Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

  1. #1
    Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    50
    Beiträge
    1.707
    Imker seit
    2009
    Wanderimker
    teils
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt 12
    Danke Thanks Given 
    10
    Danke Thanks Received 
    74
    Thanked in
    Bedankt : 43
    Tops
    Erhalten: 62
    Vergeben: 4

    Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    In einem anderen Thread werden die verschiedenen Auswinterungserfolge bzw. -verluste Diskutiert.

    Da hier im Forum sowohl viele alte Hasen als auch eine ganz Menge frischgebackener Imkermeister, die die gesamte Theorie noch griffbereit in Gedächtnis haben, vertreten sind habe ich folgende Bitte:

    Eine ganz wichtige Frage beim Thema Winterverluste ist die Suche nach der Ursache. Daher hätte ich gerne gewusst, welche Anzeichen und Hinweise man finden kann und wie sie zu interpretieren sind, um die Ursache des Völkerverlustes aufzuklären.

    Woran erkennt man Tod durch:

    Varroa
    Weisellosigkeit
    Zu geringe Volksstärke
    Futtermangel
    untaugliches Futter
    ...


    Bilder zur Illustration wären natürlich das Tüpfelchen auf dem I!

    Bin schon gespannt auf die Antworten,

    lg,
    Sebastian
    Schwarm drüber!

  2. #2
    Gast1
    Gast

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Hallo Sebastian,

    hast du in deiner Aufzählung etwas wichtiges vergessen,
    dessen ein Pünktchen unwürdig ist?
    Im übrigen ist dein Vorschlag prima. Dass Bilder oder Kurzvidios
    eine große Hilfe wären, sehe ich auch so, z.B. um an Nosema
    erkrankte Bienen im Sommer und/oder Herbst auch im Ab- und Anflug
    zu erkennen. Die Ursachensuche wäre ein sich dann anschließender Schritt.

    Gruß

    Alfred

  3. #3
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.189
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.484
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.853
    Vergeben: 2.400

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Zitat Zitat von Sebastian
    Bin schon gespannt auf die Antworten, ...
    Natürlich bin auch ich in diesem sehr wichtigen Thread dabei, bitte aber um etwas Geduld, komme soeben aus einem 13 Stunden Dienst aus Wien retour.

    Morgen gibt´s auch Fotos zu sehen.

    Josef

  4. #4
    Avatar von Norbee81
    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    St.Georgen im Attergau
    Beiträge
    1.440
    Imker seit
    2001
    Rähmchenmaß
    448 x 285, 42 x 22
    Danke Thanks Given 
    24
    Danke Thanks Received 
    66
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 0

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Hallo!

    Vorigen Winter hab ich Bilder von einem verhungerten Volk (Ableger..) gemacht.
    Grund dafür war die geringe Volksstärke in Verbindung mit dem einseitigen Wintersitz wo schon Brut war. Auf der anderen Seite waren noch Futterwaben, unerreichbar für das Völkchen.
    Eine Futtergabe im September hätte auch mehr Futter in der Nähe des Bienensitzes ermöglicht. Vermutlich wurde auch still geräubert, ein schwaches Volk kann unter starken Völkern Probleme bekommen.

    verhungertes Volk, Bienen stecken in den leeren Zellen, Tote liegen am Boden:




    Uploaded with ImageShack.us
    Biene: Buckfast, Carnica. Beute: Kompatibles Beutensystem Dadant, Zander. Stände: Wald/Auwald 500m - 800m ü.A.

  5. #5
    Koizchen
    Gast

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Hallo,

    ich habe in diesem Zusammenhang gehört, dass manche Imker für die Einwinterung extra die Waben durchbohren, damit die Arbeiterinnen zu den Vorräten durchkommen. Andere gehen her und bauen eine Art Erhöhungskranz für den Deckel, um dann Leisten über die Rähmchen zu legen, mit denen die Bienen an die Vorräte herankommen.

    Ich bin zwiespältig, da ich davon ausgehen muss, dass das Volk ohne menschliche Hilfe eingehen würde. Im Grunde sollten die Bienen aber wissen, wie es zu laufen hat.

    Grüße

    Tim

  6. #6
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.189
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.484
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.853
    Vergeben: 2.400

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Zitat Zitat von Koizchen
    ...für die Einwinterung extra die Waben durchbohren, damit die Arbeiterinnen zu den Vorräten durchkommen. ...
    Da gibt es die verschiedensten Methoden, Hollerstäbchen oder Schilfhalme auflegen, ist aber zumeinst nicht notwendig, den die Bienen bauen oberhalb der Trägerleisten Wachsbrücken, diese sollte man im Herbst ganz einfach nicht entfernen.

    Hier zwei Waben






  7. #7

    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Hombrechtikon
    Beiträge
    4.921
    Imker seit
    1958
    Danke Thanks Given 
    981
    Danke Thanks Received 
    5.536
    Thanked in
    Bedankt : 1.938
    Tops
    Erhalten: 1.861
    Vergeben: 555

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Guten Abend
    Die Völker dieses unerfahrenen Imkers haben im Stock abgekotet (aber nicht wegen Waldhonig). Beim einen Volk lebten noch ein knappes Pfund Bienen. Zwei Ursachen:
    Auf Grund der Schilderung ungenügende Milbenbekämpfung und der grosse Totenfall in den kalten Monaten hat die Fluglöcher verstopft, was der Imker nicht gemerkt hat.





    Bienen abschwefeln und alles Wabenmaterial in die KVA war meine Anweisung.

    einen schönen Sonntag wünscht
    Christian

  8. #8
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.189
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.484
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.853
    Vergeben: 2.400

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Zwar appetitlich nicht sehr schöne, aber tolle Lehrbilder kommen da herein, ist besonders für JungimkerInnen sehr, sehr wertvoll. Falls dazu bitte Fragen auftauchen, nur her bitte damit, unsere Experten werden dies sehr gerne beantworten.

    Josef

  9. #9
    Gast1
    Gast

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Zitat Zitat von Chrigel
    Auf Grund der Schilderung ungenügende Milbenbekämpfung
    Diese Argumentation läuft in der wissenschaftlichen Spur des Deutschen Bienenmonitorings.

    Prosit

    Alfred

  10. #10
    Avatar von Rabe
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    Kreis Esslingen, Deutschland
    Beiträge
    1.502
    Imker seit
    Anfang 09
    Heimstand
    Streuobstwiesen
    Wanderimker
    Wald, bisher nur mit 2 Völkern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 4
    Vergeben: 0

    Re: Winterverluste: Ursachen am toten Volk erkennen

    Zitat Zitat von alfred
    Diese Argumentation läuft in der wissenschaftlichen Spur des Deutschen Bienenmonitorings.
    und? Ist das nun deswegen gut oder schlecht, richtig oder falsch?

    Gruß Ralf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Genug eingefüttert--> wie erkennen?
    Von mwarlich im Forum Arbeiten im September
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 07:54
  2. Schwarmstimmung am Flugloch erkennen
    Von Stef im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 19:34
  3. Rapsblüte jetzt (erkennen)?
    Von mwarlich im Forum Arbeiten im September
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 22:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.