Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 109 von 109

Thema: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

  1. #101
    Avatar von Ortus
    Registriert seit
    05.02.2013
    Ort
    Seebenstein
    Beiträge
    408
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    Seebenstein, 2824
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Flachzarge / Zander
    Danke Thanks Given 
    288
    Danke Thanks Received 
    49
    Thanked in
    Bedankt : 20
    Tops
    Erhalten: 12
    Vergeben: 16

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Hallo ihr lieben,

    ich habe hier zum Wachsschmelzen noch eine praktische Frage. Nach dem Dampfschmelzen bleiben doch die restlichen, schwarzen Gerüste der Waben (schorf) in den Waben. Wie macht ihr das jetzt im noch heißen Zustand, damit die fix fertig fürs einlöten sind (ja klar, ggf. muss man den Draht nachspannen). Meine klopfe ich im Moment mit einem Stecken fest ab, so gehen ca. 95% weg, jedoch muss ich dann noch einmal alle Rähmchen "feinsäubern" damit sie fertig fürs einlöten sind.
    Gibts da einen Trick? Soll man die Rähmchen noch irgendwo auskochen (entweder Wasser, NaOH,...)?


    Lg Clemens

  2. #102
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    38.453
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.569
    Danke Thanks Received 
    6.681
    Thanked in
    Bedankt : 4.218
    Tops
    Erhalten: 3.157
    Vergeben: 1.845

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Tja Clemens, was ich bei mir konsequent ablehne ist Rähmchen ein zweites mal zu verwenden, seit dem Vorjahr wurde ich für einen Erwerbsbetrieb "Dienstleister" für Rähmchenreinigung.

    Auch dort reinige ich die Rähmchen per Dampfschmelzer, werden ebenso wie auch bei Dir zu etwa 95 % vom Trester befreit, folglich werden sie per Natromlauge "im Freien" gereinigt. Nach dieser Prozedur sind die Rähmchen zu 100 % sauber.

    Natürlich muss der Draht etwas nachgespannt werden, dies ist aber nicht mehr meine Aufgabe, sondern erledigt ein anderer "Handlanger".

    Josef

  3. #103
    Avatar von Ortus
    Registriert seit
    05.02.2013
    Ort
    Seebenstein
    Beiträge
    408
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    Seebenstein, 2824
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Flachzarge / Zander
    Danke Thanks Given 
    288
    Danke Thanks Received 
    49
    Thanked in
    Bedankt : 20
    Tops
    Erhalten: 12
    Vergeben: 16

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Danke für die Antwort,

    ich kann und will mir im Moment nicht leisten ein Rähmchen als "Disposable" zu verwenden.

    folglich werden sie per Natromlauge "im Freien" gereinigt
    Was für eine Natronlauge nimmst du da (Kaufempfehlung; wie viel Liter braucht man da; kochend)? Fragen über fragen.

    Lg Clemens

  4. #104
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    38.453
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.569
    Danke Thanks Received 
    6.681
    Thanked in
    Bedankt : 4.218
    Tops
    Erhalten: 3.157
    Vergeben: 1.845

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Zitat Zitat von Ortus Beitrag anzeigen
    Was für eine Natronlauge nimmst du da (Kaufempfehlung; wie viel Liter braucht man da; kochend)?
    Bitte Geduld, wie immer kommt am Abend die Antwort

  5. #105
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    1.965
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    204
    Danke Thanks Received 
    752
    Thanked in
    Bedankt : 400
    Tops
    Erhalten: 269
    Vergeben: 240

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Hallo Clemens!

    Ich hab mir vor einigen Jahren einen Waschkessel gebaut und möchte ihn nicht missen http://www.bienenforum.com/forum/sho...ht=Natronlauge

    Zu aller erst, die heiße Lauge ist kein Himbeersirup.
    Brille, lange Handschuhe und wasserdichte Kleidung sind notwendig.

    Ich verwende Ätznatron, aber auch herkömmliche Soda sollte dieselbe Wirkung haben.
    Kaufen kannst die Chemie in kg Dosen um ca. 5€ oder in 25kg Sack zu 35€.
    Was die Soda kostet weiß ich aktuell nicht.

