den Völkern?
    Wird da umgeweiselt?
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolf.

  6. #36
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.459
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.785
    Danke Thanks Received 
    6.980
    Thanked in
    Bedankt : 4.424
    Tops
    Erhalten: 3.343
    Vergeben: 2.031
    Zitat Zitat von Nikita Beitrag anzeigen
    Wird da umgeweiselt?
    Nur keine Sorge, einige Bienenmänner werden sehr gerne mit in den Winter genommen, aufmerksame Windel- und Fluglocheser können dies immer wieder erkennen.

    Josef

  7. #37
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748
    Zitat Zitat von Nikita Beitrag anzeigen
    Hallo Salsa,

    bei Dir sind jetzt noch Drohnen in den Völkern?
    Wird da umgeweiselt?
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolf.
    Hallo Wolf,

    dieses Jahr war komisch mit den Drohnen. Sie wurden sehr lange toleriert, was ich als keiner Nachteil sehe.
    Der Herbst war warm und meine Bienen stehen in der Stadt. Das Pollenangebot war bis zur Frost ergiebig, vielleicht war das ein Grund, warum einige Völker immer noch Drohnen haben und dann kam der Frost schnell, sodass sie keine Lust mehr auf eine Drohnenschlacht hatten.
    Ein Volk hat spät umgeweiselt, die Kö wurde erst Anfang November begatte, da sind jede Menge Drohnen drin, obwohl die neue Kö ein sehr schönes Nest angelegt hat. Das Volk sitzt heute auf 10 Wabengassen und ein Ei lag heute auf der Windel, es war also höchste Zeit für die Restentmilbung.
    Aber auch andere Völker haben noch Drohnen. Das verunsichert mich aber nicht, sie gehören zum Volk und ich schneide keine Drohnenbrut

    LG Salsa
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  8. #38

    Registriert seit
    21.09.2010
    Ort
    Diersbach
    Beiträge
    522
    Imker seit
    2009
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    154
    Danke Thanks Received 
    229
    Thanked in
    Bedankt : 105
    Tops
    Erhalten: 89
    Vergeben: 23

    totbehandeln

    Zitat Zitat von Milbi Beitrag anzeigen
    Hallo Leute, Hallo Anfänger

    Ich möchte das Thema "totbehandeln" nicht ewig breit trampeln, aber in diesem Zusammenhang zeige ich euch
    gerne 2 Grafiken, die ich gestern und vorgestern bei meinem Waagvolk abgenommen habe.

    Genau: Ich hatte 2gr Oxalsäure verdampft. Mehr nicht, eine Aktion von 5 Minuten.
    Und dann schaut mal, wie lange die Bienen benötigten, um wieder auf Ausgangstemperatur zurück zu kommen.

    Selbst nach 24 Stunden waren die Bienen noch immer nicht vollständig wieder zur Ruhe gekommen.
    Faszinierend. Aber auch eine Warnung an uns Imker:
    Kein Eingriff bleibt ohne Folgen.
    Das gilt auch fürs schnell-mal-reinschauen- im Sommer.
    Diese Erkenntnis ist natürlich nichts Neues, aber es jetzt tatsächlich mal schwarz auf weiss zu sehen, hat mich doch
    etwas verblüfft und in meiner Grundmentalität bestärkt, die Völker nur so wenig zu stören wie irgend notwendig.
    Hallo allerseits, hallo Michael,
    besten Dank für Deinen interessanten Beitrag. Bin ganz Deiner Meinung. Natürlich ist jeder Eingriff eine massive Störung für das Volk (auch im Sommer). Zu überlegen wäre jedoch grundsätzlich, wann welche Eingriffe notwendig sind.

    Wie ich schon früher beschrieben habe, kontrolliere ich den Milbenabfall sehr genau. Wenn ich es für notwendig erachte, mache ich bei diesen Völkern eine "Kontrollbedampfung". Dies ist meist Oktober, November.
    Die tatsächliche "Restentmilbung" erfolgt im Dezember (dieses Jahr am 20.12.). Ich verwende 2 Oxamat.
    Bei den Völkern am 2. Standplatz ist bereits seit 4. 11. kein Milbenfall, sodaß keine Restentmilbung notwendig war.
    Am Heimstand war bei 5 Völkern noch am 25. 11. Polleneintrag und auch noch Milbenabfall.

    Es wird eine 1 Gramm Tablette verdampft. Da sich auch in den Rohren etwas von der OS ablagert, ist nicht alles im Volk.
    Die Wirkung ist trotzdem sehr gut! Es ist auch kein erhöhter Totenfall erkennbar.
    Die Völker sind somit sehr "sauber", überwintern nicht schwach, und sind auch nicht "totbehandelt".
    Es ist absolut kein Drohnenbrutschneiden im darauffolgenden Jahr notwendig. Somit habe ich 3 Störungen verursacht.

