Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Offene Böden - wie arbeite ich im Winter damit ?

  1. #11
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.809
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.839
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.408
    Vergeben: 2.090
    Zitat Zitat von jomasch67
    Ich habe ebenfalls einfache, nicht isolierte Holzbeuten im Einsatz und überwintere problemlos mit offenem Boden. (Sowohl bei 1- als auch bei 2-Raum überwinterten Völkern!)
    Und das in Brixlegg in Tirol! :shock: Darf ich fragen Johannes in welcher Meereshöhe sich in etwa der -die- Bienenstände befinden.

    [quote:1qss97je]Zitat bienudo

    Ich kenne Imker, die lassen die volle Flugbreite auch
    im Winter offen, das geht auch.
    [/quote:1qss97je]

    Offenbar haben diese Bienen Gene von den Eisbären in sich.:lol: Spaß beiseite meine Herren, beim besten Willen kann kann ich mir nicht vorstellen, dass meine Bienen darunter keinen Schaden erleiden würden. Warum: die volle Fluglochbreite ist offen und zusätzlich noch den offenen Boden dürfte meines Erachtens doch zuviel des guten sein.

    Sollte mich einmal der Rappel reiten und die obligaten Ausfälle nicht mehr zutreffen, werde ich sehr gerne einen Testversuch machen. Man lernt bekanntlich niemals aus.

    Hat bitte noch jemand eine Meinung, oder bereits Erfahrung zu diesem Thema?

  2. #12

    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Brixlegg
    Beiträge
    27
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    Zitat Zitat von drohne
    Darf ich fragen Johannes in welcher Meereshöhe sich in etwa der -die- Bienenstände befinden
    Meine Bienenstände befinden sich in einer Meereshöhe von etwa 600m :!:

    Zitat Zitat von drohne
    Und das in Brixlegg in Tirol!
    Ja. Aber das Klima bei uns ist nicht so rauh wie du vielleicht annimmst :-)

    MfG Johannes

  3. #13
    Moderatorin Avatar von Verena Hagelkruys
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Stockerau, Fahndorf bei Hollabrunn
    Beiträge
    3.230
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    viele
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    67
    Danke Thanks Received 
    366
    Thanked in
    Bedankt : 137
    Tops
    Erhalten: 225
    Vergeben: 56
    Hallo,

    ich habe bei einer Versammlung von einem Imkerskollegen gehört, das wenn man mit offenem Boden überwintert, das der Futterverbrauch durch die zusätzliche Wärmeleistung, ansteigt. Stimmt das ?
    ____________________________
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer


    Wer mehr über mich und meine Imkerei erfahren möchte - Gefällt mir auf
    https://www.facebook.com/honigco<br ...ww.honig.co.at


  4. #14

    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Brixlegg
    Beiträge
    27
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    Zitat Zitat von Sybill
    ich habe bei einer Versammlung von einem Imkerskollegen gehört, das wenn man mit offenem Boden überwintert, das der Futterverbrauch durch die zusätzliche Wärmeleistung, ansteigt. Stimmt das ?
    Ich nehme an, daß das stimmt und etwas mehr Futter verbraucht wird. Wenn man aber bedenkt, daß der Futterverbrauch im Winter vergleichsweise gering ist, fällt das praktisch nicht auf.

    MfG Johannes

  5. #15
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.809
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.839
    Danke Thanks Received 
    7.064
    Thanked in
    Bedankt : 4.488
    Tops
    Erhalten: 3.408
    Vergeben: 2.090
    Zitat Zitat von Sybill
    Hallo,

    ich habe bei einer Versammlung von einem Imkerskollegen gehört, das wenn man mit offenem Boden überwintert, das der Futterverbrauch durch die zusätzliche Wärmeleistung, ansteigt. Stimmt das ?
    Genau das ist der springende Punkt Sybill :!:

    Logisch müssen die Bienen mehr heizen und haben somit einen bewiesenen -siehe Dr. Claudia Bentzien Ökologisch Imkern- höheren Futterverbrauch. Dieses mehr an Futter belastet natürlich die Kotblase enorm. Wenn nun die Bienen infolge eines langen und strengen Winter nicht raus können, wäre Nosema ziemlich sicher. Aber wie gesagt, sag niemals nie und ein Versuch soll mich nicht reuen.

    @ Jomasch 67

    Dankeschön!

    Ich überwintere auf 500m, aber da geht es bei winterlichen Oststürmen oft ziemlich rauh her.

  6. #16

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Offene Böden

    Du hast immer den Vorteil, daß Du nie Kondenswasser hast, das Gemüll fällt raus und Du kannst immer die Wabengassen kontrollieren.
    Ich habe seit der Umstellung auf unten offene Beuten in der Gesamträhmchenfläche nie mehr Probleme mit Schimmel.
    Das Gitter sollte unbedingt aus ALU bestehen und unten genagelt und geklebt werden, wegen "Aufstellen der Ränder" bzw. Verletzungsgefahr der Bienen.

    Es gibt einen Nachteil: die Völker sind alle im Frühjahr wesentlich früher dran und daher zur selben Zeit wie Völker mit Unterboden - ohne Gitter daher wesentlich "stärker" Du muß daher achten, daß Du genug Platz gibst!!!!

    Ich imkere nur mehr mit Beuten unten offen mit Gitter, weil auch beim Transport keinerlei Gefahr durch Verbrausen besteht - dies kann Dir bei normalen Beuten, wenn Du wanderst, schon passieren.
    Gruß Albert

  7. #17

    Registriert seit
    03.12.2007
    Ort
    Dienstweiler/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    145
    Imker seit
    2007
    Heimstand
    Dienstweiler
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Deutsch Normal
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0
    Auch ich habe mir Beuten mit offenen Boden gebaut - einfach weil es in der neuen Imkerliteratur, die ich mir angeschafft hatte, als fortschrittlich gilt. Gemerkt habe ich mir den Spruch: "Bienen mögen es unten kalt und oben warm." Offene Böden sorgen für bessere Durchlüftung, weniger Schimmel und Kondenzwasser. Ich las irgendwo, man habe Experimente mit Bienen im Kühlhaus angestellt, sie sollen Temperaturen bis minus 80 Grad ausgehalten haben.
    Gut finde ich auch, dass die Milben aus der Beute herausfallen und nicht wieder hochklettern können.

    joachim

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Desinfektion - Beuten/Böden
    Von Fabian im Forum Arbeiten im März
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 18:06
  2. Suche Breitwabenzargen und Böden
    Von pfannie im Forum Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 21:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.