    Um eine gute Reinigungswirkung zu erzielen braucht man Temperaturen größer 90° sowie eine gewisse
    Konzentration der Lauge.

    Die Lauge setz ich erstmalig 3%ig an und gib dann bei nachlassender Reinigungswirkung ein 1/2kg nach.
    Neutralisiert und entsorgt wird die Lauge erst am Ende der Saison.

    Gereinigt werden bei mir alle nicht in Verwendung befindlichen Teile.
    Kein Teil wird im Herbst mit Honig, bzw. Wachs behaftet eingelagert.

    In die Lauge kommen:
    - Abkehrbesen (aus Kunststoff), und diverse Kunststoffteile bei Temperaturen bis 50°
    - Futtertaschen (vom Einstein), Sewohl Futterschüssel sowie Erlanger Abstandshalter vertragen kochende Lauge
    - Rähmchen
    - Böden
    - Wachseimer
    und zerlegt passt sogar der Wachsschmelzer rein

    Nicht geht:
    - Naturhaarbesen
    - Teile mit Weichfaserplatten
    - Teile aus OSB Platten
    - Teile aus Alu

    Bei Zargen bevorzuge ich das Ausflämmen, obwohl es mit der heißen Lauge auch wunderbar
    funktioniert.

    Was die Kosten betrifft:
    - mein Kessel hat an die 300€ gekostet
    - der Gasbrenner ca. 100€
    - Schutzausrüstung geschätzte 100€

    der Betrieb kostet:
    3kg Ätznatron für den erstmaligen Ansatz
    1kg Ätznatron für ca. 250 Rähmchen
    5kg Gas für einmal aufheizen + 3h Reinigen

    Leistung:
    ca. 250 Rähmchen / Stunde
    oder 20 Zargen / Stunde
    Futtertaschen und Kleinzeug geht meist nebenher

    Und natürlich gehört die Lauge gründlich abgewaschen.
    Ich spül die Teile gründlich mit Leitung/Brunnenwasser,
    aber ein kleiner "Kärcher" würd die Arbeit wahrscheinlich
    einfacher gestalten.

    Schöne Grüße Sepp

  6. The Following 2 Users Say Thank You to Bienen Sepp For This Useful Post:

    Dommy (02.09.2015), Ortus (02.09.2015)

  7. #106
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    38.453
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.569
    Danke Thanks Received 
    6.681
    Thanked in
    Bedankt : 4.218
    Tops
    Erhalten: 3.157
    Vergeben: 1.845

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Wir sind hier zwar deutlich OT, dennoch möchte auch ich nun meinen Senf dazugeben.


    Wie schon gesagt, für mich kommt diese "Sauwirtschaft" im wahrsten Sinne des Wortes nicht infrage, ich mach dies für einen Erwerbsbetrieb einzig nur deswegen weil es deren Wunsch ist und ich denen gerne unter die Arme greifen möchte.

    Zum Einsatz kommt Ätznatron, konkret Natryumhydroxid, wird in jeweils 5 Kg Kübel angekauft. In 100 Liter etwas warmen Wasser kommen 3,5 Natron, nun wird gad Ganze zum sieden gebracht. Die Tonne ist ein Stahlfass, dies steht auf feuerfesten Steinen, Werkzeuge sind Rechen und Heugabel. Schutzbrille, dichte Handschuhe, ordentliches Gewand und Gummischürze -fehlt hier, da erst das Wasser zum kochen gebracht wird.

    Jeweils 10 Rähmchen werden mehrmals en block und für einige Sekunden untergetaucht, nachgereinigt werden diese mit einem starken Kärcher, da fliegen die Rähmchen nur so, was auch durchaus erwünscht ist.

    Hier ein Foto, auf dem Anhänger befinden sich etwa 1500 Rähmchen, was eine Tagesleistung darstellt

    Rähmchen desinfizieren.jpg

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Dommy (04.09.2015)

  9. #107
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    1.965
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    204
    Danke Thanks Received 
    752
    Thanked in
    Bedankt : 400
    Tops
    Erhalten: 269
    Vergeben: 240

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Wir sind hier zwar deutlich OT
    Hallo Josef!

