Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 90

Thema: Winterbehandlung - verzichtbar?

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.793
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.498
    Danke Thanks Received 
    1.499
    Thanked in
    Bedankt : 826
    Tops
    Erhalten: 907
    Vergeben: 1.444

    Winterbehandlung - verzichtbar?

    Servus miteinander,

    eine kurze Frage: unter welchen Umständen kann man auf eine Winterbehandlung verzichten?

    Hintergrund: Mein Schwarm hat jetzt schon den 8ten Tag in Folge NULL Milben auf der Windel.
    Vor 14 Tagen hatte ich ihn zuletzt bedampft (das 2te mal). Mit dem zweimaligen Bedampfen sind 330 Milben gefallen.
    Anfang Oktober ist die Volksstärke stark zurückgegangen, wie ich hier berichtet habe.
    Jetzt sind auf der Windel 5 Gassen mit hellen Krümel zu sehen, eine Krümel-Gasse ist aber maximal 10 cm lang; seitlich immer kürzer werdend.

    Soll ich die jetzt nochmal bedampfen wenn es Anfang Dezember nochmal wettermäßig paßt - oder kann ich darauf verzichten? Oder soll man grundsätzlich behandeln, egal wie es auf der Windel ausschaut (im Winter).

    Danke für Euren Rat,


    Nils






    P.S. Wenn es jemanden interessiert hier die täglichen Fallzahlen:


    Bedampfung 1:
    22 60 51 50 50 13 19

    Bedampfung 2:
    37 7 15 8 2 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0

  2. #2
    Avatar von Norbee81
    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    St.Georgen im Attergau
    Beiträge
    1.440
    Imker seit
    2001
    Rähmchenmaß
    448 x 285, 42 x 22
    Danke Thanks Given 
    24
    Danke Thanks Received 
    66
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 0
    Hallo!

    War das was du gemacht hast denn nicht schon eine frühe Winterbehandlung? - so würde ich das einstufen. Wenn weiter kaum Miben fallen, dann kannst du das schwache Volk in Ruhe lassen. Es genügt in ein paar Wochen nochmal nachzusehen.

    Schönen Gruß
    Norbert
    Biene: Buckfast, Carnica. Beute: Kompatibles Beutensystem Dadant, Zander. Stände: Wald/Auwald 500m - 800m ü.A.

  3. #3
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Alter
    74
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 262
    Tops
    Erhalten: 351
    Vergeben: 252
    Hallo Nils,

    ich sehe es genauso wie Norbee, kannst ja im Dezember die Windel für drei Tage einschieben, dann siehste was Sache ist. Notfalls kannst dann nochmal behandeln.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  4. #4
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.793
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.498
    Danke Thanks Received 
    1.499
    Thanked in
    Bedankt : 826
    Tops
    Erhalten: 907
    Vergeben: 1.444
    Danke für Eure Einschätzung!

    So gesehen war es wirklich eine frühe Winterbehandlung. Ich war/bin mir nur nicht sicher, ob da noch Brut vorhanden ist oder nicht. Die Krümel auf der Windel sind relativ hell, aber nicht "ganz hell" wie von seitlichen Futterwaben.

    Ich werde mal weiter beobachten!

    Noch eine Nachfrage dazu:
    Bis zu welchem Milbenfall würdet ihr auf eine Winterbehandlung verzichten?
    Bei täglich 3 Milben kann man sicher nicht darauf verzichten. Bei wöchentlich 1 Milbe schon eher?

    Am liebsten wäre es mir natürlich, es bliebe jetzt bei "0" Milben pro Tag :-)

    Danke Euch,

    Nils

  5. #5
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Alter
    74
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 262
    Tops
    Erhalten: 351
    Vergeben: 252
    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen

    Am liebsten wäre es mir natürlich, es bliebe jetzt bei "0" Milben pro Tag :-)

    Danke Euch,

    Nils
    Hallo Nils,

    das dürfte ein Traum bleiben. Wenn, sagen wir mitte Dezember, mehr wie eine Milbe pro Tag fällt, solltest Du behandeln. Schiebst einfach, die Windel in dieser Zeit für 3 Tage ein und teilst den Milbenabfall durch 3, dann weißt Du was los ist.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Palma40 für den nützlichen Beitrag:

    Nils (16.11.2012)

  7. #6
    Avatar von honigmaul
    Registriert seit
    29.08.2008
    Ort
    Hausruckviertel, Österreich
    Beiträge
    664
    Imker seit
    1991
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    22
    Danke Thanks Received 
    285
    Thanked in
    Bedankt : 115
    Tops
    Erhalten: 128
    Vergeben: 48
    Hallo Nils!

    Es könnte aber auch sein, dass noch ein Fleckchen Brut vorhanden ist. Ev kommt noch ein Schwung Milben herunter, wenn die letzte Brut schlüpft. Wenn der Abfall bis Weihnachten nicht mehr steigt, dann, brauchst du keine Winterbehandlung machen.

    Ein Abfall von unter einer Milbe wöchentlich wäre sicher wünschenswert. Ein täglicher Abfall von einer Milbe wäre mir zu hoch.

