Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

  1. #31
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    67
    Beiträge
    35.590
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    3.747
    Danke Thanks Received 
    5.544
    Thanked in
    Bedankt : 3.547
    Tops
    Erhalten: 2.339
    Vergeben: 1.167

    AW: Kohlmeisen im Winter, "K"eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Kohlmeisen nicht als schädlich an, klauben sie doch die kranken Bienen weg.
    Täusch dich da nur nicht, erkennen die Kohlmeisen das ständig zur Verfügung stehende und nährstoffreiche Futter so bekommst diese nicht vom nicht mehr Bienenstand weg. Diese Tiere sind schlau, klopfen mit ihren Schnäbelchen beim Flugloch an, kommt eine Biene heraus so werden diese sofort erhascht und ab damit zum nächsten Buam. Dass das immer der gleiche Baum ist erkennst bei Schneelage sehr rasch, da liegen ziemlich beängstigend große Häufchen von Köpfe und Hinterleiber.

    Auch ich hab Nistkasten aufgestellt, auch füttere ich im Winter diese Tiere, aber meine Bienen sind immer noch meine Bienen für ich zu sorgen habe und keineswegs bequem erreichbares Futter.

    Josef
    www.bee-brandy.com
    http://www.facebook.com/beebrandy.com

    Ohne das Eine gäbe es das Andere nicht

    Übernehme gerne für unser Bienenmuseum nicht mehr benötigte imkerliche Gerätschaften. Infos bitte per PN

  2. #32
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.744
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.265
    Danke Thanks Received 
    970
    Thanked in
    Bedankt : 611
    Tops
    Erhalten: 368
    Vergeben: 178

    AW: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Naja, nachdem auch noch der Bumble Bee davon angefangen hat, werde ich das mal überdenken. Im Moment sehe ich es zwar eher so, dass die kranken, toten Bienen vor dem Flugloch weggeräumt werden,
    aber wenn die Kohlmeisen so raffiniert sind....

  3. #33
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    67
    Beiträge
    35.590
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    3.747
    Danke Thanks Received 
    5.544
    Thanked in
    Bedankt : 3.547
    Tops
    Erhalten: 2.339
    Vergeben: 1.167

    AW: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    ... aber wenn die Kohlmeisen so raffiniert sind....
    Sind sie und der Tschiwi0 Fritz hat nicht nur einen g´sunden, sondern Watschen einfachen Schmäh entwickelt, der gute Mann spannt vor dem Bienenstaffel einige Schüre, schon haben diese Schlaumeisen ernsthafte Probleme und bevorzugen anstatt des Fritzens Bienen jene von anderen und nicht so cleveren Bienenbetreuern.

    Josef
    www.bee-brandy.com
    http://www.facebook.com/beebrandy.com

    Ohne das Eine gäbe es das Andere nicht

    Übernehme gerne für unser Bienenmuseum nicht mehr benötigte imkerliche Gerätschaften. Infos bitte per PN

  4. #34
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    47
    Beiträge
    3.993
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.073
    Danke Thanks Received 
    727
    Thanked in
    Bedankt : 483
    Tops
    Erhalten: 323
    Vergeben: 379

    AW: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Aber ich sehe sie zumindest bei mir hier nicht als eine große Gefahr an, viel mehr Sorgen mache ich mir um irgendwo vermutlich zusammengebrochene Völker, heute war Flugwetter und was ist die Bienen kommen schwerst beladen wieder zurück bis in die Dunkelheit rein am fliegen. Sobal ich Zeit habe werde ich mich auf die Suche machen, jedes Jahr habe ich hier das Dilemer das meine irgendwo am Räubern sind. Ich will endlich wissen wo.... SO genug OT
    Maybe if we tell people the brain is an APP.
    They will start using it..........
    Gruß,
    Volker

