Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: ***** und mögliche Risiken!

  1. #1
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.185
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.483
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.850
    Vergeben: 2.400

    ***** und mögliche Risiken!

    Bisher habe ich von ***** stets sehr positiv gesprochen, langsam aber sicher muss ich nun meine Meinung revidieren. Dieses Mittel mag zwar ein sehr gutes Bienenpflegemittel sein, da dies in den meisten Fällen jedoch als Milbenbekämpfungsmittel zum Einsatz kommt, könnte dies durchaus ein Schuss ins eigene Knie werden.

    Nun folgendes: Als Bioimker habe ich natürlich besondere Verpflichtungen, nicht nur muss jeder Eingriff ins Bienenvolk dokumentiert werden, sondern auch genaueste Aufzeichnungen notwendig was füttern und allfällige Behandlungen betrifft. Geplant war, dass ich im heurigen Jahr das Bienenpflegemittel ***** zumindest bei den Ablegern zum Einsatz zu bringen. Bedenken bräuchte ich keinerlei zu haben, ist ***** dich im InfoXgen Katalog als Bienenpflegemittel ausgewiesen.

    Sebastians mahnende Worte im Bienenforum ließen mich jedoch aufhorchen und deswegen nahm ich mit Fr. DI Lieber von InfoXgen Kontakt auf. Auch sie bestätigte mir schriftlich, dass hier keinerlei Bedenken wären, unisono auch Austria Bio Garantie. Ganz anders jedoch Bio Austria und dessen Bioberater DI Franz Schrammel. Gestern machte sich DI Schrammel auf die weite Reise zu mir ins Schmidatal um die ***** Frage aus genaueste zu erörtern. Der langen Rede kurzer Sinn: Bei mir käme dieses Mittel schlicht und einfach zur Milbenabwehr zum Einsatz, was mir allergrößte Probleme bereiten könnte. Probleme deswegen, weil nicht bekannt ist was in ***** tatsächlich drinnen ist. Erst wenn dies alles bekannt ist und ***** als Medikament zugelassen ist, darf ich als Bioimker dieses Mittel zum Einsatz bringen. Besonders verwunderlich bei dieser ganzen Sache ist, dass mir die von InfoXgen fix zusagten Analysen aus welchen Gründen auch immer vorenthalten wurden.

    Ich darf mich hier bei Sebastian für seine stets mahnenden Worte, aber auch bei DI Franz Schrammel für seine restlose Aufklärung ganz besonders höflich bedanken.

    Josef

  2. #2
    Avatar von xmike13
    Registriert seit
    13.12.2009
    Ort
    1140
    Alter
    46
    Beiträge
    809
    Imker seit
    2008
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 6
    Tops
    Erhalten: 8
    Vergeben: 0

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen: Ob Bio oder nicht, solange dürfen wir es nicht im Bienenstock anwenden, da wir ob Bio oder nicht ein Lebensmittel produzieren / in Verkehr bringen..... auch wenn die versprochenen Wirkungen / Veträglichkeiten sehr wünschenswert wären.

    lg
    mike
    PS: dank an Josef für die Mühe / ehrlichen Worte und überstürzen wir nichts, das nächste Bienenjahr kommt bestimmt.
    lg
    mike


    Schleudern aber nicht Verschleudern....

  3. #3

    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    195
    Imker seit
    1996
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    7
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 5
    Vergeben: 0

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Besonders verwunderlich bei dieser ganzen Sache ist, dass mir die von InfoXgen fix zusagten Analysen aus welchen Gründen auch immer vorenthalten wurden.
    Auf der HP von InfoXgen steht unter "Neuanmeldung":
    Interessierte Unternehmen melden sich beim Verein InfoXgen und schließen zur Listung der Produkte auf der Homepage und im Betriebsmittelkatalog für die Biologische Landwirtschaft in Österreich einen Vertrag mit der InfoXgen ab.

    Weiters ist direkt darunter eine "Zusicherungserklärung" zu finden.
    Aufnahme in die Datenbank erfolgt aufgrund der Angaben, die das Unternehmen gegenüber der InfoXgen gegeben hat. Für die tatsächliche Sachlage kann keine Haftung übernommen werden.

    Damit wird möglicherweise klar, warum InfoXgen keine eigenen Analysen vorlegen kann.

    Alfred

    edit:
    Fr. DI Lieber von InfoXgen Kontakt auf. Auch sie bestätigte mir schriftlich, dass hier keinerlei Bedenken wären, unisono auch Austria Bio Garantie.
    Austria Bio Garantie ist eine Trägerorganisation von InfoXgen.
    Also sind die beiden irgendwie verwandt oder verheiratet.

