Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

  1. #11

    Registriert seit
    17.10.2010
    Ort
    Steiermark
    Alter
    42
    Beiträge
    18
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Hallo Robert!

    Also ich weiß ja nicht wie groß die regionalen Unterschiede sein können und wie "guter" Pollen schmecken und riechen kann, nachdem ich eigentlich erst seit kurzem bei der Imkerei dabei bin und erst seit wenigen Monaten ein Produkt nach dem anderen durchprobier.

    Aber ich muß sagen: bei dem Pollen den ich vor einiger Zeit gekauft hab, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich mich daran gewöhnen kann!

    Bei einer Nase voll - gerochen aus einer Entfernung von 30cm - würgts mich so dermaßen, dass ich es nicht aushalte.
    Dann hab ich versucht, wie in den Büchern beschrieben, (mit zugehaltener Nase) einen Teelöffel voll, in einem Joghurt (500g Natur) aufzulösen. Wie ich dann nach einiger Zeit die Zungenspitze hineinsteckte rannte ich sofort aufs Klo.

    Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Erfolg und Gesundheit!

    Grüße aus der Steiermark

    Kathi
    Lebe, wie Du, wenn Du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. (Christian F. Gellert)

  2. #12
    albert
    Gast

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Hallo Kathi,

    Ich weiß zwar nicht, was du da gekauft hast, aber mit Pollen kann das definitiv nichts zu tun haben. Ekelerregend schmeckt Pollen üblicher Weise nicht.
    Es stimmt schon, dass man sich an den Geschmack von Pollen gewöhnen muss (ein Lutschzuckerl ist es definitiv nicht), aber von deinem geschilderten Erlebnis sollte man doch weit entfernt sein.

    Vorsicht ist auf jeden Fall geboten, was das Produkt selbst betrifft. Es handelt sich um sehr hochwertiges Eiweiß, welches - nicht richtig gelagert und auch nicht entsprechend für den Verzehr hergerichtet - gesundheitsschädlich sein kann. Wenn der Pollen z.B. auf Grund zu geringer Trocknung zu schimmeln beginnt.

    LG
    Albert

  3. #13

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.160
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Zitat Zitat von BobHuman
    ..... aber das erste mal war heftig, hat mich entfernt an gewürzten Germ (Hefe) erinnert.
    Robert, wenn Pollen nach Germ schmeckt, dann könnte er evtl. schon leicht schimmelig gewesen sein, pass auf! Er muss ganz trocken gelagert werden und soll auch nach dem Öffnen nicht übermäßiger Luftfeuchte ausgesetzt werden.

  4. #14
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.936
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.869
    Danke Thanks Received 
    7.104
    Thanked in
    Bedankt : 4.511
    Tops
    Erhalten: 3.441
    Vergeben: 2.105

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Da wichtig, möchte auch ich da meinen Senf dazugeben. Achtung, wenn der Pollen Klümpchen bildet, oder sogar schon Gespinste drinnen sind, ist er schon verdorben und sollte in die Biotonne kommen.

  5. #15
    Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    7.930
    Imker seit
    2001
    Heimstand
    Burtenbach
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.205
    Danke Thanks Received 
    991
    Thanked in
    Bedankt : 604
    Tops
    Erhalten: 757
    Vergeben: 723

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Soweit mir bekannt ist, gibt es in Ziegenmilch keine Laktose.
    Eigendlich muß der Pollen nur aufweichen um leichter verdaut zu werden und das kann auch mit Fruchtsaft geschehen.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    http://www.animaatjes.de/bilder/b/bienen/043.gifMore than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!

    Frazenbuch Sel Selurone

  6. #16

    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    bei St. Pölten
    Alter
    35
    Beiträge
    260
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    bei St. Pölten
    Rähmchenmaß
    ÖBW Flach
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Hallo

    Es gibt ja auch Laktosefreien Joghurt. Der würde doch auch gehen oder?

    LG
    Michael
    Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiss schon alles besser (Sokrates)

  7. #17
    Avatar von Bienenwerkstatt
    Registriert seit
    03.03.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    501
    Imker seit
    1970
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Zitat Zitat von Selurone
    Soweit mir bekannt ist, gibt es in Ziegenmilch keine Laktose.
    Eigendlich muß der Pollen nur aufweichen um leichter verdaut zu werden und das kann auch mit Fruchtsaft geschehen.
    Hallo,

    ich versteh immer noch nicht warum Pollen als scheinbar "schwerverdaulich" hingestellt wird. Die einzige Erklärung dafür die ich gefunden habe wäre dass das Pollenkorn - ausgelaugt - wird. D.h. in den Ausscheidungen werden GANZE Pollenkörner (Exine) gefunden. Das ist nur natürlich - aber sie sind - leer.

