Wie Heute erst passiert, der erste Schnee in diesem Jahr ist soeben vom Himmel gefallen und brachte gleich eine riesige Menge mit sich. Dieser Neuschnee bedeckt nun unsere Bienenvölker mit wunderschönen und bis zu 40 cm hohen Hauberln. Natürlich wurden auch die Fluglöcher total verschneit. Unser Außenbienenstand in einer Waldreichen Gegend ist infolge der riesigen Menge frischen Schnees nahezu gänzlich unerreichbar.

Nun liebe Imkerfreunde, dieser lockere Schnee sollte keineswegs und unter allen Umständen weggeräumt werden, sondern sollte ruhig und Bedenkenlos dort liegen bleiben, wo ihm die Frau Holle hin brachte. Luftnot, oder allenfalls ein ersticken ist bei unseren Bienenvölkern eigentlich nicht möglich. Mir sind Bienenstände bekannt, die im Winter nahezu vollkommen eingeschneit sind, trotzdem diese immer wieder das kommende Frühjahr erleben.

Mit dem wegräumen des Schnees würde man allenfalls Erschütterungen und unnötigen Lärm verursachen.

LG Josef