Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Königinnenzucht mit der Lagerbeute

  1. #1
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.890
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.290
    Danke Thanks Received 
    7.750
    Thanked in
    Bedankt : 4.944
    Tops
    Erhalten: 3.786
    Vergeben: 2.318

    Königinnenzucht mit der Lagerbeute

    Diese Methode ist meiner Meinung nach die am weitaus angenehmsten und vollkommen mühelos durchzuführen. Um zur Brut zu gelangen, braucht man hier keine schweren Honigräume abheben und der Wärmehaushalt ist als sehr gut zu bezeichnen. Was ich jedoch als ausgesprochen angenehm empfinde, ist die Tatsache, dass man dieses Pflegevolk ständig und sehr leicht mit Verdeckelter Brut versorgen kann.

    Die in unserem Betrieb verwendete Lagerbeute ist natürlich selbst angefertigt, hat für die Bienen ein sehr angenehmes Anflugbrett, wie alle unsere Beuten einen hohen Boden, eine ständige Futtermöglichkeit und kann 20 ÖBW fassen.





    Welches Volk als Pflegevolk im Frühjahr in diese Beute umlogiert wird, wird durch ein sehr strenges Ausleseverfahren ermittelt. Das Volk selbst darf natürlich keinerlei Krankheitsanzeichen aufweisen und sehr Volksstark sein. Die Mama, die Bienen und das vorhandene Brutnest muß natürlich allen wichtigen Anforderungen entsprechen. Mit Anforderungen verstehe ich folgendes: einwandfreies und nahezu lückenloses Brutnest, der Putztrieb muß überdurchschnittlich sein und keine Stecher oder nervöse Bienen beherbergen. Selbstverständlich werden auch die Stockkarten zur Bewertung herangezogen.

    Wenn nun dieses Pflegevolk ermittelt ist, wird es im zeitigen Frühjahr in eben diese Lagerbeute einlogiert, ständig gefüttert und besonders warm gehalten. In der Folge wird nun dieses Volk laufend mit Verdeckelter Brut aus anderen Völkern verstärkt, dies geht solange, bis sich 20 Brutwaben in der Beute befinden. Selbstverständlich müssen sich in der Folge, also bis zum Ende der Zuchtserien, ständig diese 20 Brutwaben zur Verfügung stehen. Jeder Platz in der Beute, selbst im hohen Boden befinden sich Unmengen von Bienen, man kann durchaus davon ausgehen, dass sich in diesem Pflegevolk mindestens 100.000 bis 120.000 Bienen befinden. Alleine schon diese Tatsache gewährleistet eine optimale Pflege sämtlicher Zuchtserien

    Nun zur ersten Zuchtserie im Weiselrichtigen Pflegevolk: Um die Volksharmonie und die Mama möglichst lange im Pflegevolk zu erhalten, starten die ersten beiden Zuchtserien im Weiselrichtigen Volk. Die Mama wird lediglich einige Stunden vor Zugabe der ersten Weiselzellen in eine Wabentasche gesperrt und ganz an den äußersten Rand verfrachtet. Sie wird also ab jetzt von den übrigen Waben ferngehalten. Dieses fernhalten suggeriert den Bienen eine gewisse Eingeschränktheit. Wie vorhin erwähnt, kommt nach einigen Stunden die erste Zuchtserie in das Pflegevolk, jedoch auf der anderen Seite der Beute. Diese Serie kommt also möglichst weit von der Königin entfernt in das Pflegevolk.

    Wenn nun die ersten Weiselnäpfchen angeblasen sind, bekommt die Mami eine neue Wabe in die Wabentasche und eine weitere Zuchtserie wird in dieses Weiselrichtige Volk eingebracht. Diese einbringen der zweite Serie bringt mir auf angenehme Weise zusätzlich Best gepflegte Königinnen.

    Zucht im Weisellosen Pflegevolk: nachdem die zweite Serie im Weiselrichtigen Volk beendet ist und die frisch verdeckelten Weiselzellen entnommen wurden, kommt nun auch die Mami inkl. der Wabe in der Wabentasche aus dem Pflegevolk. Da dies natürlich eine sehr tüchtige und erprobte Königin ist, kann man mit dieser durchaus noch einen sehr guten Ableger erstellen.

    Nachdem nun die Königin und die letzte offene Brutwabe dem Pflegevolk entnommen wurde, ist dieses Volk hoffnungslos Weisellos, denn sämtliche ehemals offenen Brutwaben sind längst verdeckelt. Das Volk kann sich also aus eigener Kraft keine Königin mehr nachzüchten. Genau dieser Zustand war eigentlich mein ursprüngliches Ziel.