  5. #35
    Avatar von apis sylvatica
    Registriert seit
    29.11.2012
    Ort
    Wienerwald
    Alter
    36
    Beiträge
    775
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    Wienerwald, Riederberg, Eichgraben
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    183
    Danke Thanks Received 
    387
    Thanked in
    Bedankt : 197
    Tops
    Erhalten: 152
    Vergeben: 49

    AW: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Zitat Zitat von Bumble Bee Beitrag anzeigen
    Die Kohlmeisen ziehen im Frühjahr ihre Jungen mit meinen Bienen groß.
    Bei mir ist das genau so. Ich habe viele Nistkästen mit verschieden großen Einfluglöchern aufgehängt, weil ich eigentlich will, dass die Meisen ihre Jungen mit "Schadinsekten" füttern. Das machen sie zum Teil auch, aber Bienen holen sie sich trotzdem die ganze Zeit.
    Kohlmeisen, Blaumeisen, Tannenmeisen, Sumpf- oder Weidenmeisen, Schwanzmeisen sind im Winter an den Futterplätzen.
    MfG, Manuel
    Beatus ille, qui procul negotiis.

  6. #36
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    67
    Beiträge
    35.590
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    3.747
    Danke Thanks Received 
    5.544
    Thanked in
    Bedankt : 3.547
    Tops
    Erhalten: 2.339
    Vergeben: 1.167

    AW: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Zitat Zitat von apis sylvatica Beitrag anzeigen
    Bei mir ist das genau so. Ich habe viele Nistkästen mit verschieden großen Einfluglöchern aufgehängt, weil ich eigentlich will, dass die Meisen ihre Jungen mit "Schadinsekten" füttern. Das machen sie zum Teil auch, aber Bienen holen sie sich trotzdem die ganze Zeit.
    Ist auch bei mir so, bin also auch ein bisserl ein "Braver", aber nur ab Mitte Feber bis Mitte November, "in da Winterzeit muaß beid Beiln a Ruah sei".

    Hier eine nette Geschichte als gewissermaßen Betthupferl zum nachlesen.

    https://www.bienenforum.com/core/sho...cher+vogel+das

    Josef
    www.bee-brandy.com
    http://www.facebook.com/beebrandy.com

    Ohne das Eine gäbe es das Andere nicht

    Übernehme gerne für unser Bienenmuseum nicht mehr benötigte imkerliche Gerätschaften. Infos bitte per PN

  7. #37
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.744
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.265
    Danke Thanks Received 
    970
    Thanked in
    Bedankt : 611
    Tops
    Erhalten: 368
    Vergeben: 178

    AW: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Heuer hatten die Kohlmeisen und auch die Blaumeisen mehr Nachwuchs, so dass beim jetzigen Schnee die Futterhäuschen stark besucht werden.

    Die Fluglöcher der Bienenkästen sind verschneit, so dass die Kohlmeisen wohl erst den Schnee wegräumen müssen, bevor sie Schaden anrichten....

  8. #38
    Avatar von Drohn55
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Alter
    62
    Beiträge
    1.663
    Imker seit
    1971
    Heimstand
    Kleingarten.
    Wanderimker
    nö.
    Rähmchenmaß
    Deutschnormal.
    Danke Thanks Given 
    174
    Danke Thanks Received 
    299
    Thanked in
    Bedankt : 213
    Tops
    Erhalten: 164
    Vergeben: 0

    AW: Kohlmeisen im Winter, eine große Gefahr für unsere Bienen!

    Gestern hab ich auch das Futterhäuschen aufgefüllt, den ursprünglich vorgesehenen 2-Tage-Abstand konnte ich nicht einhalten. Die aufgehängten Meisenkugeln waren komplett weg, hier schienen aber Eichhörnchen & Co. gewirkt zu haben. Meisen brauchen dafür mindestens 10 Tage und "zerfetzen" die Plastiknetze normalerweise nicht.
    Am Futterhäuschen "erwartete" mich schon Frau Amsel, der konnte ich nicht schnell genug nachfüllen. Zumindest das "Geschimpfe" lies darauf schließen.
    Naja, jetzt ist es erstmal wieder gut.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •