Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Woran erkennt man, ob man die Königin gekillt hat?

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.823
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.509
    Thanked in
    Bedankt : 833
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.452

    Woran erkennt man, ob man die Königin gekillt hat?

    Hallo,
    mal wieder eine Anfängerfrage...

    Immer wenn ich den Bienenkasten wieder zu mache frage ich mich: habe ich die Königin gekillt?
    Nicht immer sehe ich sie - vor allem ist sie nicht gezeichnet und ich bin Anfänger. Mir fehlt der Queen-Blick noch ein wenig...

    Mal angenommen "es" wäre passiert. Woran würde man das zuerst erkennen? Schon am Flugloch?
    Oder gibt es noch andere Zeichen die man "lesen" kann - noch bevor man bei der nächsten Nachschau über Nachschaffungszellen stolpert...

    Ich frage, weil ich vor einigen Tagen reingeschaut habe, keine Königin sah, alles ganz ruhig ging - einer meiner besten Nachschauen bisher - und danach am Flugloch überhaupt keine Aufregung zu merken war. Früher war da oft schon noch etwas Hektik zu erkennen. Auch einige Stunden danach keine Nervosität zu merken.
    Also alles gut?

    Nur heute waren sie etwas laut, als ich kurz den Deckel lupfte um das Futtergeschirr aufzusetzen. Aber das hat hoffentlich andere Gründe !?!???
    Doch es brachte mich darauf Euch mal obiges zu fragen :-)

    Danke für Euren Rat,

    Nils

  2. #2
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748
    Hallo Nils,

    zuerst brauchen die Bienen ein Bisschen Zeit, um zu merken, dass die Kö weg ist. Also sofort am Flugloch würdest du kaum was merken. Aber in ca 2 Stunden sieht man suchende aufgeregte Bienen am Flugloch, die an der Beutenwand draußen hektisch laufen und ihre Kö suchen. Das könnte ich beobachten, wenn die Kö weg ist, ob es das gleiche passiert, wenn die Kö tot drin liegt, kann ich dir nicht sagen.

    Lg salsa
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  3. #3
    Avatar von Milb
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.133
    Imker seit
    Klein auf
    Wanderimker
    Noch nicht
    Rähmchenmaß
    DNM und Dadant mod
    Danke Thanks Given 
    36
    Danke Thanks Received 
    123
    Thanked in
    Bedankt : 85
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 15
    Würde mal behaupten

    ALLES IN ORDNUNG

    Gruß Milb

  4. #4
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.823
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.509
    Thanked in
    Bedankt : 833
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.452
    Danke Milb und Salsa

    für Eure Antworten!
    Milb, ich denke auch daß alles paßt - meine Frage ist ja nur für den Fall daß....
    Man macht sich halt so seine Gedanken (scheinbar bin ich ein Sorgen-Imker, ich habe mehr Sorgen um die Bienen als ich Bienen habe....)


    Ist "es" Euch denn noch nie passiert? Wenn doch, wie und wann habt ihr es gemerkt?
    Oder merkt man gar nichts, weil sie nachschaffen? Aber dann hat man ja auch 3-4 Wochen Brutpause...

    Ich weiß, ein ungutes Thema - keiner gibt gerne zu daß er seine Königin gekillt hat....

  5. #5

    Registriert seit
    28.10.2011
    Ort
    RLP, Deutschland
    Beiträge
    183
    Imker seit
    31.12.2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander, Dadant
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    10
    Thanked in
    Bedankt : 7
    Tops
    Erhalten: 8
    Vergeben: 5
    Wenn Du das Brutnest eher in Ruhe läßt, ist die Chance, die Königin zu killen, deutlich geringer.


    LG André

  6. #6
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    343
    Thanked in
    Bedankt : 262
    Tops
    Erhalten: 351
    Vergeben: 252
    Zitat Zitat von Himmel-Hund Beitrag anzeigen
    Wenn Du das Brutnest eher in Ruhe läßt, ist die Chance, die Königin zu killen, deutlich geringer.


    LG André
    Da hast Du Recht Andre´.
    Wenn es aber doch sein muß, ist´s am Besten man zieht eine Randwabe und schiebt die anderen Rähmchen in die jeweils frei werdende Lücke und nach der Durchsicht in umgekehrter Richtung und alles vorsichtig und ruhig, aber eine Gewähr ist auch dies nicht.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  7. #7
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    64
    Beiträge
    8.721
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.106
    Danke Thanks Received 
    1.717
    Thanked in
    Bedankt : 1.205
    Tops
    Erhalten: 1.237
    Vergeben: 1.230
    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Ist "es" Euch denn noch nie passiert? Wenn doch, wie und wann habt ihr es gemerkt?
    Ich habe in meiner Laufbahn bisher 2 Königinnen verletzt, die ich also bemerkt habe und ich musste sie schweren Herzens abdrücken.

    In meinem ersten Jahr, als ich den ersten Ableger machte und nach Wochen nachschaute ob die Königin schon legt, ging ich mit den Waben von der Beute weg um am Fensterlicht besser sehen zu können, es waren Stifte drin und junge Brut und ich freute mich kindlich.

