Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: AS und Fluglochverengung

  1. #1
    Avatar von Bienenwerkstatt
    Registriert seit
    03.03.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    501
    Imker seit
    1970
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    AS und Fluglochverengung

    Hallo,

    Um die Zeit ist besonders auf größeren Ständen oder vielen Bienen in der Nachbarschaft erhöhte Raubgefahr. Da ist es besonders bei noch schwächeren Ablegern natürlich sinnvoll das Flugloch von vornherein etwas einzuengen.

    Anderseits ist es aber auch die Zeit der Varroabehandlung.

    Die Dosierung ist also in dem Fall ganz neu einzustellen. Ich wurde auch schon gefragt ob man für die Behandlung nicht einfach das Flugloch wieder ganz öffnen könnte. Das ist aber ein Risiko. Die Bienen bewachen ja dieses größere Flugloch nicht bzw. können es garnicht.

    Also würde ich sagen - besser mit der AS Dosierung soweit runterfahren dass es "noch" zu einem lebhafteren Flug kommt - aber nicht mehr.

    Ist natürlich auch abhängig von der Art des Bodens. (Die meisten meiner Böden haben ja auch kein Gitter).

    Viele Grüße Heinz
    je einfacher desto besser

  2. #2
    Avatar von lupi
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    480
    Imker seit
    2002
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    10
    Danke Thanks Received 
    2
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 3

    Re: AS und Fluglochverengung

    Ob Gitterböden oder nicht ist während der AS Behandlung egal, wenn ich Gitterböden habe muß ich die sowieso zumachen, mit der Windel oder mit was anderem. Flugloch mache ich auf, normalerweise brausen die Bienen kurz auf, wenn sich die Sache etwas beruhigt hat dann bringe ich das Flugloch wieder in die Ausgangsposition.

    @ Heinz
    Danke für den Tipp mit der Abendsbehandlung, hat viele Vorteile würd ich sagen...
    Grüsse!

  3. #3

    Registriert seit
    07.04.2009
    Ort
    Mittelösterreich-NÖ
    Beiträge
    27
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: AS und Fluglochverengung

    Hallo,

    warum soll das Flugloch offen sein wegen der Luftzirkulation oder damit die Bienen schnell raus können - oder beides?
    Ich verwende die Fluglochkeile aus Kunststoff, die auf der einen Seite offen sind und auf der anderen Seite gelocht.
    In die gelochte Seite schneide ich ca 2cm aus und verwende diese Seite nach dem Abschleudern.
    Somit ist das Flugloch eingeengt, Luftzirkulation ist aber gegeben.
    mfg

  4. #4

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.160
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: AS und Fluglochverengung

    Zitat Zitat von meihja
    warum soll das Flugloch offen sein wegen der Luftzirkulation oder damit die Bienen schnell raus können - oder beides?
    Genau wegen beidem. Es könnte ja sein, dass eine Überdosierung vorliegt und dann sollen deine Damen möglichst schnell an die frische Luft gelangen können - ohne Panik als Duisburg.
    Und um eine mögliche Überdosierung vorzubeugen sollte das Flugloch zur Luftzufuhr offen sein.

  5. #5

    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    bei Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    493
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    40
    Thanked in
    Bedankt : 35
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 1

    Re: AS und Fluglochverengung

    Hallo,
    zur Behandlung wird bei mir das Flugloch auf der ganzen Breite aufgemacht, und der Gitterboden logischerweise zu. Ich dneke, wenn es da drin nach AS stinkt, will da keinen Biene zum räubern rein ;-) Bei mir wird Morgends mit der Behandlung gestartet.
    MfG Jeffrey

  6. #6
    albert
    Gast

    Re: AS und Fluglochverengung

    Zitat Zitat von Jeffrey
    Ich denke, wenn es da drin nach AS stinkt, will da keinen Biene zum räubern rein
    Genau so ist es - aber nur bei standfremden Bienen. Aber vorsicht: Die Konzentration lässt nach und dann sollte schon die Größe des Flugloches überdacht werden. Ebenfalls, wenn mehrere Völker gleichzeitig nebeneinander behandelt werden, dann wäre ich auch eher vorsichtig. Dort stinkt', da stinkt's, also ist es der Biene egal zu welchem Gestank sie fliegt.

    LG
    Albert

  7. #7
    Avatar von Norbee81
    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    St.Georgen im Attergau
    Beiträge
    1.440
    Imker seit
    2001
    Rähmchenmaß
    448 x 285, 42 x 22
    Danke Thanks Given 
    24
    Danke Thanks Received 
    66
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 0

    Re: AS und Fluglochverengung

    Hallo!

    Für die, die einen offenen Gitterboden verwenden habe ich eine Empfehlung.
    Auch während der AS Behandlung kann das Flugloch beliebig klein gehalten werden. Dafür lässt man einfach das Abdeckbrett hinten weg, wenn das Gitter von unten verschlossen wurde.

    Bei anderer Konstruktion des Gitterbodens wird einfach nicht das gesamte Gitter abgedeckt, etwa 2 cm über die Bodenbreite können frei bleiben.

    So haben die Völker wenig Stress das Flugloch zu verteidigen und die AS kann dann nach und nach ausströmen. Bei angepasster Dosierung ist hier keine schlechtere Wirkung der Säure zu erwarten.

    Gruß
    Norbert
    Biene: Buckfast, Carnica. Beute: Kompatibles Beutensystem Dadant, Zander. Stände: Wald/Auwald 500m - 800m ü.A.

  8. #8

    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    bei Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    493
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    40
    Thanked in
    Bedankt : 35
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 1

    Re: AS und Fluglochverengung

    Hallo,
    mit hinten offen lassen behbst Du aber nicht den Engpass am Flugloch bei schnellraus, weil doch zuviel Säure. Außerdem können die Bienen dort nicht aktiv fächeln.
    MfG Jeffrey

  9. #9
    albert
    Gast

    Re: AS und Fluglochverengung

    Na vielleicht sollte man auch daran denken, richtig zu dosieren. Dann wären viele dieser Überlegungen hinfällig.

    LG
    Albert

  10. #10

    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    bei Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    493
    Imker seit
    2004
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    40
    Thanked in
    Bedankt : 35
    Tops
    Erhalten: 41
    Vergeben: 1

    Re: AS und Fluglochverengung

    Hallo,
    es kommt natürlich auf die Anwendung an, aber ich verwende die Mot Variant, da gibt es keine Überlegungen zur Dosierung. ca. 30 ml pro Zarge, und dann oben rein in die Leerzarge. der Rest passiert dann von alleine. Wobei ich auch denke, dass es bei richtiger Anwendung nicht so schlimm sein sollte, wie das Flugloch genau ist. ich habe halt bisher noch keine schlechten Erfahrtungen damit gemacht, das Flugloch ganz zu öffnen und es noch nicht mit eoingeengtem Flugloch probiert, warum sollte ich auch ein Risiko eingehen, wenn es so funktioniert. Also wie gesagt, inwiefern es mit geschlossenem Flugloch schlechter ist, weiß ich nicht.
    MfG Jeffrey

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.