Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96

Thema: Neues von der *****-Front

  1. #1

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Neues von der *****-Front

    Es gibt was Neues von der ***** - Front.
    Sagen wir mal so, wir haben heuer gar nicht so schlecht verkauft, die Stückzahlen passen, es wurden viele Tüchher nachbestellt, dies der Grund warum wir bei den Tüchern wesentlich mit dem Preis nach unten gehen können, das normale ***** in der Literflasche bleibt gleich, brutlos bleibt auch.
    Die Stückzahlen und ein neues Abfüllverfahren gestatten die Preisreduktion.
    Zum Aktuellen bei mir am Stand: es wurden alle 36 Völker ausnahmslos mit ***** gepflegt, kein einziger ml AS.
    Weiter wird an der Zulassung gebastelt (die Kosten!!!).
    In den nächsten 14 Tagen wird die Honig- und Wachsuntersuchung aus Hohenheim vorliegen, aus Celle gibt es sie ja schon, dann kommen die genauen Pflegehinweise ins Forum.
    Zum System der Bienenpflege mit ***** wird das Entfernen der Brut inkludiert, denn es ist eine zu gute Idee um es nicht anzuwenden.
    Die diesjährigen Versuche haben gezeigt, dass nach dem Brutentfernen, 2 Tücher und 1-2 mal brutlos sprühen, völlig ausreichen.
    Wir werden dann etwa bei ca. 5-6 € Gesamtpflegekosten je Volk liegen.
    Die genauen Preise werden noch nachgereicht.
    Gruß Einstein

  2. #2
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.809
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.839
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.408
    Vergeben: 2.090

    Re: Neues von der *****-Front

    Dankeschön für diesen ausgesprochen erfreulichen Bericht, bitte uns auch weiterhin auf dem laufenden halten.

    Darf ich fragen ob nun Bio Austria bereits ein Umdenken stattgefunden hat, oder ist diese Sache mittlerweile eingeschlafen?

    Josef

  3. #3
    Avatar von Astacus
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    1.452
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Güssing
    Rähmchenmaß
    EHM, Zanderflach
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    582
    Thanked in
    Bedankt : 165
    Tops
    Erhalten: 228
    Vergeben: 2

    Re: Neues von der *****-Front

    Hallo,

    ich will hier jetzt nicht unken bzw. was schlecht machen, doch Brutentfernung (-80% des Varroabefalls) ist eine eigene Art der Varroabekämpfung, die schon für sich alleine mit einer Restentmilbung von Imkern erfolgreich praktiziert wird.
    Wie soll man die Wirkung von ***** nun richtig einschätzen können ?
    Derzeit entsteht bei mir der Eindruck, daß du noch Handlungsbedarf für eine erfolgreiche Behandlung hast.

    Gruß
    Astacus
    Meine Herkunft liegt im Südburgenland, auch wenn ich jetzt lieber in die Südstadt heimkomme. http://www.imker-burgenland.at

  4. #4

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Neues von der *****-Front

    Astacus, Eindrücke bei Dir sind ja Dein eigenes Empfinden.
    Das Brutentfernen bietet sich insofern an, dass der Druck in den schlupfreifen Zellen befindlichen Varroen für die Bienen entfällt.
    Was weiters zu beobachten ist, dass die Varroen, die kurz vor der Verdeckelung in die Zelle gehen mit ***** sicher erfasst werden können, weiters werden die Milben die am Thorax sitzen ebenfalls erfasst. Dies geht sehr schonend mit ***** und gibt es bis jetzt mir keine bekannten Probleme bei Königinnen.
    Es wäre jederzeit möglich ES 80% ig zu nehmen, dann hättest aber gleich AS nehmen können.
    Mein Ziel ist ja den "Bien" zu schonen und nicht die Milben "wegzubrennen", wie es einige bekannte Imker schon mal formuliert haben.
    Dies hat in meinen Augen mit bienenfreundlich eher weniger zu tun. Ich könnte ***** an die AS-Wirkung heranführen durch höhere Konzentration, damit wären aber die Probleme wie bei AS.
    Ich habe seit mehreren Jahren beobachten könne, dass je Volk verschieden starke Wachsdeckel über die Brut gebaut werden.
    Ich denke mal, hier bin ich der erste, der darüber berichten kann.
    Dies auch der Grund warum AS und ES bei manchen Völkern sehr gut wirken, bei einigen eher schwach, bei einigen genügen 2 x 20 ml AS von oben, bei anderen kommst mit 2 x 40 ml nicht durch.
    Die Erkenntnisse, die wir hier zusammentragen, sollen helfen dem Parasiten Einhalt gebieten zu können, und hier, das sei auch mal erwähnt, bietet sich das System vom "Albert" förmlich an.
    Die 6 Völker, die ich im Versuch habe, hatten Varroen zuhauf, die Leerzarge mit geschleuderten Waben unten hin, die besetzte Zarge drauf, ganz wenig ***** auf ein Blatt Küchenrolle oben hingelegt, nach 2 Minuten kannst die bienenfreie Zarge runternehmen und zum Stapel mit anderen Zargen, wo genauso verfahren wurde, geben.
    Die größten Vorteile sind: Varroas in der Brut weg, die geschleuderten Honigwaben in den Völkern, daher immer junges Wabenmaterial, keine Wachsmotten, keine Kalbrutmumien, kein alter Pollen, außer man hängt Pollenwaben ein, was sich auch anbieten würde. Hier würde das Aufbewahren von Pollenwaben Sinn machen um diese wieder verwenden zu können. Durch die ***** Strategie werden die ansitzenden Milben erfasst.
    Laß mich das System fertig machen und auswerten, dann kannst immer noch sagen zu teuer oder nicht.
    Bloß schon wieder keine Vorverurteilungen, bitte das Fell nicht verkaufen, bevor der Bär erlegt ist.
    Gruß Einstein

