Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 53 von 53

Thema: Winterbehandlung - wann und wie oft bedampfen?

  1. #51

    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    189
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Im Ort, am Haus
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    30
    Danke Thanks Received 
    109
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 42
    Vergeben: 89
    Hallo Salsa,

    hier eine sehr gute Darstellung mit Tabellen und Grafiken von einer Oxalsäurebehandlung im Feldversuch mit 1509 Völkern.
    Hier der Link zum Bericht:www.muehllechner.at/oxalsaeurebericht-fischermuehle.pdf
    Dieser Bericht wurde mir zwischenzeitlich von etlichen Imkern genannt. Es wird zwar mit dem Varox-Gerät gemacht, das geht aber mit anderen Geräten auch, die das gleiche Ergebnis erzeugen. Hier wird der Verdampfungsmethode mit Abstand Vorrang gegeben.

    Was ich aber noch zusätzlich erfahren habe, dass Imker an einem Versuch dran sind, die Oxalsäure mit einem Teelicht oder Shisha-Kohle zu verdampfen bei gleichzeitiger Anwesenheit von AliLiveVar oder Thymolrähmchen.

    Der Hintergrund: Mit der Wärmequelle wird Oxalsäurepulver langsam verdampft. Gleichzeitig wird im Stock die Temperatur erhöht, wodurch für den Zeitraum der Verdampfung der Oxalsäure auch das Thymol anfängt wieder stärker zu verdampfen. Die Milben werden einerseits von der Oxalsäure angegriffen andererseits vom Thymol, einschliesslich der Irritation, so dass bei einer eventuellen kleinen Restbrutfläche die Milbe hier ein Auffindproblem hat und abfällt. Einer macht das schon im 2. Jahr und ist sehr zu frieden. Ich habe heute bei einer Aussentemperatur von ca. 4 Grad die Innentemperatur bei den Thymolrähmchen unter der Folie über einen längeren Zeitraum gemessen: Einzager 18 Grad und Zweizarger ca. 13 Grad. Das einige ApiLiveVar oder Thymolrähmchen über den Winter und auch bewusst bei der Bedampfung drin lassen wird für mich immer nachvollziehbarer, denn bei einer Temperatur von 13 bzw. 18 Grad ist die Verdampfung von Thymol nicht mehr so gross aber in Verbindung mit der Wärmequelle und der Oxalsäure sieht das ganz anders aus. Ich werde dies in den nächsten Wochen auch mal ausprobieren.
    Gruss aus dem Nordschwarzwald
    Herbert

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu ImkerH für den nützlichen Beitrag:

    Salsa (12.11.2012)

  3. #52

    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    Berrgisches Land
    Alter
    59
    Beiträge
    5
    Imker seit
    1999
    Heimstand
    Hausermühle
    Wanderimker
    nur Raps und Obstblüte
    Rähmchenmaß
    DN, Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    Hallo Kurt,

    Dr. Liebig sagt, das eine OS Behandlung bezieht sich nur auf eine Generation Bienen dh. Sommerbienen, wenn ich nach einer Woche behandle werden so oder so in zwei Wochen sterben. Bei Winterbienen ist es anderes, sie müssen den Winter überleben um das Volk im Frühjar aufzubauen. Dr. Liebig sagt auch, dass zwei mal ist ein mal zuviel und die Pia Aumeier hat es auch bestätigt. Ich weiss es jetzt nicht wer Recht hat.

    Gruß
    Juppes

  4. #53
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.402
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.088
    Thanked in
    Bedankt : 986
    Tops
    Erhalten: 842
    Vergeben: 826
    Zitat Zitat von Salsa Beitrag anzeigen
    Hallo Hagen,

    [URL="http://www.bienenforum.com/forum/showthread.php/7155-Wirkungs-und-Anwendungsweise-von-quot-Bienenwohl-quot-u-a-org-S%C3%A4uren/page2?highlight=bienenwohl"]
    [...]
    Du hast mitm Verdampfen als Blockbehandlung bei Brut viel bessere Ergebnisse erreicht. Das kann ich mir auch besser vorstellen als beim Träufeln auf die locker sitzenden Bienen. Besprühen würde wahrscheinlich besser als Träufeln wirken. Hast du beim Träufeln als Blockbehandlung bei Brut eigene Erfahrungen oder seriösen Quellen dazu? Das würde mich interessieren und mir helfen, meine extreme Abneigung zum Träufeln bei Brut zu verringern

    LG Salsa
    Hallo Salsa,

    ich habe Eigene Erfahrungen beim Träufeln gemacht, alledings mit einem Fertigprodukt.
    Verdampfen war zwar wirksam, aber nicht so wie das Träufeln.
    Ich sende Dir gerne meine Aufzeichnungen.
    Allerdings sind das natürlich erste Erfahrungen, und nicht wiederholte Ergebnisse. Die wird es erst im
    kommenden Jahr geben.
    Einfach PN an mich mit Deiner Mailadresse. Ich sende Dir dann die entsprechende Datei zu.

    VG
    Hagen

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Hagen für den nützlichen Beitrag:

    Salsa (13.11.2012)

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. OS Winterbehandlung durchgeführt
    Von Gluehstrumpf im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 09:43
  2. Varroa-Winterbehandlung, die Zweite
    Von Selurone im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 20:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.