Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Reinigungsmittel

  1. #1
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.066
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    226
    Danke Thanks Received 
    790
    Thanked in
    Bedankt : 428
    Tops
    Erhalten: 289
    Vergeben: 259

    Reinigungsmittel

    Hallo!

    Mir liegt schon wieder ein Thema am Herzen!
    Ich möchte meine gesamten freien Imkereigeräte jährlich reinigen
    Zur Zeit bin ich dabei für diesen Zweck eine beheizbare Wanne zu bauen,
    in welcher ich meine Magazine, Böden etc. tauchen kann.
    Als Reinigungsmittel mit Desinfektionswirkung gegen Faulbrutsporen wird in allen
    Publilkationen Ätznatron genannt.
    Die Reinigungswirkung ist wunderbar, jedoch beim Entsorgen tun sich schon so manche
    Probleme auf.

    Wer kennt Mittel mit folgenden Anforderungen:
    - Reinigungswirkung ähnlich Ätznatron
    - Desinfektionswirkung gegen Faulbrut (vorbeugend)
    - kurze Verweildauer
    - gute Reinigungswirkung bei niedrigen Temperaturen
    - einfach zum entsorgen -> am besten legal in den Kanal
    - der Preis sollte natürlich auch im Rahmen bleiben
    - und natürlich auch den BIO Richtlinien entsprechen

    Somit besten Danke für Eure Antworten
    Gruß Sepp

  2. #2
    Avatar von lupi
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    480
    Imker seit
    2002
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    10
    Danke Thanks Received 
    2
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 3

    Re: Reinigungsmittel

    Was ist denn das Problem beim Entsorgen von Ätznatron??
    Soo schlimm ist eine 3 bis 5%ige Lauge nun auch wieder nicht.

    Theoretisch könnte man die Lauge ja auch mit Säure (Essigsäure) aufheben denke ich.
    Wieviel du aber da reingeben mußt hängt logischerweise von der Menge und der Konzentration der Lauge ab. Evtl. könnte man das mit so einem PH Wert Ermittler (Stäbchen oder Streifen) feststellen, dann ES reingeben und wieder messen bis du im grünen Bereich bist.

    Jedoch glaube ich nicht daß die Menge Ätznatronlauge der Kanalisation Schwierigkeiten bereiten würde...
    Grüsse!

  3. #3
    Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    48
    Beiträge
    1.671
    Imker seit
    2009
    Wanderimker
    teils
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt 12
    Danke Thanks Given 
    5
    Danke Thanks Received 
    53
    Thanked in
    Bedankt : 28
    Tops
    Erhalten: 47
    Vergeben: 4

    Re: Reinigungsmittel

    Mir fällt spontan auch nichts ein, das in Bezug auf die gewünschten Eigenschaften die Natronlauge übertreffen würde.

    Ein Gutteil der Lauge verseift bei der Reinigung, die Neutralisation des Rests mit Essigsäure kostet auch nicht die Welt.

    Alternativ könnte man noch an Branntkalk denken. Den lässt man in einem Teich/Becken einfach stehen und wartet bis sich der pH-Wert "von selbst" normalisiert bevor man in ablässt.

    lg,
    Sebastian
    Schwarm drüber!

  4. #4
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.066
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    226
    Danke Thanks Received 
    790
    Thanked in
    Bedankt : 428
    Tops
    Erhalten: 289
    Vergeben: 259

    Re: Reinigungsmittel

    Grüß Euch!

    Von der Fa. Seewald werden Reiniger speziell für die Imkerei erzeugt, welche ähnliche Wirkung wie Ätznatron haben.

    Auszug aus einen Artikel ADIZ:

    Da nach der Gefahrstoff-Verordnung NaOH durch andere Reinigungsmittel ersetzt werden muss, soll hier auf ein Spezialprodukt mit dem Handelsnahmen „Reiniger für Imkereien“ hingewiesen werden. Das phosphat-/silikatfreie und biologisch abbaubare Mittel kann bisher direkt beim Hersteller, der Firma Seewald-Chemie, Max-Planck-Str. 16, 59423 Unna, Tel. 02302-98128-0, bezogen werden (kleinste Menge 12er-Karton mit 1-Liter-Flaschen zum Preis von ca. 3,50 €/Liter). Ein Liter des flüssigen Mittels wird in 50 bis 100 Litern Wasser aufgelöst, so dass eine 0,1%ige Natriumhydroxidlösung entsteht, die im Vergleich zur 3%igen Natronlauge wesentlich ungefährlicher ist. Das Mittel hat auch eine biozide Wirkung und ist für die allgemeine Reinigung und Hygiene-Prophylaxe bestens geeignet. Für die Seuchenbekämpfung (Amerikanische Faulbrut) ist es nicht zugelassen – es liegen noch keine Ergebnisse vor, inwieweit es auch gegen Faulbrutsporen wirkt.
    Gerhard Schmidt