    Wenn jedoch bei der "Restentmilbung" wie üblich ein "Rest" an Milben für die Vermehrung übrigbleibt, ist meistens im darauffolgenden Jahr Drohnenbrutwaben schneiden notwendig, um den Milbendruck zu verringern.
    Am Besten mit 2 Waben abwechselnd. Totale Brutentnahme! Bannwabenverfahren notwendig!
    Wie oft stört man dabei das Volk? Wird dabei daran gedacht, welch ein massiver Eingriff das in das Leben des Biens ist?

    Meist wird dabei jedoch völlig !!! vergessen, daß durch die Milbenbelastung die Reinvasion enorm ansteigt!
    Es ist doch jedes Jahr das Gleiche! In einem anderen Forum (D) trifft ein Beitrag den Nagel absolut auf den Kopf!!!
    An der Varroa stirbt kein Volk! (warum doch?, dem schreibe ich eine PN !).

    Soweit meine Einstellung zum "Totbehandeln" bzw. Varroabekämpfung. Ich "behandle" nicht!

    Gruß
    Manfred

    (2 Gramm OS erscheint mir etwas viel, habe aber schon davon gelesen)

  9. #39
    Avatar von Marcel
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Ried im Innkreis (OÖ)
    Beiträge
    1.792
    Imker seit
    2001
    Wanderimker
    Austria
    Rähmchenmaß
    Langstroth
    Danke Thanks Given 
    79
    Danke Thanks Received 
    547
    Thanked in
    Bedankt : 224
    Tops
    Erhalten: 222
    Vergeben: 27

    Cool

    Hallo Udo.

    Nun ob jetzt As oder OS ist meiner Meinug nach egal.
    Das eine verätzt die Trachea, das andere greift den Chitinpanzer an.
    Nun für was soll man sich da entscheiden...
    Ich habe für mich beschlossen keine As mehr anzuwenden, da mir OS bienenverträglicher erscheint, aber das gilt nur für mich.

    Ich stimme dir aber zu, dass wir die Bienen nicht steril "halten" dürfen.
    Eines kann ich dir berichten, bei dem Thema AFB geht was voran, da reicht nur der Nadeltest(das Thema habe ich schon öfters gepostet)

    Bei der Varroa destructor ist es leider anders, unsere Melifera wäre schon längst ausgestorben, da sie nicht mit der Milbe alleine zurechtkommen.
    Es gibt da und dort Ansätze für Verbesserungen, aber das werde ich nicht mehr erleben können.

    Apis Cerana wäre noch eine Möglichkeit, varroafrei imkern zu können

    Also für mich ist die Restentmilbung Pflicht und wird befürwortet.

    lg

  10. #40
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.452
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.059
    Danke Thanks Received 
    1.654
    Thanked in
    Bedankt : 1.171
    Tops
    Erhalten: 1.203
    Vergeben: 1.188
    Zitat Zitat von Milbi Beitrag anzeigen
    Ich möchte das Thema "totbehandeln" nicht ewig breit trampeln, aber in diesem Zusammenhang zeige ich euch
    gerne 2 Grafiken, die ich gestern und vorgestern bei meinem Waagvolk abgenommen habe.
    Hallo Milbi!

    Danke für die sehr interessante und aussagekräftige Grafik!

    Soweit ich die Grafik richtig gelesen habe, wird die Luftfeuchte nicht angezeigt, diese ist besonders bei offener Brut sehr wichtig meines Wissens und diese wird bei einem Eingriff natürlich auch durcheinander gebracht und muss von den Bienen wieder mühsam reguliert werden. Deshalb habe ich das ganze Jahr die Windel drin, das erspart mir und besonders den Bienen unnötige Eingriffe.

    Das Drohnenbrutschneiden ist demnach ein brutaler und mehrmaliger Eingriff, es wird direkt ins Brutnest eingegriffen, ich habe das noch nie gemacht und meiner Meinung und Erfahrung nach ist es nicht notwendig wenn der Imker die Varroabehandlung effektiv durchführt.
    Schöne Grüße Max

    Das Wissen sollte nicht schneller wachsen als die Weisheit.

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Winterbehandlung - wann und wie oft bedampfen?
    Von Nils im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 00:07
  2. OS Winterbehandlung durchgeführt
    Von Gluehstrumpf im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 08:43
  3. Varroa-Winterbehandlung, die Zweite
    Von Selurone im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 19:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.