    MfG
    Honigmaul

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu honigmaul für den nützlichen Beitrag:

    Nils (16.11.2012)

  9. #7
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.793
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.498
    Danke Thanks Received 
    1.499
    Thanked in
    Bedankt : 826
    Tops
    Erhalten: 907
    Vergeben: 1.444
    Kaum zu glauben aber es sind nun schon wieder 3 Wochen seit meiner Anfrage vergangen. Und heute konnte ich endlich wieder zählen, es hatte +5 Grad.

    Das Ergebnis erstaunt: mein Schwarm hat nach 3 Wochen immer noch 0 Milben pro Tag (Zeitraum: 20 Tage)! Es scheint also wirklich eine frühe Winterbehandlung gewesen zu sein am 01.11. mit guten Erfolg. Bin ich froh, wenn ich dieses Volk in Ruhe lassen kann!
    Aber vielleicht sind's ja auch nur noch so wenige Bienen? Wer weiß. Es brummt noch leise aber durch den Gitterboden sind keine mehr zu sehen. Aber das hatte ich schon mal...

    Zur Ergänzung: meine restlichen Völker haben in den letzten 20 Tagen einen Milbenfall von 0,2 bis 0,6 Milben pro Tag. Sie wurden alle Anfang Nov. bedampft. (Späte Sommerbehandlung oder frühe Winterbehandlung, wie man will...)
    Was ich bei dem 0,6er Volk machen soll weiss ich noch nicht recht, das 0,2er Volk werde ich jetzt nicht mehr bedampfen...

    Allerdings war die Traube die letzten 20 Tage recht dicht und es hängen sicher noch einige tote Milben in der Traube....
    So viele Fragezeichen....

    Euch einen schönen Adventssonntag,

    Nils

  10. #8
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.557
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    890
    Danke Thanks Received 
    5.037
    Thanked in
    Bedankt : 1.773
    Tops
    Erhalten: 1.662
    Vergeben: 530

    Nun lass es gut sein..

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen

    Allerdings war die Traube die letzten 20 Tage recht dicht und es hängen sicher noch einige tote Milben in der Traube....
    So viele Fragezeichen....

    Euch einen schönen Adventssonntag,

    Nils
    Hallo Nils

    Nun lass es gut sein. Die Faustegel sagt, weniger als eine Milbe pro Tag erfordert keine weitere Winterbehandlung.
    Da kommt mir ein kleines Gedicht in die Hände (das dir hoffentlich nicht in den falschen Hals kommt):
    Der überbesorgte Imker

    Er begast um vier Uhr schon am Morgen,
    und spät am Abend begast er noch,
    begast mit Vergnügen, begast mit Sorgen,
    begast in die Gassen, begast ins Loch.
    Er begast, wenn scharf die Stürme gehen.
    Er begast nach Überfluß und Not.
    Er begast, wenn lau die Lüfte wehen.
    Er begast die armen Tierchen tot.


    Ich schätze deine Sorgfalt und Verantwortung um deine Bienen hoch ein, aber jetzt musst du dir ein Bisschen Gelassenheit der "ältern" Knaben aneignen, denn jede Behandlung ist eine Belastung für die Winterbienen, die deine Völker im Frühjahr zu kräftigen Stöcken aufbauen müssen. Deine Völker werden wie ich es anhand des Milbenfalls beurteile unbeschadet aus dem Winter gehen.
    mfG Christian

  11. The Following 6 Users Say Thank You to Chrigel For This Useful Post:

    BienenBewahrer (24.12.2012), Hagen (16.12.2012), Imker2306 (03.11.2017), Nils (16.12.2012), Norbee81 (16.12.2012)

  12. #9
    Avatar von beivogl
    Registriert seit
    26.04.2009
    Ort
    Ausseerland
    Alter
    40
    Beiträge
    304
    Imker seit
    2005
    Heimstand
    auch
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Heimatmaß
    Danke Thanks Given 
    51
    Danke Thanks Received 
    35
    Thanked in
    Bedankt : 20
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 5

    Schönen Nachmittag

    Wurde bei dem Gedicht ein Wort durch ein anderes ersetzt?

    Gefällt mir aber gut!


    beivogl
    "grau, sanft, ruhig"

    Die Menschliche Zufriedenheit oder Unzufriedenheit hängt zum großen Teile von der Weltanschauung ab. Rosegger

  13. #10
    Avatar von Chrigel
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Alter
    73
    Beiträge
    4.557
    Imker seit
    1958
    Heimstand
    Bienenhaus, CH HB
    Wanderimker
    nach Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    CH Hochwabe 27 X 34.5
    Danke Thanks Given 
    890
    Danke Thanks Received 
    5.037
    Thanked in
    Bedankt : 1.773
    Tops
    Erhalten: 1.662
    Vergeben: 530

    Ein Wort ausgewechselt...

    Natürlich wurde das Word "dampft" für den überbesorgten Imker
    verwendet an Stelle von "guckt" für den neugierigen Imker.
    Christian

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Winterbehandlung - wann und wie oft bedampfen?
    Von Nils im Forum Arbeiten im November
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 00:07
  2. OS Winterbehandlung durchgeführt
    Von Gluehstrumpf im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 08:43
  3. Varroa-Winterbehandlung, die Zweite
    Von Selurone im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 19:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.