    Dabei ist wahrscheinlich die Königin heruntergefallen und verschwunden, auf alle Fälle war der Ableger danach weisellos, seitdem halte ich Waben auf denen sich die Königin befinden könnte immer über das offene Volk, damit sie dort reinfällt.
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  8. #8
    Avatar von mahagugu
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien, Rechnitz
    Beiträge
    1.197
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Hodis
    Rähmchenmaß
    derzeit Breitwabe,Zander
    Danke Thanks Given 
    133
    Danke Thanks Received 
    37
    Thanked in
    Bedankt : 26
    Tops
    Erhalten: 17
    Vergeben: 1
    Falls du keine junge Brut nach 14 Tagen findest , dann ist was passiert.
    Gilt jetzt nicht für die brutfreie Zeit usw. sondern halt für die Saison.
    -----------
    -O<">[_]
    .... so , das wars bis jetzt von Mathias

  9. #9
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.823
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.506
    Danke Thanks Received 
    1.509
    Thanked in
    Bedankt : 833
    Tops
    Erhalten: 919
    Vergeben: 1.452
    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Tja, und da beisst sich die Katze also in den Schwanz....
    Will man wissen ob man bei der letzten Nachschau die Königin gekillt hat - dann muß man eine Nachschau machen. Blöd.
    Ich hatte gehofft ihr hätten ein Tip für mich. Sozusagen: wenn Bienen am Flugloch sitzen und ein rotes Fähnchen schwenken, dann ist die Königin nicht mehr da - oder sowas in der Art :-)

    Fix:
    ohje, Abdrücken ist so ein Thema...
    Ich bemühe mich immer die Waben überm Kasten zu halten. Aber wenn man mal Bienen abschütteln will, habe ich ein blödes Gefühl dabei. Was wenn ich die Queen übersehen habe und sie sitzt doch da drauf?
    Naja, bissl was wird sie schon aushalten - aber riskieren möchte ich es nicht...

    Palma und Andre:
    Beim erstenmal Waben ziehen am eigenen Volk wunderte ich mich, warum die Bienen so sauer reagieren. Am Lehrbienenstand waren sie ja viel ruhiger. Als ich dann nächstemal genauer hinschaute, merkte ich, daß ich die Bienen gerollt habe, also einfach ein Rähmchen ohne Platz zu machen gezogen hatte. Das war mir eine Lehre - obwohl ich es so oft am Lehrbienenstand gesehen hatte. Aber wenn man dann selber vor den eigenen Bienen steht, dann weiß man erst, worauf man schauen muß...

    Ja, den Brutraum nicht stören, das wäre mir auch wichtig. Aber manchmal muß es sein und am Lehrbienenstand wurde uns empfohlen jetzt auf Futter zu schauen und schon beginnen, den Wintersitz zu richten. Da ich schon zufüttere war ich besorgt ob mein Brutnest verhonigt und mußte daher mal wieder schauen. Hat aber gepaßt, 6 Waben Brutnest, die Hälfte davon verdeckelt. War schön anzuschauen, aber jetzt lasse ich die nächsten Wochen wieder die Finger vom Brutraum!

    Schönen verregneten Samstag,

    Nils

  10. #10
    Avatar von Gruni50
    Registriert seit
    17.05.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    121
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    Waakirchen
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    435 x 300
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    10
    Thanked in
    Bedankt : 7
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 9
    Servus Niels,

    Du merkst es auch am extremen " Brausen " des ganzen Volkes.

    Anfängerfehler:
    Ich nahm den vollen Drohnenrahmen aus der Beute und kehrte Ihn über dem Brutraum ab. Dann wickelte ich den Rahmen in eine Zeitung. Sah den Rest durch und verschloss die Beute wieder. Auf zur nächsten. Bei der Durchsicht, fing das erste Volk zu Brausen an.
    Das merkt man auch als Anfänger, das da etwas nicht stimmt. Hörtsich an als ob ein ganzes Transportgeschwader startet und alle ist ganz hektisch.
    Ich dachte Komisch, was ist jetzt wieder los?
    Als ich vom zweiten Volk den Drohnenrahmen in die Zeitung einschlagen wollte, sah ich die Königin vom ersten Volk. Ich hatte Sie irgendwie übersehen. Dann presierte es natürlich, da die Dame schon mit den Flügeln zu schlagen begann.
    Später erfuhr ich, das die Kö auch zu Ihrem Volk zurück fliegt.
    Du siehst, das es gar nicht so lange dauern muss, bis das Volk den Verlust der Kö bemerkt

    liaber Grusß

    Alfons
    Is da Berg a no so steil, a bisserl wos geht ollerweil

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Königin tod
    Von kaufi im Forum Arbeiten im Juni
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 18:12
  2. Drohnenbrut? erkennt mn diese auch schon unverdeckelt?
    Von naturwabe im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 16:57
  3. die Königin ist tot
    Von Samuel im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 14:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.