Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Räuberei im Februar

  1. #1

    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    55767 Buhlenberg
    Beiträge
    10
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Räuberei im Februar

    Hallo Josef,
    nun habe ich einige Berichte von Euch gelesen und viele interessante Meinungen. Es gefällt mir schon ganz gut zu sehen, wo ich zur Zeit beim Imkern mit meinen Erfahrungen angekommen bin.
    Gerade machen wir uns Gedanken darüber, was wir gegen Räuberei im Februar (tags sonnig, abends kalt) machen können/sollen. Wir sehen am Abend an zwei Völkern immer noch Betrieb, ohne dass die Bienen Pollen heimbringen. Wir glauben beobachtet zu haben, dass ein Volk zum anderen fliegt. In einem Volk ist die Wintertraube unter der Folie gut zu sehen, beim anderen Volk laufen die Bienen aufgeregt hin und her und "brummen". Fehlt hier evtl. die Königin? Was sollen wir hier machen? Sollen wir nach der Königin suchen, die Völker evtl. vereinen oder in Ruhe lassen und Flugloch verengen?.
    Wir freuen uns auf Deinen/Euren Rat oder Tipp.
    Grüße aus dem Hunsrück von Oliver und Ingrid
    ****Ferienhaus im Hunsrück
    Natürlich Wohnen im Naturpark Saar-Hunsrück
    Bienenhaltung in naturnahem Garten

  2. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.925
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.868
    Danke Thanks Received 
    7.096
    Thanked in
    Bedankt : 4.508
    Tops
    Erhalten: 3.433
    Vergeben: 2.104
    Auweia Oliver :shock: , im Februar bzw. März gibt es an sich eigentlich keine Räuberei. Mit diesen beiden Völkern ist garantiert etwas nicht in Ordnung und deshalb würde ich dringend empfehlen, diese mittels Wanderlüftungsgitter oä- für die nächsten Tage komplett zuzumachen. Keine Sorge, wenn Luft hinein, kann passiert überhaupt nichts. Mit Sicherheit dürften diese Weisellos sein.

    Mit dieser Akut Maßnahme wird ein Flächenbrand -weitere Räuberei- verhindert. Wenn dann in den nächsten Tagen warmes Wetter herrscht, ganz schnell reinschauen ob offene Brut drinnen ist. Wenn nicht und noch keine Buckelbrut vorhanden ist, diese beiden ganz einfach wie hier http://www.iphpbb.com/board/ftopic-9804 ... 9-641.html beschrieben , vereinigen. Sollte -ich hoffe nicht- bereits verdeckelte Buckelbrut vorhanden sein, wäre auflösen sicherlich das beste.

    Falls noch Fragen wären, bitte nur zu Oliver, dazu sind wir letztendlich ja da.

    Liebe Grüße, ein daumendrückender

    Josef

  3. #3

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Räuberei im Feber

    Nimm Dir einfach etwas Mehl und bestreue ein paar Bienen und schau wo sie reingehen, dann weist es ganz genau.
    Gruß Albert

  4. #4

    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    55767 Buhlenberg
    Beiträge
    10
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Räuberei im Februar

    Hallo,
    vielen Dank für Eure Tipps. Habe heute früh beide Völker geschlossen. Am Mittag habe ich sie kontrolliert. Das beräuberte Volk hat offensichtlich keine Königin, habe keine gesehen. Allerdings Stifte und erste Maden in normalen Zellen. Die Bienen flogen aufgeregt von der Wabe weg.
    Die Bienen vom anderen Volk saßen ruhig auf der Wabe. Habe bei der Durchsicht die Königin gesehen. Auch dort waren Brut und dicke Maden zu sehen, aber noch nicht verdeckelt.
    Das beräuberte Volk habe ich geschlossen; beim anderen das Flugloch eingeengt. Ich hoffe, dass diese ab morgen Pollen eintragen und nicht mehr räubern.
    Liebe Drohne, soll das weisellose Volk jetzt schon drohnenbrütig sein? Kann ich es mit dem anderen Volk vereinen oder lieber abfegen?
    Danke Einstein für den Tipp mit dem Mehl. Habe hier aber so schon gesehen, um welche Völker es sich handelt.
    Gruß Oliver
    ****Ferienhaus im Hunsrück
    Natürlich Wohnen im Naturpark Saar-Hunsrück
    Bienenhaltung in naturnahem Garten

  5. #5
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.925
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.868
    Danke Thanks Received 
    7.096
    Thanked in
    Bedankt : 4.508
    Tops
    Erhalten: 3.433
    Vergeben: 2.104

    Re: Räuberei im Februar

    Zitat Zitat von Oliver Hinz
    Habe heute früh beide Völker geschlossen. Am Mittag habe ich sie kontrolliert. Das beräuberte Volk hat offensichtlich keine Königin, habe keine gesehen. Allerdings Stifte und erste Maden in normalen Zellen. Die Bienen flogen aufgeregt von der Wabe weg.
    Dankeschön für diesen Zwischenbericht Oliver. Gestern habe ich noch lange daran gedacht und gehofft, dass diese Sache doch noch irgendwie gut ausgeht. Bitte wegen der Stifte nicht täuschen lassen, wenn noch keine verdeckelte Brut vorhanden sind, können durchaus bereits Afterweiseln in Eilage sein. Also ständig kontrollieren und wenn Buckelbrut ersichtlich ist, das Volk etwas Abseits des Standes unverzüglich auflösen. Flugfähige Bienen betteln sich dann beim Nachbarvolk ein.

