Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Cremehonig

  1. #1

    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Baumgartenberg OÖ
    Beiträge
    43
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    Cremehonig

    Hallo Zusammen!

    Ich weiß das Thema Cremehonig wurde schon oft durchgekaut aber ich habe leider keine Antwort auf meine Frage gefunden.

    Ich habe so ca. 2 Monanten meinen ersten Honig gerührt, ich habe ca. 25 kg im Hobbock aufgetaut danch am nächsten Tag mit dem Rühren begonnen (1x am Tag 5 min) nach ca. 5 Tagen war er schon ganz zäh und ich hab ihn abgefüllt. So und nach 4 Wochen war er plötzlich steinhart.
    Naja da ich nicht ans Aufgeben denke versuchte ich es diese Woche nochmal!
    Ich taute einen neuen 25 kg Kübel auf, begann dann am selben Tag (Sonntag) mit dem Rühren aber dieses mal dachte ich mir rühre ich 2x 7-8 min am Tag, so heute sieht er schon ganz gut aus aber mann spürt immer noch ganz kleine Kristalle am Gaumen beim kosten. Ich weiß das es am besten ist wenn man den honig immer mit einen guten Cremhonig impft aber ich denke das muss ja so auch gehn, denn ich habe keinen eigenen zum impfen.

    Jetzt meine Fragen: Wie bekomme ich die kleinen Kristalle heraus?
    Wenn ich ihn jetzt abfülle wird er wieder so hart wie der erste?

    Danke für eure Antworten

    Christoph

  2. #2
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    74
    Beiträge
    1.390
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    651
    Thanked in
    Bedankt : 335
    Tops
    Erhalten: 313
    Vergeben: 11
    Hallo Christoph
    Mein Honig wird teigig (nicht flüssig) im Wasserbad (35°C) erwärmt und für 2 Std. gerührt. Damit bleibt er sehr lange in dieser Konsistenz. Allerdings verkaufe ich ihn nicht als Cremehonig sondern dies ist nur eine Möglichkeit für den Konsumenten damit der Honig beim Schlucken kein kratzen erzeugt.
    Man kann den Honig durchaus auch im Mikroskop ansehen (vorher und nachher) und die einzelnen Kristalle vergleichen.
    mfg Walter

  3. #3
    Avatar von honigmaul
    Registriert seit
    29.08.2008
    Ort
    Hausruckviertel, Österreich
    Beiträge
    644
    Imker seit
    1991
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    22
    Danke Thanks Received 
    288
    Thanked in
    Bedankt : 116
    Tops
    Erhalten: 129
    Vergeben: 50
    Hallo Christoph!

    Ich nehme an, dass die spürbaren Kristalle noch aus der Zeit vor dem Auftauen stammen. Wie hast du den Honig aufgetaut? Lief der Honig durch ein Sieb?

    Als nächste Frage stellt sich, um welchen Honig es sich handelt.

    In meinem Fall, ist beim Mischhonig relativ viel Waldhonig dabei. Der beginnt erst nach Wochen zu kristallisieren. Da macht es überhaupt keinen Sinn, wenn man nach dem Auftauen zum Rühren beginnt. Wenn der Honig an der Oberfläche nicht mehr richtig klar ist und schon leicht schimmrig, dann beginne ich mit dem Rühren. Wie gesagt es kommt auf den Honig an, in meinem Fall rühre ich den Honig etwa einmal die Woche für ein paar Minuten, dafür dann aber über mehrer Wochen.

    Bei einem reinen Blütenhonig (ich nehme an, dass jeder Blütenhonig schnell kristallisiert- ist das wirklich so?) könnte ich mir vorstellen, dass man nach ein paar Tagen mit dem Rühren beginnt.

    Wenn der Cremehonig nach dem Abfüllen im Glas hart wird, ist das ein Zeichen, dass man mit dem Rühren zu früh aufgehört hat. Es war noch zu viel Honig dabei, welcher später noch kristallisieren konnte.

    MfG
    Honigmaul

  4. #4
    Avatar von Rabe
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Kreis Esslingen, Deutschland
    Beiträge
    1.502
    Imker seit
    Anfang 09
    Heimstand
    Streuobstwiesen
    Wanderimker
    Wald, bisher nur mit 2 Völkern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 4
    Vergeben: 0
    Hi,
    Zitat Zitat von honigmaul Beitrag anzeigen
    Wie gesagt es kommt auf den Honig an, in meinem Fall rühre ich den Honig etwa einmal die Woche für ein paar Minuten, dafür dann aber über mehrer Wochen.
    ich taue den Honig nur so weit an, daß er in der Mitte noch einen festen Kern hat, dann rühre ich mit dem Rapido ein Mal für 5 bis 10 Minuten und kann gleich abfüllen, der Honig wird dann nicht fester, sondern bleibt schön feincremig.

    siehe den Film des Herstellers Dr. Wallner Biorat
    Film in Echtzeit ohne Schnitt!
    https://www.youtube.com/watch?v=P47D...layer_embedded



    Gruß Ralf
    Geändert von Rabe (23.12.2011 um 16:57 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Harzer
    Registriert seit
    16.06.2010
    Ort
    Harz/ Niedersachsen
    Beiträge
    258
    Imker seit
    1971
    Danke Thanks Given 
    5
    Danke Thanks Received 
    4
    Thanked in
    Bedankt : 4
    Tops
    Erhalten: 7
    Vergeben: 0
    Hallo Ralf

    Rührst du den Honig nach den schleudern , bevor er hart wird und dann nach den auftauen mit den Rapido

    oder vorher gar nicht?
    Gruß Jörg

  6. #6
    Avatar von Rabe
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Kreis Esslingen, Deutschland
    Beiträge
    1.502
    Imker seit
    Anfang 09
    Heimstand
    Streuobstwiesen
    Wanderimker
    Wald, bisher nur mit 2 Völkern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 4
    Vergeben: 0
    Hallo Jörg,
    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Rührst du den Honig nach den schleudern , bevor er hart wird und dann nach den auftauen mit den Rapido oder vorher gar nicht?
    vorher gar nicht . Also erst, wenn der Honig schon länger vollständig kristallisiert ist. Also tatsächlich nur ein Mal.

