Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Futterwaben

  1. #1
    Avatar von Brigitte
    Registriert seit
    05.10.2010
    Ort
    Maria Enzersdorf
    Beiträge
    126
    Imker seit
    2010
    Danke Thanks Given 
    27
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 3

    Futterwaben

    Hallo,

    weil die Bienen noch bis spät in den Herbst Futter eingetragen haben, sitze ich nun auf Futterwaben die teilweise mit Zuckerwasser und Honig gefüllt sind.

    Da ich nicht viel Lagerplatz habe, werde ich einen Teil der gefüllten für Ableger aufheben, die vielen anderen aber ausschleudern und als Futtersirup wiederverwenden.

    Nun bleibt mir dann noch eine Menge ausgebauter Waben übrig, gibt es eine Verwendung dafür, oder kann ich die nur mehr einschmelzen? Diese Waben sind natürlich bei der Varroabehandlung im Stock gewesen (AS und OS),als Honigraumwaben daher nicht mehr zu verwenden.

    Danke und noch schöne Ostern!
    Brigitte

  2. #2
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    65
    Beiträge
    10.606
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.580
    Danke Thanks Received 
    2.090
    Thanked in
    Bedankt : 1.448
    Tops
    Erhalten: 1.399
    Vergeben: 1.413
    Hallo Brigitte!

    Bei mir ist es dasselbe, ich habe 19 Völker, bei 15 Völkern habe ich 2 -4 Futterwaben entommen, so habe ich also fast 50 Futterwaben. Die meisten Waben sind hell, also nicht bebrütet, und deshalb gibt es mit der Lagerung wenig Probleme. Ich lagere sie in einem kühlen Raum und gebe sie dann den Ablegern, was übrigbleibt kommt nach der Abschleuderung als Futterwaben wieder in die Völker. Das hat die letzten Jahre sehr gut geklappt und ohne nennenswerte Verluste, übern Winter sind dann keine Futterwaben gelagert.

    Auschleudern würde ich nicht machen. Ich habs zwar noch nie gemacht, aber ich kann mir vorstellen, daß dies ein sehr hoher Arbeitsaufwand ist, auch für die Bienen, die das Futter wieder einlagern müssen. In 6 Wochen oder früher dürften die ersten Ableger schon zu machen sein, dann werden die Waben eh schon weniger.

    Die leeren dunklen Waben schmelze ich ein, die hellen noch nie bebrüteten, hänge ich bei Bedarf in den Brutraum, der Honigraum wird bei mir jedes Jahr neu gebaut.
    Liebe Grüße Maximilian

    Fast alle befolgen diesselben Regeln
    und keiner weiß warum!



  3. #3
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.227
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.493
    Danke Thanks Received 
    8.013
    Thanked in
    Bedankt : 5.121
    Tops
    Erhalten: 3.860
    Vergeben: 2.414
    Zitat Zitat von Brigitte Beitrag anzeigen
    ... weil die Bienen noch bis spät in den Herbst Futter eingetragen haben, sitze ich nun auf Futterwaben die teilweise mit Zuckerwasser und Honig gefüllt sind.
    Eigentlich hast mit Deinen Bienen riesiges Glück gehabt Brigitte, tragen nämlich die Sammlerinnen im Herbst dermaßen viel Futter ein, dass alles so "richtig zugepflastert" wird, sitzen die Bienen "Kalt" folglich hätten Nosema, Malphigamöben & Co leichtes Spiel.

    Am besten raus mit den Futterwaben, wohin diese aber, ich denke dies musst leider alleine entscheiden, zumindest werde ich mich da raushalten. Warum: Bei mir bekommen Jungvölker niemals Futterwaben aus dem Vorjahr und jedes Jungvolk muss sich seinen Bau inkl. Futter einlagern ausnahmslos selber errichten.

    Wünsche weiterhin alles Gute!