    Aber ich hoffe und drücke Dir ganz fest die Daumen, möglicherweise macht sich die Mami etwas rar und ist mit der Eilage etwas zurück.

    Zitat Oliver Hinz

    Liebe Drohne, soll das weisellose Volk jetzt schon drohnenbrütig sein? Kann ich es mit dem anderen Volk vereinen oder lieber abfegen?
    Wie oben gesagt, wenn Buckelbrut auftaucht, unverzüglich abfegen und nicht aufsetzen. Warum: es bestünde höchste Gefahr für die vorhandene Königin. Afterweiseln haben ein sehr vitale Anhägerschaft, diese könnten sogar eine Königin meucheln.

    Josef

  6. #6

    Registriert seit
    07.02.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    10
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Räuberei im Februar

    Hallo Oliver,
    wenn Du die Vermutung hast ein Volk sei weisllos, und die Bienen drohnenbrütig so prüfe ob die Eier in den Zellen am Boden oder an der Seite der Zelle liegen. Drohnen brütige Bienen legen die Eier an den Zellwänden, denn sie kommen nicht bis zum Zellenboden. Es kleben in der einzelnen Zelle auch mehrere Ei an der Wand.
    Gruss bienenhans

  7. #7

    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    55767 Buhlenberg
    Beiträge
    10
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Räuberei im Februar

    Hallo,
    nach nunmehr 5 Tagen wird das beräuberte und geschlossene Volk immer noch von dem anderen Bienenvolk angeflogen. Bis gestern hat das Volk keine Pollen eingetragen; heute sah ich erste Bienen mit Pollen und ich hoffe, dass der Anflug zum geschlossenen Volk weiter nachlässt.
    Vielen Dank für Deinen Tipp Bienenhans, morgen werde ich nachschauen, ob Buckelbrut erkennbar ist und ob Stifte am Rand der Zellen zu sehen sind. Bei diesem schönen Wetter (10 Grad) haben wir einen sehr guten Bienenflug.
    Es grüssen Euch Oliver und Ingrid
    ****Ferienhaus im Hunsrück
    Natürlich Wohnen im Naturpark Saar-Hunsrück
    Bienenhaltung in naturnahem Garten

  8. #8

    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    55767 Buhlenberg
    Beiträge
    10
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Räuberei im Februar

    Hallo Josef,
    habe heute das beräuberte und noch geschlossene Volk geöffnet und sofort die Königin entdeckt. Du hattest wohl recht mit Deiner Vermutung, dass die Königin sich evtl. rar gemacht hat und mit der Eiablage etwas zurück ist. Einerseits waren wir froh, die Königin entdeckt zu haben, andererseits wollten wir das Flugloch so nicht mehr öffnen. In meinen Aufzeichnungen habe ich außerdem gelesen, dass ich im Herbst schon dieses Volk mehrmals nachfüttern musste, weil es zu dieser Zeit schon beräubert wurde.
    Deshalb setzten wir dieses schwächere Volk über ein Absperrgitter auf die "Räuber". Wir hoffen, dies war eine gute Entscheidung und beide Völker werden gleich stark. Im April möchten wir dann wieder trennen.
    Grüße von Oliver und Ingrid
    ****Ferienhaus im Hunsrück
    Natürlich Wohnen im Naturpark Saar-Hunsrück
    Bienenhaltung in naturnahem Garten

  9. #9
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.925
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.868
    Danke Thanks Received 
    7.096
    Thanked in
    Bedankt : 4.508
    Tops
    Erhalten: 3.433
    Vergeben: 2.104

    Re: Räuberei im Februar

    Zitat Zitat von Oliver Hinz
    Wir hoffen, dies war eine gute Entscheidung
    Das war sogar eine großartige Entscheidung Oliver, gratuliere zur Spontanität beim Bienenstand!

    Du wirst staunen welch ein prachtvolles Volk dies wird und zusätzlich hast auch noch eine unangenehme Sache am Stand beseitigt. Freut mich geholfen zu haben.

    LG Josef

  10. #10

    Registriert seit
    03.12.2007
    Ort
    Dienstweiler/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    145
    Imker seit
    2007
    Heimstand
    Dienstweiler
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Deutsch Normal
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    Hallo Oliver,

    unterrichte uns bitte, wie es mit diesem problematischen Volk weitergeht - ob ein starkes Volk draus wird oder es weiter schwächelt.

    Bei mir wurde auch etwas geräubert, weil ein Beutendeckel nicht ganz dicht war und Bienen von der Nachbarbeute eindringen konnten. Letzten Oktober verlor ich auf diese Weise bereits ein Volk. Diesmal habe ich das Problem allerdings sofort bemerkt, den Deckel abgedichtet und das Flugloch beim geräuberten Volk noch enger gemacht - von 10 cm Breite auf 4 cm.

    viele Grüße
    dein Vereinskamerad

    joachim

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bienen weg im Februar
    Von bk2020 im Forum Arbeiten im Februar
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 14:12
  2. Das Wetter in Februar 2011
    Von drohne im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 09:23
  3. Arbeiten im Februar
    Von drohne im Forum Arbeiten im Februar
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 18:06
  4. 100 jähriger Kalender für den Februar
    Von drohne im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 22:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.