Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: Oxalsäure verdampfen

  1. #1
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.930
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.205
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 604
    Tops
    Erhalten: 757
    Vergeben: 723

    Oxalsäure verdampfen

    Möchte den Fred von Brigitte nicht stören.
    Habe dazu aber eine Frage:

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Die Wärme stimmt schon und ich möchte keineswegs dagegenreden, aber bei jeder OS Verdampfung bleiben die Beuten nach dem verdampfen für 10 Minuten mit feuchtem Schwamm verschlossen. So mach ich´s: Verdampfer rein, Stromanschluss herstellen, fünf Minuten verdampfen, weitere 10 Minuten zuwarten, da fliegen keine, oder nahezu keine Bienen mehr ab.

    Für Praktiker, innert 15 Minuten sind fünf Völker fertig.

    Josef
    Warum bleibt das Flugloch nach dem verdampfen noch 10 Minuten geschloßen?
    Beim Oxamat z.B. wird nach dem verdampfen der Dampf (der verdampft oder abdampft) abgesaugt. Der OS-Nebel ist in der gesamten Beute unterwegs. Alle Bienen sind grau.
    Ich verdampfe mit dem Varroxverdampfer. Bis sich die ganze 2 gr OS dabei in Nebel verflüchtigt haben, vergehen mindestens 3 Minuten. Vom Start bis zur Varroxentnahme vergehen 5-6 Min. Anschließend werden die Fluglöcher sofort geöffnet.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  2. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.914
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.865
    Danke Thanks Received 
    7.089
    Thanked in
    Bedankt : 4.504
    Tops
    Erhalten: 3.431
    Vergeben: 2.103
    Gute und wichtige frage Peter!

    Bei eigentlich jeder Behandlung entsteht im Volk Unruhe, wird nun der Verdampfer nach fünf Minuten verdampfen und 10 Minuten Wartezeit abgeschaltet, so habe ich gleich zwei Vorteile in einem, nämlich


    * der Verdampfer kühlt aus

    * die Unruhe legt sich


    Ich kann somit vollkommen ungestört und ohne den Verdampfer im Wasser tauchen zu müssen unverzüglich weiter machen.

    Josef

  3. #3
    edlBeeFit
    Gast
    Zitat Zitat von Selurone Beitrag anzeigen
    Möchte den Fred von Brigitte nicht stören.
    Habe dazu aber eine Frage:



    Warum bleibt das Flugloch nach dem verdampfen noch 10 Minuten geschloßen?
    Beim Oxamat z.B. wird nach dem verdampfen der Dampf (der verdampft oder abdampft) abgesaugt. Der OS-Nebel ist in der gesamten Beute unterwegs. Alle Bienen sind grau.
    Ich verdampfe mit dem Varroxverdampfer. Bis sich die ganze 2 gr OS dabei in Nebel verflüchtigt haben, vergehen mindestens 3 Minuten. Vom Start bis zur Varroxentnahme vergehen 5-6 Min. Anschließend werden die Fluglöcher sofort geöffnet.
    Und ich verschliesse überhaubt nichts, da ist genug Dampf vorhanden, für den Umluftbetrieb und das mit nur 1 gr OS

    Es kommt auch praktisch nichts raus, aber ich lasse die Umluft ca. 10 Minuten nachlaufen

  4. #4
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.930
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.205
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 604
    Tops
    Erhalten: 757
    Vergeben: 723
    Zitat Zitat von edlwolf Beitrag anzeigen
    Und ich verschliesse überhaubt nichts, da ist genug Dampf vorhanden, für den Umluftbetrieb und das mit nur 1 gr OS

    Es kommt auch praktisch nichts raus, aber ich lasse die Umluft ca. 10 Minuten nachlaufen
    Bei dem Varroxverd. gibt es keine Umluft und für genügend Dampf in einer 2 zargigen Beute benötigt man hier 2 gr OS.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  5. #5
    Avatar von Hamamelishonig
    Registriert seit
    25.07.2010
    Ort
    D-Bretzfeld (Hohenlohe)
    Alter
    54
    Beiträge
    826
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    Streuobstwiese
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    9
    Danke Thanks Received 
    20
    Thanked in
    Bedankt : 15
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 6

    Wenn nichts rauskommt

    ist es nicht feinkristallin verdampft. Das sollte schon zu denken geben.

  6. #6
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.930
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.205
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 604
    Tops
    Erhalten: 757
    Vergeben: 723
    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Gute und wichtige frage Peter!

    * der Verdampfer kühlt aus

    * die Unruhe legt sich


    Ich kann somit vollkommen ungestört und ohne den Verdampfer im Wasser tauchen zu müssen unverzüglich weiter machen.

    Josef
    Das wäre schon ein Plus für den Oxamaten. Dort gibt es angeblich keine Unruhe oder vieleicht nur wenig.
    Auf dem Varroxpfännchen braten sich immer ein paar Bienen und aus dem Kasten hört man ganz gut laut das brausen der Bienen.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  7. #7
    edlBeeFit
    Gast
    Zitat Zitat von Hamamelishonig Beitrag anzeigen
    dass diese schlechter arbeiten (die Kopie funktioniert wie das Original). Ich kenne nur eine bessere,einfachere und billigere Methode, die zudem die Arbeitssicherheit beachtet.

    Nimm es nicht wieder persönlich, ich kritisiere nicht Deine Apparatur, ich kritisiere den leichtsinnigen Umgang und die Darstellung als Revolution in der Oxalsäurebehandlung. Zudem ist Deine Apparatur nur ein Nachbau des Originals.

    Bedenklich sind derartige Verfahren auch so nahe am Wohnhaus, zumal wie auf Deinem Bild zu sehen auch Kinder in der Nähe sind.
    Erstens sind da sicher im umkreis von 3 Km keine Kinder

    Und Nachbau ist es meiner Meinung nach nicht, weil die ersten alle in einer Zarge auf einen Schild eingebaut waren, und eine ganz andere Technik hatten

    Nur damit er ähnlich bewertet (optisch)wird, hab ich es jetzt in Rohre gepackt, und alles in 230V, weil bei Batteriebetrieb sicher nicht immer die gleiche Verdampfung abläuft, ist ja Leistungabhängig. Und das wollte ich vermeiden

  8. #8
    edlBeeFit
    Gast
    Zitat Zitat von Hamamelishonig Beitrag anzeigen
    ist es nicht feinkristallin verdampft. Das sollte schon zu denken geben.
    Du hast keine Ahnung, feiner gehts garnicht, das ist ja der Klo, nicht zu viel Hitze sonst verbrennt es nur, respektive zerfällt es

  9. #9
    Avatar von Hamamelishonig
    Registriert seit
    25.07.2010
    Ort
    D-Bretzfeld (Hohenlohe)
    Alter
    54
    Beiträge
    826
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    Streuobstwiese
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    9
    Danke Thanks Received 
    20
    Thanked in
    Bedankt : 15
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 6

    Kurt !

    gugge da

    ich mach den Mist schon seit über einem Jahr mit. Der Einäugige ist König unter den Blinden. Jetzt werd ich aber langsam sauer!
    Zerfallen? Die Google-Chemiker sind am Werk!

  10. #10
    edlBeeFit
    Gast
    Warum soll da viel rauskommen, wenn der Umluft wirklich funzt??? der gute Venti schafft 100 m3 per Std.

    Also saugt er auch so viel wieder an, durch die Wabengassen

    natürlich kommt etwas raus, und im Licht sieht man das auch, aber er ist wirklich wie Nebel, noch feiner

    Ich hab ja geschrieben nicht viel ...... weil es eben gut zirkuliert im Bau

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.