Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Arbeiten im Oktober 2012

  1. #1
    Avatar von Marcel
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Ried im Innkreis (OÖ)
    Beiträge
    1.778
    Imker seit
    2001
    Wanderimker
    Austria
    Rähmchenmaß
    Langstroth
    Danke Thanks Given 
    79
    Danke Thanks Received 
    447
    Thanked in
    Bedankt : 211
    Tops
    Erhalten: 217
    Vergeben: 27

    Arbeiten im Oktober 2012

    Grüß euch!

    Die ruhige Zeit rückt immer näher, die Bienen ziehen sich nun entgültig in ihre "Winterkugel" zurück.
    Schon im August und September sollten die Varroen dezimiert worden sein.
    Fals jemand geschlafen hat sollte er/sie schnell handeln. Unbehandelte Völker oder besser gesagt was von denen noch übrig ist,
    stellen eine große Gefahr für andere Imker! Dabei ist die Varroa noch das geringste Übel!

    Bei mir in der Umgebung gibts wieder 3 schwarze Schafe, die ihre Bienen erst vor zwei Wochen mit As behandelt haben.
    Dabei sind aber fast alle Völker abgetötet worden. Die empfohlene Dosierung wirkte tötlich.

    Gegen die enorme Reinvasion in diesem Jahr kann man sich mit ALV oder mehrmaligen einbringen von OS verteidigen.


    Andere Arbeiten wie Wachsschmelzen und Reinigen der Beuten und Rähmchen sollte bald erledigt sein.

    Gefüttert wird bei mir, bis die Bienen nichts mehr annehmen.
    Völker die noch Futter benötigen, haben zur Zeit bei ca 15°C eine Annahme von 1 kg.

    Hier ein Foto von heute Nachmittag von einem meiner Ablegerstände, die ich schon im September gezeigt habe.
    Der Pollenflug war jetzt noch enorm und ich betrachte diesen Pollen als Schatz!
    IMG_0045.JPG

    Wünsche euch gutes Einwintern!

  2. The Following 2 Users Say Thank You to Marcel For This Useful Post:

    Hagen (12.10.2012), Nils (12.10.2012)

  3. #2
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827
    Hallo Marcel,

    denkst du dass die Reinvasion in Deiner Region besonders stark
    gewesen ist oder noch ist, oder gilt das eher allgemein?

    Was das Füttern betrifft:
    Ein Ableger von mir nimmt seit langem das Futter nur sehr zögerlich an.
    Auch beobachte ich, dass dieser nur langsam wächst im Vergleich zu allen
    anderen.
    Woran kann das liegen?
    Ich habe denen schon extra pollenhaltigen Futterteig gegeben um
    die in die Gänge zu bringen.
    Die sind derzeit auf 4 Wabengängen - aller Wahrscheinlichkeit
    nach zu klein um über den Winter zu kommen - wenn ich Literaturaussagen ansetze.
    Was meinst Du dazu?

    Viele Grüße,
    Hagen

  4. #3

    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    bei Hannover
    Alter
    56
    Beiträge
    426
    Imker seit
    1.1.2012
    Heimstand
    bei Hannover
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    103
    Danke Thanks Received 
    135
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 59
    Vergeben: 5
    Hallo Marcel,
    Bei mir in der Umgebung gibts wieder 3 schwarze Schafe, die ihre Bienen erst vor zwei Wochen mit As behandelt haben.
    Dabei sind aber fast alle Völker abgetötet worden. Die empfohlene Dosierung wirkte tötlich.
    jetzt hast Du mich verunsichert. Ich wollte in der kommenden Woche bei leicht steigenden Temperaturen noch eine weitere Ameisensäurebehandlung machen. Wäre das falsch???
    Varroen sind bei der ersten Behandlung wenige (max. 50 je Volk) gefallen. Habe aber auch viele Jungvölker (Brutableger) gebildet und Drohnenwaben regelmäßig bis Juli ausgeschnitten...
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolf.

  5. #4
    Avatar von newbie
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    Österreich / NÖ / Wienerwald
    Alter
    53
    Beiträge
    253
    Imker seit
    2009
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander/Flach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 10
    Zitat Zitat von Hagen Beitrag anzeigen
    Ich habe denen schon extra pollenhaltigen Futterteig gegeben um
    Hagen
    Futterteig wird im allgemeinen nicht soo gut angenommen wie Flüssigfutter.....
    Grüsse aus dem Wienerwald - Robert

  6. #5
    Avatar von Marcel
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Ried im Innkreis (OÖ)
    Beiträge
    1.778
    Imker seit
    2001
    Wanderimker
    Austria
    Rähmchenmaß
    Langstroth
    Danke Thanks Given 
    79
    Danke Thanks Received 
    447
    Thanked in
    Bedankt : 211
    Tops
    Erhalten: 217
    Vergeben: 27
    Servus,

    ich persönlich halte mich ab Anfang Oktober mich von den Bienen fern.
    Gefüttert wird ja von oben oder seitlich(ABleger), somit muss ich nicht ins Volk!

    Wann wurde deine erste AS durchgeführt?

    lg

  7. #6
    Avatar von Josef Gruber
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    55
    Beiträge
    2.385
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zadand und Zander flach
    Danke Thanks Given 
    270
    Danke Thanks Received 
    933
    Thanked in
    Bedankt : 517
    Tops
    Erhalten: 364
    Vergeben: 307
    Hallo Marcel!