  4. #4
    Avatar von Marcel
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Ried im Innkreis (OÖ)
    Beiträge
    1.778
    Imker seit
    2001
    Wanderimker
    Austria
    Rähmchenmaß
    Langstroth
    Danke Thanks Given 
    79
    Danke Thanks Received 
    447
    Thanked in
    Bedankt : 211
    Tops
    Erhalten: 217
    Vergeben: 27

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    und ich habe mir schon überlegt, ein paar Tücher auszuprobieren.....
    ich hatte schon immer größte Bedenken und auch der Preis ist relativ hoch.

    Danke Josef für die Infos,
    also ich lasse mal die Finger weg bis man wirklich weiß was da drinnen ist.

    lg

  5. #5
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.185
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.483
    Danke Thanks Received 
    7.995
    Thanked in
    Bedankt : 5.113
    Tops
    Erhalten: 3.850
    Vergeben: 2.400

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Zitat Zitat von Massivholz-Tischler
    Aufnahme in die Datenbank erfolgt aufgrund der Angaben, die das Unternehmen gegenüber der InfoXgen gegeben hat. Für die tatsächliche Sachlage kann keine Haftung übernommen werden.

    Genau dies ist der springende Punkt Alfred! InfoXgen hat (angeblich) überhaupt kein eigens Labor, weswegen sie die auf die Angaben der Hersteller angewiesen sind. Und, warum werden fix zugesagte Analysen plötzlich doch nicht übermittelt?

  6. #6

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.163
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Na also, da waren die mahnenden Worte vom Sebastian trotz vieler Unkenrufe genau richtig. Danke dafür.
    Ich war auch schon scharf am Überlegen, ***** in 1 Woche einmal zu probieren, aber angesichts dieser Info - auch wenn ich kein Bioimker bin - warte ich noch Genaueres ab!
    Einstein ist gefordert, das zu klären - ich hoffe, er schmollt nicht allzusehr...

  7. #7
    Avatar von xmike13
    Registriert seit
    13.12.2009
    Ort
    1140
    Alter
    46
    Beiträge
    809
    Imker seit
    2008
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 6
    Tops
    Erhalten: 8
    Vergeben: 0

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Auch ich wollte diese Woche 4 Ableger damit behandeln und meine Erfahrungen berichten, aber aufgrund dieses Kenntnisstandes wird dieser Test aufs nächste Jahr verschoben.
    Ich hoffe für uns alle, Einstein nimmt diese Hürde, das sollte nichts mit Befindlichkeiten zu tun haben sondern wird mit Produktsicherheit umschrieben.

    lg
    mike
    lg
    mike


    Schleudern aber nicht Verschleudern....

  8. #8
    Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Obersiebenbrunn
    Alter
    50
    Beiträge
    1.707
    Imker seit
    2009
    Wanderimker
    teils
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt 12
    Danke Thanks Given 
    10
    Danke Thanks Received 
    74
    Thanked in
    Bedankt : 43
    Tops
    Erhalten: 62
    Vergeben: 4

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Zitat Zitat von Reinhard
    Einstein ist gefordert, das zu klären - ich hoffe, er schmollt nicht allzusehr...
    Das hoffe ich auch. Er muss eben akzeptieren, dass ***** wie alle anderen Varroa-Mitteln auch eine reguläre Zulassung braucht.
    Das ist kein Spaziergang - aber auch keine Hexerei. Wenn er professionelle Hilfe benötigt, kann ich ihm gerne Stellen nennen, die sich da auskennen.

    lg,
    Sebastian
    Schwarm drüber!

  9. #9
    Avatar von lupi
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    480
    Imker seit
    2002
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    10
    Danke Thanks Received 
    2
    Thanked in
    Bedankt : 2
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 3

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Zitat Zitat von drohne
    ... Probleme deswegen, weil nicht bekannt ist was in ***** tatsächlich drinnen ist. Erst wenn dies alles bekannt ist und ***** als Medikament zugelassen ist, darf ich als Bioimker dieses Mittel zum Einsatz bringen...
    Das dürfte wohl nicht nur für BioImker zutreffen.

    Schön daß der Josef doch noch zur Einsicht gekommen ist! Superr

    Hoffe daß sich die Lage nun etwas entspannt und sich die Mods auch bald mal wieder zu Wort melden...
    Grüsse!

  10. #10

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.163
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: ***** und mögliche Risiken!

    Zitat Zitat von lupi

    Hoffe daß sich die Lage nun etwas entspannt und sich die Mods auch bald mal wieder zu Wort melden...
    Also bitte! Welche Moderatoren meinst du denn, die sich nicht zu Wort gemeldet haben?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit *****
    Von Bienenwerkstatt im Forum Arbeiten im Juli
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 08:17
  2. Sammelbestellung *****
    Von einstein im Forum Arbeiten im Juli
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 15:56
  3. Restentmilbung mit *****
    Von einstein im Forum Arbeiten im Dezember
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 22:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.