    Josef

  4. #4

    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Oberschwaben
    Alter
    58
    Beiträge
    13
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    Hallo "Drohne",
    was heißt "kalt" sitzen?
    Ich habe meine drei Völker nícht ausgewintert; ich versuchte rauszubekommen was passiert ist, bin aber am Zeitmangel meiner Imkerkollegen gescheitert.
    Mein erstes Volk ist durch Futterabriß in 2011 nicht aus dem Winter gekommen; meine drei neuen aus 2011 (zwei Wirtschaftsvölker, ein Ableger) sind nicht überwintert und nach meiner Ansicht sahen sie anders aus als das Volk mit Futterabriß; ich denke sie sind erfroren, sie sahen aus als ob einfach jemand das Licht ausgemacht hätten, das Futter gleich nebenan, einige auch mit dem Kopf vorraus in den Waben.
    Also nun meine Frage - was meinst du mit "kalt" sitzen?

    Bin schon a bissl frustriert - werde aber noch nicht aufgeben.
    LG T

  5. #5
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.227
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.493
    Danke Thanks Received 
    8.013
    Thanked in
    Bedankt : 5.121
    Tops
    Erhalten: 3.860
    Vergeben: 2.414
    Zitat Zitat von tommy Beitrag anzeigen
    ... was heißt "kalt" sitzen?
    Kann sich infolge übervoller Futterwaben keine Wintertraube bilden, sagt man dazu, „das Volk sitzt kalt“!

    Ideal ist es, schlüpfen Nähe des Fluglochs die letzten Winterbienen und sich genau dort die Wintertraube bildet.

    Josef

  6. #6
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    60
    Beiträge
    7.976
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.241
    Danke Thanks Received 
    1.008
    Thanked in
    Bedankt : 612
    Tops
    Erhalten: 762
    Vergeben: 734
    Vieleicht darf ich das beantworten.
    Wenn die Bien "zuviel" Futter in den Waben eingelagert haben, sitzen sie direkt auf dem Futter. Sie benötigen aber eine gewissen Leerraum, also einen Platz mit leeren Zellen. Das Futter wird im Winter sehr kalt. Solange die Bien langsam die futtervollen Zellen besetzen und Zelle für Zelle auftauen, gibt es kein Problem. Können sie jedoch nur volle Zellen besetzen, nennt man das "kalt sitzen". Dabei kann sich solch ein Volk nicht richtig wärmen und in Richtung Himmel ziehen.

    Der Josef war wiedermal schneller. Ich schreibe einfach zu langsam.
    Geändert von Selurone (09.04.2012 um 19:40 Uhr)
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  7. #7

    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Oberschwaben
    Alter
    58
    Beiträge
    13
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    Hallo Zusammen,
    vielnen herzlichen Dánk für Eure schnellen Antworten!
    Hab was gelernt!

    Schönen Abend
    LGT

  8. #8
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.227
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.493
    Danke Thanks Received 
    8.013
    Thanked in
    Bedankt : 5.121
    Tops
    Erhalten: 3.860
    Vergeben: 2.414
    Peter, nach meinem Beinbruch lungere ich doch ohnehin nur im Forum herum, bin doch deswegen über jede Frage froh.

    Zitat Zitat von tommy Beitrag anzeigen
    Hab was gelernt!
    Tommy, mach Dir deswegen bitte nur nicht allzu viele Sorgen, glaub mir bitte, kommt zwar bei überaus ergiebigen Spättrachten durchaus vor, ist aber nur sehr, sehr selten der Fall.

    Josef

  9. #9
    Avatar von sergek
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    luxemburg
    Beiträge
    1.047
    Imker seit
    2010
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Dadant mod.
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    17
    Thanked in
    Bedankt : 15
    Tops
    Erhalten: 13
    Vergeben: 5
    @ Josef
    Ist zwar OT , aber trotzdem die Frage: Beinbruch?? Was hast du denn wieder angestellt?? tztztz:-)
    MFG Serge

  10. #10
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.227
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.493
    Danke Thanks Received 
    8.013
    Thanked in
    Bedankt : 5.121
    Tops
    Erhalten: 3.860
    Vergeben: 2.414
    Zitat Zitat von sergek Beitrag anzeigen
    Was hast du denn wieder angestellt??
    Ist eh schon ein Zeiterl her, etwas bin ich noch etwas angeschlagen, bin aber ein zacher Brocken.

    Josef

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.