  5. #5
    Avatar von Bienenwerkstatt
    Registriert seit
    03.03.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    501
    Imker seit
    1970
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Neues von der *****-Front

    Zitat Zitat von einstein
    Ich habe seit mehreren Jahren beobachten könne, dass je Volk verschieden starke Wachsdeckel über die Brut gebaut werden.
    Gruß Einstein
    Also DAS finde ich echt interessant. Wie hast Du den das herausgefunden, ich meine wie kann man das messen? Und ist das Deiner Meinung nach Volksspezifisch oder auch durch andere Faktoren veränderbar wie z.B. Volksstärke, Jahreszeit usw.?

    Viele Grüße Heinz
    je einfacher desto besser

  6. #6

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Neues von der *****-Front

    Ich habe das so gemessen, dass ich ein Makrophoto gemacht, die Stärke des Deckels der Seitenwandstärke gegenübergestellt habe - mehrere Waben von verschiedenen Völkern genommen - und da gibt es deutliche Unterschiede!!
    Gruß Einstein

  7. #7
    albert
    Gast

    Re: Neues von der *****-Front

    Zitat Zitat von einstein
    Ich habe seit mehreren Jahren beobachten könne, dass je Volk verschieden starke Wachsdeckel über die Brut gebaut werden.
    Ich denke mal, hier bin ich der erste, der darüber berichten kann.
    Dies auch der Grund warum AS und ES bei manchen Völkern sehr gut wirken, bei einigen eher schwach, bei einigen genügen 2 x 20 ml AS von oben, bei anderen kommst mit 2 x 40 ml nicht durch.
    Ein hoch interessanter Ansatz. Das würde nämlich vieles erklären. Es würde aber auch vieles komplizierter machen, wenn man keine Regel dazu findet.

    LG
    Albert

  8. #8

    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    D-Radolfzell/Stahringen
    Beiträge
    842
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Neues von der *****-Front

    Hallo Alberts,

    nö das ist Schnee von vorgestern, sorry.
    Da spielt aber neben Hygieneverhalten auch noch anderes rein, zum Beispiel Entdeckelungstechnik und Wabenalter.

    Und die nächste Beobachtung erspare ich Euch gleich, weil auch schon aus Langstroths Zeiten:

    Gesündere Völker mit weniger Milben und besserem Hygieneverhalten haben einen signifikant höheren Anteil offene Zellen mit Altlarven/Puppen da sie häufiger öffnen.

    Lest die uralte Literatur, lest die englische Literatur und Euch gehen zwei Lichter auf (das dritte käme sicher mit der russischen Literatur, aber dazu fehlt mir die Sprachkenntnis :cry: )

    Wie steht es übrigens mit der These Wachsstärken würden die volksinterne Kommunikation beeinflussen? Schade, ich bin nicht mehr ganz up to date bzgl. der Würzburger bee group :oops:

    Gruß vom wechselhaften Mindelsee

    Michael
    Michael T. Mader
    Imkerei Mindelsee
    D-78315 Möggingen-Radolfzell
    http://imkerei-mader.awardspace.com

  9. #9

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Neues von der *****-Front

    Dann muß ich Dich aber fragen, wennst eh´alles weißt, warum schreibst es nicht und läß mich mühsam suchen??????
    Ich habe nichts gefunden, dann schreib bitte mal einen Auszug aus dem berühmten Buch.
    Willst damit sagen, dass jede Biene eine andere Entdeckelungstechnik hat????
    Harre gespannt Deinen Ausführungen.
    Gruß Einstein

  10. #10

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Neues von der *****-Front

    Ein weiteres Ergebnis will ich bringen: Volk 23 hatte durchschnittlichen Abfall, ca. 650 Milben, es sitzt auf 2 Flachzargen Zander.
    Mittelstark, habe aber die Entmilbung nur von oben gemacht.
    Heute morgen gehe ich wieder kontrollieren und finde auf der Windel 23 Varroen.
    Habe die obere Zarge weggetan und die untere mit 25 ml brutlos besprüht, das war um 11 h vormittag.
    Das Bild jetzt von 17 h zeigt 342 abgefallene Milben.
    Werde jetzt alle Völker mit brutlos einsprühen um zu sehen was noch fällt.
    Steinigt mich nicht wegen der vielen Milben, ich ziehe die Versuche durch, denn ich will wissen was es alles braucht um die Milben runter zu bekommen, wie schwach man dosieren kann.
    Gruß Einstein

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues von *****?
    Von Der Bienen-Much im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 11:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.