    Zitat Zitat von Marcel Beitrag anzeigen
    Fals jemand geschlafen hat sollte er/sie schnell handeln. Unbehandelte Völker oder besser gesagt was von denen noch übrig ist,
    stellen eine große Gefahr für andere Imker! Dabei ist die Varroa noch das geringste Übel!
    Imker die bis jetzt nicht behandelt haben, sollten ihre Zeit nicht mit Bienen vergeuden.
    Sie würden sich, den Bienen und Nachbarn viel gutes Tun.

    Zitat Zitat von Marcel Beitrag anzeigen
    Gegen die enorme Reinvasion in diesem Jahr kann man sich mit ALV oder mehrmaligen einbringen von OS verteidigen.
    Für mich ist Reinvasion auf 2 Ständen zum Thema geworden und ich überlege im nächsten Jahr:
    - bei denen mit Brutentzug behandelten Wirtschaftsvölker ALV einzusetzen
    - bei denen mit Milchsäure behandelten Ableger ebenfals ALV einzusetezen

    Da ich mit ALV unerfahren bin, meine Frage an dich:
    - wann würdest du mit der ALV Behandlung beginnen?
    - bis zu welcher Milbenbelastung ist ALV das Mittel der Wahl?

    Besten Dank im Voraus
    Sepp

  8. #7

    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    bei Hannover
    Alter
    56
    Beiträge
    426
    Imker seit
    1.1.2012
    Heimstand
    bei Hannover
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    103
    Danke Thanks Received 
    135
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 59
    Vergeben: 5
    Hallo Marcel,
    Wann wurde deine erste AS durchgeführt?
    Vor 4Wochen.
    2. Behandlung von Freitag bis Samstag nachmittag.

    Erster Eindruck:
    Wie vorher, die Milben sitzen in den Schwärmen und in den Völkern, die ich mit Waben (verdeckelter Brut) aus den Schwärmen verstärkt habe...
    In den Schwärmen sind max. 20Milben gefallen bis heute abend, in den anderen Völkern ca 5 - 9Milben.

    Mal ne Frage zur Ameisensäurebehandlung:
    Tötet die Ameisensäurebehandlung die Brut? Habe unterschiedliche Aussagen dazu gelesen und erhalten, von schadet nichts, über offene Brut stirbt zu alle Brut stirbt, das ist der Preis für die Milbenbehandlung?!?

    Habe bei der ersten Behandlung die Säure gekühlt und kühl (im Eispack) bis zur Gabe auf das Schwammtuch gehalten,
    bei der zweiten Behandlung habe ich darauf verzichtet und bis jetzt fallen mehr Milben (in den Schwärmen)...
    Warum auch immer, Temperatur 21Grad bis 11Grad nachts, trocken - kein Regen bei beiden Behandlungen.

    Behandle mit dem Schwammtuch 20ml 60% ad us vet Ameisensäure, alle Völker wurden auf einzargig zum Überwintern zurückgesetzt.
    Ist das so okay oder mache ich was falsch?
    Mit freundlichen Grüßen
    Nikita

  9. #8
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.182
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.483
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.850
    Vergeben: 2.400
    Zitat Zitat von Nikita Beitrag anzeigen
    Tötet die Ameisensäurebehandlung die Brut? Habe unterschiedliche Aussagen dazu gelesen und erhalten, von schadet nichts, über offene Brut stirbt zu alle Brut stirbt, ...
    Selber verwende ich stets 85%ige AmS im Schwammtuch, also Schockbehandlung von oben direkt über die Brut und ich hab noch niemals tote Larven oder ausgeräumte Brut gesehen.

    Josef

  10. #9
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    344
    Thanked in
    Bedankt : 263
    Tops
    Erhalten: 352
    Vergeben: 252
    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Selber verwende ich stets 85%ige AmS im Schwammtuch, also Schockbehandlung von oben direkt über die Brut und ich hab noch niemals tote Larven oder ausgeräumte Brut gesehen.

    Josef
    Hallo Josef,
    da mußt Du aber dazu sagen, daß Du nur ca. 10 - 15 ml AmS auf´s Schwammtuch gibst und nicht wie oft beschrieben wird 30 - 50 ml.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  11. #10
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.182
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.483
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.850
    Vergeben: 2.400
    Zitat Zitat von Palma40 Beitrag anzeigen
    ... da mußt Du aber dazu sagen, daß Du nur ca. 10 - 15 ml AmS auf´s Schwammtuch gibst und nicht wie oft beschrieben wird 30 - 50 ml.
    Klaus, ich denke dies versteht sich doch von selbst! 30 - 50 ml 85%ige AmS im Schwammtuch von oben in lediglich einem Raum würde nicht nur die Brut, sondern auch das ganze Volk ruinieren.

    Ich hoffe wir können dies gemeinsam mit Nikita noch ausführlich besprechen.

    Josef

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Räuberei im Oktober!?!
    Von Surra81 im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 11:51
  2. Arbeiten im Februar
    Von Josef Fleischhacker im Forum Arbeiten im Februar
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 17:06
  3. Bauernregel für den Oktober
    Von Josef Fleischhacker im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 13:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.