    Nun mache ich folgendes: unmittelbar nachdem die Königin entnommen wurde, kommen zwei Zuchtrahmen mit jeweils 24 frischen Weiselnäpfchen, jedoch noch ohne Larven in das Pflegevolk. Diese Rähmchen werden mit einer verdünnten warmen Honiglösung, natürlich aus eigener Imkerei, mit einem Zerstäuber ordentlich eingesprüht und dem Pflegevolk für etwa eine Stunde zum sorgfältigen säubern überlassen.

    Nun beginnen bereits die ersten Vorbereitungen zum umlarven. Sämtliche Utensilien wie Umlarvlöffel, Lampe, Tuch, Wasser und eine Sitzgelegenheit werden einige Meter neben dem Bienenstand bereitgestellt. Unmittelbar vor dem umlarven wird dem Zuchtvolk die vor vier Tagen eingehängte Brutwabe entnommen und auf seine Brauchbarkeit überprüft. Wenn alles bestens paßt, wird umgehend und zügig umgelarvt.






    Das umlarven selbst wird bei uns stets von jungen Händen durchgeführt, selbst mein nahezu neunjähriges Enkerl kann diese heikle Arbeit bereits problemlos und ohne Mühe durchführen. Ach ja, gelehrt und geübt wird natürlich stets mit Drohnenlarven.

    Im nächsten Schritt werden wir uns mit dem Verschulen der Weiselzellen beschäftigen.

    LG Josef

  2. #2
    Avatar von Beespace
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Ba-Wü
    Alter
    36
    Beiträge
    1.119
    Imker seit
    2017
    Heimstand
    am Dorf
    Rähmchenmaß
    Dadant
    Danke Thanks Given 
    241
    Danke Thanks Received 
    197
    Thanked in
    Bedankt : 145
    Tops
    Erhalten: 123
    Vergeben: 53

    AW: Königinnenzucht mit der Lagerbeute

    Guten Morgen Josef,

    2007 ist schon eine Weile her hast du die Königinnenzucht darin noch umgesetzt? Leider finde ich auch im anderen Thema keine Bilder deiner Lagerbeute mehr, hast du diese noch in Betrieb?
    Ich finde diese Art Beuten wenn man nicht wandern will/muss immer besser schon alleine was man damit alles anstellen kann ohne einen Honigraum wegheben zu müssen.
    Grüße
    Tom

  3. #3

    Registriert seit
    07.04.2020
    Ort
    82211 Herrsching
    Alter
    78
    Beiträge
    32
    Imker seit
    1992
    Heimstand
    Herrsching
    Rähmchenmaß
    Flachzargen 42x16,8 cm
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    27
    Thanked in
    Bedankt : 13
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    AW: Königinnenzucht mit der Lagerbeute

    Griasdi Josef,

    das ist aber wirklich interessant, und für die Imker jüngerer Entstehung nachahmenswert. Besonders im Hinblick sich mit einer hier dargestellten Königinzucht
    eine wirtschaftliche Imkerei zu betreiben. Dank dir dafür, wenn ich auch nur noch für meinen geringen Bestand Kö.-Zucht betreibe.

    Viele gute Grüsse vom Ammersee vom Imsenopa

  4. #4
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.890
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.290
    Danke Thanks Received 
    7.750
    Thanked in
    Bedankt : 4.944
    Tops
    Erhalten: 3.786
    Vergeben: 2.318

    AW: Königinnenzucht mit der Lagerbeute

    Zitat Zitat von Beespace Beitrag anzeigen
    ... hast du die Königinnenzucht darin noch umgesetzt? Leider finde ich auch im anderen Thema keine Bilder deiner Lagerbeute mehr, hast du diese noch in Betrieb?
    Selbstverständlich und nach wie vor arbeite nicht nur nach wie vor damit, sondern auch unsere Jungen haben solche Beuten im Einsatz. Mein im Heurogen Jahr im Einsatz gestandenes Prachtstück ist bereits geputzt und gereinigt, steht somit schon für die kommende Saison parat.

    In meinem persönlichen Fotoarchiv hab ich jede Menge sehr schöner Bilder, auch gibt es in diesem Forum Unmengen von Berichten und Beiträge, der kommende Winter dauert lange, ich werde gut brauchbares hier einfügen, ok.

    Josef

  5. The Following 2 Users Say Thank You to drohne For This Useful Post:

    Beespace (05.11.2020), Goldregen (05.11.2020)

  6. #5
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    41.890
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.290
    Danke Thanks Received 
    7.750
    Thanked in
    Bedankt : 4.944
    Tops
    Erhalten: 3.786
    Vergeben: 2.318

    AW: Königinnenzucht mit der Lagerbeute

    Hier ein sehr schöner Beitrag inkl. Fotos

    https://www.bienenforum.com/core/sho...ght=Lagerbeute
    J
    osef

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    Goldregen (05.11.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.