Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Interessantes über Blütenpollen

  1. #1
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.214
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.492
    Danke Thanks Received 
    8.000
    Thanked in
    Bedankt : 5.116
    Tops
    Erhalten: 3.857
    Vergeben: 2.404

    Interessantes über Blütenpollen

    Wohl jeder hat schon einmal einer Biene die auf einer Blüte mit dem Einsammeln des Blütenstaubes beschäftigt war, zugschaut. Diesen Blütenstaub nennt der Fachmann Pollen und dies sind die männlichen Keimzellen der Blüten. Unsere Bienen tragen beim einsammeln von Blütennektar unbewußt den Blütenpollen von Blüte zu Blüte und sorgen so zur Bestäubung der Blüten. Ferner sammeln unsere Bienen aber auch den Pollen um damit ihre jungen Bienenlarven mit wertvollen Eiweiß zu versorgen. Unter Zugabe von Nektar, kneten sie Millionen der mikroskopisch kleinen Pollenkörnchen zu Granulatartigen Kügelchen, die sie mit den Körbchen ihrer Hinterbeine in unsere Bienenstöcke heim tragen.

    Wissenschaftler haben bereits schon sehr lange den hohen Wert des Blütenpollens festgestellt. Führend auf dem Gebiet der Pollenforschung sind französische, schwedische und vor allem russische Gelehrte. Von den Imkern wurde ein Weg gefunden, um den Pollensammlerinnen einen Teil der Pollenladungen abzunehmen. Etwa ein Zehntel des von unseren Bienen gesammelten Blütenpollen kann problemlos geerntet werden, ohne unsere wertvollen Bienen zu schädigen.

    Was der Blütenpollen enthält.

    Bei den folgenden Informationen stütze ich mich vor allem auf die Bücher „Heilwerte aus dem Bienenvolk“ von Herold und „Die wunderbaren Eigenschaften des Pollens“ von Alin Caillas.

    Pollen enthält vor allem viele wichtige Grundstoffe, die einen großen Wert für unseren Stoffwechsel haben. Diese Stoffe sind notwendig, um unseren Körper die Gesundheit zu erhalten und ihn vor Mangelschäden jeder Art zu schützen. Wichtiger aber als die vielen Einzelbestandteile ist das harmonische Zusammenspiel der Grundstoffe. Da unsere fleißigen Bienen vom Frühling bis zu Herbst die verschiedenartigsten Blüten besuchen, kann Pollen in Farbe, Form und Zusammensetzung, natürlich sehr große Unterschiede aufweisen. Pollen besteht zu etwa 25 % aus Proteinen, dass sind wertvolle stickstoffhaltige Eiweißsubstanzen. Davon sind 15-20 % Aminosäuren, für unser Leben äußerst wichtige ungesättigte Fettsäuren. Der Pollen besteht weiters zu etwa 40 % aus Kohlehydraten, ferner aus Vitaminen und aus Antibiotischen Stoffen.

    Folgende Vitamine wurden in Blütenpollen nachgewiesen:

    B 1 (Thianin, Aneurin), wichtig bei Nerven-, Stoffwechselstörungen ...
    B 2 (Riboflavin, Lactoflavin), hohe Bedeutung für Wachstum, Wundheilung, Nervenentzündung ...
    B 3 (Panthodensäure), versorgt die Haut, stärkt die Nerven, reguliert die Verdauung ...
    B 5 und PP, sie wirken gegen Gleichgewichtsstörungen,
    B 6 (Pyridoxin) dieses wichtige Vitamin fördert das Wachstum und bekämpft die Blutarmut
    Ferner wird in Blütenpollen nachgewiesen:
    Vitamin A (Retinol),
    Vitamin C (Ascorbinsäure),
    Vitamin H (Bicotin),
    Vitamin E (Tocopherol)

    Wie nimmt man nun Blütenpollen zu sich:

    Ein gehäufter Kaffeelöffel voll, aufgelöst in Milch, Joghurt, oder in Ihr Müsli eingerührt, sollte man etwa zwei Stunden aufquellen lassen. Dies damit sich die sehr harte uns zähe Schale öffnet. Blütenpollen regelmäßig gegessen, genügen um eine Verbesserung des Allgemeinzustandes zu bewirken. Auch Pollen pur oder auf ein Honigbrot gestreut, ist eine überaus wertvolle Bereicherung der Nahrungsaufnahme, obendrein schmeckt dies wertvolle Produkt direkt aus der Natur wirklich vorzüglich!

    LG Josef

  2. #2
    Avatar von Verena Hagelkruys
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Stockerau, Fahndorf bei Hollabrunn
    Beiträge
    3.170
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    viele
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    73
    Danke Thanks Received 
    380
    Thanked in
    Bedankt : 142
    Tops
    Erhalten: 235
    Vergeben: 58
    Hallo,

    ich habe heute wiedermal in meinen Unterlagen gestöbert und dabei gelesen, das Blütenpollen auch als Nahrungsergänzungsmittel für Kinder und Jugendliche ideal sind.

    Bei der Kinderernährung soll man generell darauf achten, künstliche Nahrungsmittel zu reduzieren und den Anteil an Vollkornprodukten, Obst und Gemüse, Milchprdukten und damit auch Honig und Blütenpollen zu steigern.
    Oft haben Kinder Gusto auf Zuckerprodukte, das kann daraufhinweisen, das das Kind einen Vitamin B 1 Mangel hat. Zucker entzieht dem Körper dieses Vitamin und verstärkt damit diesen Effekt. Blütenpollen kann hier entgegenwirken. Auch ist das im Pollen enthaltene Kazium und Phosphor sehr gut für den Knochenbau und auch für gesunde Zähne.

    Natürlich gilt das nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch sportlich aktive Menschen und besonders auch ältere Menschen können von diesen Eigenschaften profitieren.
    ____________________________
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer


    Wer mehr über mich und meine Imkerei erfahren möchte - Gefällt mir auf
    https://www.facebook.com/honigco<br ...ww.honig.co.at


  3. #3
    Avatar von steirer
    Registriert seit
    17.08.2009
    Ort
    Deutschlandsberg
    Beiträge
    317
    Imker seit
    2005
    Heimstand
    Eibiswald
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Interessantes über Blütenpollen

    Ja lese gerade darüber auf der cd rom die Medizin aus dem Bienenvolk Auch Apitherapie genant.Einfach genial Was da drin steht Superl

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.