Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ungesiebter Honig

  1. #1

    Registriert seit
    02.05.2010
    Alter
    78
    Beiträge
    157
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Ungesiebter Honig

    Eine Bekannte von mir, deren Bienen ich betreue, möchte den Honig (nur Eigenbedarf) ungesiebt belassen. Die Bienen werden außer mit AS nicht chemisch behandelt. Spricht irgend etwas gegen das Nichtsieben?

    Wilhelm
    Cumprimentos!

  2. #2
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.310
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.511
    Danke Thanks Received 
    8.045
    Thanked in
    Bedankt : 5.140
    Tops
    Erhalten: 3.867
    Vergeben: 2.425

    Re: Ungesiebter Honig

    Zitat Zitat von ApisIberica
    Spricht irgend etwas gegen das Nichtsieben?
    Nein, überhaupt nicht, ist ja alles Natur pur!

    Josef

  3. #3
    Avatar von Norbee81
    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    St.Georgen im Attergau
    Beiträge
    1.440
    Imker seit
    2001
    Rähmchenmaß
    448 x 285, 42 x 22
    Danke Thanks Given 
    24
    Danke Thanks Received 
    66
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 0

    Re: Ungesiebter Honig

    Hallo!

    Wenn kein Sieb verwendet wird, schwimmen einfach nur mehr Wachsteile oben auf.
    Werden diese Wachsteile großzügig und vorsichtig abgeschöpft, dann meine ich dass kaum ein Unterschied zum gesiebten Honig ist.

    Allerdings stellt es kaum einen zusätzlichen Aufwand dar, wenn ein Sieb verwendet wird.

    Gruß
    Norbert
    Biene: Buckfast, Carnica. Beute: Kompatibles Beutensystem Dadant, Zander. Stände: Wald/Auwald 500m - 800m ü.A.

  4. #4

    Registriert seit
    02.05.2010
    Alter
    78
    Beiträge
    157
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Ungesiebter Honig

    Zitat Zitat von Norbee81
    Allerdings stellt es kaum einen zusätzlichen Aufwand dar, wenn ein Sieb verwendet wird.
    Das freilich nicht, aber sie möchte es eigens so haben - ungesiebt. Ich finde es auch gar nicht schlecht, sogar besser. Vorausgesetzt, das Wachs ist einwandfrei - unbebrütet und vor allem rückstandsfrei. In "meinem 1. Imkerleben" habe ich immer gesiebt; aber da habe ich den Honig auch teilweise vermarktet - und der imkerlich unwissende Kunde will halt nicht, daß da was rumschwimmt im Honig.

    Wilhelm
    Cumprimentos!

  5. #5

    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    32
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Ungesiebter Honig

    Wir lassen den Honig eine Weile(ca 10 Tage) stehen, schöpfen das Gröbste ab(Futterhonig) und sieben dann schon nach 10 Tagen; dann sind ja die wertvollen Wachs& Polleninhaltsstoffe schon in den Honig übergegangen.Heuer sind sehr viele wertvolle Pollen im Frühjahrs-Honig.
    Ich hoffe @Drohne kommt mal mit dem Refraktometer und misst den Wassergehalt meines Honigs.
    mfg.Imkerfamilie Wilma&Peter&Andreas
    http://wilma.spacequadrat.de/wordpress/
    Verein Fahndorf IM Josef Fleischhacker
    http://www.bio-bienengarten.com

  6. #6

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.163
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: Ungesiebter Honig

    Zitat Zitat von Andy
    Ich hoffe @Drohne kommt mal mit dem Refraktometer und misst den Wassergehalt meines Honigs.
    Wieso misst du den erst jetzt, wo du schon geschleudert hast? Was machst du, wenn er zu hoch ist? Den Wassergehalt musst du VOR der Schleuderung messen, da kannst du immer noch rechtzeitig entscheiden, ihn den Bienen zur Reduzierung zu lassen. Aber jetzt.... :huh

  7. #7
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.310
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.511
    Danke Thanks Received 
    8.045
    Thanked in
    Bedankt : 5.140
    Tops
    Erhalten: 3.867
    Vergeben: 2.425

    Re: Ungesiebter Honig

    Zitat Zitat von Andy
    Ich hoffe @Drohne kommt mal mit dem Refraktometer und misst den Wassergehalt meines Honigs.
    Wenn drohne käme und er einen erhöhten Wassergehalt feststellen würde, wäre entweder er selbst, oder auch sein armer Refraktometer Schuld an diesem Dilemma, nie jedoch der/die Imkerin die den passenden Zeitpunkt nicht erwarten kann.

    Josef

  8. #8

    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    32
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Ungesiebter Honig

    Zitat Zitat von Reinhard
    Wieso misst du den erst jetzt, wo du schon geschleudert hast? Was machst du, wenn er zu hoch ist? Den Wassergehalt musst du VOR der Schleuderung messen, da kannst du immer noch rechtzeitig entscheiden, ihn den Bienen zur Reduzierung zu lassen. Aber jetzt.... :huh
    hmm, ja natürlich.klar.Da aber der Honig vor der Scheuderung verdeckelt war stimmt der Wassergehalt sicher auch wenn @JOSEF den Weg aus Zeitgründen zu uns nicht findet.Verdeckelter Honig ist fertig und haltbar.Der geschleuderte Frühjahrshonig schmeckt sehr zitronig und fruchtig und ist sehr gehaltvoll.
    @Wilma

    @Josef!Das passt schon;mittlerweile haben wir schon einige Imker-Erfahrung und können schon selber die Verantwortung übernehmen;ich bin gegen Schuldzuweisungen,was soll der seltsame Unterton; wir sind freundschaftlich verbunden und hoffen auf gute Zusammenarbeit.
    mfg.Imkerfamilie Wilma&Peter&Andreas
    http://wilma.spacequadrat.de/wordpress/
    Verein Fahndorf IM Josef Fleischhacker
    http://www.bio-bienengarten.com

  9. #9
    Avatar von Norbee81
    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    St.Georgen im Attergau
    Beiträge
    1.440
    Imker seit
    2001
    Rähmchenmaß
    448 x 285, 42 x 22
    Danke Thanks Given 
    24
    Danke Thanks Received 
    66
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 0

    Re: Ungesiebter Honig

    Hallo!
    Zitat Zitat von ApisIberica
    aber sie möchte es eigens so haben - ungesiebt. Ich finde es auch gar nicht schlecht, sogar besser.
    Für den Eigenverbrauch oder aufgeklärte Kunden finde ich das auch nicht schlecht.

    :arrow: Wenn ich Waben mit dem Heißluftfön entdeckle, dann kann ich 20 Zargen schleudern ohne das Sieb zu reinigen. Mit dieser Methode gelangen also sehr wenig Wachsteilchen in den Honig, das abschöpfen ist aber für ein schaumfreies Produkt unumgänglich.

    Gruß
    Norbert
    Biene: Buckfast, Carnica. Beute: Kompatibles Beutensystem Dadant, Zander. Stände: Wald/Auwald 500m - 800m ü.A.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 22:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.