    Beuten- Wabenhygiene ist ein Thema, das nach meinen Erfahrungen vielfach
    vernachlässigt wird. Ich sehe keinen Grund warum wir die Fragen vom
    Clemens nicht ausführlich beantworten sollten.

    Sobald Bienenhaltung auf mehreren Standorten betrieben wird,
    ist es aus meiner Sicht unumgänglich jegliches Beutenmaterial
    vor einer Wiederverwendung gründlich zu reinigen, oder im
    Falle der Rähmchen neue einzusetzen.

    Putzen ist wie so oft nicht die beliebteste Arbeit und in der
    Imkerei kann man sich ja einige Jahre durchwursteln.
    Aber irgendwann kommt das böse erwachen.

    Schöne Grüße Sepp

  10. #108
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.857
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.181
    Danke Thanks Received 
    986
    Thanked in
    Bedankt : 599
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 710

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Die Sonne will zur Zeit nicht scheinen und hat inzwischen auch nicht mehr so viel Kraft um den Sonnenwachsschmelzer zu betreiben. Die letzten Jahre störte mich das nicht sonderlich. Konventionelles Wachs wurde in Blöcken in Mittelwände getauscht oder einfach verkauft.

    Seit diesem Jahr ist alles anderst. Wegen der Wachspanscherei habe ich mir wie viele andere Imker eine Mittelwandpresse gekauft und seit diesem Jahr verwende ich nur eigenes, über die Jahre angesammeltes reines Bienenwachs aus Natur-Unter- und Oberbau + Drohnenbau.

    Wie schon geschrieben; Die Sonne...
    So habe ich mich an meinen Dampfwachsschmelzer aus dem Eigenbau erinnert, mit dem ich vor vielen Jahren dieses Thema startete.

    Aber wie hatte ich dieses Ding damals zusammengebaut??? Leider sind die damaligen Bilder durch den Umzug vom alten in das heutige Forum verschwunden und nicht mehr wiederherstellbar. Nix mehr im Kopf und so las ich mich hier wieder in das Thema ein und die Erinnerung kam.

    10 min. plagte ich mich mit den hässlichen Geräuschen der Styrodur-Dämmteile, bis sie in der richtigen Anordnung wieder in die Zargen passten und der Dampfschmelzer wurde gestern Nachmittag für 2 Stunden wieder in Betrieb genommen. 8kg Blockwachs wurden gestern eingeschmolzen und durch ein altes T-Shirt gereinigt. Danach wurde die Dadantzarge abgehoben und mit einem Styrodurdeckel die beiden aufeinanderstehenden Zanderzargen abgedeckt.
    Der Edelstahleimer war noch heute Vormittag gut handwarm. Am Wachsblockboden gab es eine dünne graue Schicht. Kein grober Schmutz mehr.
    Heute wurden wiederum 8kg Wachs eingeschmolzen und gereinigt.

    Von gestrigen und heutigem Schmelzvorgang möchte ich ein paar Bilder zeigen. Man beachte bei dem letzten Bild; Das Wachs ist auch 4 Stunden nach dem Schmelzvorgang immer noch flüssig.











    Vorsicht!!! Finger weg!!! Schrecklich heiß!!!
    Angehängte Grafiken
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  11. The Following 2 Users Say Thank You to Selurone For This Useful Post:

    BeeMichi (10.09.2017), impererx (10.09.2017)

  12. #109
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.857
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.181
    Danke Thanks Received 
    986
    Thanked in
    Bedankt : 599
    Tops
    Erhalten: 750
    Vergeben: 710

    AW: Dampfwachsschmelzer Eigenbau

    Mist! Obwohl ich alles richtig machte, müssen die Bilder angeklickt werden. Da wird der Forums-Maxl mal nachsehen müssen.


    Ps: Hihihi, da hab ich doch noch eine Möglichkeit gefunden.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Unser Dampfwachsschmelzer
    Von stefan mandl im Forum Bienenwachs
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 20:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.