Seite 1 von 134 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1334

Thema: Waagstockdaten Vol I

  1. #1
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.291
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.510
    Danke Thanks Received 
    8.037
    Thanked in
    Bedankt : 5.135
    Tops
    Erhalten: 3.864
    Vergeben: 2.422

    Waagstockdaten Vol I

    Auch im erst soeben begonnenem neuen Betriebsjahr wollen wir Waagstockinhaber vorzeigen wozu unsere fleißigen Sammlerinnen in der Lage sind, aber auch außerhalb der Tracht- und Flugzeiten berichten wie hoch der jeweilige Verbrauch ist. Selber gehe ich vom 1.Oktober aus, zu diesem Zeitpunkt hatte mein Capaz-Waagvolk

    * 51,3 kg, am 15.Okt stand es bei

    * 50,5 kg, wobei jedoch am 7.Okt. eine Dachbeschwerung von 1,7 kg aufgelegt wurde. In Summe gibt dies in den vergangenen zwei Wochen einen Verbrauch von

    * 2,90 kg

    Josef

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Josef Fleischhacker für den nützlichen Beitrag:

    rolfus (18.07.2014)

  3. #2
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    344
    Thanked in
    Bedankt : 263
    Tops
    Erhalten: 352
    Vergeben: 252
    Hallo,

    demnächst werde ich meine Capaz-Waage an einem neuen Standort wieder aufbauen und dann auch hier von den Wiegedaten berichten.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  4. #3
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.291
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.510
    Danke Thanks Received 
    8.037
    Thanked in
    Bedankt : 5.135
    Tops
    Erhalten: 3.864
    Vergeben: 2.422
    Freut mich Klaus, somit sind Fix und ich nun nicht mehr alleine im Haus.

    Josef

  5. #4
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.550
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    662
    Danke Thanks Received 
    919
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748
    Danke euch, dass ihr uns eure Daten lesen lässt
    ich finde es sehr spannend und man lernt wie die Futterabnahme bei den Bienen läuft.
    Heute war ich bei meinen Bienen und musste feststellen, dass sie alle zu leicht sind, eins davon hat sogar unter 10 kg Futter. Sie haben die letzte Zeit deutlich abgenommen. Vor zwei Tagen habe ich zwei Völker auf Weiselrichtigkeit kontrolliert und die Brutnester haben mich ziemlich überrascht.
    Bei war es in diesem Herbst noch nie unter 5°, Flugtage gab es häufig und Pollen kommt in Massen rein, für die nächsten 4 Tage sind bis 20° angesagt. Das alles lässt die Bienen fleißig weiter brüten und die Varroa freut sich natürlich am meisten.
    ich habe noch zwei Völker bei denen viel Milben runter fallen, 15 und 11 pro Tag, das beunruhigt mich, vielleicht verdampfe ich in den kommenden warmen Tagen noch einmal...ohh sorry die OT, es hängt halt alles zusammen, Futterverbrauch=>Brut=>Milben
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  6. #5
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    65
    Beiträge
    10.656
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.589
    Danke Thanks Received 
    2.103
    Thanked in
    Bedankt : 1.457
    Tops
    Erhalten: 1.403
    Vergeben: 1.420
    Ich werde natürlich sehr gerne dieses Jahr wieder die Daten hier reinstellen und hoffe auch auf viele andere Datenmelder.

    Meine Oktoberdaten sehen wie folgt aus:

    Brutogewicht 1. Oktober 29,15 Kg
    Bruttogewicht 15. Oktober 28,40 Kg

    Verbrauch erste Oktoberhälfte 750 g
    Durchschnittlicher Verbrauch pro Tag 50 g
    Das Nettofuttergewicht dürfte gut 9 Kg betragen (Einzargige Überwinterung DNM)

    Es war kein Tag mit Zunahme dabei, aber einige Tage mit Gleichstand, also keine Zu- oder Abnahme. Mit Brüten dürfte nicht mehr viel los sein laut dieser geringen Abnahme.
    Es kommt meist anders, wenn man denkt


  7. #6
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    65
    Beiträge
    10.656
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.589
    Danke Thanks Received 
    2.103
    Thanked in
    Bedankt : 1.457
    Tops
    Erhalten: 1.403
    Vergeben: 1.420
    Heute am 17. Okt. hatten wir eine Abnahme von 100 g

    Ein sehr warmer Tag mit viel Sonne, das Thermometer zeigte im Schatten allerdings nur 15 Grad, es war sehr wenig Bienenflug. Laut Windel haben die meisten Völker Futter umgetragen, es könnte deshalb so wenig Aktivität am Flugloch gegeben haben.
    Es kommt meist anders, wenn man denkt


  8. #7
    Avatar von Josef Gruber
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    55
    Beiträge
    2.386
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zadand und Zander flach
    Danke Thanks Given 
    271
    Danke Thanks Received 
    933
    Thanked in
    Bedankt : 517
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 307

    ich möchte auch eine

    Hallo!

