Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ich möchte auf meinem nicht mehr schönen rasen eine blumenwiese anlegen.

  1. #1

    Registriert seit
    01.01.2010
    Ort
    Föhr
    Beiträge
    14
    Imker seit
    15,06,2000
    Heimstand
    oevenum
    Wanderimker
    eigendlich nein da insel lage (Föhr)
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Ich möchte auf meinem nicht mehr schönen rasen eine blumenwiese anlegen.

    ist es notwendig alles umzugraben, kann ich noch zu dieser jahreszeit aussäen? da man eine blumenwiese nur 2 mal im jahr mähen soll, gibt es dafür extra geräte, denn ein normaler rasenmäher schafft das wohl nicht. Wo bekomme ich die Saat da zu ?



    MFG Thore

  2. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.925
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.868
    Danke Thanks Received 
    7.096
    Thanked in
    Bedankt : 4.508
    Tops
    Erhalten: 3.433
    Vergeben: 2.104
    In meinem Hausgarten geht dies natürlich nicht, aber im Bienengarten wird grundsätzlich nur zweimal pro Jahr gemäht, extra dafür habe ich mir einen Balkenmäher mit einem Meter Breite angeschafft. Die erste Mahd erfolgt nach der Löwenzahnblüte, die zweite im Herbst.

    Seit etwa 15 Jahre ist dieser Bienengarten in meinem Besitz, ausgesäht wurde gar nichts, es darf und durfte wachsen was will.

    Josef

  3. #3

    Registriert seit
    01.07.2012
    Ort
    67724
    Alter
    50
    Beiträge
    14
    Imker seit
    01.07.2012
    Heimstand
    RLP
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    moin moin
    Seid nett zu Bienen !
    www.bayergarten.de

  4. #4

    Registriert seit
    03.01.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.697
    Imker seit
    xxxx
    Danke Thanks Given 
    519
    Danke Thanks Received 
    511
    Thanked in
    Bedankt : 270
    Tops
    Erhalten: 210
    Vergeben: 60
    Servus Thore,

    eine Blumenwiese oder Bienenweide säht man am besten im Frühjahr, also April bis Juni.
    Jetzt würde ich Dir abraten zu sähen, weil der Zeitpunkt dafür schon zu spät ist.
    Mit Umgraben oder Ackern erreichst Du den besten Erfolg, da die alte Grasnarben zerstört ist und somit die Samen Zeit und Platz haben zu wachsen.
    Blumenwiese- oder Bienenweide-Samen gibt es von verschiedenen Herstellern zu unterschiedlichen Preisen.
    Es gibt auch einjährige oder mehrjährige Samenmischungen.
    Bei den Einjährigen gibt es zum Beispiel die Tübinger Mischung:
    http://www.bluehende-landschaft.de/f...len_0905.2.pdf
    Oder bei den mehrjährigen die Veitshöchheimer Bienenweide:
    http://www.lwg.bayern.de/landespflege/12693/Bienen.pdf

    gruß

    bernhard

  5. #5
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Hoppala!

    Zitat Zitat von Marlies
    moin moin
    Seid nett zu Bienen !
    www.bayergarten.de
    Wofür mag dieser Link in diesem Zusammenhang wohl gut sein???

    Bei mir mähen manchmal im Sommer zwischendurch die Ponies, ansonsten mähe ich nur einmal im August mit'm Balkenmäher für schönes überständiges Rauhfutter (Shetties sollen wie Esel möglichst wenig frisches fettes Grün bekommen!). Habe dadurch eine wunderbare Blumenwiese, sehr begehrt bei 2 professionellen Instektenfotografen, die alle paar Wochen bei mir auftauchen.

    Da, wo ich nur Rasen haben will, mähe ich konsequent alle 1-2 Wochen (momentan, weil es so viel regnet, jede Woche): so entsteht, ohne auch nur ein einziges Rasensämchen ausgestreut zu haben, aus einer Unkrautsteppe ein wunderbarer englischer Rasen!

    Im übrigen wurde die Blumenwiesenthematik schon des öfteren hier im Forum diskutiert (-> Suchfunktion!). Mir fällt dazu noch die Reichenauer Blumenwiesen-Mischung ein, die ganz wunderbar schön sein soll (über ihre Eignung als Bienenweide kann ich allerdings nichts sagen).

    Bzgl. der besten Aussaatzeit bin ich nicht sicher: viele Samen unserer heimischen Pflanzen benötigen eine "Vernalisation", das heißt, sie müssen einmal im feuchen Zustand den Winter gespürt haben, um keimen zu können. Aus diesem Grund erscheint mir eine Herbstsaat nicht unbedingt falsch.

    (Zu guter Letzt noch eine interessante Erfahrung des vergangenen Winters: habe im Herbst Phacelia als Gründüngung ausgesät, und da es schon spät im Jahr war, kamen die kleinen Pflänzchen nicht mehr zur Blüte. Ich war bis dahin sicher, Phacelia wäre nicht winterhart. Als ich die Pflänzchen im Frühling einhacken wollte, waren die aber alle noch grün - nach einem Winter mit -22 Grad Tiefsttemperatur! - und fingen frisch fröhlich an, weiter zu wachsen. So hatte ich nun bis vor kurzem ein wunderbar blühendes Phacelia-Beet, eine wahre Freude für Hummeln und Bienen!)

    Grüße von franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  6. #6
    Avatar von Gruni50
    Registriert seit
    17.05.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    121
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    Waakirchen
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    435 x 300
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    10
    Thanked in
    Bedankt : 7
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 9
    Servus Thore,

    bearbeite Deinen Rasen mit dem Vertekulierer, der holt alles überflüssige raus. Dann sähst Du Deine gewünschten Mischung aus. Eine dünnen Schicht Komposterdengemisch drübergestreut und der benötigte Dünger ist auch schon ausgebracht. Dann blüt es in gewünschter Vielfalt.

    Gruß Alfons
    Is da Berg a no so steil, a bisserl wos geht ollerweil

  7. #7

    Registriert seit
    01.01.2010
    Ort
    Föhr
    Beiträge
    14
    Imker seit
    15,06,2000
    Heimstand
    oevenum
    Wanderimker
    eigendlich nein da insel lage (Föhr)
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    So Danke schon mal für die antworten . Es geht mir auch viel mehr um die wege Ränder in der unmittelbarer Nähe zu meinen Bienen stand die ein klein wenig Bienen freundlich zu machen !




    MFG Thore

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.