    Antwort der Fa. Seewald
    Guten Morgen Herr Gruber,
    wir haben bereits das Bieneninstitut in Celle mit der Wirksamskeitprüfung auf Faulbrut und Co beauftragt. Im Moment werden die Unterlagen zum Produkt noch geprüft und wir hoffen auf ein baldiges Angebot und Vorschlag für den Umfang der Tests. Laut eines Versuches aus Niedersachsen kann eine 8%ige Natronlaugelösung mit 35°C und einer Wirkzeit von 30 Minuten Faulbrut abtöten. An diesen Ergebnissen hab ich mich bei der Entwicklung des Reinigers orientiert, jedoch ist dies als Wirksamkeitsbeweis nicht zulässig. In diesem Punkt müssen wir uns alle noch gedulden. Was die biologischen bedenken angeht, so halten wir uns bestmöglichst an sehr gut biologisch abbaubare Rohstoffe. Die Biozid-Richtlinie und Detergenzienverordnung sind die Grundlage unserer Chemikalienwahl. (Vollständig oder mind. zu 95% biologisch abbaubar). Die festen Preise für Endverbraucher oder Händler habe ich nicht. Hierfür steht Ihnen Herr Watterott (Watterott@seewald-chemie.com) zur Verfügung. Mindestabnahmemenge ist aber 12x1Liter im Karton. Über wen wir Ihnen den Artikel zukommen lassen kann Ihnen ebenfalls Herr Watterott sagen, wir haben Händler/Kunden in Österreich denen wir beim nächsten Auftrag ihre Bestellung beifügen könnten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Juliane Lewandowsky



    Als Reiniger mit vorbeugender Wirkung werde ich versuchen einige Liter zu bekommen.

    Gruß Sepp

  5. #5
    Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    48
    Beiträge
    1.671
    Imker seit
    2009
    Wanderimker
    teils
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt 12
    Danke Thanks Given 
    5
    Danke Thanks Received 
    53
    Thanked in
    Bedankt : 28
    Tops
    Erhalten: 47
    Vergeben: 4

    Re: Reinigungsmittel

    Zitat Zitat von Bienen Sepp
    Von der Fa. Seewald werden Reiniger speziell für die Imkerei erzeugt, welche ähnliche Wirkung wie Ätznatron haben.
    Laut dem Label ist das ein Gemisch aus Natronlauge und einigen Tensiden.
    Was eine Desinfektionswirkung anbelangt wäre ich bei den empfohlenen Einsatzkonzentrationen mehr als skeptisch. Da ist allein die Hitze in Deinem Kessel (80°C) wesentlich wirksamer, als das Bisschen NaOH. Man muss ja auch bedenken, dass Du stark mit Wachs und Propolis verkittete Teile reinigen willst - da hast du einen beträchtlichen Verbrauch von NaOH im Waschwasser allein schon durch die Verseifung. Die 0,1% sind im Nu futsch würe ich befürchten.
    Bin schon gespannt, ob das Zeug wenigstens anständig reinigt!

    lg,
    Sebastian
    Schwarm drüber!

  6. #6

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Reinigungsmittel

    Wird es nicht!!!
    Gruß Einstein

  7. #7
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.788
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.835
    Danke Thanks Received 
    7.063
    Thanked in
    Bedankt : 4.487
    Tops
    Erhalten: 3.403
    Vergeben: 2.088

    Re: Reinigungsmittel

    Zitat Zitat von einstein
    Wird es nicht!!!
    Gruß Einstein
    Dürfen wir da bitte um nähere Erörterungen ersuchen, ich und die meisten aus unserer Runde können damit leider nichts anfangen.

    Josef

  8. #8

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Reinigungsmittel

    Der Verdünnungseffekt, das immer irgendwie vorhandene Wasser wird die Konzentration herab setzen, sodass die Basiszität (REINIGUNGSWIRKUNG) zu schwach wird, d.h. es kann zuwenig gelöst werden, weil zu schwach konzentriert.Nehmt ganz einfach das bewährte Ätznatron, ist das gleiche, nur stärker, zum Neutralisieren nimmt man Essig, dann kann man es in den Garten als Dünger gießen.
    Gruß Einstein

  9. #9
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.788
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.835
    Danke Thanks Received 
    7.063
    Thanked in
    Bedankt : 4.487
    Tops
    Erhalten: 3.403
    Vergeben: 2.088

    Re: Reinigungsmittel

    Danke Albert, so kommen wir schon wesentlich weiter! :bravo:

    Bei der Gelegenheit und der Bienen Sepp als Threaderöffner möge mir bitte verzeihen gleich eine Frage: In meinem Magazin wurde einst der Estrich mit grauer Betonfarbe gestrichen, der Anstrich hält nach wie vor bestens und ist Teilweise noch wie neu. An manchen Stellen jedoch und vor allem unter Fässer haben sich nun graue Flecken gebildet, wie könnte ich diese wegbekommen?

  10. #10

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Reinigungsmittel

    Ätznatron, Beton hat einen pH-Wert von ca 12, wenn da was die Farbe ändert, dann war es Säure, ergo neutralisieren mit einer Lauge.
    Gruß Einstein

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.