    Ich verfolge schon vom Anfang an, Eure Berichte zu diesem Thema.

    Was mich jedoch interessieren würde:
    - welche Entscheiddungen trefft bassierend auf den Ergebnissen des Waagstock's?
    - verwendet ihr auf jeden Aussenstand eine solche Waage?
    - kann man durch gezielten Einsatz der Waage so manchen Eingriff und Fahrt vermeiden?
    - mit welchen laufenden Kosten ist pro Waage zu rechnen?

    Eigendlich wollt ich für das nächste Jahr eine oder zwei solcher Waagen anschaffen,
    nur die heurige Honigernte hat dieses Vorhaben ins Land der Träume gerückt.

    Schon im Voraus Danke
    Sepp
    Geändert von Josef Gruber (01.12.2012 um 20:57 Uhr)

  9. #8
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.291
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.510
    Danke Thanks Received 
    8.037
    Thanked in
    Bedankt : 5.135
    Tops
    Erhalten: 3.864
    Vergeben: 2.422
    Mir wurde diese Entscheidung gleich vom Anfang an weggenommen Sepp, war bei der damaligen Komplettübernahme unter anderem auch eine Waage mit Buchenrahmen dabei, bedenke bitte, diese hielt bis vor etwa vier Jahren. Nunmehr habe ich eine 150 kg Balkenwaage von Holtermann und eben eine weitere Capaz.

    Bei der Blütentrachtbeobachtung war dies nicht notwendig, aber umso mehr bei der Waldtracht, so kam stets diese Waage mit einem Volk in den Hof des Jauerlinger Bauern. Er beobachtete dies täglich höchst interessiert, wenn er uns anrief schlug der Balken aus, dies war auch gleichzeit8ig das Startsignal für die waltracht.

    Du bist Waldtrachtimker, bei den Capaz Waagen gibt es alle zwei Stunden eine Aufzeichnung des Gewichts, somit kannst eine Wanderung punktgenau einplanen, ebenso punktgenau wird auch das Ende angezeigt.

    Eine Capaz kostet etwa € 1.100,-- bis 1.200,-- wird in AT mit bis zu 48% gefördert. In der Regel genügt eine einzige, bei Weitwanderungen, sagen wir Stubenberger Region zur Edelkastanie, bzw. Hohe Tauern zur Alpenrose wäre eine zweite sicherlich wertvoll.


    Wäre doch schön, würde sich unsere Waagegruppe erweitern.

    Josef

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Josef Fleischhacker für den nützlichen Beitrag:

    Basi0478 (26.09.2013)

  11. #9
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    344
    Thanked in
    Bedankt : 263
    Tops
    Erhalten: 352
    Vergeben: 252
    Hallo Sepp,

    schon für die Einsichten ins Bienenvolk wie Josef es geschrieben hat lohnt sich die Waage. Wenn Du noch einen Temperatursensor hast, kannste im Frühjahr fetstellen wann das Volk mit dem Brüten beginnt und kannst, bei Futterknappheit rechtzeitig reagieren. Wenn Du sehrweit mit Deinen Bienen wanderst, ist auch ein Regenmesser sinnvoll. Denn wenn Du Dich wunderst, warum der Waagstock plötzlich keine Zunahme anzeigt und Du grübelst ob mit dem Volk etwas nicht stimmt, stellst Du fest dort hat es aus Kübeln gegossen.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  12. #10
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    65
    Beiträge
    10.656
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.589
    Danke Thanks Received 
    2.103
    Thanked in
    Bedankt : 1.457
    Tops
    Erhalten: 1.403
    Vergeben: 1.420
    Die letzten Tage je Tag 100 g Abnahme.

    Heute über 20 Grad, nur sehr wenig Bienenflug, die meisten Völker sind im Stock sehr lebhaft beschäftigt, sie tragen Futter um, das beobachte ich jedes Jahr vor dem Winter.

    Zur Frage von dir Sepp, kann ich nichts sagen, denn ich habe keinen Außenstand. Ich möchte die Waage auf keinen Fall mehr missen, die Vorteile wurden hier schon aufgezählt. Es ist natürlich nicht alles goldig, z. B. können die Daten nicht stimmig abgelesen werden, wie es mir letztes Jahr passiert ist, das Waagvolk wurde mitten in der schönsten Waldtracht weissellos und die Daten waren deshalb mit Vorsicht zu genießen oder stimmten gar nicht mehr.

    Ich hatte damals nur eine unbegattete Königin zur Verfügung und deshalb dauerte es bis das Volk wieder fit war, aber es ist seither ein Spitzenvolk. Dieses Jahr war ein Mega-Parade-Waage-Ablesungsjahr, besser gehts nicht, das Volk schwärmte nicht mal, es war eine lückenlose Datenablesung möglich.
    Es kommt meist anders, wenn man denkt


Seite 1 von 134 1231151101 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.