    Man kann ihn aber auch dann rühren, wenn er nach dem Schleudern beginnt, zu kristallisieren und einen perlmutt-artigen Schimmer bekommt. Also auch da nur ein Mal. Aber den Zeitpunkt habe ich bisher verpaßt, der Honig ist immer schon fest, wenn ich zum Abfüllen komme.

    Gruß Ralf

  7. #7
    Avatar von Harzer
    Registriert seit
    16.06.2010
    Ort
    Harz/ Niedersachsen
    Beiträge
    258
    Imker seit
    1971
    Danke Thanks Given 
    5
    Danke Thanks Received 
    4
    Thanked in
    Bedankt : 4
    Tops
    Erhalten: 7
    Vergeben: 0
    Das wäre ja eine super Arbeitserleichterung
    Bisher habe ich ihn immer bis zum festwerden Täglich gerührt und nach dem Auftauen noch einmal
    Gruß Jörg

  8. #8

    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Baumgartenberg OÖ
    Beiträge
    43
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0
    Also ich habe einen Frühlingsblütenhonig genommen!
    Der Honig wurde beim Schleudern gesiebt, nach ein paar Tagen abgeschöpft und jetzt nach dem Auftauen wieder abgeschöpft.
    Mitlerweile war er beim Rühren schon sehr fest und ich habe ihn jetzt abgefüllt (ist gerade noch aus dem Abfülltopf gelaufen).
    Wenn man ihn auf der Zunge zergehen lässt spürt man schon noch ganz ganz feine Kristalle aber ich hoffe das er nicht fest wird.

    Wie ist das bei euch sind da gar keine Kristalle mehr oder auch noch ganz feine?

    Schönen Heiligen Abend wünsche ich


    lg Christoph

  9. #9
    Avatar von Palma40
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    D-Nord- Schwarzwald
    Beiträge
    4.342
    Imker seit
    Jahren
    Heimstand
    4
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    113
    Danke Thanks Received 
    344
    Thanked in
    Bedankt : 263
    Tops
    Erhalten: 352
    Vergeben: 252
    Zitat Zitat von Rabe Beitrag anzeigen
    Man kann ihn aber auch dann rühren, wenn er nach dem Schleudern beginnt, zu kristallisieren und einen perlmutt-artigen Schimmer bekommt. Also auch da nur ein Mal. Aber den Zeitpunkt habe ich bisher verpaßt, der Honig ist immer schon fest, wenn ich zum Abfüllen komme.

    Gruß Ralf
    Hallo Ralf,
    probiere doch mal folgendes : Wenn Du den Honig mit dem Rapido gerührt hast, halte ihn für einen weiteren Tag warm, (Wärmeschrank 20-25 Grad, oder in eine selbstgebaute Styrodur Kiste) . Dann füllst Du ihn ab in Gläser, (läuft wie Waldhonig) und nach 8 Tagen ist und bleibt er cremig.
    Ich selbst werde den Rapido wahrscheinlich nichtmehr benutzen, weil ich festgestellt habe, daß mein Blütenhonig mit meinen langsamen Rührgeräten sehrviel feincremiger werden. Es ist allerdings ein Rühren von 2 mal am Tag für 5 Min. und einer Wiederholung bis zu 8 Tagen nötig.
    Gruß aus dem Schwarzwald


    Jeden Tag geht die Sonne auf auch wenn wir sie nicht sehen.

  10. #10
    Avatar von Rabe
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Kreis Esslingen, Deutschland
    Beiträge
    1.502
    Imker seit
    Anfang 09
    Heimstand
    Streuobstwiesen
    Wanderimker
    Wald, bisher nur mit 2 Völkern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 4
    Vergeben: 0
    Zitat Zitat von PALMA40 Beitrag anzeigen
    Wenn Du den Honig mit dem Rapido gerührt hast, halte ihn für einen weiteren Tag warm, (Wärmeschrank 20-25 Grad, oder in eine selbstgebaute Styrodur Kiste) . Dann füllst Du ihn ab in Gläser, (läuft wie Waldhonig) und nach 8 Tagen ist und bleibt er cremig.
    Ich selbst werde den Rapido wahrscheinlich nichtmehr benutzen, weil ich festgestellt habe, daß mein Blütenhonig mit meinen langsamen Rührgeräten sehrviel feincremiger werden. Es ist allerdings ein Rühren von 2 mal am Tag für 5 Min. und einer Wiederholung bis zu 8 Tagen nötig.
    wenn ich ihn nach dem Rühren gleich abfülle, ist er ja auch noch warm und flüssig genug.
    Da ich ja noch nicht so lange eigenen Honig habe und auch gleich mit dem Rapido gestartet habe, weiß ich nicht, wie mein Honig mit der zeitraubenden Methode werden würde. Also bin ich zufrieden damit (meine Kundschaft ist es auch).

    Gruß Ralf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.