    Nun wird vermutet dass dieser Vorgang des Auslaugens mehr Zeit benötigt weshalb auch empfohlen wird Pollen WÄHREND des Frühstücks (und nicht wie Gelee Royale vorher) zu essen. Einfach deshalb damit er den Magen - Darmtrackt so langsam wie möglich passiert.

    Aber wie gesagt - das sind einzele Vermutungen - Andere sehen das wieder als bedeutungslos an.
    Prof. Eberhard Bengsch (Max-Plank Inst. in München) - meint man könne ihn nehmen wie man möchte.

    Auch vermahlen würde keine Wirkungssteigerung bringen, sondern sei nur eine Geschmacksfrage.

    Ich habe viel Pollen schon vermahlen und denke mir ebenfalls dass ja nicht wirklich das Pollenkorn selbst sondern hauptsächlich nur der gehöselte "Pollenklumpen" dabei zerrieben wird.

    Noch etwas: Pollen als Eiweiß ist empfindlich und kann leicht schimmeln. Nicht nur in den Waben. Wäre der Korninhalt wirklich so hermetisch abgeschlossen wäre das wohl kaum möglich. Denn die Schale ist ja nicht gefährdet. Die würde genausowenig schimmeln wie Kieselsteine. Und da sie eben NICHT abgeschlossen ist - ist Pollen auch nicht schwer zu verdauen.

    Viele Grüße Heinz
    je einfacher desto besser

  8. #18

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.160
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Irgendwo habe ich gelesen (bitte für das "irgendwo" nicht steinigen), dass die Pollenkörner harte, holzige Zelluloseschalen haben, die weder die Bienen noch der Mensch bei der Verdauung sprengen können. Aber diese Schalen haben Poren, durch die Verdauungssäfte dringen können.
    Das Auflösen in Milch soll den Pollen etwas anquellen lassen, sodass die Im Pollenkorn innen enthaltenen Nährstoffe etc. leichter von den Verdauungssäften aufgenommen werden können.

  9. #19
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    73
    Beiträge
    1.308
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    554
    Thanked in
    Bedankt : 287
    Tops
    Erhalten: 264
    Vergeben: 9

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Hallo Reinhard
    Es ist richtig, die „Exine“ sind nur sehr schwer aufzulösen. Wenn man die gesamten gesundheitswichtigen Stoffe der Pollen nützen will, sollte der Pollen mind. eine halbe Stunde in Milch oder Joghurt quellen gelassen werden, damit die Exine durch den Darm gelöst werden können. Die in der Milch und Joghurt vorhandene Milchsäure bewirkt dies ebenso wie die Milchsäurevergärung im Bienenbrot.
    Mfg Walter

  10. #20
    Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    48
    Beiträge
    1.671
    Imker seit
    2009
    Wanderimker
    teils
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt 12
    Danke Thanks Given 
    5
    Danke Thanks Received 
    53
    Thanked in
    Bedankt : 28
    Tops
    Erhalten: 47
    Vergeben: 4

    Re: Rezepte um Pollen schmackhafter einzunehmen?

    Ein kleiner Exkurs zur Milch:

    Laktoseunverträglichkeit: diese ist genetisch bedingt, selten in Nordeuropa und anderen "Milchkulturen", sehr häufig in Afrika (bis auf einige "Milchkultur-Inseln" wie Massai) , China. Das Milchzuckerspaltende Enzym, das für alle Babies so wichtig ist, wird im Erwachsenenalter nicht mehr ausreichend gebildet: der Milchzucker passiert unverdaut den Dünndarm und wird im Dickdarm von allerlei Bakterien verwertet, diese verursachen die Beschwerden.

    Ziegenmilch: enthält etwa gleich viel Milchzucker wie Kuh- und Schafmilch. Besonders viel Milchzucker enthalten Menschen- und Pferdemilch.

    Laktosefreies Joghurt: die Entstehung von Joghurt ist zwingend mit der Umwandlung von Milchzucker in Milchsäure verknüpft, durch den sauren pH-Wert gerinnt der Großteil des Milcheiweisses, die Masse wird halbfest. d.h. Joghurt enthält weniger Laktose als Frischmilch, der Umwandlungsprozess ist aber idR nicht vollständig. Die im Joghurt enthaltenen Milchsäurebildner reichen meist aber aus, um die Restlaktose im Verdauungstrakt ausreichend abzubauen, so dass künstlich entzuckertes "laktosefreies Joghurt" idR nichts bringt.

    Milchsäure: in der Frischmilch ist so gut wie keine Milchsäure enthalten. Wenn also Milchsäure zum Aufschluss des Pollens beitragen soll, muss man ihn schon ins Joghurt rühren.

    lg,
    Sebastian
    Schwarm drüber!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.